Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Convoy T2

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Olight Taschenlampen
Trustfire
Schon wieder habe ich eine Lampe bekommen, die sonst noch niemand vorgestellt hat...deshalb gleich nochmal(*) ein kurzes Review meinerseits.
Wie bereits vor ein paar Tagen anläßlich der Vorstellung der UTorch S01(*), habe ich wieder eine günstige AA-Lampe für Ottonormalleuchter gesucht und gefunden: diesmal die Convoy T2.

Wie immer sagt ein, bzw. sagen zwei Bild(er) mehr...

...man bekommt für sein Geld eine gut 9cm lange AA-Lampe mit Clip und Lanyard, sonst ist kein weiteres 'Zubehör' dabei.


Bislang hatte ich ausschließlich die S-Modelle der Marke Convoy in Händen, allesamt kleine 18650er Lampen, die mit meistens eher mittelprächtigem UI (zumindest beim alter 3/5Mode-Treiber) ausgestattet waren. Entsprechend neugierig war ich auf die T2, denn über deren UI hatte Gearbest als Verkäufer keine Angaben gemacht...für Spannung war also gesorgt, zwischen 1-Mode, stufenlosem Ramping und Next-Memory-Mode war alles möglich.

Aber bevor ich später zum UI komme, jetzt erstmal kurz zum Lichtbild...

...die Lampe besitzt einen OP-Reflektor (LOP), darin werkelt eine XP-G2. Im Nahbereich noch relativ spotlastig...

...wirkt das Lichtbild Outdoor eher flutig, bei aber subjektiv völlig ausreichender Reichweite.
Eine objektive, gemessene Angabe dazu gibt es seitens des Verkäufers aber leider nicht.
Was es aber gibt sind verschiedene Lichtfarben...die Lampe wird in ww - nw - cw angeboten, letzteres war meine Wahl.

Mit einer AA-Batterie/Akku soll sie bis zu 320 Lumen emittieren und die T2 macht unabhängig von dieser Angabe, die nähere bis mittlere Umgebung mit einem AA-Eneloop geradezu erstaunlich hell. Sie schlägt in dieser Hinsciht alle meine bisherigen AA-Lampen deutlich.

Kommen wir zum Größenvergleich, sie ist 9,3cm lang und hat gute 2cm im Durchmesser...

...und ist damit einen knappen Zentimeter länger als meine kleine UTorch UT01, hat dafür aber einen mechanisch trennenden Reverseclicky.

Der Clip ist eher von der einfachen Sorte...

...lässt sich aber am Lampengehäuse vorn und hinten anbringen, das ist ein nettes Feature.
Und nein, es gibt keinen zweiten Clip zur Lampe, der stammt von einer anderen T2, bei der ich ausprobiert habe wie gut er hält.
Ergebnis: geht so, habe schon bessere Clipbefestigungen gesehen.

Kommen wir zum mir persönlich wichtigsten Punkt, dem UI. Wie schon oben geschrieben war die Lampe diesbezüglich ein Überraschungspaket und das Schweigen des Verkäufers ließ böse Ahnungen aufkeimen. Aber alles nicht so schlimm, es gibt 3 Modi L(1%)-M(10%)-H(100%) mit Memoryfunktion und einen Strobemode außerhalb dieser Reihenfolge, der mit zweimaligem schnellen Schalten gestartet wird und mit einmal Weiterschalten sein Ende findet. Da kann man mit leben, wobei mir persönlich ein verläßliches Einschalt-Low ohne Memory, zumal wenn es ein so schön niedriges Low wie bei der T2 ist, für eine EDC besser gefallen hätte. Aber das Taschenlampenleben im chinesischen Budgetbereich ist nunmal kein Wunschkonzert.

Fazit: eine erstaunlich helle AA-Lampe für kleines Geld und wer ein passendes Holster dafür sucht, kauft sich einfach zusätzlich eine UTorch S01.

Denn deren mitgeliefertes Holster, das für die UTorch leider etwas knapp geschnitten ist, passt für die Convoy T2 perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Acebeam
Den Muggels würde auch der oben nicht erwähnte GITD Ring zwischen Glas und Reflektor gut gefallen...:D:D:D
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Angeblich nicht und mal ganz ehrlich, so wie die mit einem Eneloop leuchtet (hab' da gerade 2,8A@High an der Tailcap gemessen), braucht die das auch nicht.
Die UTorch SF01 kam da übrigens nur auf 1,8A...und das lässt mich an den jeweils genannten Lumenangaben (Convoy T2=320, UTorch S01=350) auch etwas mehr zweifeln als vor der Messung;).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Gammel

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
Den Muggels würde auch der oben nicht erwähnte GITD Ring zwischen Glas und Reflektor gut gefallen...:D:D:D
Nicht nur das... beim Einschalten muss sie sofort blinken und bei weiterem Drücken die Blinkfarbe wechseln... die üblichen Non-Muggel-Modes (low, med... high) wären ggf. eine Option als Hidden-Mode... muss aber nicht sein...
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Hidden Mode...:D:D:D...das bezeichnet in diesem Fall (BTT), dann wohl das nicht in der Schaltreihenfolge liegende, langsame Strobe-Geblinke.
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.472
3.030
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Habe meine heute auch bekommen, in 4000-4500 K!

Bin sehr begeistert!
Sehr viel Licht aus ner „normalen“ Batterie, schön warme Lichtfarbe!

Da fehlt in der Helligkeit nicht viel zu ner Sofirn SF14 V2 mit 14500...

Werde sie wohl mit Energier Lithium Batterien betreiben!

Tolle kleine Lampe für wenig Geld!!

Und die Wandstärke ist enorm, einen robusten Eindruck macht sie auch!!

Gruß,

Bodo
 
  • Danke
Reaktionen: Tekas

beamwalker

Flashaholic*
21 Januar 2014
545
572
93
CH
Olight Shop
Ich habe auch die WW-Variante und bin beeindruckt. Solide, einfach zu bedienende Lampe, die man auch bedenkenlos ausleihen kann.

Sie ist auch Modding-freundlich, denn sie lässt sich ohne Werkzeug in 4 Teile zerlegen.
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.100
2.394
113
Hat schon mal jemand einen 14500 oder einen LiFePo in der Lampe ausprobiert?
LiFePo habe ich schon ohne Probleme in allen Lampen ausprobiert, wo nix von 'Lithium' dabei stand.
Solltest Du einen echten 14500er Li-Ion testen, dann werden wir Dich alle huldigen...
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.472
3.030
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Na, dann huldigt mal....

Aaaalso:

Die Lampe hat es überlebt!

Mit LiFePo ist sie etwas heller, flackert aber in den unteren beiden Stufen.

Mit 14500 ist sie recht deutlich heller, aber noch nicht so hell wie eine Sofirn SF14 V2.0, was aber auch an der deutlich wärmeren Lichtfarbe liegen dürfte (hab die mit 4000 K).

Das Schöne ist:
Sie läuft nach dem Test auch wieder mit AA und Eneloops, hatte auch schon Lampen (naja, eine), die lief(en) anschließend nur noch auf 14500, nicht mehr auf AA.

Ich werde sie weiter mit Eneloops betreiben, da sich der Helligkeitsgewinn mit 14500 in Grenzen hält!

Gruß,

Bodo
 

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.484
1.849
113
Köln / Bonn
www.kafuzke.de
@Tekas Dank Deines Reviews habe ich mir mal eine T2 bestellt und heute kam sie.
Trotz 1xAA stufe ich sie als vollwertige Lampe ein. Mit Eneloop kommt da ordentlich was raus. Und durch den engen Spot ist sie Outdoor ein guter Begleiter mit ausreichender Reichweite.
Für eine AA ist sie etwas groß aber genau das kann von Vorteil sein, wenn z. B. was für Senioren gesucht wird.
Die Lichtfarbe ist auch super, cw ohne irgendwelche Farbeinschläge.

Ich werde sie zwar schnell weitergeben, aber ich bin froh sie ausprobiert zu haben.
 
  • Danke
Reaktionen: Tekas

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Wenn Du die T2 schon als groß und deshalb seniorentauglich ansiehst, dann probier mal die Utorch SF01 (auch 1xAA) aus. Die ist noch größer und leuchtet beim Start immer auf High, auf diese Weise können sich ältere Herrschaften das Rumgeschalte mit verschiedenen Memorymodi sparen und haben immer sofort volles Licht;).
 
Zuletzt bearbeitet: