[Review] Favour Protech T2617 - Thrower mit XP-L HI und Ladefunktion

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von oOFOXOo, 1. März 2019.

  1. Heute möchte ich euch hier den stärksten Thrower von Favour Europe vorstellen, die Protech T2617.
    Auch diese Testlampe wurde mir freundlicherweise von Favour für das Review zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle :thumbup:
    IMG_5896.JPG
    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerFavour Europe
    ModellProtech T2617
    LEDCree XP-L HI (CW)
    MaterialAluminium
    ReflektorSMO Reflektor
    Leuchtstufen4+1 Blink Modi
    Helligkeit Max1100Lumen
    Helligkeit Min100 Lumen
    Reichweite267200cd (1030m)
    Laufzeitmax. 24h (100lm) - min. 1.5h (1100lm)
    Mode MemoryNein
    Schalterelektronischer Seitentaster mit indikator LED
    Ladefunktion Ja (Rundstecker)
    Stoßfest1m
    WasserfestIP67
    Kopfdurchmesser87mm
    Länge264mm
    Gewicht mit Akku725g

    Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
    ModellKopfgrößeMitteTailcapLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akku
    Favour Protech T2617Ø86.45mmØ32.96mmØ37.79mm264mm589g716g

    Auch bei der T2617 stimmen meine gemessenen Werte von Größe und Gewicht recht gut mit den Angaben vom Hersteller überein!

    IMG_5901.JPG
    Meine Lumen-Messungen
    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    Favour Protech T26177.4V 2600mAh LiIon Battery PackTurbo1100lm1159lm
      Turbo nach 30 Sec. 1101lm
      High650lm617lm
      Mid300lm317lm
      Low100lm120lm
    Nach 30 Sekunden auf der höchsten Stufe erreicht die T2617 genau die Herstellerangabe, zu Beginn liegt die maximale Lichtleistung sogar darüber :thumbup:
    Auch die restlichen Leuchtstufen passen sehr genau und meine Messungen stimmen mit den Angaben überein. Das deckt sich gut mit den Reviews von anderen Lampen dieses Herstellers. Auch dort konnte ich schon einige Lampen messen bei denen die Angaben fast zu 100% mit meinen Messergebnissen übereinstimmen!

    Das Lichtbild lässt sich sehr gut mit dem einer Olight M3XS-UT vergleichen, es ist quasi identisch. Jedoch hat die T2617 eindeutig die schönere Lichtfarbe! Diese ist kaltweiß ohne Blau oder Grünstich (anders als bei der Werks-dedomten XP-L der Olight).

    Verpackung und Zubehör
    _Verpackung gesamt.jpg
    Geliefert wird die Protech T2617 ebenfalls in einem stabilem Kunststoffkoffer. Außen drum befindet sich noch eine Banderole aus Karton auf dem die wichtigsten Informationen wie maximale Leistung/Laufzeit und Packungsinhalt gedruckt sind.

    IMG_5884.JPG
    Öffnet man den Koffer so kommt die Lampe und sämtliches Zubehör zum Vorschein. Alles fein säuberlich verstaut in einer mehrschichtigen Schaumstoffeinlage :thumbup:
    Sollte man Aufsteckfilter oder ähnliches Zubehör mitnehmen wollen, so ist in dem Koffer noch mehr als genug Platz übrig. Da kann man sich dann selbst passende Ausschnitte in den Schaumstoff schneiden und man hat immer alles ordentlich beisammen!

    IMG_5885.JPG
    Neben der Lampe selbst findet man noch folgendes Zubehör im Koffer:
    - proprietärer Akku 7.4V 2600mAh (bereits in der Lampe eingelegt)
    - Tragegurt mit Karabinerhacken
    - 1A Netzladegerät mit Rundstecker
    - mehrsprachige Bedienungsanleitung (auch Deutsch)

    Hier macht das 1A Ladegerät Sinn, denn der Akkupack ist mit 2600mAh nicht übermäßig groß und wird so beim Laden etwas geschont ;)

