Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Fenix TK 41

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Trustfire Taschenlampen
Review Fenix TK 41 mit XM-L LED und 800 ANSI Lumen

Hallo Forum,
hier stelle ich euch nun die Fenix TK41 vor.
Etwas überraschend wurde von Fenix angekündigt, dass es einen Nachfolger der Fenix TK40 geben soll. Die neue Cree XML-LED zog schnell ein ins Fenix Sortiment. Man hat zwar etwas erwartet, nur wirklich wusste man nichts.
War das Vorgängermodell-die Fenix TK40 noch mit der MC-E LED ausgestattet, kämpft die TK41 nun mit einem Erfolgskonzept um die Dunkelheit.

Technische Daten:
-Cree XM-L LED mit Maximal 800 ANSI Lumen
-Stromversorgung: 8x AA, Alkali oder Ni-MH Kompatibel
-Smooth Reflektor für größte Reichweite
-6 Leuchtstufen und 2 Sonderblinkfunktionen
-Beam Intensität nach ANSI: 55746 Candelas
-Beamreichweite nach ANSI: 472 Meter
-Leuchtstufen:
10 ANSI Lumen für 240 Stunden
108 ANSI Lumen für 27 Stunden
335 ANSI Lumen für 7 Stunden 15 Minuten
800 ANSI Lumen für 2 Stunden und 10 Minuten
Fast Rapid Strobe mit 800 ANSI Lumen
SOS Modus mit 108 ANSI Lumen
-Wasserdicht nach IPX-8 Standart
-Länge: 21,36cm
-Durchmesser am Lampenkopf: 6,25cm
-Durchmesser am Lampenbody: 4,0cm
-Gewicht: 318,5g
-Hochwertiges T-6 Flugzeugaluminium mit HA III Anodisierung
-Verstärke, extrem klare Glaslinse mit Anti-Reflex Beschichtung
- Integrierte Warnmeldung bei schwächer werdender Batterien (ab einem bestimmten Spannungswert der Batterien, fängt die Lampe automatisch im Turbo-Mode an zu flackern)

Lieferumfang:
Fenix TK41 im Transportkoffer
2xDichtungsringe
1xFangschnur
Bedienungsanleitung
8xAA Batterien

Verarbeitung:

Zwischenzeitlich kann man bei Fenix über alle Zweifel erhaben sagen, hier stimmt alles. Weder in der Oberflächenanodisierung noch im Reflektor oder im Innenleben der TK41 gibt es einen Verarbeitungsfehler zu entdecken oder etwas anders zu bemängeln. Die LED sitzt perfekt Zentriert im Reflektor und verspricht ein sehr schönes Lichtbild. Der Reflektor ist fehlerfrei, hochglänzend und ohne erkennbare Wellen oder Rillen!
Die Gewinde am Lampenkopf und am hinteren Ende sind freigängig und ohne Kratzgeräusche zu bewegen. Hier spricht die hohe Verarbeitungsqualität von Fenix für sich!

Stromversorgung:

Hier gibt Fenix einen klaren Rahmen vor: 8xAA Alkaline Batterien, 8x NI-MH Akkus mit 1,2 Volt und niemals nie 14500erLi-Ion AKKUs verwenden!!!!
Den Batterieträger gibt es auch schon als Zubehör zu kaufen.

Bedienung und Handhabung:
Die Fenix TK41 wird mit einem Batteriemagazin gefüttert. 8xAA Batterien von Eneloop kamen bei meiner Erprobung zum Einsatz. In den Lampenkörper eingeschoben, Deckel drauf und los geht es. Durch den von der TK45 und TK50 bewährten und bekannten Dualsideswitchbutton –DSSB- wurde auch bei der TK41 verwendet.
Rechts wird die Lampe eingeschaltet sowie durch schnelles zweifaches Klicken die Sonderlichtfunktion Strobe oder SOS aktiviert.
Links kann eine gewünschte Leuchtstufe ausgewählt werden. Diese wird dann auch von der Steuerung gespeichert sollte die TK41 ausgeschaltet werden- so ist diese auch die nächste Startleuchtstufe. Ebenfalls wird mit dem Linken DSSB zwischen den Sonderblinkfunktionen Fast Rapid Strobe und SOS gewechselt.

Lichtbild:

Hier zuerst ein kleiner Überblick für die Fenix Lampen.
Fenix hat über die Jahre eigentlich alles im Programm. Für jeden ist etwas dabei, dies gilt auch für die Stromversorgung, 18650er oder AA:
Grob zusammen gefasst stellt es sich so dar:

TK30 mit 1xMC-E LED: Großer Reflektor, breiter Lichtstrahl mit guter Reichweite,
TK35 mit 1xXM-L LED: Mittelgroßer Reflektor, enger Lichtstrahl mit sehr guter Reichweite
TK40 mit 1xMC-E LED: Großer Reflektor, breiter Lichtstrahl mit guter Reichweite
TK45 mit 3xR5 LEDs: 3 kleine Reflektoren, Flutlichtähnliches Licht mit optimaler Lichtstreuung aber wenig Reichweite
TK50 mit 1xR5 LED: Großer Reflektor, enger Spot, sehr gute Reichweite

Was bringt nun die TK41?

TK41 mit 1xXM-L LED: Großer Reflektor, enger Lichtstrahl mit sehr großer guter Reichweite!

Schaltet man die TK41 zum ersten Mal an überrascht der enge Spot sofort. Man hat Ihn sich immer gewünscht und ist doch zugleich froh dass er auch da ist! So stellt man sich ein „Suchscheinwerfer“ vor. Hier ist ganz klar ein ebenbürtiger Mitstreiter zur Eagletac M3C4 Single XM-L oder Thrunite Catapult V2 oder V3 mit XM-L aufgeschlagen! TOP! Der tiefe Reflektor hält was er verspricht. Die Lichtfarbe der XM-L ist mit der TK35 zu vergleichen. Die Spillbeam Beleuchtung hält sich in Grenzen und ist nicht zu viel. Genau richtig um genug zu sehen. Denn, die TK41 ist ein Spoter! Ein abgegrenzter Spot mit etwas „Grenzlicht“ im Übergang zum Spill. Dann kommt ein kleiner dünner Saturnring. Nichts störendes der nur bei der Weißwandjagt auf 2m auffällt. In der Dunkelheit 2.0 eingesetzt überzeugt die Fenix TK41 zum einen durch Ihr leichtes Gewicht. Kein schwerer Brummer der das Handgelenk schmerzen lässt. Zum anderen die enorm große Reichweite. Fenix gibt an, dass nach ANSI 472 Meter erreicht werden! Aber hallo! Die Bedienung mit den DSSB ist ergonomisch gestaltet.


Zusammenfassung:


Die TK41 schiebt sich in die Modellpalette von Fenix. Dies kann Sie auch sehr stolz tun, denn Sie hat es auch verdient. Mit dem Batteriekonzept von 8xAA bietet Fenix hier klar eine Alternative zur TK35 an. Die TK40 hat einen würdigen Nachfolger gefunden!

Ich gehe jetzt noch etwas leuchten!

Viel Spass mit den Bildern!

PS: Die Pollen fliegen, leider landen diese auf der TK41 :mad:


Die TK41 mit dem Transportkoffer:



Schöne Verarbeitung:


Alt und Neu, TK40 und die neue TK41



Die XM-L der TK41



Rückblick: Die MC-E der TK40


Der Lampenkopf:


Die DSSB der TK41 sowie die schön ausgeprägten Kühlrippen am Lampenkopf:


Der Lampenbody:


Der Batterietank:


Das hintere Gewinde:


Der Kappe vom hinteren Ende:


Die Kappe von Innen:



Das Prachtstück im Ganzen:




Wer nun mehr von der TK41 haben möchte findet hier schnelle Hilfe!

Viele Grüße

Marcus
 
Zuletzt bearbeitet:

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Danke für die tolle Review. Ein Reichweitenvergleich mit den Catapults, der M3C4 single XM-L und der Olight M3X wäre genial. Idealerweise auch noch mit den Budgetmodellen BC40 und der Solarforce M8... :thumbsup:
 

Marcel86

Flashaholic
15 Juli 2010
129
5
18
Ich fänd einen Beamshot vergleich mit der TK35 und TK45 echt toll :)
Bin echt am überlegen mir die TK41 als Ergänzung zu meiner TK45 zu kaufen.
 

