Imalent Taschenlampen

Review: EagleTac T20C2 XM-L max. 550 Lumen

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.766
0
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Einführung

Grundsätzlich hat sich an der neuen EagleTac T20C2 XM-L nicht so viel geändert, dass ein komplett neues Review erforderlich wäre. Ich verweise deshalb für die kompletten Details wie Bedienung, User Interface usw. auf mein “altes” Review und konzentriere mich in diesem Review auf Neuheiten bzw. Änderungen.

Im neuen EagleTac-Produktkatalog 2011 taucht die T20C2 XM-L nur noch unter dieser Bezeichnung auf, der Zusatz MKII (der in der Regel auf ein verbessertes Modell hinweist) wurde gestrichen. Aus diesem Grund ist in meinem Review auch nur noch die Rede von T20C2 XM-L.

Alle Angaben (Lumen, Laufzeit usw.) sind Herstellerangaben, die ich dem EagleTac-Produktkatalog 2011 entnommen habe.

IMG_2055.jpg


IMG_2060.jpg


IMG_2065.jpg




Verpackung und Zubehör

Am Zubehör hat sich nichts geändert, es ist nach wie vor im Vergleich mit dem Lieferumfang anderer Produkte recht umfangreich. Ich möchte allerdings an dieser Stelle auf einen wichtigen Punkt hinweisen, der bei einigen Kunden bereits zu Irritationen geführt hat: Wie auch schon bei der EagleTac M3C4 XM-L hat EagleTac neue Lampen einfach in alten Verpackungen ausgeliefert, d.h. die Beschriftung der Verpackung wurde noch gar nicht angepasst.

Dies trifft auch auf die EagleTac T20C XM-L zu, und bevor auch hier teilweise die große Verwunderung ausbricht, weise ich lieber schon vorab auf diesen Umstand hin. Nichtsdestotrotz trifft das Sprichwort “Neuer Wein in alten Schläuchen” auch hier zu, denn nicht nur die Verpackung ist (zumindest in der ersten Charge) noch die alte, sondern auch an der Lampe selber hat sich beschriftungsmäßig nichts geändert. Dies wird bei einer späteren Charge sicherlich anders aussehen, bei den mir vorliegenden Lampen ist es aber so.

IMG_2074.jpg


IMG_2079.jpg


IMG_2073.jpg


IMG_2072.jpg

Wer ist wer? Links T20C2 MKII, rechts T20C2 XM-L



Was ist neu?

Ja, was ist neu – eigentlich erfrischend wenig, denn weder hat sich das Design der T20C2 XM-L maßgeblich geändert, noch gibt es Änderungen im User Interface oder anderswo. Man kann es auch ganz einfach auf den Punkt bringen: EagleTac hat die bestehende T20C2 MKII R5 mit einer neuen LED ausgestattet und damit eine “neue” Lampe auf den Markt gebracht.

Dies ist weiter nicht verwerflich, da andere Hersteller das auch tun, und da ich die EagleTac T20C2 MKII für eine vorzügliche Taschenlampe halte, ist es nur zu begrüßen, dass mit der EagleTac T20C2 XM-L nun eine Lampe verfügbar ist, die nach wie vor kompakt, aber dennoch heller ist.


Marginale äußerliche Unterschiede

Während ich Bilder geknipst habe, sind mir drei Kleinigkeiten aufgefallen, anhand derer sich die T20C2 XM-L von der T20C2 MKII unterscheidet:

  • Der Endschalter hat ein etwas anderes Design
  • Der Clip bei der T20C2 XM-L ist nicht in tiefschwarz gehalten, sondern hat einen leichten Grauton
  • Die T20C2 XM-L ist insgesamt ein paar Milimeter kürzer als die T20C2 MKII


IMG_2105.jpg

Links T20C2 MKII, rechts T20C2 XM-L


IMG_2111.jpg

Links T20C2 MKII, rechts T20C2 XM-L


Laufzeiten und Leuchtmodi

Bei den Modi hat sich ebenfalls nichts geändert, lediglich die Laufzeiten sehen etwas anders aus (alle Angaben sind OTF/ANSI Lumen)

  • Turbo (430 Lumen/1,5 Stunden)
  • General (60 Lumen/13 Stunden)
  • Low (5 Lumen/100 Stunden)

Lichtbild

Obgleich beide Lampen (T20C2 XM-L und T20C2 MKII) mit demselben OP-Reflektor ausgestattet sind, gibt es Unterschiede im Lichtbild. Die EagleTac T20C2 MKII mit XP-G R5-LED hat einen kleineren und etwas konzentrierteren Spot, während jener der EagleTac T20C2 XM-L breiter ausfällt, aber immer noch deutlich erkennbar ist und nach wie vor genügend Sidespill bietet.

IMG_2091.jpg



Beamshots

Alle Beamshots wurden im Turbo Mode mit folgenden Parametern aufgenommen: Verschlusszeit 4s, Blende f/8.0, ISO 200

1. EagleTac T20C2 XM-L

IMG_2113.jpg


IMG_2114.jpg


IMG_2115.jpg


2. EagleTac T20C2 MKII

IMG_2116.jpg


IMG_2117.jpg


IMG_2118.jpg


Fazit

Da es außer den oben erwähnten minimalen Designänderungen, mehr Helligkeit und einer neuen LED keine weiteren Änderungen gibt, bleibt nicht mehr viel zur neuen EagleTac T20C2 XM-L zu sagen. Wie bereits die T20C2 MKII gefällt mir auch diese Lampe sehr gut, da sie hervorragend verarbeitet ist und nun mit der neuen LED sogar noch einen Tacken mehr Output liefert (430 ANSI/OTF-Lumen anstatt 380 OTF-Lumen).

Das umfangreiche mitgelieferte und optional erhältliche Zubehör runden den positiven Eindruck ab.

IMG_2112.jpg


Bezugsquelle

Die EagleTac T20C2 XM-L ist bei uns im Shop als Base Version und Kit Version erhältlich.
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.766
0

JAG

Flashaholic*
10 Dezember 2010
866
118
43
Saarländer
schönes review. danke dir markus. :thumbup:
da die unterschiede ja nun nachweislich doch sehr gering sind, fehlt mir eigentlich nur noch das passende XM-L-drop-in für meine MKII. ;)
 

Xyored1965

Flashaholic*
19 Dezember 2010
480
55
28
Bissen in Luxemburg
Beeindruckend schnelle Vorstellung dieser Eagle-Tac :thumbsup:

Ich würde dafür aber die sehr ähnliche Lumintop TD15X keinesfalls wieder hergeben wollen :
(Direktvergleich wäre natürlich toll)
Punkten kann die T20C2 XM-L gegenüber der TD15X wohl allenfalls mit erwas günstigerem Anschaffungspreis ... dafür bringt die Lumintop aber eine Gehäuseverlängerung im Lieferumfang mit was die Akkuwahl flexibler gestaltet.(2x 18500)
Designmässig gefällt zumindest mir auch die Lumintop besser ... und in den Leistungsangaben ab Hersteller ebenfalls leicht überlegen (hier könnte aber wohl nur Direkt-Vergleich zeigen, welche denn nun besser ist ...:))

Freundliche Grüsse,
Serge
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.380
8.207
113
Sehr gutes Review und ein wunderschöner Beam:thumbsup:

Ich mag es, wenn Hersteller schnell Modelle mit aktueller LED auf den Markt bringen.

Besonders Lobenswert finde ich die Umrüstmöglichkeit für die R5 Version.

Gruß
Klaus
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.766
0
Zum Thema XM-L Drop-in für die T20C2 MKII möchte ich der Vollständigkeit halber noch folgendes erwähnen: Die Module sind geplant, aber es wird definitiv noch etwas längern dauern, bis diese verfügbar sein werden - von EagleTac gibt es jedenfalls derzeit kein zugesichertes Erscheinungsdatum für die Module.
 
6 Februar 2011
6
0
0
Frage

Hallo erstmal (1.Post:). Mich würde interessieren wie die Regelung der EagleTac ausfällt. Ich schaue derzeit nach Lampen mit XM-L und 18650, und eine gute Regelung finde ich wichtig.
 

Fibo

Flashaholic**
27 Oktober 2010
3.604
2.108
113
Braunschweig
Hallo,

danke für das gute Reiview. Ich hatte meine alte version der T20C2 MK2.....(das dauert immer mit dem Namen:D) verkauft und werde mir die XMl auf jeden Fall auch bestellen. Kann es schon kaum erwarten sie in meinen Händen zu haben:thumbsup:
Die Lampe ist bestimmt top. Bei meiner war nur der Schalter defekt nach einiger Zeit und ich persönlich finde, dass die Wandstärken der Gehäuse einen Tick massiver sein könnten....aber vom Spot und Zubehör war die echt super:thumbsup:
lg
 
9 Februar 2011
10
8
0
Punkten kann die T20C2 XM-L gegenüber der TD15X wohl allenfalls mit erwas günstigerem Anschaffungspreis ...


Na ja, ich kann mich auch irren...aber...hat die EagleTac nicht eine integrierte Konstantstromregelung im Gegensatz zur TD15X ?!? :confused:

Ich denke mal das ist schon wieder eher ein Pluspunkt für die EagleTac. :thumbsup:
 
1 März 2011
3
0
0
cooles review hab sie mir auch angeschafft was mich noch interessieren würde ist ob bei den modulen die led komplett fest im reflektor verbaut ist oder ob es möglich ist den op reflektor durch einen smo auszutauschen....
 
6 Oktober 2010
45
0
6
Gröbenzell / Kreis FFB
Also wenn ich mich recht errinnere (is schon eine Weile her)..., dann kann man
zumindest bei der R5-Verion den Reflektor auch "einzeln" wechseln.
Schraub dat Dingens doch einfach mal auseinander..., wirst schon merken wie weit du kommst.

Aber warum einen OP gegen SM austauschen...? Wobei - jeder wie er mag :D


Gruß, Jan
 

fotomacher

Flashaholic*
29 Dezember 2010
326
66
28
Gladbeck
www.derwesten.de
Schönes Review, so kann ich mir wirklich ein Bild von der Lampe machen.

Mich persönlich würde mal ein direkter Vergleich mit der Fenix TK15 interessieren.

Ich würde die Lampe gern zum fotografieren einsetzen.
Der Beam auf 30-50m und dessen Durchmesser würde da schon sehr interessant sein.

Ein Review von der TK15 habe leider noch nicht gefunden:S
So richtig mit Beamshot und so...;)

Gruß
Marco
 

fotomacher

Flashaholic*
29 Dezember 2010
326
66
28
Gladbeck
www.derwesten.de
Danke Andreas,

Fonarik kannte ich auch schon, ist prima zum vergleichen :thumbsup:

Das Video mit der nächtlichen Strauchbesichtigung und der unrealistischen
Fußballfeldbeleuchtung ist eher nichtssagend. :(

Wikiligights ist auch sehr schön zum vergleichen, habe ich auch schon durch.:p

Das Messerforum :eek: ...macht mich wieder neugierig auf die Jetbeam RRT2 und die Predator R5, da war ich noch nicht.

Was mach ich nur, ich hätte eure Warnungen ernster nehmen müssen :oops:

Ist das normal, wenn man alle Infos zu ´ner Lampe gelesen sind, daß man in den Geldbeutel schaut und sich für die Frau eine Ausrede einfallen läßt?

Trotzdem hat es mir die TK15 angetan, die geht mir nicht aus´m Kopp....

Danke erstmal, muß mich noch etwas gedulden.

Gruß
Marco
 

Combative

Flashaholic*
19 Dezember 2010
397
51
28
Ist das normal, wenn man alle Infos zu ´ner Lampe gelesen sind, daß man in den Geldbeutel schaut und sich für die Frau eine Ausrede einfallen läßt?
Gruß
Marco
Ja, ganz normal :p
Schlimmer ist ja wenn du selber feststellst, keinen wirklichen Grund für den Kauf anführen zu können. Die "Muggels" dagegen argumentieren häufig ". . . du kannst doch nur immer mit einer gleichzeitig leuchten" :rolleyes:

Btw: die Predator trifft die Tage bei mir ein :D
 

2000wolf

Flashaholic
28 November 2010
246
19
0
N' schönen Abend zusammen!

Habe heute meine T20C2 XM-L bekommen und möchte meine ersten Eindrücke, auch im Vgl. zur Fenix PD31, schildern:

Ich packe die T20C2 aus: aha, sie wird noch immer im alten Karton des XP-G R5 Vorgängers ausgeliefert. An der Seite des Kartons ist allerdings ein kleiner Aufkleber, der auf die XM-L hinweist.

Dann sehe ich die T20C2 und denke mir: Ach, doch so klein...

Naja, um sicher zu sein, dass da drin auch wirklich eine XM-L werkelt, blicke ich in den Reflektor. Ja, die LED ist größer als bei der PD31 und auch die Tailcap entspricht den Bilder der XM-L Variante, die hier im Forum zu sehen sind. Beruhigung stellt sich ein.;)

Alle Zweifel sind verflogen, als ich einen vollen 18650 einlege und sie einschalte. Wow, im Vgl. zur PD31 kommt deutlich mehr an der Wand an!

An der weissen Wand wirkt der Beam der PD31 im Vgl. zur T20C2 fast etwas grünlich. Mir gefällt die Lichtfarbe der Eagletac jedenfalls einen Tick besser.

Ist die T20C2 nun besser als die PD31?
Ich meine nein, beide haben ihre spezifischen Vorteile:
Die T20C2 ist deutlich heller und akzeptabel größer als die PD31. Dafür punktet die PD31 für mich mit ihrem UI: Sie startet immer im Low. Bei der T20C2 muß man erst etwas umständlicher den hidden Modus aufrufen. Faktisch wirkt die T20C2 auf mich fast wie die Thrunite Catapult V2. Beide haben letztendlich nur einen low und einen high Modus.
Andererseits bin ich ein Freund von Rotlicht: Für die T20C2 gibt's für rund 10 EUR ein RGB Filter-Kit. Das vermisse ich bei der PD31...

Wenn ich also lange Laufzeit in Verbindung mit enormer Kompaktheit und sehr guter Helligkeit benötige, nehme ich die PD31.
Wenn ich "max." Helligkeit benötige und die TL noch kompakt sein soll, dann wähle ich die T20C2 XM-L.

Dass die T20C2 nicht mit Verlängerung geliefert wird, stört mich nicht. Sie würde dadurch m. E. auch etwas seltsam aussehen.

Denn wenn ich noch mehr Power brauche, dann machen größere Lampen Sinn, die mit zwei 18500 oder 18650 befeuert werden.
 

ThiesB

Flashaholic*
25 November 2014
471
100
43
52
22949 Ammersbek
ganz lange her und mal hervorgeholt. Habe die T20C im Tausch ergattert und was soll ich sagen. Finde ich super. Genügend Licht für mittleren Bereich, die Haptik ist super. Der Direktzugriff auf Strobe sehr einfach, Clip kann nicht abfallen etc...
Immer noch ein tolles Arbeitsttier, welches ich bestimmt öfters dabei haben werde.
Und mit der Kopfdrehregelung komme ich super zurecht.
 
  • Danke
Reaktionen: Strapper
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen