Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Eagletac T20C2 XM-L Turbo 520 ANSI Lumen

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo Forum,
heute möchte ich euch die Eagletac T20C2 XML Turbo vorstellen. Eagletac hat hier eine hohe Schlagzahl aufgesetzt. Innerhalb kurzer Zeit wurde die Turbo auf den Markt gebracht.

Schauen wir mal, was Eagletac nun vollbracht hat.

Die Verpackung: Hier wurde nun der Aufkleber aktualisiert und mit ANSI Werten bestückt.


Eagletac hat auf die letzte XM-L Version noch eine kleine Leistungsschippe aufgesetzt. Nun stehen maximal 580 ANSI Lumen zur Verfügung.



Technische Daten:
-Cree XM-L T6 LED mit max. 580 ANSI Lumen
-Reflektor: LOP-„Low Orange Peel“
-Lichtfarbe: Cool White
-Turbo Modus: ca. 3,5 Minuten 580 ANSI Lumen, dann Umschaltung in
den High Mode
-drei Helligkeitsstufen: 395 ANSI Lumen, 90 ANSI Lumen und 10 ANSI
Lumen
-Leuchtdauer: 1,2 Stunden, 10 Stunden und 100 Stunden
-Sonderblinkfunktionen: „Strobe“, „Beacon Flash“ und „SOS“
-Taktischer Endkappenschalter mit Momentlichtfunktion
-Auswahl der Helligkeitsstufen und Sonderblinkfunktionen durch Drehen
des Lampenkopfes
-Stromversorgung: 2xCR123 oder 1x18650er
-Stromregelung:Bei 580 ANSI Lumen 2,1A,bei 395ANSI Lumen 1,5A
-Austauschbares LED Drop In- Somit ist die Lampe jederzeit Upgradebar
-Edelstahlring am Lampenkopf-Abnehmbar
-Lampenmaterial: Hochwertiges Flugzeugaluminium
-HA III beschichtete Oberfläche
-Länge: 14,9cm, breiteste Stelle am Lampenkopf 3,5cm
-Gewicht 120g
-Wasserdicht nach IP-X 8 Standart
-Gehäusefarbe: Schwarz
-Anti Roll Design

Lieferumpfang:
Stabiles Lampenholster
Stabile Trageschlaufe
Abnehmbarer Gürtel-Clip
Batterietransportrohr
Endkappengummi Nachleuchtend GITD – Glow in the Dark
Distanzgummiring als Ersatz für den Combatring
Endkappenschutzkappe aus Gummi zum Schutz vor unbeabsichtigten Einschalten der Lampe
Weiße DIffusorscheibe
Ersatzdichtungen
2xCR123 Batterien

Hier ein Überblick: Das mitgelieferte Zubehör:


Das Holster:


Die XM-L sitzt perfekt Zentriert im Reflektor:


Stromversorgung:
Die Verwendung von 18650er Akkus empfiehlt sich bei der T20C2 XML Turbo geradezu.
Nur, welcher Akku passt?
Ich habe verschiedene Akkus getestet:
AW 18650er mit 2600mAh und Flattop: Keine Funktion
AW 18650er mit 2900mAh und Flattop: Keine Funktion
Eagletac 18650er mit : Keine Probleme
Xtar 18700er mit Sanyo Li-Ion Cell inside: Keine Probleme.

Die Kontaktprobleme bei den AWs sind eine direkte Folge der verwendeten Kontaktfedern am DropIn. Hier müßte bei den Akkus eine kleine „Kontakterhöhung“ vorhanden sein.
Die neuen Xtar 18700 passen sehr gut. Von der Länge her müßten diese eigentlich 18680 heißen. Mit einer 2600mAh Sanjo Zelle Inside ist die Leistungsausbeute auch sehr gut.

Verarbeitung:
Hier hat sich nichts verändert. Oder eher, hier hat sich nichts verschlechtert. Die gewohnte sehr gute Verarbeitung der T20 wurde bei gehalten. Dies macht die Eagletac T20C2 mit all Ihren bisher erschienenen Versionen zu den besten taktischen Lampen auf dem Markt. Die Neuerung in der Montage des Gürtelclips wurde ebenfalls beibehalten. Nun gut, soviel Zeit zwischen erscheinen der T20C2 XM-L und der T20C2 XM-L Turbo ist ja auch nicht vergangen.

Der Lampenkopf: Perfekt!


Der Gürtelclip:


Gewinde: Sauber verarbeitet:


Das Drop In:


Lichtleistung und Bedienung:
Ein Turbomodus für 3,5 Minuten. Warum das jetzt? Es ist derzeit ein ganz klarer Trend erkennbar. Viel Power für kurze Zeit, die restliche Lichtleistung ist jedoch ebenfalls ausreichend hell.
Im taktischen Bereich benötigt man viel Power für einen kurzen Zeitraum. Um eben auch eine Lichtüberlegenheit zu haben. Wenn die Situation gesichert ist, sprich die 3,5Minuten vorüber sind, genügen auch die 395 ANSI Lumen der High Stufe. Im direkten Vergleich zur Vorgängerlampe die T20 XML mit 420 ANSI Lumen ergibt sich kaum ein erkennbarer Lichtunterschied.

Also:
Eagletac T20C2 XM-L Turbo:
1 Stufe:
Turbo mit 580 ANSI Lumen und General Mode mit 105 ANSI Lumen sowie 12 ANSI Lumen im Low
2. Stufe (Turbo Modus deaktiviert)
High mit 395 ANSI Lumen und 90 ANSI Lumen in mittlerer Leuchtstufe und 10 ANSI Lumen im Low
Der Endkappenschalter fühlt sich nun weicher in der Funktion an, hier hat Eagletac eine kleine und feine Veränderung vorgenommen. Die Momentlichtfunktion ist nun feiner ertastbar.
Die Leuchtstufen sind nun „stresssicherer“ einprogrammiert.
Durch einfaches Drehen des Lampenkopfes kann man nun zwischen Turbo 580 ANSI Lumen und Medium mit 105 ANSI Lumen wechseln. Möchte man nun die Leuchtstufe Low haben muss der Lampenkopf 1 Sekunde auf Medium sein, dann auf High und wieder aufdrehen und man Landet im Low. Wiederholt man dies, kommt man in die Sonderblinkfunktionen Strobe, Beacon Flash und SOS.

Wichtig:
Wenn sich der Turbo Modus nach 3,5 Minuten deaktiviert und man schaltet die Lampe aus und wieder ein, steht der Turbo Modus wieder für 3,5 Minuten zur Verfügung.

Endkappenschalter und Gürtelclipbefestigung:


Ein Blick aus Ganze:


Lichtbild:
Der LOP Reflektor zaubert ein von Eagletac bekanntes und zwischenzeitlich erwartetes feines und sauberen Spot mit genügend Spillbeam. Eine ganz klare Stärke der T20C2-schon immer gewesen.
Der Strobemodus:
Bisherige T20C2 MKII Versionen hatten den sog. „Tail Strobe“. Durch zehnmaliges Klicken des Endkappenschalters wurde der Strobe aktiviert und konnte im „Betrieb“ durch das zweite Klicken aktiviert werden. Dies ist nun nicht mehr verfügbar. Eine gute Entscheidung für User die viel Momentlicht gebraucht haben. Da konnte es durchaus sein, dass der Strobe Modus unbeabsichtigt aktiviert wurde.
Nun erreicht man den Strobe durch Drehen des Lampenkopfes. Eine gute Lösung!



Zusammenfassung:
Die Eagletac T20C2 XML Turbo mit 580 ANSI Lumen ist zweifelsfrei wieder gelungen. Viel Kraft und viel Power in einer sehr guten Größe. Große Veränderungen gab es nicht.
Für viele Einsatzbereich ist die T20C2 XM-L Turbo durch das reichhaltige Zubehör optimal umrüstbar und macht Sie zu einer der besten taktischen Taschenlampen die es derzeit zu kaufen gibt.
Viele Grüße

Marcus
 

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Schönes Review, und eine tolle Lampe! So gut, sie steht bei mir momentan NICHT zum Verkauf!! :D
 

andreas0401

Flashaholic**
20 September 2010
2.278
7.540
113
Dorsten
Acebeam
Hallo Marcus
Auch aus den USA ein dickes Danke für Deine tolle Vorstellung. Habe hier mal wieder Wlan und kann mitlesen.
Wie schlägt sich die Lampe gegen die anderen Vergleichbaren XM-L Lampen in puncto Lichtausbeute ?
Im Turbomodus sollte sie doch jetzt mit der Lumintop TD15x gleichziehen, oder?
Gruß aus Moab in Utah
Andreas
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hallo Andreas,
viel Spass in den USA!!!

