Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Fenix E30R

27 April 2016
31
187
33
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,

heute wollte ich euch gerne die Fenix E30R vorstellen.
Die Lampe wurde mir von www.Fenix.de zur verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Die E30R ist eine Kompakte, sehr helle Taschenlampe mit 1600 Lumen.

Geliefert kommt die Lampe in einer übersichtlichen Verpackung auf welcher man alle Infos über Leistung und Laufzeit findet.


Im Lieferumfang befindet sich die Lampe mit Gürtelclip, Fenix 18650 mit 3500mAh, eine Handschlaufe, Ladegerät, Ersatzdichtung und die Bedienungsanleitung.


Die Lampe selbst ist mit ihrer Länge von 9,9cm und einem Durchmesser von 21,5cm (Körper) und 25,4mm (Kopf) sehr kompakt.
Die Verarbeitung ist wie von Fenix gewohnt sehr Hochwertig.
Bestehen tut die Lampe aus Aluminium, die Beschichtung ist eine Type III HA.
Wiegen tut sie dabei gerade einmal 51 Gramm!


Geschaltet wird die Lampe über einen Knopf.
Dieser beinhaltet auch die Akkustandsanzeige.

Schalten tut man wie folgt:
Einschalten: 0,5sek drücken
Ausschalten: 0,5sek drücken
Strobe: 1,2sek drücken

Insgesamt stehen 6 modi zur verfügung.
5 Davon sind Helligkeit, 1 ist der Strobe.

Um zwischen den 5 Helligkeitsstufen zu wechseln reicht bei eingeschalteter Lampe einfaches drücken.
Sie startet beim einschalten immer in der kleinsten Helligkeit, besitzt also kein Memory.

Um die Bediensperre zu aktivieren muss man 2x schnell tippen, die Lampe blinkt dann 2 mal.
Zum deaktivieren einfach wieder 2x mal schnell drücken.
Man kann um die Lampe zu sichern auch einfach das Batterierohr etwas aufdrehen.

Um den Akkustand zu sehen, muss man bei ausgeschalteter Lampe nur einmal kurz auf den Schalter drücken.
Leuchtet die LED Grün, ist der Akku voll: 100-86%
Blinkt die Grüne LED: 85-50%
Leuchtet die Rote LED: 49-25%
Blinkt die Rote LED: 24-1%

Leuchtdauer und Abstufung entnehmt ihr Bitte der Grafik im übernächstem Bild.


Die höchste Stufe hält sie allerdings nur wenige Sekunden durch, da sie sehr schnell heiß wird.
Was ich schade finde ist, das die ECO stufe mit 30 Lumen sehr hell ist, hier hätte ich mir etwas weniger output gewünscht.


Die Verwendete LED ist eine Luminus SST40 mit maximal 1600 Lumen.
Als Linse kam eine "ultra dünne" zum Einsatz.
Diese ist leicht milchig und sitzt sehr nah an der LED.
Dies bewirkt ein eher weiches (flood) Lichtbild.

Leuchten tut sie maximal 203 Meter weit.


Geladen wird sie über einen Magnetanschluss.
Eigentlich eine gute Sache, allerdings hatte sich bereits nach dem ersten ablegen die ersten Metallspäne angesammelt.
Ebenso musste ich festellen das der Anschluss dauerhaft Strom führt.
Mit meinem Multimeter konnte ich am Pluspol (Pin in der Mitte) und Minuspol (Fläche drumrum) die Spannung des Akkus messen.


Wenn man das Ladegerät anschließt kann man ohne das dieses über USB verbunden ist die LED leuchten sehen.

Leuchtet die LED Rot, lädt die Lampe, leuchtet sie Grün ist sie voll geladen.

Ich weiß nicht inwiefern die Spannung zu Problemen führen kann, einen Kurzschluss oder elektrischen schlag sollte man aber nicht bekommen.


Der Ladestecker


Rückansicht


Batterrierohr
Hier passt ein 18650 oder 2 CR123 Batterien rein.


Fazit:

Die Lampe gefällt mir sehr gut.
Durch ihre große Helligkeit und geringen Größe ist sie eine ideale EDC Lampe.
Einzig die ECO Stufe finde ich mit 30 Lumen etwas zu hell.
Durch den Magnetischen Ladestecker ist sie allerdings eher weniger für Werkstätten geeignet!


Beamshots werde ich in den Kommentaren zufügen sobald ich wieder gesund bin!
Momentan hats mich mal wieder erwischt.
Entschuldigt mir daher bitte auch kleinere Fehler, Medikamente fördern nicht die Konzentration :D
 

Anhänge

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
681
113
Thüringen
Acebeam
Danke für die Vorstellung, wirklich schöne kleine Lampe. Fast die gleiche Größe wie die Olight S2R Baton II. Nur der Kopf ist bei der Fenix ein wenig größer im Durchmesser.

2 Dinge macht sie für mich unattraktiv: fehlendes Moonlight und das fehlende Starten im Turbo (oder hast du das Vergessen zu erwähnen?).
Fehlen von Memory ist für mich auch ok.

Egal, schon die 30 Lumen als geringste Helligkeit ist ausreichend, sie nicht zu kaufen.
Schade, sonst passt sie schön in mein Beuteschema. :tala:

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: veganpunk

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
3.801
5.417
113
Tamsweg (A)
www.schnaps-naturprodukte.at
Danke für die Vorstellung! Im Vergleich zur kleinen Schwester (E18R) fehlt mir hier eine richtig niedrige Stufe (Moonlight) und die überbeschriftete Tailcap sieht jetzt auch nicht soooo schön aus ;)
Bin gespannt wie das Lichtbild mit dieser verbauten Optik aussieht! Finde die Optik der E18R ja sehr gut gelungen :thumbup: sie bietet ordentlich Spill und zudem gute Reichweite.

Gruß Andi
 
27 April 2016
31
187
33
So, das Fieber ist weg, ich kam endlich dazu die Beamshots zu machen.
Leider wurde das erste Bild etwas Dunkel, die Bilder wurden aber alle mit der selben Einstellung gemacht.

Eco


Low


Med


High


Turbo


Das Lichtbild gefällt mir sehr gut, allerdings habe ich das Gefühl das es mittig auf Fotos etwas grünlich werden dürfte.
Ansonsten bin ich aber wirklich begeistert welche Lichtausbeute man aus dieser kleinen Lampe bekommt.
In der Turbo stufe hält sie allerdings nur kurze Zeit durch, da sie sehr schnell überhitzt.
 

Anhänge

22 Juli 2014
38
3
8
Ich habe mir auch eine Fenix E30R gekauft und bin seit dem ersten Einschalten etwas enttäuscht von der Lampe. Das Licht wirkt auf mich etwas gelblich und dadurch im Verhältnis relativ dunkel. Ist das bei der Fenix E30R bekannt?
 
22 Juli 2014
38
3
8
OT: Kann ich mein Posting nach einer bestimmten Zeit (einem Tag?) nicht mehr bearbeiten?

Ich habe mir noch mal eingehend das Lichtbild meiner Fenix E30R angeschaut. Es ist doch eher grünlich als gelblich ist. Allerdings bei mir wesentlich stärker als auf den Fotos von @explorer20

Dazu bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob meine Fenix E30R nicht ein Ladeproblem hat. Ich lade die E30R auf, nach einiger Zeit leuchtet die LED grün, dann springt sie wieder auf orange und es dauert sehr lange bis sie wieder auf grün umschaltet.

Insgesamt bin ich mit der E30R gar nicht zufrieden. Wenn das Licht Kaltweiß wäre, würde mir die Lampe wesentlich besser gefallen.
 

lightboks

Flashaholic*
4 Januar 2019
905
381
63
Fenix bauen scheinbar keine Lampen mit Moon modus wenn es nicht grad Schlüsselbundlampen sind.. Der Fokus scheint woanders zu liegen.

Bei meiner ersten guten LED Lampe, der Fenix E11, fand ich 30 lumen als den niedrigeren Mode immer schon brutal. Bin dann auf eine Thrunite mit Firefly umgestiegen. Beide Lampen habe ich immer noch.

Die Fenix liegt seitdem rum. Die andere nutze ich täglich seit 5 Jahren.

Aber die Fenix ist derbe stabil und hochwertigst gebaut. Das muss man denen lassen.