IchbinneLeuchte

Flashaholic
24 März 2011
169
19
18
Hamburg
www.taschenlampen-forum.de
Einfach Gut

Sehr gut gemachtes Review!! :thumbup:
Also irgendwie finde ich dass die TK41 immer größer wird, ich hatte sie mir so groß vogetellt wie die ld40, als ich von den 8 AA's gelesen hab eigentlich ein oder zwei Zentimeter kleiner als die 40er. :eek::eek:

Nicht das die TK90 später mal größer ist als die Mag 6D und hat 48 AA's.

Die Krönung wäre für mich ein Vergleich mit der TK35, da ich komischerweise finde, dass die TK41 auf fonarik.com nur heller leuchtet.
Ich dachte eigentlich die 41 ist ein Spoter und die 35 ist ne Mischung aus beidem.:confused::confused:
 

alex

Erleuchteter
18 November 2010
77
16
0
Siegen
Hallo Lampentroll,

toll gemachtes Review :thumbsup:Du hattest sie ja gestern mit zum Forentreffen gebracht. Dort hatte ich die Möglichkeit die TK 41 in der Praxis zu sehen. Klasse Lampe. War verblüfft wieviel Power sie hat.:D
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hi!

Danke euch fürs Lob!

Die TK50 hat einen engeren Spot als die TK41. Die TK50 hat 255 Ansi Lumen,
die TK41 feuert 800 Ansi raus.

Frank und ich haben die mal miteinander "geleuchtet" :thumbsup: und klar, die TK41 ist da ganz klar im Vorteil.

Wenn es nun die TK50 mit 800 Lumen gäbe :cool:

VG
Marcus


Super Review.
Wie ist die tk 41 denn im direkten vergleich
Zur tk 50?
 
  • Danke
Reaktionen: hollowman01

hollowman01

Flashaholic*
13 Dezember 2010
632
147
43
@Lampentroll also ist die tk41 was die Reuchweite
Betrifft der tk50 ebenbürtig?
Wow ich glaub ich hab da wieder was auf der
Wunschliste.
 

Marcel86

Flashaholic
15 Juli 2010
129
5
18
Ich hab schon eine bei mir liegen und werd bei Gelegenheit Beamshots nachreichen. Hab aber diese Woche wenig Zeit, mal sehen wann und wie ich es schaffe.

Also ein Vergleich mit TK35 und TK45 wäre echt cool :)
Auf der hier schon erwähnten Beamshot Seite sieht es irgendwie so aus als ob die TK41 die Nahbereich fast genau so gut ausleuchtet wie die TK45...
 

TheHamster

Flashaholic**
12 März 2011
1.231
261
83
51570 Windeck
Das Problem ist dass ich im mom nur mein Iphone als Kamera zur Verfügung habe und darauf kommen die Beamshots leider kaum raus. Am Montag bekomm ich die Kompakte von meiner Schwester...

Mal sehen ob es damit geht. Ich kann die mim Iphone gern rein stelle aber glaub nich dass man da viel sieht:mad:
 

Marcel86

Flashaholic
15 Juli 2010
129
5
18
Das 4er macht zwar schon sehr gute Fotos, aber für sowas ist es dann auch nicht geeignet :) Dann warte ich lieber noch nen paar Tage :)
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.269
7.519
113
Dorsten
Hallo Michael
Hauptsache, die Kompakte hat auch eine manuelle Einstellung für die Belichtung. Ansonsten wird das nichts mit den Vergleichs Beamshots.
Die meisten Kompakten haben eine automatische Belichtung. Da wirst Du nicht die selben Belichtungszeiten hinbekommen.
Gruß
Andreas
 
14 November 2012
3
0
0
Gibt es einen Holster für die fenix TK 41?? ich habe stundenlang im internet gesucht und nichts gefunden, bin total verzweifelt...
 

the_holodoc

Flashaholic***
7 August 2011
5.017
3.258
113
Trustfire Taschenlampen