Lichtausbeute:
Die TD15x ist schon noch heller. NUR das verwundert ja nicht: Größerer smooth Reflektor mit engererm Spot.

Die Eagletac schlägt jedoch die anderen Kanditaten TK21 und Scorpion V1.

VG
Marcus




Hallo Marcus
Auch aus den USA ein dickes Danke für Deine tolle Vorstellung. Habe hier mal wieder Wlan und kann mitlesen.
Wie schlägt sich die Lampe gegen die anderen Vergleichbaren XM-L Lampen in puncto Lichtausbeute ?
Im Turbomodus sollte sie doch jetzt mit der Lumintop TD15x gleichziehen, oder?
Gruß aus Moab in Utah
Andreas
 
G

Gelöschtes Mitglied 2103

Guest
Hallo Marcus, ich habe hier schon länger mitgelesen und mich heute angemeldet, ich muss sagen das du sehr informative Reviews schreibst:thumbup:
Die Eagletac ist ne schöne Lampe nur mich stört dabei die Modiwahl über drehen des Kopfes, ich persönlich bevorzuge die M20S mit Seitenschalter
aber bekanntlich lässt sich über Geschmack nicht streiten;):thumbup:
Gruß Minock
 

Lichtinsdunkel

Flashaholic**
2 Juni 2010
4.537
4.993
113
Witten
taschenlampen-tests.de
Schönes Review, Marcus!
Wobei man sich als Endkunde schon ein wenig verar.... vorkommt bei den ständigen Updates ein- und derselben Lampe...

Hat das neue Modell immer noch die Macke, dass man das UI durch zu schnelles Hin- und Herdrehen quasi umkehrt? Meine T20 C2 MKII und P20 A2 MKII haben das jedenfalls beide.

Gruß
Walter
 

2000wolf

Flashaholic
28 November 2010
246
19
0
Hallo Marcus,

wieder ein schönes review!

BTW, wann gibt's das 580 lm drop-in einzeln?
 

2000wolf

Flashaholic
28 November 2010
246
19
0
Hallo Marcus,

heute ist das Drop-In angekommen, danke das ging fix!

Gleich mein altes 420 lm Drop-In raus und das neue 580er rein. Mein erster Eindruck, da kommt viel raus...

Dann habe ich getestet, ob es nach 3 Min 30 sec von 580 lm auf 395 lm umschaltet und wie sich diese Helligkeitsveränderung "anfühlt".

Hmm... Beim ersten Test geglaubt, mal kurz eine Helligkeitsänderung zu sehen, nach 5 Min aber nichts weiter bemerkt und Test beendet... :confused:

Danach das gleiche mit einem vollen Akku; nach ca. 3 Min 35 sec glaube (!) ich, wieder eine Veränderung wahrgenommen zu haben.

Kann es sein, dass man das Zurückregeln nur bei vollem Akku und wenn, dann nur minimal erkennen kann.
... oder habe ich das "alte" 420 lm Drop-In bekommen und kann deshalb keine Veränderung erkennen? Wir wissen ja, dass Eagletac nicht gerade Verpackungskünstler ist. Meine alte XM-L T20C2 kam ja auch im XP-G Karton...

Kannst Du das bitte mal checken? ... und wie nimmst Du die Helligkeitsveränderung wahr?
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hi!

also, die "alten" Drop Ins haben keinen Aufdruck.
Du müßtest ein Schriftzug mit "Cool White LED Module XML T6" darufstehen haben!
Sonst habe ich mich vergriffen, was ich nicht glaube!!!

Da ich keinen leeren Akkus hier habe:
Für den Turbo Modus wird nun mal "Saft" benötigt. Wenn nicht mehr genug vorhanden ist, geht es nicht. Für mich hört sich deine Beschreibung normal an.

LG
Marcus
 

JAG

Flashaholic*
10 Dezember 2010
865
118
43
Saarländer
habe das drop-in leider nicht, da ich eagletac zur zeit boykottiere :D. aber ich wage mal zu behaupten, dass man eine helligkeitsabsenkung um fast 200 lumen deutlich wahrnehmen müsste. :thumbup:
da dürfte es kein "ich glaube wahrzunehmen" geben. ;)

wenn es nur 50 bis 100 lumen wären...ok. das wird für das auge schwierig. aber bei fast 200 lumen....:S
 

Columbo

Flashaholic*
31 März 2011
327
190
0
Bodensee
Kann es sein, dass man das Zurückregeln nur bei vollem Akku und wenn, dann nur minimal erkennen kann.
Also unglaublich dramatisch wird der empfundene Helligkeitsrückgang vermutlich nicht sein, da das Auge wirklich enorm viel ausgleicht.
Wenn Du mit der Lampe während des Test auch noch rumleuchtest oder in den Beam schaust der irgendwo auftrifft, dann genügt es im falschen Moment zu blinzeln und Du verpasst den Moment.

Richte die Lampe mal als Deckenfluter nach oben und nutze das diffus reflektierte Licht - dabei nicht in den auf der Decke aufteffenden Beam schauen, sonst wird das nichts ;-)
Wenn Du normal zb am PC sitzt, dann nimmst Du den Helligkeitsrückgang im diffus gestreuten Licht als kurzers Flackern wahr. Es hält sich aber zumindest bei der alten Version mit ihren ca 430 oder 460 Lumen wirklich in extrem engen Grenzen, dort beträgt der Helligkeitsrückgang ja auch nur 15%. Wenn man aber jetzt berücksichtigt daß das Auge nicht linear sondern logarithmisch skaliert, dann sollte klar werden warum der Unterschied nicht unglaublich umwerfend ausfallen kann ;)

Zudem fiel mir auch schon bei der alten Version auf, daß nach relativ kurzer Laufzeit der Turbo Mode nicht mehr erreicht wird, da bereits die Akkuspannung zu weit gefallen ist.
 

2000wolf

Flashaholic
28 November 2010
246
19
0
Danke Euch; werde am WE nochmal testen ...

@Marcus
Das neue Drop-in hat die geschilderte Beschriftung
 

2000wolf

Flashaholic
28 November 2010
246
19
0
Also unglaublich dramatisch wird der empfundene Helligkeitsrückgang vermutlich nicht sein, da das Auge wirklich enorm viel ausgleicht.
Wenn Du mit der Lampe während des Test auch noch rumleuchtest oder in den Beam schaust der irgendwo auftrifft, dann genügt es im falschen Moment zu blinzeln und Du verpasst den Moment.

Richte die Lampe mal als Deckenfluter nach oben und nutze das diffus reflektierte Licht - dabei nicht in den auf der Decke aufteffenden Beam schauen, sonst wird das nichts ;-)
...

Danke, wie recht Du hast! :oops:

Habe gerade einen 2400 Solarforce mit dem Pila "vollgeknallt" und nicht auf die Decke, sondern auf den Boden geachtet. T20C2 im Tailstand...
Quasi ungeblendet konnte ich nach gut 3:30 den Helligkeitsrückgang nun deutlich erkennen. Aber auch mit 395 lm ist die T20C2 sehr hell... :thumbup:


Mein Fazit: Wenn man's braucht, kann die T20C2 580 lm richtig viel Licht machen. Nach den 3:30 war der Kopf nur leicht warm und das bei einer Raumtemperatur von ca. 23 Grad.

=> Die Lampe gefällt mir immer besser!
 

boostax

Flashaholic
19 Oktober 2010
228
13
18
Göttingen
Hallo Gemeinde. Sorry für die blöde Frage nochmal, aber das mit der Modi Reihenfolge habe ich noch nicht ganz verstanden. Könntet Ihr mir helfen? Denke ich werde so ein Dropin für meine bestellen wollen.

Also, wenn der LAmpenkopf fest ist, dann steht Torbo für 3,5 Min zur verfgung, danach regelt die Lampe auf 395 Lumen runter und läuft weiter.
Beim Lösen des Kopfes = General Mode, erneutes fest und locker dann low, oder?
Kann ich auch nur in den High MOdus schalten, ohne das vorher der Turbo an war?

Danke schonmal.

Euer Boostax
 

Highlight

Flashaholic*
26 September 2010
406
102
43
Hof/Oberfranken
Hallo Boostax,

leider kann man das nicht. Sobald du den Lampenkopf wieder festdrehst fängt das 3,5 Min. Spiel von vorne an.
Ausserdem muss man, um in den Lowmodus zu kommen, den Kopf 2 Sek. gelöst haben bevor man in den Turbo und dann in den Low kommt.


Aber es ist momentan meine Lieblingslampe, immer am Mann:)
Gruß Holger.
 
  • Danke
Reaktionen: Serienchiller

boostax

Flashaholic
19 Oktober 2010
228
13
18
Göttingen
Dankeschön.

najagut, wenn ich dann nach den 3,5 min high habe ist das auch ok. den ständigen wechsel brauch ich nicht ;)

gibt es vergleich beamshots?

gruß

Euer Boostax
 

Serienchiller

Flashaholic**
13 August 2011
1.218
613
113
Neuruppin
Ausserdem muss man, um in den Lowmodus zu kommen, den Kopf 2 Sek. gelöst haben bevor man in den Turbo und dann in den Low kommt.

Das ist ziemlich ärgerlich, zumal ich den Sinn davon nicht wirklich verstehe. Eine Memoryfunktion scheint es auch nicht zu geben, d.h. für eine regelmäßige Nutzung im low-modus ist sie wohl nicht geeignet. Hat da jemand praktische Erfahrungen?
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hi,

das ist natürlich immer Geschmackssache.

In der MKII Version mit R5 LED war es so, dass du dich durch die Modi durch gedreht hast...war auch nicht so prickelnd.

Nun kannst du zwischen TURBO und MEDIUM ständig und direkt wechseln ohne in das Geblinke zu kommen.

Von der Seite her eine Verbesserung...
 

Psycho

Flashaholic*
3 Januar 2011
278
32
0
Das ist ziemlich ärgerlich, zumal ich den Sinn davon nicht wirklich verstehe. Eine Memoryfunktion scheint es auch nicht zu geben, d.h. für eine regelmäßige Nutzung im low-modus ist sie wohl nicht geeignet. Hat da jemand praktische Erfahrungen?

Hi!
Eine Memory-Funktion gibt es bei der T20C2 nicht.
Der Vorteil an dieser Lampe ist dass du immer genau weißt in welchem Modus du sie einschaltest (das hast du z.B. bei ner Lampe mit Memory-Funktion nicht, denn wenn sie ne Zeit gelegen war weiß man nicht immer auswendig in welcher Stufe man sie damals ausgeschaltet hat).

Ein weiterer Vorteil ist der schnelle Wechsel zwischen mittlerer Stufe und High (ebenso umgekehrt).

Ebenso positiv finde ich, dass ich mit dieser Lampe nicht durch die ganzen Blinkmodi (Strobe, SOS und Beacon) schalten muss bevor ich zu der gewünschten Stufe komme.

Um in den Low-Modus zu kommen ist es am am einfachsten die Lampe mit lose gedrehtem Kopf einzuschalten. Dann kannst du durch einmaliges zu und wieder aufdrehen direkt in Low schalten.
 
  • Danke
Reaktionen: Serienchiller

2000wolf

Flashaholic
28 November 2010
246
19
0
Hi,

das ist natürlich immer Geschmackssache.

In der MKII Version mit R5 LED war es so, dass du dich durch die Modi durch gedreht hast...war auch nicht so prickelnd.

Nun kannst du zwischen TURBO und MEDIUM ständig und direkt wechseln ohne in das Geblinke zu kommen.

Von der Seite her eine Verbesserung...


Sehe ich auch so, ich nutze sowieso nur Turbo und Medium. Ist meine Lieblingslampe, wenn's kompakt und trotzdem hell sein soll.
Für vorsichtige Camper, die bei ultra low rumfunzeln ist das UI nicht gemacht, sondern eher für schnelle Rusher... :D:p
 

Serienchiller

Flashaholic**
13 August 2011
1.218
613
113
Neuruppin
Sehe ich auch so, ich nutze sowieso nur Turbo und Medium. Ist meine Lieblingslampe, wenn's kompakt und trotzdem hell sein soll.
Für vorsichtige Camper, die bei ultra low rumfunzeln ist das UI nicht gemacht, sondern eher für schnelle Rusher... :D:p

Ja, ist auch mein Eindruck. Leider sind die meisten XM-L eher für "schnelle Rusher" als für "vorsichtige Camper" gemacht und ich zähle mich eher zu letzteren:(
 

Psycho

Flashaholic*
3 Januar 2011
278
32
0
Jetzt rein von dem was ich hier lese verstehe ich das so, dass du gerne eine Lampe hättest die du niedrig einschalten kannst und wenn nötig auch mal hochdrehen, richtig?

Ich besitze zwar selbst keine solche Lampe, aber wäre dann nicht vielleicht eine Lampe mit Drehschalter (Magnetschalter der von low bis High stufenlos verstellt) wie bei den neuen Sunwayman (z.B. V20C - Review HIER) oder der Nitecore (IF E2) was für dich?

(Also das ganze jetzt mal vorausgesetzt, du möchtest eine Lampe mit 18650 Akkus)

Mach doch einfach mal nen Beitrag in der Kaufberatung auf, vielleicht findet sich ja das ein oder andere Modell für dich ;)

Was jetzt allerdings nicht heißen soll, dass die T20C2 schlecht ist! Ist von meinen momentanen Lampen sogar mein Lieblingsstück =)

EDIT:
Seh grad du hast ja schon nen Beitrag dort geöffnet =)
 
Zuletzt bearbeitet:

Serienchiller

Flashaholic**
13 August 2011
1.218
613
113
Neuruppin
Ja, Kaufberatung hab ich schon durch:D

Die T20C2 war die eine, die ich offenbar übersehen habe, aber auch die passt nicht so ganz zu mir. Im Moment will ich mal abwarten, ob die Armytek Predator vielleicht irgendwann mit XM-L rauskommt.
 

Lampentroll

Flashaholic**
14 August 2010
1.162
1.427
0
Taunusstein- im dunklen Taunus!
Hallo Forum,

ab sofort wird die Eagletac T20C2 XM-L T6 Turbo im neuen edleren Verpackungsdesign und neuen Holster geliefert.:D

Neue Verpackung:



Neues Holster:


Besonderst das neue Holster ist definitiv ein Qualitätssprung. Ein fester Codurakörper der sich nicht so leicht eindrücken läßt beherbergt nun die T20. Im inneren mit Stoff verkleidet! Durch seitliche verjüngungen am Holsterkörper wird die Lampe fest und wackelfrei gehalten.

Daten:
Gürtelaufnahme für Gürtel bis 8cm
Länge: 16,5cm
Breite: 6,6cm

Die Druckpunkaufnahme ist verstärkt:


Die Verjüngung des Holsters ist gut zu erkennen:


Viele Grüße :cool:

Marcus
 

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Eine super Lampe. Und nun an der Periphärie noch verbessert.
Markus, ich nehme dein Angebot gern an - Du darfst mir das neue Holster gerne schenken! :D

Spaß muss sein...
 

Thunderhawk

Moderator
Teammitglied
17 November 2011
7.408
2.279
113
Lüdenscheid
Hallo,
habe gerade vom Lampentroll meine neue T20c2 Xm-L T6 Turbo bekommen.
Muss sagen geiles Teil.:cool:
Frage: Tailstrobe geht nicht mehr? Wie heiste der 4. Blinkmodus im Versteckten Menü? (Blinkt gaanz Langsam):confused:

MFG
Ingo (ein neuer Lampenverrückter):D
 

Thunderhawk

Moderator
Teammitglied
17 November 2011
7.408
2.279
113
Lüdenscheid
Hallo Lampentroll,
Noch langsamer.
Als erster kommt Low, dann Strobe, gefolgt von Beacon Flash, danach SOS. Nach SOS kommt bei mir noch 'nen Mode: blinkt 2 mal und dann nur noch alle 10 bis 15 Sek. Ist aber nirgendwo dokumentiert. Tailfstrobe geht übrigens doch.

MfG
Ingo
 
Trustfire Taschenlampen