    Verarbeitung
    IMG_5899.JPG
    Also von der Verarbeitungsqualität von den Protech Lampen bin ich wirklich überzeugt :thumbup:
    Auch die T2617 ist sehr sauber verarbeitet. Ähnlich wie bei der Testlampe T2517 gibt es zwar ein paar Fehlstellen in der Anodisierung, jedoch deutlich weniger als bei der T2517.
    Deutlich zu sehen das auch diese Lampe zweifärbig gestaltet ist. Der Großteil der Lampe ist in einem dunklen Braun/Bronze Farbton gehalten mit kleinen schwarzen Akzenten. Gefällt mir persönlich sehr gut!
    IMG_5893.JPG
    Auch bei der T2617 ist bis auf die Tailcap alles miteinander verklebt. Ein LED Tausch wäre hier nur mit erhöhtem Aufwand möglich :thumbdown:
    Die LED ist in dem SMO Reflektor sauber mittig zentriert. Der Reflektor ist mit Abstand einer der saubersten und glattesten SMO Reflektoren die ich je gesehen habe :thumbup: Lt. Homepage von Favour werden die Reflektoren selbst hergestellt und Beschichtet!
    IMG_5893LED.jpg
    Hier noch ein genauer Blick auf die verbaute XP-L HI LED. Staub oder sonstige Verschmutzungen/Beschädigungen sucht man hier vergeblich! :thumbup:
    Das Frontglas ist auch bei der T2617 nicht AR beschichtet (warum auch immer) :thumbdown:

    IMG_5886.JPG
    Die Zerlegbarkeit hält sich wie bereits erwähnt in Grenzen.
    Das Tailcapgewinde ist sauber geschnitten und ohne scharfe Grate! Leider ist es recht wenig gefettet.
    Ähnlich wie bei der T2517 gibt es auf der Treiberseite einen mechanischen Verpolschutz und in der Tailcap eine massive Feder. Das Tailcapgewinde ist anodisiert womit ein mechanischer Lockout ebenfalls möglich ist! Ein Tailstand ist zwar rein technisch möglich, jedoch wegen der Kopflastigkeit extrem wackelig und nicht zu empfehlen.
    IMG_5887.JPG
    Hier noch ein genauer Blick auf den proprietären Akkupack in dem vermutlich zwei 18650er Zellen mit 2600mAh verbaut sind. Die Außenhülle ist aus Kunststoff und komplett verklebt!

    Tragegurt
    IMG_5890.JPG
    Der mitgelieferte Tragegurt wird in den vorne und hinten vorhandenen Metallbügeln eingehängt.
    Der Gurt selbst ist verstellbar und kann so von der Länge her angepasst werden.
    Die Metallbügel stehen ca. 10mm aus dem Lampengehäuse heraus. Der Bügel am Heck der Lampe dient so auch gewissermaßen als Wegrollschutz.
    IMG_5891.JPG
    Bei längerem Einsatz der Lampe sorgt der Tragegurt für eine angenehme Entlastung der Hand. Mit über 700g ist die T2617 wirklich kein Leichtgewicht mehr.

    UI (User Interface - Bedienung)
    IMG_5888.JPG
    Leider habe ich hier keine guten Nachrichten für euch! Das UI ist dem der T2517 ident :pinch::thumbdown:
    Die T2617 wird über den elektronischen Seitentaster bedient und ist wirklich sehr einfach.
    Ein kurzer Klick auf den Taster schaltet die Lampe in der Stufe LOW ein. Will man eine andere Leuchtstufe so drückt man nochmalig (innerhalb von 5 Sekunden) kurz den Taster bis die gewünschte Leuchtstufe erreicht ist.

    Schaltreihenfolge: LOW-MID-HIGH-TURBO-AUS

    Nachdem eine Leuchtstufe 5 Sekunden aktiv ist, schaltet die Lampe bei erneutem kurzem Klick aus.
    Den 8Hz Strobe aktiviert man indem man den Taster für 1.5 Sekunden gedrückt hält. Ein kurzer Klick im Strobe Mode schaltet die Lampe aus.

    Die Status LED im Taster zeigt zudem den Akkustand an. Diese Information ist zudem auf das Lampengehäuse graviert! Ein Mode Memory gibt es nicht.

    Leider ist das UI wirklich nicht besonders gut gewählt und sollte vom Hersteller schnellstmöglich geändert werden um die Lampe attraktiver zu machen!

    Ich persönlich würde ein UI mit Mode Memory und direkt Zugriff auf Turbo und Low bevorzugen!
    Was mir ebenfalls etwas fehlt ist ein richtiger niederiger Modus. Dieser muss jetzt bei einem Thrower nicht unbedingt ein Moonlight mit <1lm sein, aber eine Stufe mit um die 10-15 Lumen wäre schon gut!

    Ladefunktion
    IMG_5900.JPG
    Die Lampe kann mit dem mitgelieferten Netzteil aufgeladen werden. Der Ladeanschluss der Lampe ist mit einem Gummideckel vor Staub und Feuchtigkeit geschützt. Diese Abdeckung hält ziemlich gut und dürfte seine Funktion tadellos erfüllen.

    Während des Ladevorgangs zeigt die im Seitentaster integrierte Status LED den jeweiligen Status an.
    Rot/Grün blinkend --> Ladeproblem (Tailcap nicht festgezogen oder Akku nicht in der Lampe)
    Rot --> Akku wird geladen
    Grün --> Akku voll geladen

    Lichtbild und WhiteWallShot
    Favour Protech T2617_Leuchtprofil.JPG Favour Protech T2617_white wall.JPG
    In Live ist der Grünstich nicht so extrem zu sehen wie hier auf den Bildern! Wie es sich für einen reinrassigen Thrower gehört, ist der Spot schön klein und extrem konzentriert. Spill gibt es zwar auch, dieser ist jedoch im Vergleich zum Spot sehr dunkel.
    Für einen Spaziergang empfiehlt es sich auf jeden Fall eine zweite (flutige) Lampe / Stirnlampe mitzunehmen ;)

    Laufzeittest
    Favour Protech T2617 (Thrower) gesamt.jpg Favour Protech T2617 (Thrower) 10min.jpg
    Die T2617 ist leider nicht konstant geregelt, weswegen die Messkurve parallel zur Entladekurve vom Akkupack verläuft!
    Ein Herunterregeln wegen zu hoher Temperatur findet ebenfalls nicht statt, da die Protech T2617 derart viel Masse und eine gute Wärmeabführung besitzt und sich deshalb die Lampe nie richtig hoch erhitzt. Das Gehäuse erreicht bei dem Test eine maximale Temperatur von lediglich 38.7°C :thumbup:

    Nach 10 Minuten Laufzeit erreicht die Lampe immer noch knapp über 1000 Lumen was für so einen Thrower mehr als ausreichend Licht ist um in z.B. 300 Metern noch ordentlich was zu erkennen!
    Nach 105 Minuten (dort hat die Lampe immer noch 600 Lumen) knickt die Spannung des Akkus dann ein und die Lichtleistung fällt schnell ab. Nach ca. 120 Minuten Laufzeit schaltet die Lampe dann ab. Das Abschalten wird vorher bereits durch die Indikator LED unter dem Taster angekündigt.

    Nach dem Test konnte ich den Akku mit 5.88V (also 2.94V pro Zelle) messen was sehr gut passt :thumbup:
    Der Akkupack wird dann Lampenintern mit dem mitgelieferten 12V 1A Netzladegerät geladen. Ladeschlussspannung des Akkupacks ist 8.35V (~4.18V pro Zelle) was ebenfalls ein guter Wert ist.

    Größenvergleich
    _Größenvergleich.jpg
    v.l.n.r. Favour Protech T2617 - Olight M3XS-UT - Imalent RT35 - XinTD C8

    Die Protech T2617 ist bei diesem Thrower Vergleich mit Abstand die Massigste / Größte Lampe!
    Wenn man bedenkt das die gerade zierliche Olight M3XS-UT fast eine identische Leistung hat könnte man sagen die T2617 ist unnötig groß ;)

    Fazit
    IMG_5898.JPG
    Irgendwie finde ich es etwas schade das die T2617 quasi 1 1/2 Jahre zu spät auf den Markt gekommen ist...
    Die verbaute LED ist einfach in Sachen Thrower nicht mehr das obere Ende und viele Konkurrenten setzten hier auf die XHP35 HI (siehe mein Review zur Imalent RT35). Die Akkukapazität ist ebenfalls etwas niedrig gewählt (hier wären über 3000mAh schon machbar gewesen)! Und zu guter letzt das UI :pinch:

    Andererseits ist sie einfach extrem gut verarbeitet und wirkt sehr hochwertig. Sie liegt auch sehr gut in der Hand und es macht Spaß damit rumzuleuchten!

    Pro :thumbup::
    - Verarbeitung und Haptik sehr gut
    - angegebene Leistung wird Anfangs sogar übertroffen
    - umfangreicher Lieferumfang (all inclusive Paket)
    - schönes Lichtbild (ohne viel Spill und dadurch Eigenblendung)

    Con :thumbdown::
    - keine anderen Lichtfarben möglich (NW)
    - UI + Treiber
    - proprietärer Akku mit niedriger Kapazität
    (- beschädigte Anodisierung (Testlampe))

    Vielen Dank fürs durchlesen, ich hoffe euch hat es gefallen :thumbup: Falls Fragen auftauchen oder ich für euch was probieren soll, einfach hier reinschreiben!

    Wie gewohnt gehts dann gleich weiter mit den Beamshots.

    Gruß Andi
     
    Maiger, hjelpestikker, Lampi-on und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Outdoor Beamshots

    Einstellungen der Kamera
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 0.8 Sek. 17mm bzw. 70mm 5200K


    Location 1
    Illuminiert wurde hier die Tamsweger Berufsschule, diese ist von der Leuchtposition 480m weit entfernt.
    Loc1_01_Kontrollshot.JPG
    Loc1_02_XinTD C8.JPG Loc1_03_Imalent RT35.JPG Loc1_04_Olight M3XS-UT.JPG Loc1_05_Favour Protech T2617.JPG
    hier alle Beamshots der ersten Location als GIF
    _Loc1 gesamt.gif

    Location 2
    Selbes "Ziel" wie bei der ersten Reihe, jedoch diesmal mit 70mm Brennweite
    Loc2_01_Kontrollshot.JPG Loc2_02_XinTD C8.JPG Loc2_03_Imalent RT35.JPG Loc2_04_Olight M3XS-UT.JPG Loc2_05_Favour Protech T2617.JPG
    und hier wieder als GIF
    _Loc2 gesamt.gif

    Location 3
    Die Baumreihe die ich hier anleuchtete ist fast genau 100m von der Leuchtposition entfernt.
    Loc3_02_XinTD C8.JPG Loc3_03_Imalent RT35.JPG Loc3_04_Olight M3XS-UT.JPG Loc3_05_Favour Protech T2617.JPG
    auch hier das GIF dazu...
    _Loc3 gesamt.gif

    Im nächsten Post gehts dann noch mit der vierten Location weiter....
     
    #2 oOFOXOo, 1. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
    Lampi-on und FrankFlash haben sich hierfür bedankt.
  3. Location 4
    Das letzte Objekt was ich angeleuchtet habe ist ein Bauernhaus welches ganze 600m weit von der Leuchtposition entfernt ist.
    Loc4_01_Kontrollshot.JPG
    Loc4_02_XinTD C8.JPG Loc4_03_Imalent RT35.JPG Loc4_04_Olight M3XS-UT.JPG Loc4_05_Favour Protech T2617.JPG
    natürlich gibts auch hier ein GIF
    _Loc4 gesamt.gif

    Gruß Andi
     
    #3 oOFOXOo, 1. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
  4. Acebeam
    Um die ganzen Beamshots besser vergleichen zu können, habe ich jeden Beamshot nochmal extra mit dem Kontrollshot als GIF erstellt!

    Location 1
    _Loc1_01XinTD.gif _Loc1_02Imalent.gif _Loc1_03Olight.gif _Loc1_04Favour.gif

    Location 2
    _Loc2_01XinTD.gif _Loc2_02Imalent.gif _Loc2_03Olight.gif _Loc2_04Favour.gif

    Location 4
    _Loc4_01XinTD.gif _Loc4_02Imalent.gif _Loc4_03Olight.gif _Loc4_04Favour.gif

    Ich hoffe ihr bekommt durch die Beamshots halbwegs einen Eindruck von diesen Lichtschwertern ;)
    Bei Throwern ist es halt besonders schwierig aussagekräftige Beamshots zu erstellen. Natürlich ist das Erlebnis mit so einer Taschenlampe in Live etwas anderes als auf Bildern!

    Gruß Andi
     
    #4 oOFOXOo, 1. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2019
    TimeLord hat sich hierfür bedankt.
  5. :achtung: Was ich in meinem Review vergessen hatte zu erwähnen (was jedoch in der BDA nachzulesen ist) :achtung:
    Eine Besonderheit der T2617 ist, dass man sie nicht nur mit dem mitgelieferten Akkupack betreiben kann, man kann sie auch mit 3 Stk. 1.5V Alkaline Typ C betreiben!
    Somit ist man bei der Bestromung etwas flexibel und man kann als Backup normale Batterien mitnehmen :thumbup:

    Wie hoch das maximale Output mit dieser Art der Bestromung ausfällt konnte ich leider mangels Vorhandensein dieses Batterietyps nicht testen ;)

    Gruß Andi
     
  6. Hier noch meine Lux Messung der Favour Protech T2617
    Weitere Messungen könnt ihr HIER finden!

    LampennameLEDReflektorLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
    Favour Protech T2617XP-L HISMO267200lx1034m234207lx968m


    Gruß Andi
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden