Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review: Dereelight DBS Collimator Kopf

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
951
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo Flashaholics,

ich will euch heute mal den Collimator Kopf von Dereelight kurz vorstellen.
Ich benutze den mit dem Batterierohr der DBS V3.



Der Kopf kann mit und ohne LED bestellt werden.
Bei Dereelight ist der Kopf in Kombination mit dem 1SM XR-E R2 Pill bestellbar, welchen ich euch vorstellen will.



Damit man nicht immer das Batterierohr und die Schaltkappe von einer anderen Dereelight DBS oder CL1H V4 verwenden muss, besteht auch die Möglichkeit sich das Batterierohr und die Schaltkappe einzeln zu besorgen.

Über die Verarbeitung des Kopfes kann ich nur positives berichten.
Saubere und gut verarbeitete Gewinde, der Linsenkopf wird mit zwei O-Ringen gedichtet und sitzt gut auf dem Unterteil mit dem Pill. Durch die zwei O-Ringe sitzt der Kopf fest und kann sich nicht leicht verstellen.

Der Kopf besteht aus vier Teilen. Der Linse, dem Pill, die Pillaufnahme und das Unterteil in das der Pill mit Aufnahme geschraubt wird.







Die LED nimmt über die Schaltkappe ca. 1,5 A bei einem 18650 Akku auf.

Die Reichweite der Lampe liegt über 400m und ist noch bei ca. 450m sichtbar, was auf den beiden Bilder zu erkennen ist.

Als erstes Bild die Entfernungen zu den Häusern bei Tage.



Die beiden darauffolgende Bilder jeweils ohne und mit Lampe zu Haus 1 und Haus 2.

Haus 1:





Haus 2:





Auf jeden Fall kann ich jedem die Lampe empfehlen, wenn er etwas für die Entfernung sucht.

Was ich auch gut finde, ist die Möglichkeit die Pills von anderen P60 Drop-Ins zu verwenden, wie z.B. das XP-G R5, was ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren will.

Grüße
Detlef
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EckyH

Flashaholic*
11 Dezember 2010
743
158
43
Ex-Dresdner in Münster
Acebeam
Oh Mann...

Ich hab schon befürchtet, daß meine CL1HV4 erst der Einstieg ist. Aber dieser Kollimatorkopf (der ja auch auf die CL1H paßt) hat schon wieder am Habenwollen-Rezeptor eine Reaktion ausgelöst. :pinch:

E.
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.113
113
Moin Detlef,

vielen Dank für die gelungene Vorstellung mit den aussagekräftigen Beamshots:thumbsup:

Gruß
Klaus
 

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
951
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Hallo Detlef,

danke dir für die Vorstellung!

Du weißt aber schon dass man durch drehen des Kopfes den Beam auch noch fokussieren kann, gelle?

Hi Mathias,
das weiß ich, nur den Kopf habe ich für eine nähere Distanz fokussiert und deshalb ist das Leuchtbild auf dieser Entfernung etwas größer. Dies zeigt aber auch, daß wenn nachfokussiert wird die Ausbeute noch höher ist.
Gruß
Detlef
 

Xyored1965

Flashaholic*
19 Dezember 2010
477
54
28
Bissen in Luxemburg
Interessante Sache + Klasse Vorstellung !!

Trotzdem entgeht mir der eigentlich Sinn "so einer Sache" ... wenn ich's richtig verstanden habe wird "nur" mittels Linse anstelle Flachglas das Licht neu (anders) verteilt ?

Es kann ... ja keine Lichtverstärkung stattfinden (eher bei Linse eine Abschwächung + "Neuorientierung")

Wenn solche Linse wirklich zusätzlich was bringen würde : Wiso wird sowas denn nicht standardmässig anstelle des flachen Glases eingesetzt ?
Wie schaut es im Nahbereich aus mit "Farbringen" ?
(Ich hatte mal GU-10 LED Spots mit austauschbarer Linse ... was aber am Rande des Leuchtfeldes sehr deutliche Farbringe bedeutete ...)

