Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Fenix HL10 Stirnlampe (2015 vs. 2016)

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo Leute,
heute möchte ich euch die Fenix HL10 Stirnlampe vorstellen. Da die Serie erst ganz aktuell überarbeitet worden ist und ich auch noch die alte Version besitze, werde ich öfters einen Vergleich alt gegen neu anstellen. Übrigens: ich habe sämtliche hier aufgeführten Lampen selbst gekauft und werde von keinem Hersteller oder Händler gesponsert ;)


HL10 2016 (neu)
full



HL10 2015 (alt)
full


full



Beide im Vergleich
full



Verarbeitung
Die Verarbeitung ist , um es kurz zu fassen, tadellos. Die Gewinde laufen satt, die Anodsierung ist fehlerfrei.

Bedienung
Die Bedienung ist simpel und völlig intuitiv.
Lang drücken - An, klicken für Modiwechsel, lang Drücken - Aus. Thats it. 3 Stufen, kein Geblinke :thumbup:

Die alte Version hatte eine Cree XP-E verbaut mit sehr kaltem Licht. Die 2016er Version der HL10 hat eine Philips Luxeon LXZ2-5770 LED verbaut welche eine angenehme reinweisse Lichtfarbe mit Tendenz zum Neutralweiss ohne störende Farbeinflüsse erzeugt.

Modi
70 Lumen - 40min (Alkaline) / 1h (eneloop)
30 Lumen - 2:30h (Alkaline) / 3:10h (eneloop)
4 Lumen - 24h( Alkaline) / 26h (eneloop)
Betrieben wird die Lampe mit 1x AAA Zellen.

Vollzog die alte Version nach fünf MInuten einen timergesteuerten Stepdown auf die mittlere Stufe, bleibt die neue Version permanent auf der gleichen Leistung. Das freut das Flashyherz.


Laufzeitdiagramm
full




Die ältere Ausgabe musste noch mit nackter LED ohne Reflektor auskommen, nun verfügt die neue Version noch dazu über eine Streuscheibe, die bei Bedarf über die LED gedreht werden kann. Ist die Lampe dabei in der Halterung, bedarf es hierzu aber spitzer Finger.


Spot
full


Flood
full


Eine einfache, aber funktionierende Konstruktion.
full



Die Lampe wird in einen einfachen Kunststoffhalter eingeclipst. Er hält, aber hier hätte ich mir den Metallclip der vergangenen Version gewünscht. Die einzig verfügbare Farbe für das Stirnband :pinch:
full



Die Tailcaps. Auch die neuere Ausgabe hat eine Aussparung von etwa 11 x 1.5mm. Das schreit geradezu danach hier einen Magneten anzubringen. Hier links im Bild habe ich einen Magneten mit Sekundenkleber angebracht, schwarz lackiert und mit Epoxy vergossen.
full




Beamshots

Nun gehts ans Eingemachte. Neu vs. Alt
full


full



full


full



Outdoor
full


Fazit
Bei Anwendungen bei denen wenig Licht gebraucht wird, oder ein kleines Packmaß und geringes Gewicht gefragt sind, spielt die Lampe ihre Stärken aus. Ihre bevorzugten Einsatzbereiche sehe ich hier beim Wandern, Campen, Notfalllampe im Auto etc. Die Lichtfarbe ist sehr angenehm, bei Bedarf ein gutes Stück Reichweite, oder ein recht gleichmässiges Lichtbild fürs abendliche Lesen. Das passt.
Einzig die Farbgebung mit babyblauem Stirnband trifft meinen Geschmack überhaupt nicht. Bitte Fenix, legt das alte Stirnband wieder dazu.

Falls ihr Fragen habt, nur zu. Gruß Marco

Dieses und viele weitere Reviews über Stirn- und Fahrradlampen findet ihr auch auf meiner Seite
www.stirnlampen.reviews
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.877
1.638
113
Berlin
Ein schönes, informatives Review einer interessanten Lampe. Sie könnte mir gefallen besonders wegen der neuen Lichtfarbe. Allerdings fehlt mir ein Clip, um die Lampe einfach so an der Kleidung zu befestigen.

Gruß Jörg
 
  • Danke
Reaktionen: freaksound

muellihenry

Flashaholic**
12 Oktober 2014
3.961
3.293
113
Schöne Vorstellung, aber wie du schon sagtest, das Stirnband :confused: das mit der Regelung find ich
auch gut, gegenüber der alten Version.

Gruß, Gerd
 

FrankFlash

Moderator
Teammitglied
28 Dezember 2013
3.201
3.534
113
dem schönen Bayern
Hi Marco,
Danke für das schöne Review. Eine Frage habe ich noch: Hat die Lampe einen elektronischen oder mechanischen Lockout?
Ich habe die HL50 und war begeistert, weil sie so klein uns leicht ist, um sie immer im Rucksack dabei zu haben. Aber nachdem die Lampe keinerlei Lockout hat und mir im Rucksack zwei mal versehentlich angegangen ist, fristet die Lampe jetzt ihr Dasein in der Werkstatt im Werkzeugkoffer.
Gruß Frank
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Hi Frank, sobald man die Tailcap nur minimal löst, ist der Stromkreis unterbrochen. Das ist bei der HL50 leider nicht so.
Allerdings bedarf es dazu wie schon auch für den Diffusor spitzer Finger und das genaue Wissen was zu tun ist. Ansonsten ist das das kaum zu ertasten.
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
332
63
Im schönen Bayern
Danke, schönes Review.

Hätte Fenix es geschafft in dem Drehring neben frosted und klar noch rot unterzubringen, wäre meine Suche nach einer leichten EDC-Stirn-Lampe (an anderer Stelle), zu Ende.

Die Kombination aus dem Band und der Gehäusefarbe Gold würde selbst in meiner EDC-Tasche ein schnelles Auffinden garantieren.

Falls Fenix meine innovative Idee aufgreift will ich auch Groupies und Firmenjet:D.

Gruß

Michael
 
  • Danke
Reaktionen: Scheinwerfer

Norddeutscher

Flashaholic**
4 Januar 2012
1.712
356
83
Niedersachsen
Moin Moin

VIELEN DANK FÜR DEINE VORSTELLUNG.

Habe die alte Hl10 als Backup in meinem EDC Rucksack und finde sie echt klasse aber die Neue wird nach deinem Vergleich jetzt zu meiner EDC Backup Kopflampe.
Lichtfarbe ist Klasse und die neue Regelung ist Spitze.

Gruß

Jens
 

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.518
1.908
113
Köln / Bonn
kafuzke.de
Olight Shop
Schöne Vorstellung mit super Vergleich zum Vorgänger :thumbup:
Verursacht der Halter beim rein und raus Kratzer in der Anodisierung?

Insgesamt hätte ich als Hersteller 1x AA bevorzugt, Zuwachs an Größe und Gewicht wäre aus meiner Sicht zu vernachlässigen, aber die längere Laufzeit hätte ihr gut gestanden. Aber dafür gibts ja die HL50.
 

elexx

Flashaholic*
11 Juni 2013
392
224
43
Werdau / Westsachsen / JO60ER
bit.ly
Die Bedienung ist simpel und völlig intuitiv.
Lang drücken - An, klicken für Modiwechsel, lang Drücken - Aus.

Ich bin nicht sicher, ob es aus Sicht des Herstellers gut ist, sowas zu konstruieren. Klar, für einen Flashy ist das simpel und wenn man es weiß, wird es auch gut funktionieren. Die Erfahrung zeigt aber, dass bei beliebigen Geräten,die mit einem längeren Tastendruck eingeschaltet werden, schnell der Taster kaputtgeht. Warum? Weil der technisch unbegabte Nutzer auf den mit "Ein" oder "Power" bezeichneten Knopf kurz drückt und -- nichts passiert. Er drückt nun instinktiv stärker (anstatt länger) und meistens springt das Gerät dann auch an, weil der stärkere Tastendruck ja auch etwas länger ist. Je nach motorischen Fähigkeiten des Benutzers verschwindet früher oder später der Taster im Gehäuse, die Mikroswitche schalten nicht mehr sicher oder irgendwas verbiegt sich oder bricht ab. So zu sehen an Laptops, Unterhaltungsgeräten, Kopierern, Spielzeugen .. etc.
 
  • Danke
Reaktionen: muellihenry

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Verursacht der Halter beim rein und raus Kratzer in der Anodisierung?
.

Hab die Lampe bis jetzt erst ein paar Mal angeclipt und bis jetzt ist nichts zu sehen. Aber selbst bei der Vorgängerversion ist nach einem Jahr nichts dergleichen zu sehen. Und das obwohl diese einen Metallclip hat. Die Anodisierung scheint also wirklich sehr widerstandsfähig zu sein.
 
  • Danke
Reaktionen: Kafuzke

beamwalker

Flashaholic*
21 Januar 2014
558
583
93
CH
Danke für den Bericht.
Habe mir gleich zwei in verschiedenen Farben bestellt.
Ob sich das Stirnband mit Textilfarbe einschwärzen liesse?
 

hypertonie

Flashaholic*
12 Januar 2012
316
212
43
Hab heute auch meine HL10 bekommen.
Sehr zu meiner Freude passt die Lampe auch hervorragend in die Seitentasche eines Victorinox Etuis.
image.jpeg

Nicht so schön finde ich das einzelne sehr kleine Loch in der Tailcap. Selbst bei dünnen Schnüren geht die Tailstandfähigkeit verloren wenn man hier etwas einfädelt.

Bei der Größe muss man das wohl in Kauf nehmen.
Ist ja auch als Stirnlampe konzipiert.
 
  • Danke
Reaktionen: Scheinwerfer

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Die Laufzeiten des Herstellers kommen also gut hin.
Und mal wieder ein schönes Beispiel für den Vorteil vernünftiger (Eneloop) Akkus gegenüber Primärbatterien. :)
Auch wenn´s letztgenannte an jeder Tanke gibt.

Habe bis jetzt nur die Armytek Wizard als Kopflampe. Aber so was kleines zum schnell mal überstülpen auf dem Weg in Keller wenn man in den Schränken ganz hinten was sucht und beide Hände dafür frei haben muss ... oder mal schnell ´ne Reparatur, defekten Lichtschalter im Dunkeln wechseln ... oder ... :kopflampe:

Gruß Micha
 

Fibs

Flashaholic
12 April 2016
193
220
43
Hürth
Vielen Dank für den Testbericht erstmal:thumbup:
Hab allerdings noch ein paar Fragen zu der Lampe.

1. Hält die eingestellte Neigung in der Halterung, auch bei Bewegung? (Anfängerfrage, besitze noch keine Stirnlampe)

2. Wie würdest du die Leuchtweite im mittleren und im höchsten Modus einschätzen wenn es um die Ausleuchtung in Bewegung angeht? Stichwort im Dunklen sicher von A nach B gehen.

3. Hält die Diffusorscheibe auch außerhalb der Anschläge sicher, oder rotiert diese dann? Find die Idee von Lampion Zwo nämlich interessant und würd die Haltenase für den Anschlag gerne entfernen um den Ring an einer anderen Stelle rot zu färben.

4. Bekomm ich den Diffusorring überhaupt zerstörungsfrei ab?:D

5. Bin ich komplett auf dem Holzweg?


lG Fibs
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Hi, ich fasse mich kurz weil ich vom Handy schreibe.
1. Die Lampe sitzt stramm in der Halterung. Man benötigt etwas Kraft um sie heraus zu nehmen.

2. Die effektive Reichweite auf der höchsten Stufe, wo man wirkllich etwas sieht, würde ich etwa 20 Meter sagen.

3. Die Diffusorscheibe sitzt ebenfalls sehr stramm.

4. Das weiß ich nicht. Ich schaue es mir heute Abend mal genauer an.

5. Sofern man den Diffusor ohne Schaden runter bekommt, könnte das funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Fibs

Fibs

Flashaholic
12 April 2016
193
220
43
Hürth
Vielen Dank,
die knappe Antwort reicht schonmal um einen Kaufgrund zu haben ^^
Die 20 Meter sind für mich mehr als ausreichend 1+3 ist positiv und 5. Muss ich wohl herausfinden. Was den 4. Punkt angeht bin ich echt gespannt.

lG Fibs
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
5. Sofern man den Diffusor ohne Schaden runter bekommt, könnte das funktionieren.

Und genau da könnte das Problem liegen. Der Diffusorring ist so ohne Weiteres gar nicht entfernbar. Entweder ist das darüber liegend Bauteil mit dem Taster verklebt, oder es wird sehr viel Kraft benötigt dieses aufzuschrauben. Das wollte ich nicht riskieren um keine Kabel im Inneren ab zu reißen. Vielleicht muß der Diffusor für dein Vorhaben aber auch gar nicht entfernt werden, sofern du ihn in montiertem Zustand einfärben kannst? Mich würde interessieren mit was du ihn einfärben willst. Die Farbe sollte sich ja nicht abgreifen.
Da ich das Thema äusserst interessant finde, würde ich dich bitten hier etwas darüber zu posten, falls es funktioniert haben sollte.
 

Fibs

Flashaholic
12 April 2016
193
220
43
Hürth
Der ursprüngliche Plan war es, auf der Innenseite ein Stück rote Lee Folie o.ä. einzukleben. Der scheint damit wohl gestorben zu sein.
Folie von außen kleben scheidet wohl wegen der Struktur aus, bleibt eigentlich nur lackieren :(
Werd das Ergebnis natürlich hier posten, dauert nur bis Juli, für Juni ist Schluß mit Lampen:vorsichtig:
 

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Ich hatte sie jetzt schon häufiger im Einsatz. Es soll zwar Leute geben die mit weniger als 2000 Lumen das Haus nicht verlassen, aber für alle normalen Tätigkeiten reicht sie aus. Es hat sich aber herauskristallisiert dass ich fast nur die Flood Einstellung verwende. Tatsächlich sind momentan die HL10 (2016er Version) und die HL 50 fürs Campen/Zelten, sowie sonst fast alles im Outdoorbereich, meine meistgenutzten Stirnlampen.

Beamshots kann ich dir gerne nachreichen, aber da komme ich wohl erst am Wochenende dazu.
 
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.260
3.063
113
Niedersachsen
Auf wen spielst du da an?
2000 sind Nice to have, even if you don't need it.
Meine Stirnlampe läuft idr auf Firefly 3.
Habe auch noch ne petzl mit 45 Lumen...

Die Fenix gefällt aber auch
 

Fibs

Flashaholic
12 April 2016
193
220
43
Hürth
Meine goldene HL10 ist heute angekommen und ich würde ganz gerne mal ein paar Eindrücke los werden.

1. Man ist das Ding leicht und klein, hatte gedanklich echt was größeres und schweres erwartet. Klingt doof, da die Daten bekannt sind aber ich hab trotzdem gestaunt.

2. Der lange Klick zum Einschalten nervt mich persönlich, und zwar gewaltig.

3. Die Lichtfarbe empfinde ich als sehr angenehm, nicht zu kalt, nicht zu warm, es passt einfach gut.

4. Das Kopfband ist super. Es ist dünn, schneidet aber nicht ein, hält trotzdem sicher. Mir persönlich gefällt das blau.

5. Der Tragekomfort ist erstklassig, ich würd nicht sagen, dass man die Lampe nicht spürt aber sie ist nahe dran.

6. Die Halterung hält den eingestellten Winkel sicher, die Haltbarkeit bezweifle ich jedoch wenn man die Lampe häufiger entnimmt. Habe jetzt schon feine Microrisse feststellen können. Nichts dramatisches aber bei häufigem "rein raus" bei Minustemperaturen seh ich schwarz.

7. Die Verteilung der Leuchtstufen ist klasse. Die 4 Lumen reichen zur Orientierung in einem dunklem Raum, blenden nicht bei nächtlichen Arbeiten vor dem Körper aber reichen aus. Die 30 Lumen reichen mir um draußen zu sehen wo ich hintrete, nicht mehr nicht weniger. Die 70 Lumen runden das Paket ab, schöne breite Ausleuchtung und absolut genug Licht für das was ich von einer Kopflampe erwarte.

8. Den verstellbaren Diffusor halt ich für recht witzlos die Wirkung ist meiner Meinung nach zu vernachlässigen. Die diffuse Stellung reicht, durch die klare Linse steigt die Reichweite nicht so sehr, als das es sich lohnen würde da mit zwei Händen am Kopf rumzufummeln um mühselig die Stellung des Ringes zu verstellen.

9. Den Rotlicht Umbau hab ich direkt verworfen als ich die Lampe erhalten habe, keine Ahnung wie das vernünftig und haltbar gehen sollte.

10. Ich hätte besser einen Fließtext schreiben sollen.

Hört sich nach den Punkten vielleicht nicht so an, aber die Lampe ist für mich genial. Sie stört mich nicht beim Tragen. Leuchtet das Nahfeld gut aus, die Verarbeitung ist klasse. Wenn man beruflich eher im Nahbereich tätig ist und eine Stirnlampe braucht ist die Lampe perfekt!
Nagut ich halte auch eine Fenix Mc10/11 für die optimale Arbeitslampe für einen KFZ Mechatroniker.
Also haltet von meiner Meinung was ihr wollt, in ihrem Bereich ist die Lampe klasse :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 9x6 und NachtBlind314

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.335
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
@freaksound, wie schlägt sich die "kleine" Stirnlampe denn im Outdoorbereich - hast Du da auch Beamshots?

Also, ich war am Wochenende draußen und habe ein paar Beamshots gemacht, allerdings ist das bei dieser Lampe nicht ganz einfach, da die Halterung der Lampe mitleuchtet und es so der Kamera recht schwer macht. Ich denke du kannst 70 Lumen ganz gut einschätzen, also nimm das nicht als Maßstab, sondern nur um die Ausleuchtung zu veranschaulichen. Die angestrahlten Büsche dürften 10 bis 12 Meter entfernt gewesen sein. Ein Bild für die Spoteinstellung habe ich mir gespart, der Unterschied outdoor ist marginal.

Flood
full
 
Zuletzt bearbeitet:

Fibs

Flashaholic
12 April 2016
193
220
43
Hürth
Abend liebe Flashies,

hab ein kleines Update zur Lampe.
Die HL10 ist eine meiner Lieblingslampen geworden. Sie kann einfach alles was man sich von einer kleinen Stirnlampe erwartet, habe mittlerweile eine Zweite.

Was die Haltbarkeit des Clips betrifft kann ich nix weiteres sagen. Die Lampe blieb immer drin.

An den langen Druck hab ich mich "gewöhnt". Mags immernoch nicht, aber eine Backup Lampe die nicht direkt angeht... Es macht irgendwie Sinn.

Der Nuzen der Lampe ist einfach saugroß, gerade draußen. Geringes Gewicht und doch genug Licht für alles was ich im dunkeln brauche.

Zur Orientierung in fremden Gebäuden (Urlaub), lesen, oder auch draußen beim Blick vor die Füße isr die geringste Leuchtstufe gut gewählt. Man verloert nie die komplette Nachtadaption der Augen. Klar gehts mit Rotlicht oder Moonloght besser, aber es klappt so gut.

Die mittlere Stufe mit quasi keinem Licht bei heutigen Standards reicht im Alltag bei Arbeiten im Nahbereich (grillen) locker aus. Auf Feldwegen zum gehen sowieso.

Wild aufbrechen geht auch, da hilft die gleichmäßige Ausstrahlung enorm. Klappt auf der 30 Lumen Stufe bei einem Reh problemlos vor Ort, wenn es sein muss.

Für mich ist die Lampe immernoch genial und eine typische Fenix. Simpel, haltbar, nicht das neueste und spektakulärste, aber verlässlich und gut.


lG
Fibs