Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review Durapower Zoomlampe

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.115
113
In der oberen Hälfte des Landes
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo, mir wurde ein Testexemplar der Durapower Zoomlampe überlassen: https://www.amazon.de/Durapower-Sup...dp/B00WW0E2ZK?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0

- Einsatzbereit 273 Gramm
- Kopfdurchmesser 46mm
- Griffdurchmesser 36mm
- Länge 131mm bis 141mm
- Stromversorgung 3 x AA Batterien* [alternativ auch 18650/26650 Li-Ion möglich]
- Modi: 100% - 50% - 10% - SOS – Strobe*
- IP65 Wasserschutzklasse*
- 600 Lumen*
- 300 Meter Reichweite*
*=Herstellerangaben

Ich habe mit AA Batterien aus dem Discounter und 18650er Li-Ion jeweils 9.100 Lux und 450 Lumen gemessen.


Durapower Zoomlampe



Geliefert wird sie eingeschweißt in einer Kunststoff/Pappe Verpackung. Im Lieferumfang befinden sich die Lampe und ein Lanyard.



Für meine relativ kleinen Hände, hat sie genau die richtige Größe und ist auch gut ausbalanciert. Durch ihre Oberfläche/Form liegt sie rutschfest in der Hand. Die Anodisierung weist an der ganzen Lampe kleine Fehler auf, wirkt aber trotzdem hart.



Hier der Größenvergleich neben einem Feuerzeug.



Die Zoomfunktion funktioniert über drehen des Lampenkopfes [klappt auch einhändig]. Komplett fokussiert und komplett defokussiert sitzt der Kopf spielfrei, in den Zwischenstellungen wackelt er minimal. Zugunsten des Lichtbildes im fokussierten Zustand lässt sie sich nicht ganz fokussieren, das kostet natürlich etwas Reichweite.



Am Lampenkopf sitzt eine Optik über der LED, die in der Mitte stark nach außen gewölbt ist.



Die LED ansich wurde gut zentriert.





Bastlerglück, es ist nichts verklebt und die Lampe lässt sich relativ einfach öffnen. Ein Dichtungsring gibt es an der Bezel leider nicht



Von innen sieht alles solide und gut verarbeitet aus. Der Mitgelieferte 3 x AA Adapter ist aus etwas instabilem Kunststoff, hat aber einen gefederten Pluspol und die Batterien sitzen angenehm stramm.



Alternativ lässt sich die Lampe auch prima mit 18650/26650 Li-Ion betreiben, da dies vom Hersteller aber nicht vorgesehen ist, muss man sich selber einen Adapter bauen. Auf dem Bild habe ich probehalber einfach ein Taschentuch zusammen gerollt.



Der Schaltwiderstand ist etwas geringer wie bei den Markenlampen, das einschalten wird trotzdem mit einem deutlichen Klick quittiert. Zum Aus/Anschalten wird der Schalter ganz durchgedrückt. Um die Modi zu wechseln tippt man ihn nach dem Einschalten nur an: 100% -> 50% -> 10% -> SOS -> Strobe. Leider befindet sich das Geblinke in der normalen Schaltreihenfolge und die Lampe schaltet beim erneuten einschalten in der nähsten Stufe ein bzw. startet wenn sie länger wie 20 Sekunden aus war auf High. Ein Tailstand ist aufgrund der Versenkung des Schalters sicher möglich.



Das Gewinde an der Tailcap ist etwas eingefettet und läuft sauber ohne zu kratzen.



Der rote Kunststoffring im Kopf leuchtet immer mit, mir gefällt das optisch sehr gut. Beim nächtlichen Spaziergang konnte ich dadurch auch keine Blendung feststellen. Fokussiert fällt etwas mehr Licht auf diesen Ring, dann wird er etwas heller.



Auf dem Whitewallshot ist die kaltweiße Lichtfarbe mit einem minimalsten Hauch von Blau zu sehen.

Defokussiert


Fokussiert



Outdoorbeamshots



Fazit: Für den Preis, mit Bezug aus Deutschland, kann man die Lampe empfehlen. Nur die Bedienung halte ich noch für Verbesserungswürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.385
113
Ja, die Fotos sind echt gut. Auch der Hintergrund passt wunderbar. :thumbup:

Aber RS.FREAK, nun kannst Du mir defintiv eine der seltsamen LEDs aus dieser Zoomlampe zuschicken. :p ;)

Zum Gruße, Dominik
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.415
6.115
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ich habe die Lampe jetzt mal weiter zerlegt, verklebt ist zum Glück nichts. Die Bezel und der rote Ring lassen sich einfach abschrauben. Danach muss man dann an dem silbernen Rand drehen um die Pill aus dem Akkurohr raus zu schrauben [einfach auf eine Gummisohle drücken]. Der Treiber ist eingepresst, der hat eine kleine Auskerbung womit er sich ganz einfach aus der Pill hebeln lässt. Danach habe ich dann von unten in der Pill [durch die Löcher der Kabel] diese weiße Kunststoffscheibe die, die LED hällt nach oben raus geschlagen. Schon hat man die Lampe zerlegt, der Treiber und das LED Board haben jeweils 20mm Durchmesser. Die Alupill ist recht massiv und verträgt auf jeden Fall mehr Strom wie die Durapower original hat. Der Aufbau der Lampe gefällt mir wesentlich besser wie zum Beispiel bei der Warsun X65.

2016-06-20 17.08.16.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.385
113
Ich habe die LED aus der Durapower Zoomlampe getestet.
Kurzfassung: frappierende Ähnlichkeit zu einer Cree XP-G2, überraschend hohe Effizienz und für Freunde des kaltweißen Lichts angenehme Lichtfarbe.

Zum Gruße, Dominik
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

lightbeam

Flashaholic**
22 Dezember 2010
2.323
987
113
Hat ein schönes Lichtbild, die Lampe, sowohl fokussiert, wie defokussiert und auch dazwischen!
Hast'e schön rübergebracht, vielen Dank! :thumbsup::thumbsup:
 
Trustfire Taschenlampen