[Review] Fenix E18R - EDC mit 16340er LiIon und Magnet Ladestecker

Dieses Thema im Forum "Fenix" wurde erstellt von oOFOXOo, 21. Januar 2019.

  1. So liebe Freunde des tragbaren Lichts, heute darf ich euch hier die Fenix E18R vorstellen :thumbup:
    Es handelt sich dabei um eine kleine, hübsch designte EDC mit magnetischem Ladestecker. Konkurrenten gibt es in diesem Bereich einige, mal sehen wie sich die E18R schlägt!

    Die Testlampe wurde mir freundlicherweise von Fenix Deutschland für dieses Review zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle :thumbup:
    IMG_5533k.jpg
    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerFenix
    ModellE18R
    LEDCree XP-L Hi (CW)
    MaterialAluminium
    ReflektorTIR
    Leuchtstufen4+1 Blink Modi
    Helligkeit Max750 Lumen
    Helligkeit Min5 Lumen
    Reichweite4660cd (136m)
    Laufzeitmax. 70h (5lm) min. 45 Min. (750lm)
    Mode MemoryNein
    Schalterelektr. Seitentaster
    USB Ladefunktion Ja (magentischer Ladestecker)
    Stoßfest1m
    WasserfestIP68 (2m)
    Kopfdurchmesser21mm
    Länge60mm
    Gewicht ohne Akku33.3g

    Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
    ModellKopfgrößeBereich SchalterMitteTailcapLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akku
    Fenix E18RØ21.14mmØ22.36mmØ20mmØ21.53mm59.90mm33g51g

    Die Herstellerangaben stimmen was Gewicht und Größe betrifft relativ genau überein. Mal sehen wie es mit der Lichtleistung aussieht....
    IMG_5534k.jpg
    Meine Lumen-Messungen
    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    Fenix E18RFenix 16340 ARB-L16-700P 700mAhTurbo750lm954lm
      Turbo nach 30 Sec. 830lm
      High150lm158lm
      Mid30lm31lm
      Low5lm4lm
    Die E18R übertrifft die vom Hersteller angegebene Maximalleistung sogar :thumbup:
    Schon krass was von so einer kleinen Lampe rausgehauen wird! Bauartbedingt und anhand des verwendeten Akkus sollte schon vorab klar sein das diese hohe Leistung nicht lange gehalten werden kann. Einerseits um eine Überhitzung der Bauteile zu verhindern, andererseits wegen der schnell abfallenden Spannung des kleinen Akkus.

    Leistungstechnisch ist die E18R der FiTorch ER16 sehr ähnlich. Was die ER16 meiner Meinung nach besser macht ist der Low Mode. Dieser liegt bei der ER16 bei etwa 1lm und ist mir bei der E18R etwas zu hoch! Hier wäre es super gewesen wenn Fenix noch einen zusätzlichen Moonlight Mode integriert hätte (muss auch nicht unbedingt in der normalen Schaltreihenfolge sein)!

    Fenix verbaut bei der E18R eine kaltweiße XP-L Hi LED (im Gegensatz zur E16 wo eine neutralweiße LED zum Einsatz kommt). Mir persönlich würde eine NW oder WW LED in so einer kleinen Lampe besser gefallen, aber das ist natürlich Geschmacksache. Die TIR Optik ist jedoch die selbe und verspricht ein sauberes Lichtbild mit einem gewissen Maß an Reichweite. Näheres ist dann bei den Beamshots und beim Leuchtprofil zu sehen!

    Verpackung und Zubehör
    _Verpackung gesamt.JPG
    Geliefert wird die E18R in einer ansprechenden Pappkarton Verpackung die hauptsächlich in Orange/Schwarz gehalten ist (dürfte nicht weiter verwunderlich sein bei dem Hersteller ;)).

    An der Front befindet sich ein aufklappbarer Teil (wird mit 2 Magneten gehalten). Diesen kann man öffnen um bereits von Außen den Blick auf die Lampe freizulegen!
    Auf der Innenseite der Klappe sind die technischen Parameter (Lichtleistung, Leuchtweite usw.) aufgedruckt.

    Öffnet man die Verpackung so findet man die Lampe in einem weißen Kunststoff-Inlay neben folgendem Zubehör:
    IMG_5509k.jpg
    - Fenix E18R mit eingelegtem Akku (Fenix 16340 ARB-L16-700P 700mAh isoliert mit einem Kunststoff-Plättchen)
    - Magnet Ladestecker mit USB Anschluss
    - 1 Stk. ersatz O-Ring
    - ein Schlüsselbundring
    - ein einfaches Lanyard
    - eine ausführliche mehrsprachige Bedienungsanleitung (auch auf Deutsch)
    - Garantiekarte + kleines Werbeprospekt

    Der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen! Alles für den ordentlichen Betrieb ist bereits mit dabei und es kann sofort losgelegt werden :thumbup:

    Verarbeitung
    IMG_5545k.jpg
    Die E18R ist sehr sauber verarbeitet und lässt fast keine Wünsche offen!
    Da ist alles sauber gefräst und ohne scharfe Grate und die Spaltmaße passen auch überall.
    Die Gravuren sind bis auf die in der Tailcap sehr sauber ausgeführt. An der Tailcap sind sie relativ tief und auch etwas ausgefranst.
    Das Gewinde ist perfekt geschnitten (quadratisches Profil), jedoch etwas wenig gefettet.

    IMG_5544k.jpg
    In der Tailcap befindet sich ein starker Neodym Magnet, der es ermöglicht die Lampe auf magnetische Oberflächen haften zu lassen! Damit ergeben sich viele weitere Einsatzgebiete als EDC :thumbup:

    Der Clip lässt sich übrigens perfekt über den Taster positionieren was quasi eine mechanische Lockout Funktion ergibt! Natürlich ist ein mechanischer Lockout durch lösen der Tailcap auch möglich.
    IMG_5541k.jpg
    Die verbaute TIR Optik ist wie bereits geschrieben die selbe wie in der E16. Die LED scheint sauber zentriert zu sein (sofern man das durch die Optik beurteilen kann). Die Optik selbst dürfte aus Kunststoff bestehen und wird von einer AR beschichteten Glasscheibe zusätzlich geschützt.
    Der kupferfärbige Bezelring dürfte verklebt oder gepresst sein. Mir war es leider nicht möglich ihn zu lösen!

    IMG_5547k.jpg
    Zerlegen lässt sich die E18R nicht wirklich. Lediglich die Tailcap und der Clip lassen sich ohne grobe Gewalteinwirkung und die Verwendung von Werkzeug lösen.
    Hier sieht man auch deutlich den Magneten in der Tailcap der sich unter der Feder befindet. Er ist in die Tailcap geklebt und lässt sich nicht zerstörungsfrei ausbauen!

    IMG_5550k.jpg
    Auf der Treiberseite befindet sich statt einer Feder ein massiver Kontakt für den Pluspol des Akkus. Da jedoch in der Tailcap eine Feder verbaut ist, dürfte man keine Probleme haben auch etwas längere geschützte Akkus verwenden zu können!

    Ladefunktion
    IMG_5511k.jpg
    Wie bereits erwähnt verfügt die E18R über eine integrierte Ladefunktion. Dies wird mit einem magnetischen Ladestecker mit USB Anschluss verwirklicht.
    Der Ladestecker verfügt über zwei seitlich gelegenen LED's die Auskunft über den Ladestatus geben.
    Liegt Strom an und ist die Lampe nicht verbunden so leuchten diese Grün.
    IMG_5513k.jpg
    Verbindet man die Lampe damit so zeigen die LED's dies durch rotes Licht an. Ist der Akku vollständig geladen so wechseln sie zu Grün.

    Geladen wird mit 0.82A @ 4.85V was schon eher sportlich ist für einen 700mAh Akku (ich würde den Akku im externen Lader wahrscheinlich mit max. 500mAh laden ;)). Vorteil vom "hohen" Ladestrom ist natürlich das der Akku recht schnell wieder voll geladen ist!
    Nach Ladeschluss hatte der Akku 4.18V was perfekt passt.

    UI (Bedienung)
    IMG_5514k.jpg
    Bedient wird die Lampe über einen seitlich gelegenen elektronischen Taster.
    Dieser hat einen deutlich spürbaren Druckpunkt und läuft soweit sauber (da gibt es kein Wackeln oder Klappern) :thumbup:
    In der Mitte des Tasters befindet sich eine kleine Status LED die Auskunft über die verbleibende Akku Kapazität gibt.
    Grün konstant: 100-85%
    Grün blinkend: 85-50%
    Rot konstant: 50-25%
    Rot blinkend: 25-1%

    Da es in der BDA der E18R eine super Grafik zum UI der Lampe gibt verzichte ich auf eine textliche Beschreibung ;)
    Fenix E18R UI.jpg

    Lichtbild und WhiteWallShot
    WWS_Leuchtbild.JPG WWS_01_Fenix E18R.JPG
    Im Lichtbild kann ich in Natura einen Hauch von Grün feststellen. Dies fällt aber wirklich nur auf wenn man die Lampe mit einer anderen kaltweißen direkt vergleicht!
    Das Lichtbild ist dank der TIR Optik sehr homogen und bietet auch ein gewisses Maß an Reichweite. Wie das im Einsatz aussieht, sehen wir später bei den Beamshots.

    Hier noch ein Vergleich an der weißen Wand zu den Beamshot Konkurrenten...
    WWS Vergleich.gif

    Laufzeittest
    Fenix E18R gesamt.jpg Fenix E18R 10min.jpg
    Die E18R hält den Turbo Modus genau 1 Minute lang, dann wird zeitgesteuert heruntergeregelt auf ca. 325lm. Zusätzlich ist noch eine Temperatursteuerung verbaut, die ebenfalls herunterregeln würde falls die Lampe vorher schon eine zu Hohe Temperatur erreichen würde (war bei meinem Test aber nicht der Fall). Der Turbo lässt sich immer wieder reaktivieren (sofern es die Akkuspannung zulässt). Bei meinen Laufzeittests schalte ich normalerweise alle 10 Minuten wieder hoch in den Turbo. Bei der E18R war dies bei Minute 40 dann nicht mehr möglich und die Lampe viel sofort wieder auf die 325 Lumen Stufe herunter!

    Bei dem Laufzeittest erreichte die Lampe eine maximale Gehäusetemperatur von 61.1°C
    Diesen Wert habe ich knapp oberhalb der Rille vom Clip gemessen. Die Lampe kühlt aber nach dem Stepdown recht schnell auf ein moderates Level ab und man hat eigentlich kaum das Problem das die Lampe unangenehm heiß wird oder gar nicht mehr in der Hand zu halten ist.

    Die 325lm Stufe ist dauerbetriebsfest, was für so eine kleine Lampe schon beachtlich, und für den Alltag auch mehr als ausreichend ist! :thumbup:
    In der BDA gibt Fenix die Laufzeit auf Turbo mit 45 Minuten an. Bei meinem Test schaltet sie nach nicht ganz 47 Minuten zuerst auf die High, dann auf die Mid Stufe herunter. Die Mid Stufe kann sie nochmal ca. 10 Minuten halten bevor die E18R dann schließlich auf den Low Mode schaltet. Diesen hält sie noch unglaubliche 50 Minuten lang bevor der Akku in die Schutzschaltung geht und die Lampe ausschaltet.

    Die Regelung der E18R gefällt mir sehr gut und insgesamt stehen einem auf der Turbostufe satte 105 Minuten Licht zur Verfügung :thumbup:

    Nach dem Test hatte der Akku 0.00V was bedeutet das die integrierte Schutzschaltung angesprungen war. Nicht weiter tragisch, einfach kurz den Ladestecker an die Lampe gehalten und den Akku "reaktiviert". Danach konnte ich 2.80V messen! Ist zwar schon eher niedrig (mir wäre eine Abschaltung bei 3.00V lieber) aber für den Akku wahrscheinlich unproblematisch sofern man dies nicht bei jeder Ladung macht ;)

    Größenvergleich
    _Größenvergleich k.jpg
    v.l.n.r. Olight S1 Mini Baton Cu (Black Onyx) - Fenix E18R - Angryfox Playfox E6 - On The Road i3 - 18650er Akku

    Nur die Olight ist etwas kleiner ;) dafür hat diese auch keine integrierte Ladefunktion :p
    Die E18R ist wirklich auf der zierlichen Seite und wahrscheinlich nicht für jedermann die geeignete EDC! Andererseits ist es ein riesen Vorteil denn man kann sie wirklich überall mitnehmen und problemlos in die Hosentasche stecken.

    Fazit
    IMG_5543k.jpg
    Die E18R ist eine wirklich gelungene EDC Lampe die im Komplettset daherkommt und fast keine Wünsche offen lässt. Leider hat sie keine Moonlight Leuchtstufe die (wie ich persönlich finde) sehr wichtig wäre für den eigentlichen Einsatzzweck.

    Pro :thumbup::
    - super Verarbeitung und edles Design
    - Herstellerangaben werden übertroffen :achtung:
    - integrierte Ladefunktion
    - umfangreiches Zubehör wird mitgeliefert (all inclusive Paket)

    Con :thumbdown::
    - keine anderen LED's wählbar (NW oder WW)
    - kein Moonlight / Firefly vorhanden
    - kein Mode Memory und Direktzugriff auf Turbo

    Wie immer möchte ich mich fürs Durchlesen bedanken, und falls Fragen auftauchen einfach hier posten!

    Im nächsten Post gehts dann auch gleich weiter mit den Beamshots!

    Gruß Andi
     
    Straight Flash, flaschi, paradoxa und 18 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Outdoor Beamshots

    Dieses Mal war es etwas schwierig zu meinem Beamshot Platz zu kommen ;)
    Bei teilweise Knietiefem Schnee und knackigen -14°C habe ich stark überlegt wieder umzukehren :pfeifen:
    Hier zwei Impressionen von meiner "Schneewanderung"... (für die Interessierten: beleuchtet wurden diese beiden Bilder mit meiner H600w MKii).
    Beamshot  (2).jpg
    Beamshot  (1).jpg
    so nun zu den Beamshots....

    Einstellungen der Kamera
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 0.8 Sek. 17mm 5200K


    Location 1
    Ganz vorne in der Mitte sieht man eine kleine Gelbe Tafel. Die ist etwas mehr als 50m weit von der Leuchtposition entfernt!
    Loc1_01_Fenix E18R.JPG Loc1_02_Olight S1 Mini Baton Cu Black Onyx.JPG Loc1_03_Angryfox Playfox E6.JPG Loc1_04_OTR I3 flood.JPG Loc1_05_OTR I3 throw.JPG
    hier die erste Location als GIF
    _Loc1 all.gif

    Location 2
    Die erste Baumreihe ist ca. 75m von der Leuchtposition aus entfernt
    Loc2_01_Fenix E18R.JPG Loc2_02_Olight S1 Mini Baton Cu Black Onyx.JPG Loc2_03_Angryfox Playfox E6.JPG Loc2_04_OTR I3 flood.JPG Loc2_05_OTR I3 throw.JPG
    auch die zweite Location gibt es als GIF
    _Loc 2 all.gif

    Gruß Andi
     
    #2 oOFOXOo, 21. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2019
    TheBandit, Straight Flash, flaschi und 18 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Danke für die Vorstellung :thumbup:
    Für mich bleibt in diesem Segment Olight das Maß der Dinge.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Review und Beamshots von der Tala echt:cool:
    DANKE:thumbsup:
    Gruß drifter:thumbup:
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  5. Ganz große Klasse Andi! :thumbsup:

    Schönes Lämpchen, nur ohne Moon wird das für mich nichts...
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  6. Ja da bin ich ganz bei euch. Ist zwar eine wirklich schöne Tala mit ordentlich Leistung aber ohne Moonlight nur bedingt als EDC einsetzbar!
    Das macht Olight (bzw. andere Hersteller) eindeutig besser. Naja evtl. gibt es ja mal ein Update mit geändertem UI (und evtl. auch mit NW LED) :)

    Gruß Andi
     
    veganpunk und drifter haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Wie findet ihr eigentlich das Lichtbild jetzt speziell im direkten Vergleich zur Olight S1 Mini Baton?

    Ich war zuerst etwas skeptisch wegen der TIR Optik, ob die nicht zu viel bündelt und dann im Nahbereich zu wenig Licht ist, aber im Endeffekt gefällt mir das Lichtbild im Einsatz um einiges besser als das von der Olight :thumbup: Es ist irgendwie homogener und bietet dennoch etwas mehr Reichweite...

    Jedoch ist die Lichtfarbe von der Olight "sauberer" und weist keinen Farbstich auf!
    Noch besser wäre natürlich eine NW/WW LED :pfeifen:

    Gruß Andi
     
    veganpunk hat sich hierfür bedankt.
  8. Klar, wäre schön wenn man die Wahl hätte.

    Aber vor allem notwendig wäre Moon sowie ein UI, mit welchem man Direktzugriff auf Moon und Turbo hat.
    Analog Olight, wobei Memory gar nicht zwingend wäre.

    Ich hätte das gute Stück gerne im EDC-Bestand, schick sieht sie aus. Gefällt mir.
    Aber mit dem UI und ohne Moonlight würde sie nie in Gebrauch sein und nur rumstehen. :thumbdown:

    Gruß Micha
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  9. Danke. Schöne Gehäuse- und Leuchtbilder. Die E18R sieht besser aus als die FiTorch ER16.

    Die Fitorch geht leider einfach so an. Sehr schlecht. Fenix macht das besser. Aber warum kein NW?! Ein Grund neben fehlendem moonlight, schon lange keine Fenix mehr gekauft zu haben.

    Mir bleibt da nur die kleine Jetbeam. Der Lithiumakku hat Micro-USB. Spart mir dieses Magnetladekabel. Von Nitecore gibt es einen 16340 Akku (NC 16340R) mit Micro-USB. Läuft vllt. auch in der Fenix.
     
    #9 veganpunk, 23. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2019
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  10. Ja leider gibt es die E18R nicht in NW :S dafür aber die E16!
    Leider hat Fenix das bei der E16 Ti geändert und auch auf eine CW LED gesetzt... für mich völlig unverständlich ;)

    Die FiTorch ER16 geht bei dir an mit oder ohne aktiviertem elektronischen Lockout? Ein mechanischer Lockout käme nicht in Frage?

    Gruß Andi
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  11. ah danke. habe den elektronischen lockout aktiviert. das ist ja jetzt super. der mechanische lockout wäre der clip oder aufdrehen? der elekt. lockout passt.

    "From OFF:
    • HOLD (~0.5 sec) – Direct access to LOW.
    • 1 Click – Light will switch ON to last brightness level used (last mode memory).
    • 2 Click – Direct access to STROBE; 1 Click to go to last brightness level used / HOLD (~1 sec) to switch OFF.
    • HOLD (till LED flickers in LOW mode) – LOCKOUT mode is enabled; HOLD (till LED flash once) – LOCKOUT mode is disabled.
    • 3 Click – Battery Capacity Indicator (Switch LED will flash one of the following colors)
      • Each Green LED blink signifies 1V.
      • Each Red LED blink signifies 0.1V.
      • Hence, 4 Green LED blinks and 1 Red LED blink signifies 4.1V."
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden