Imalent Taschenlampen

Review: EagleTac M3C4 SST-50 Cool white base und M3C4 Triple XP-G R5 Cool white base

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.969
113
Siegerland
Tach zusammen,

Bei der M3C4 SST-50
Hat sich zwischenzeitlich ja herausgestellt, dass die Werksangabe 800 OTF Lumen nicht wirklich der Wirklichkeit entspricht ... mittlerweile wird ja von lediglich maximal 545 Ansi Lumen geredet ... also sehr deutlich unter Herstellerangaben.

Bedingt wäre dies, weil der SST-50 nur 2,8 Volt im höchsten Modus gegönnt würden ... wobei sie eigentlich 4,2 Volt vertragen könnte und auch dann erst ihre wirklichen Fähigkeiten an den Tag legen könnte.

Zur SST-50: Mann muss allerdings beachten, das EagleTac vermutlich zu Anfang andere Treiber ausgeliefert hat. Mittlerweile soll der Helligkeitsunterschied wesentlich weniger dramatisch sein.


Wo steht denn das sie nur mit 2,8V betrieben werden? :confused: Kann ich mir kaum vorstellen...


Kennt villeicht jemand die M3C4 so gut, dass er Tips liefern könnte, wie man einer M3C4 SST-50 etwas mehr Leben einhauchen könnte ? :oops:
Gibt es im Treiberbereich Einstellmöglichkeiten (oder Austausch von Bauteilen) , wo man (ohne zu viel Risiko) selber Hand anlegen könnte um z.B. die LED mit etwa 4 Volt versorgen zu können ?
(Gute Wärmeableitung dürfte bei der Kopf-Grösse ja eigentlich gegeben sein ?)

Freundliche Grüsse,
Serge

Dazu kann ich nur sagen das sie einfach zu öffnen sind, und bestimmt eine super Basis für Mods darstellen. Alles ganz gut zugänglich und anpassbar. Allerdings habe ich selbst für Optimierungen keine Zeit. Zudem ist mir das Foto vom Innenleben meiner M2XC4 abhanden gekommen :(



@ Andreas, dann würd ich nicht lange warten, sondern den Händler kontaktieren und die Lampe austauschen lassen.
Bringt nichts zu experimentieren und nach nem Jahr macht sie dann schlapp.
Du wirst dich immer wieder über die unterschiedlichen Helligkeiten der LED´s ärgern.
Das muß ja nicht sein.

Ich denke nicht das es sich um einen elektrischen Fehler handelt. Es wird ein mechanisches Problem sein (Zentrierung)

Hab ich schon in die Wege geleitet, bei dem etwas höheren Preis der Lampe sollte so etwas nicht passieren geschweige denn durch die Qualitätskontrolle rutschen! Made in USA?


Made in USA? Ich glaube nicht... Auf der Verpackung steht "Made in China".


Ich habe aufgrund Deines Aufrufs mal Bilder gemacht:





Hier noch ein Bild von der älteren M3C4




Aus meiner Sicht kann man die dunkleren LEDs auf dem oberen Foto eindeutig mit der Dezentrierung auf dem unteren Foto in Verbindung bringen (Achtung auf die Beschriftung achten!)


Das EagleTac bei den großen Lampen ein Problem mit der Serienstreuung hat wissen ja nun alle, aber dennoch sehe ich persönlich keine Alternativen, den das Format und die Bedienung dieser Lampen sind genial! Das wird auch die neue Fenix nicht mitziehen können.


Gruß Forest
 

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.969
113
Siegerland
Mein Fehler (Sorry) ... gemeint war natürlich bestromt mit lediglich 2,8A (wobei bis zu 4,2A erlaubt wären)

Freundliche Grüsse,
Serge

Da hätte ich auch drauf kommen, können - klar. :oops:
Dazu fällt mir was ein: Gab es nicht mal ein Gerücht, das der M2-Treiber (C2800) in der M3-Serie (C2800 II) auf 3200 mA erhöht wurde?

Ich weiß aber grad nicht wo ich das aufgeschnappt habe...
 

deSede

Flashaholic
17 Dezember 2010
209
123
43
Schweiz, ZH
Bei der Durchsicht der Bilder habe ich gerade festgestellt, dass alle nur OP Reflektor haben.
Hab deine meine Eagletac inspiziert und siehe da, SMO-Reflektor!

Dann weiter im Web gesucht aber nirgends ne M3C4 Triple XP-G R5 mit SMO gefunden...

Jetzt bin ich ein bisschen verwirrt. Was für ein Modell hab ich den?
Ne EagleTac M2XC4 hat SMO...

Grüsse
Rafi
 

deSede

Flashaholic
17 Dezember 2010
209
123
43
Schweiz, ZH
Vielen Dank für die Links.

Dann hab ich tatsächlich ne SMO Version erhalten. Auch wenn in der Beschreibung LOP stand.
Naja macht mir nix aus. Das leuchtbild gefällt mir sehr.
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen