Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[ Review ] Dahom F93 LED Flashlight fokussierbar, max. 150 Lumen mit 18650-Akku

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Einführung

Die Dahom F93 ist eine geregelte fokussierbare Taschenlampe mit max. 150 Lumen, die mit einem 18650-Akku betrieben wird. Der Hersteller produziert primär fokussierbare Taschenlampen, und da wir des öfteren wegen einer Empfehlung für eine qualitativ hochwertige fokussierbare Taschenlampe angesprochen werden, möchte ich die Gelegenheit nutzen und dies gleich in Form eines Reviews tun.

Erster Eindruck

Die Dahom F93 wird in einem Geschenkkarton mit folgendem Zubehör ausgeliefert:

  • 18650-Akku
  • Ladegerät
  • Holster
  • Handschlaufe

IMG_0973_thumb.jpg


IMG_0983_thumb.jpg


Verarbeitung

Ich möchte an dieser Stelle vorweg schicken, daß ich speziell bei fokussierbaren Taschenlampen schon einige Reinfälle erlebt habe, da der Knackpunkt in den meisten Fällen das Fokussierungssystem bzw. dessen Ausführung und Verarbeitung ist. Aus diesem Grund war ich besonders gespannt, wie die Dahom F93 sich in dieser Disziplin schlagen würde, doch mehr dazu gleich.

Die Verarbeitung der Lampe ist insgesamt sehr ordentlich, und im Vergleich mit anderen fokussierbaren Taschenlampen von chinesischen Herstellern zählt es mit zum Besten, was ich in dieser Richtung bislang gesehen habe.

IMG_0976_thumb.jpg


IMG_0977_thumb.jpg


IMG_0978_thumb.jpg


IMG_0980_thumb.jpg



Bedienung

Die Bedienung ist denkbar einfach: Akku einlegen, Deckel zuschrauben und fertig. Mit einem Schalter unterhalb des Lampenkopfes wird die Lampe ein- und ausgeschaltet; außerdem dient er zum Auswählen der einzelnen Modi (Hi/Lo/Strobe/SOS).

Kommen wir nun zum patentierten Fokussierungssystem der Dahom F93. Die Fokussierung wird durch vor- und zurückschieben des Lampenkopfes verändert und läßt sich mit einer Hand bedienen. Wie bereits weiter oben erwähnt, sind mir einige Modelle von anderen Herstellern bekannt, deren Fokussierungssystem bereits von an Anfang an einen eher labilen Eindruck gemacht hat, der sich in der Praxis auch so bestätigt hat.

Glücklicherweise ist das bei der Dahom F93 anders: Der Lampenkopf ist nicht zu leicht-, aber auch nicht zu schwergängig. Somit ist ein versehentliches verstellen der Fokussierung kaum möglich, man muß also schon etwas fester zupacken, wenn man den Lampenkopf bewegen möchte.

Last but not least möchte ich noch ein paar Worte zum Thema Wasserdichtigkeit bei fokussierbaren Taschenlampen verlieren: Auch hier ist das Fokussierungssystem in der Regel der entscheidende Punkt, denn es ist technisch kaum möglich, dieses so abzudichten, daß es den höchsten IP-Standards entspricht. Die Dahom F93 macht hier auch keine Ausnahme: Sie wird vom Hersteller mit IP55 angegeben (Staubgeschützt/Geschützt gegen Strahlwasser); zum Tauchen und für ähnliche Aktivitäten ist sie deshalb nicht geeignet, während sie hingegen einen Sturz in einen Bach oder auch starken Regen klaglos überstehen dürfte.

Geladen wird die Lampe übrigens über eine im Gehäuse integrierte und unter einer Gummilasche liegenden Ladebuchse. Selbstverständlich läßt sich der Akku auch entnehmen und über ein externes Ladegerät laden.

Beamshots

IMG_1021_thumb.jpg

Fokussierung ganz aufgedreht (kreisrunde Ausleuchtung)


IMG_1022_thumb.jpg

Gebündelter Lichtstrahl


IMG_1023_thumb.jpg

Mittlere Fokussierungsstufe

Die Dahom F93 erzeugt mit ihren 150 Lumen eine ansprechende Helligkeit, die dank elektronischer Regelung auch längere Zeit verfügbar sind (laut Hersteller bis zu 5 Stunden im High Mode). Reichweitenmäßig dürfte die Dahom F93 ca. 120 Meter schaffen, was für die meisten Anwendungsgebiete ausreichend sein dürfte.

Technische Details

  • CREE Q3 LED
  • Hocheffizientes optisches System
  • Maximale Helligkeit: 150 Lumen
  • Minimale Helligkeit: 80 Lumen
  • Laufzeit: 5 Stunden/High, 20 Stunden/Low, 8 Stunden/Strobe
  • Lebensdauer von 100.000 Stunden (Herstellerangabe)
  • Elektronische Regelung sorgt für optimale Nutzung des Energieflußes bzw. der Akku-Kapazität
  • Wasserdicht nach IP55
  • Aus hochwertigem und strapazierfähigem Flugzeug-Aluminium hergestellt
  • Anodisierung nach Type HA III
  • Fokussierter Lichtstrahl
  • Fokussierbar
  • Ca. 120 Meter Reichweite
  • Länge 14,75 cm, Durchmesser 3,8 cm
  • Gewicht 196,5 Gramm inkl. Akku
  • Betrieb mit 1 x 18650-Akku
  • Integrierte Ladebuchse erlaubt das Laden des Akkus in der Lampe

Pro und Contra

+ Liegt gut in der Hand

+ Einfache Bedienung

+ Fokussierung läßt sich nicht versehentlich verstellen

- Gummilasche über der Ladebuchse

Fazit

Wer eine geregelte fokussierbare Taschenlampe sucht, die mit einem 18650-Akku betrieben werden kann, der sollte die Dahom F93 auf jeden Fall in die engere Wahl ziehen. Sie ist ordentlich verarbeitet, und auch das Fokussierungssystem hinterläßt einen stabilen Eindruck. Die Geschenkbox enthält alles notwendige wie Ladegerät und Akku, damit man gleich loslegen kann.

Der einzige Kritikpunkt ist aus meiner Sicht die Gummilasche über der Ladebuchse, denn erfahrungsgemäß leiert so etwas im Laufe der Zeit aus. Hier kann man aber leicht für Abhilfe sorgen, indem man den Akku einfach mit einem externen Ladegerät betankt und die integrierte Ladebuchse gar nicht erst verwendet.

Davon abgesehen ist die Dahom F93 eine schöne und noch kompakte fokussierbare Taschenlampe, die gut in der Hand liegt und für viele Situationen prima geeignet ist. Es gibt übrigens auch den kleinen Bruder Dahom I93, der mit einem CR123A/16340-Akku betrieben werden kann und noch einen Tick kompakter ist.

Bezugsquelle

Lampen von Dahom sind in unserem Shop erhältlich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
@Mods: Kann mal bitte jemand noch ein Review: vor den Titel pappen? Ich kann es selber leider nicht ändern, danke. :)
 

Ahlon

Flashaholic*
23 März 2010
392
19
18
Acebeam
Die Lampe gefällt mir super gut. Wird aber ne Weile dauern bis ich bei meiner besseren Hälfte wieder mit sowas ankommen darf. Vorher müssen Klamotten und weiteres unnützes Zeug gekauft werden *g*

Besonders gut bei der Lampe finde ich das integrierte Ladegerät. So kommen keine Zusatzkosten für Leute wie mich,
die für diesen Akkutyp noch kein Ladegerät haben. Auf meiner Wunschliste steht das Teil erst mal ganz oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

DO7LR

Ehrenmitglied des TLF-Teams
29 Januar 2010
4.309
692
113
@Mods: Kann mal bitte jemand noch ein Review: vor den Titel pappen? Ich kann es selber leider nicht ändern, danke. :)


Geht leider nicht, da dein Text in der Überschrift zu lange ist. Könnte höchstens das High Performance in High Perf. ändern und dann passt das Review noch rein...
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
In der fokussierten Stellung erzeugt die Lampe keinen sauberen Lichtpunkt. So sieht es jedenfalls auf dem Foto aus. Genau das gleiche passiert, wenn bei der LL P7 der Lampenkopf nicht richtig zugedreht ist. Dann zeichnet sich die LED als Viereck ab. War das jetzt nur ein Zufall oder ist es bei der Dahom generell so?

Sonst macht die LAmpe ja keinen schlechten Eindruck. Vom Preis ausgehend, würde ich allerdings die LL P7 vorziehen.

Gruß Legat
 

ThePath

Flashaholic*
29 Dezember 2009
474
30
0
Freiburg
Wenn die Lampe voll Fokussiert ist, wird (bei Linsen immer) die Emitterfläche abgebildet.


Was allerdings ein klarer Vorteil gegenüber den LL's ist, dass auch die Zwischen- Schritte sinnvolle Ausleuchtung bringen, was bei der LL leider nicht gegeben ist. Allerdings hat die LL den Vorteil, dass hier durch den speziellen Reflektor (keine einfache Linse) auch beim fokussieren kein Licht verloren geht, was bei einfachen "Linsenlampen" meistens der Fall ist.

Ist geschmackssache, was man jetzt eher mag. Ich glaube beide haben ihre Vorzüge...
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Geht leider nicht, da dein Text in der Überschrift zu lange ist. Könnte höchstens das High Performance in High Perf. ändern und dann passt das Review noch rein...

Dann lösche das High Performance bitte komplett, das ist nicht so wahnsinnig wichtig...:)
 

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
In der fokussierten Stellung erzeugt die Lampe keinen sauberen Lichtpunkt. So sieht es jedenfalls auf dem Foto aus. Genau das gleiche passiert, wenn bei der LL P7 der Lampenkopf nicht richtig zugedreht ist. Dann zeichnet sich die LED als Viereck ab. War das jetzt nur ein Zufall oder ist es bei der Dahom generell so?
Es tatsächlich so, wie ThePath auch schon gesagt hat: Der gebündelte Lichtstrahl trägt sozusagen den Emitterstempel. Wenn man aber die Fokussierung ein wenig ändert, dann verschwindet er.
 

Legat

Gründungsmitglied
3 Dezember 2009
457
131
43
Magdeburg
Aber diese Emitterausbildung in der fokussierten Stufe ist bei meiner P7 nicht derart stark. Und was die Zwischenstufen angeht, finde ich, dass die Lampe sehrwohl eine gute Figur macht. Aufgrund der Technik muss sich der Übergang von Punkt- auf Flutlicht ja irgendwie gestalten. Aber lieber habe ich einen schönen Lichtpunkt, als ein Viereck.
Ist eben Ansichtssache....:D

Gruß Legat
 

ThePath

Flashaholic*
29 Dezember 2009
474
30
0
Freiburg
Linsenlampen generell (auch Collimatorlampen z.B. die Tiablos) haben bei einem so stark fokussierten Spot das Problem, dass die Dies abgebildet werden.
Alle Linsenlampen, die einen runden Spot haben, sind noch nicht vollfokussiert. Diesen Zustand kann man hier aber durch eine leichte Defokussierung erreichen.

Wobei bei der LL die Zwischenschritte nur bedingt geeignet sind, hier bekommt die Dahom ein klares Plus!
 
Trustfire Taschenlampen