Freundliche Grüsse,
Serge
 

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Schau mal in den Link in meiner Signatur:

Das siehst Du, wie das Licht bei dieser Lampe und der Tiablo A9 mit Linse verteilt wird... Von einer Nahbereichsausleuchtung würde ich nicht sprechen... Da ist alles schwarz!


Marcus
 

Xyored1965

Flashaholic*
19 Dezember 2010
477
54
28
Bissen in Luxemburg
Schau mal in den Link in meiner Signatur:
Das siehst Du, wie das Licht bei dieser Lampe und der Tiablo A9 mit Linse verteilt wird... Von einer Nahbereichsausleuchtung würde ich nicht sprechen... Da ist alles schwarz!
Marcus

Gemacht (Danke für den Hinweis) ... weiss aber nun nicht, ob ich überrascht oder verblüfft bin :
Ich verlinke mal auf den entsprechenden Post (Bilder 5 + 8) :
So verschieden, dass eigentlich kaum noch in Zusammenhang zu bringen sind ... und aus dieser Perspektive auch nicht wirklich gut vergleichbar/einschätzbar (zum direkten Vergleich wäre villeicht zu mit/ohne Collimator ein paar Shots aus näherer Entfernung frontal gegen eine weisse Wand besser vergleichbar)

Es bleibt aber bei mir die Frage, wie sinnvoll Linsen letztendlich sind ... es wird ja das Licht (in diesem Falle wohl extrem) gebündelt.
Falls Linsen gegenüber Reflektoren keine grösseren Nachteile hätten : Wäre ja eigentlich sinnvoll, anstelle den Throw mittels Reflektor dann (zusätzlich) über verschiedenen Linsen beeinflussen zu können ... also austauschbares Linsen-Set.

Ich hatte ja die GU-10 Spots angesprochen mit 5 Watt Single-PowerLed : Hier gab es als Option zum Spot verschiedene Aufsatzlinsen (im 50 Cent-Bereich) um den Abstrahlwinkel beeinflussen zu können.
Funktioniert ... aber leider ist das Resultat dabei nur ein deutlich abgegrenzter grösserer oder kleinerer Kreis mit Regenbogenmuster im Aussenbereich vom ausgeleuchteten Kreis.
Hauptproblem könnte hier aber sein, dass die Linse annähernd direkt auf der Led aufliegt ... wogegen beim Collimator-Kopf ein deutlich grösserer Abstand ist ...
Denkbar wäre doch dann eigentlich auch solcher Kopf, wo man die Linse in einem gewissen Bereich im Aufsatz-Kopf verschieben könnte ... also den Throw dadurch beeinflussen (fokussieren) ?

Freundliche Grüsse,
Serge
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Öhm, ich bin mir nicht sicher was Du meinst:

Die von Dir gemeinten Bilder sind die gleiche Lampe, nur einmal mit dem Collimatorhead, und einmal mit dem normalen Kopf mit Reflektor.

Der Colli-Head bewirkt eben eine maximale Bündelung des austretenden Lichts. Deshalb nur dieser winzige Lichtpunkt, der eine aberwizige Reichweite hat. Der normale Kopf bündelt auch ordentlich, aber natürlich kommt auch Licht in den Spill. Deshalb ist das die praxistaugliche Variante.

Linsenlampen sind ausschliesslich Spaßgeräte. Sinnvoll kann man damit wohl kaum was anleuchten. Aber sie begeistern durch die extreme Reichweite und den krassen Übergang von Hell zu Dunkel.

Es gibt ja den Ansatz, verschiebbare Linsen zu nutzen. LED Lenser macht das extrem. Dann hat man aber eine Lampe, die entweder weit, oder breit leuchtet. Und jede einigermaßen aktuelle Lampe macht beides gleichzeitig...

Trotzdem macht eine Linsenlampe Spaß. Nimm sie in die Hand, und es fühlt sich an wie ein Lichtschwert...


Marcus
 

Xyored1965

Flashaholic*
19 Dezember 2010
477
54
28
Bissen in Luxemburg
Olight Shop
Öhm, ich bin mir nicht sicher was Du meinst:
Marcus

Gemeint hatte ich schon so (und auch erkannt dass die Bilder zur gleichen Lampe gehören ... also 1x ohne und 1x mit Colli-Head) was dann aber derart unterschiedliche Lichtverteilungen gibt, dass kaum noch miteinander vergleichbar sind.

Demnach die Linse im Colli-Head ja auf Extrem ausgelegt ... und was ich mit Möglichkeit von Austauschlinsen gemeint habe : Zwischen den beiden Extremen "mit/ohne" würde es ja unendlich viele Möglichkeiten von Zwischenstufen geben : Halt Linsen mit unterschiedlichen Bündelungen (Stärke + Wölbung).
Also eigentlich auch die Möglichkeit, das Lichtbild einer Lampe gegenüber Standard-Flachglas mit (mehr oder weniger schwächeren) Austauschlinsen beeinflussen zu können, um das gewollte Lichtbild dann selber beeinflussen zu können.
Oder aber bereits ab Werk + Hersteller mit leichter Korrekturlinse statt Flachglas um z.B. ein homogeneres Lichtbild anzupassen anstatt dies über den Reflektor zu realisieren.
(Wenn ich's richtig ersehe wurde dies bei der betagten Inova T4 ... eine der ersten LED-Taschenlampen überhaupt ... auch schon so gemacht : Hat jedenfalls ein sehr dickes Glas vor der LED ... was man aber leider auch nicht abschrauben kann)

Freundliche Grüsse,
Serge
 

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
951
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Hallo Serge,

Die zwei Bilder von den Beamshots sind zwei "unterschiedliche" Lampen.
Die eine mit dem Collimatorkopf hat einen XR-E R2 Pill eingeschraubt und die andere Lampe ist mit einem XP-G R5 Pill.

Das gemeinsamme an den Lampen ist ledioglich das Batterierohr und der Schalter.





Durcxh dem Spiegel in der XP-G hast du einen Spot und auch Spill bei der XR-E gibt es keinen Spiegel sondern nur die LED in der Pillfassung und davor ist die Linse.



Gruß
Detlef
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

waldlicht

Erleuchteter
13 November 2010
83
64
18
Frankfurt
Die Bündelung macht aus dieser kleinen Lampe mit einer R2-LED ein Lichtschwert :thrower:welches in Sachen Reichweite einer 50W HID in nichts nachsteht mit dem Unterschied, daß mit der HID eine große Fläche hell ist und nicht nur ein kleines Viereck mit einer bronzenen Umrandung und ein paar unschönen schwachen Ringen.

Wenn man angeleuchtet wird aus ca. 100m Entfernung, dann schätzt man den Lampenkopf der Dereelight auf ca. 1m (Meter). Normale superhelle TLs sehen dann aus wie kleine Funzeln ( bis ca. 30cm) Also die Dereelight ist ein transportabler Flackscheinwerfer, zumindest für den der angeleuchtet wird :cool::cool::cool:

Gegen eine Deft im Wald zeigte sich für mich kein kriegsentscheidender Unterschied und ich warte bis heute auf einen Nachfolger .... wieviele Jahre ist die R2 schon her ?
 

EckyH

Flashaholic*
11 Dezember 2010
743
158
43
Ex-Dresdner in Münster
Welche R2? XR-E oder XP-E?

Du kannst doch andere Pills einsetzen.
Oder aber im ersten Schritt - wenn Dein jetziger Pill ein 1SM oder 3SM ist, einfach zwei 16340er bzw. mit dem Extender zwei 18650er nehmen.

Ich glaube nicht, daß da noch mal von Dereelight eine aufgemöbelte Variante mit XR-E kommt. Der Punkt ist ja, daß sowohl die Größe als auch die Abstrahlcharakteristik passen müssen - deshalb kann man ja auch zB. nicht die XR-E (90° Abstrahlwinkel) nicht einfach durch eine XP-G (130°?) ersetzen kann.

E.
 
Zuletzt bearbeitet:

waldlicht

Erleuchteter
13 November 2010
83
64
18
Frankfurt
Hallo bofh,

XR-E R2 in einer 3SD Pill (Größter Output auf kleinster Fläche). Wenn nur alle drei Jahre mal ein neuer Thrower rauskäme, der die alten in den Schatten stellt.... dann wäre ich :thumbup: und innendrin :klatschen:
 

EckyH

Flashaholic*
11 Dezember 2010
743
158
43
Ex-Dresdner in Münster
Als erstes kannst Du ja mal die XM-L 3SM-Pill mit 2x 16340 bzw. wenn Du den Extender mitbestellst, 2x 18650 ausprobieren. Die Kosten halten sich dafür ja noch in Grenzen. Die Pill paßt auch in den Einsatz für die XR-E.
Der Spot ist dann natürlich größer als bei einer XR-E, aber mit der Kraft der zwei Kerzen..äh, Akkus kommt auch mehr Licht aus der Lampe. Ob dann im Endeffekt die Beleuchtungsstärke höher ist als mit XR-E, weiß ich nicht, glaube es aber.

E.
 

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Ich erwarte diese Woche die Lieferung der CL1HV4 mit Colli und R2Pill - weiß garnicht ob XR-E oder XP-E. Habs als Set hier im Forum jemandem abgekauft. Ich erhoffe mir nichts weniger als das angesprochene Lichtschwert ohne Spill mit einer Reichweite die meine M3X blass werden lässt. :peinlich:
Hab auf der Dereelight Webseite schon das XM-L Pill mit 700lm gespottet und bekam prompt einen Hechelanfall. Jetzt bin ich durch eure Posts verwirrt: Wäre damit nicht nochmal ein Quantensprung an Lux- und damit Reichweitensteigerung zu erwarten? Geht das überhaupt mit der oben genannten Basis?
Ehrlich gesagt habe ich nicht ganz verstanden was es mit 1SM bzw 3SM auf sich hat. :confused: Könnte mich hier jemand erleuchten ( :cool: )? Welche Kombi lässt den höchsten Lux-Output erwarten?
 

lightbeam

Flashaholic**
22 Dezember 2010
2.325
987
113
Hallo Micha,

die XM-L ist lt. Jörg Schiermeier nicht für den Collihead geeignet, da ihre Fläche zu groß ist.

Meint, dass sie nicht so gut fokussierbar ist, wie die recht kleinflächige XR-E, die die Idealkombination mit dem Collihead darstellen soll.

Notfalls geht wohl auch noch die XP-G R5, aber auch dies wird nur bedingt empfohlen!

Hier gibt's Infos: Dereelight Pills

http://www.schiermeier.biz/html/dereelight_dbs_v3__.html


Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: archangel

waldlicht

Erleuchteter
13 November 2010
83
64
18
Frankfurt
Hallo Archengel,

danke für Deinen Post, kleine Korrektur, ich habe den 3SD Pill.
Die verschiedenen Pills lassen unterschiedliche Batterien und Spannungen zu.

@lightbeam
Danke, das war auch mein Wissensstand. Habe mir damals, als alle nach der XP-G schrien,mir diese geholt und kurze Zeit wieder die XR-E eingesetzt.

@bofh
Danke für die Vorschläge. Für den Betrieb ohne Kollimator hätte ich das längst getan. Aber auch ich mag den puristischen Throw dieses Lichtschwertes durch den Kollimator und wenn mal der Vollmond rauskommt, halte ich die Dereelight drauf und frage die umstehenden Begleiter: Glaubt ihr wirklich, daß die Sonne den Mond anleuchtet?

Gruß
Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Danke Roland! :thumbup:
Dann hoffe ich mal dass die Combo die hoffentlich diese Woche kommt auch so schon die Kinnlade zum Runterklappen bringt. :D

Nur so aus Neugier: hat kein Hersteller nen Colli für XM-L Emitter mit passend berechnetem Reflektor und Linse im Progtamm? Wäre DAS nicht die wirklich ultimative Lichtkanone? :eek:
 

Psycho

Flashaholic*
3 Januar 2011
278
32
0
Konnte die Lampe beim Forencamping bewundern. Wirklich interessantes Stück (auch wenn es wirklich nur Spielerei ist). Mal sehen, ob ich mir sowas nicht auch mal zulege ^^ War ja sogar meine Frau von begeistert ;)