[Review] Convoy S2+ Red vs Grey

Dieses Thema im Forum "Convoy" wurde erstellt von Kenjii, 5. März 2015.

  1. Hallo,

    das nächste Review einer Lampe :thumbup: Wiederum freundlich zur Verfügung gestellt von Banggood.

    Einleitung/Allgemeines
    Das Label Convoy ist mittlerweile sicherlich hinreichend bekannt auf dem Taschenlampenmarkt. Der Hersteller bietet eine Vielzahl an Lampen unterschiedlicher Grössen im Budgetbereich an. Die Qualität ist dabei meist auf einem recht hohen Niveau anzusiedeln.

    Hier geht es nun um einen Vergleich der beiden aktuellen Version "Red" und "Grey" der Convoy S2+ für 1x 18650 und 8*7135 Nanjg Treiber.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Lieferumfang
    Die Lampen kamen in einem kleinen gepolsterten Karton. Neben der Lampe gehört eine Handschlaufe zum Lieferumfang.

    [​IMG]


    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerConvoy
    ModellS2+ Red/Grey
    LEDCree XM-L2 T4 (3000K-3200K)
    MaterialAluminium
    ReflektorOrange Peel
    Akku1x 18650
    TreibermodiMultigroup:Low-Mid-High-Strobe-SOS; Low-Mid-High
    Treiberstrom2,8A
    Helligkeit490/853 Lumen (red/grey)
    Reichweiten.n.
    Laufzeitn.n.
    MemoryJa
    SchalterTailcap Clicky
    IPX SchutzklasseIPX-8
    Abmessungen24mm Ø Kopf, 24mm Ø Akkurohr, 118mm Länge
    Gewicht (ohne Akku)88g
    Anodisierungn.n.


    Grössenvergleich

    Hier der Grössenvergleich der beiden Lampen.

    [​IMG]

    Der einzige Unterschied der Gehäuse ergibt sich bei der Tailcap, die bei der Version mit dem Metallschalter ca. 1mm länger ist.

    [​IMG]

    Luxmessung (ohne Gewähr)
    Mit einem iClever LX1330b habe ich auf 1 Meter umgerechnet 3410 Lux (red) bzw. 4160 Lux (grey) gemessen. Dies entspricht nach ANSI einer Reichweite von ca. 116m bzw. 128m.

    Per Ceiling Bounce habe ich einen Unterschied von 12% zugunsten der grauen Version der S2+ ermittelt. Ausgehend von 490 Lumen der roten Version, würde dies dann ca. 550 Lumen für die grauen Version bedeuten.


    Bedienung
    Der Schalter der Lampen sitzt an der Tailcap. Beide Tailcaps sind mit einem hochwertigen Omten-Schalter der für hohe Ströme freigegeben ist, ausgestattet. Es handelt sich um Reverse-Clickys. Die graue Version ist im Gegensatz zur roten Version mit einem normalen Schaltergummi ausgestattet. Die rote Tailcap hat ein Metallschaltergehäuse, welches in das Gehäuse eingepresst ist. Der Metallschalter hat einen sehr angenehmen Druckpunkt. Das fühlt sich richtig wertig an.

    [​IMG]

    Die Lampe ist Tailstand-fähig :thumbup:

    Es passen geschützte und ungeschützte Akkus von der Länge. Der hier verwendete geschützte Sanyo 2400mAh Akku lässt sich allerdings nur noch entnehmen, wenn man diesen von oben durchdrückt. Besonders dicke Akkus werden also möglicherweise Probleme machen.

    [​IMG]


    Treiber
    Die Lampe verfügt über einen Multigroup-Nanjg-Treiber, der über 3 bzw. 5 Modi verfügt: Low-Mid-High; Low-Mid-High-Strobe-SOS. Der Treiber verfügt über Mode Memory. Die Gruppen können auf der Stufe Low umgeschaltet werden. Die Lampe blinkt dazu nach 5 Sekunden, dann muss die Lampe einmal ausgeschaltet werden, danach ist man in der nächsten Gruppe. Ansonsten stehen natürlich die bekannten Features des Nanjg zur Verfügung, wie Unterspannungswarnung, Moonlight-Mode, Verpolungsschutz etc.

    Eine Regelung durch Pulsweitenmodulation (PWM) habe ich nicht feststellen können.


    Qualität
    Die Lampen fühlen sich in der Hand wertig an und haben ein angenehm verteiltes Gewicht. Die matte Anodisierung ist fehlerfrei und das Knurling macht die Lampe zusätzlich sehr griffig in der Hand. Die Gewinde sind sauber geschnitten und anodisiert. Die Wandstärken des Lampenkörpers sind gut dimensioniert und Scharfkantiges oder sonstige Fehler bei der maschinellen Bearbeitung habe ich nicht feststellen können.

    Die Wärmeableitung ist gut, wenn man davon bei so einer kleinen und kompakten Lampe überhaupt sprechen kann. Die Lampe wird auf jeden Fall zügig warm. Die graue sogar noch deutlich schneller, als die rote.

    Alle Teile der Lampe.

    [​IMG]

    Die LED ist sauber zentriert im Reflektor.

    [​IMG]

    Akkurohrgewinde

    [​IMG]


    Beamshots

    Whitewallshots

    Man kann hier gut die etwas hellere Korona um den Spot erkennen, bevor es in den Sidespill übergeht. Typisch OP-Reflektor. Man kann auch den Helligkeitsunterschied erkennen. Da LED und Treiber identisch sind, vermute ich einen Unterschied im Reflektordesign. Der Sidespill der grauen Version ist sichtbar heller.

    Red

    [​IMG]

    Grey

    [​IMG]

    Beamprofil

    Das Beamprofil beider Lampen ist nahezu identisch.

    [​IMG]

    Outdoor Beamshots

    Entfernung zur Brücke sind ca. 40-45m. Nikon P100, f=2.8, 1 Sek., ISO=800.

    Kontrollshot

    [​IMG]

    Convoy S2+ Red High

    [​IMG]

    Convoy S2+ Red Mid

    [​IMG]

    Convoy S2+ Red Low

    [​IMG]

    Convoy S2+ Grey High

    [​IMG]

    Convoy S2+ Grey Mid

    [​IMG]

    Convoy S2+ Grey Low

    [​IMG]

    Man kann erkennen, dass die ausgeleuchtete Fläche gegenüber anderen Lampen sichtbar verkleinert ist bei verhältnismässig grossem Spot. Der OP Reflektor lässt den Übergang von Spot zu Spill weich aussehen. Gerade bei der warmen Lichtfarbe, die in Natura sehr schön aussieht, ein angenehmes Gesamtlichtbild.


    Fazit
    Diese Lampen sind nicht nur optisch nett anzusehen, sie bringen auch ordentlich Leistung und sind wertig verarbeitet, was man schon in der Hand fühlen kann. Darüber hinaus liegen sie prima in der Hand und sind mit ihrer Grösse als regelmässiger Begleiter sicherlich gut einsetzbar. Mir gefallen beide Lampen gut, der Metallschalter wäre bei mir aber immer erste Wahl, da dieser wirklich herrlich zu bedienen ist. Kaufempfehlung :thumbup:

    Die Lampen sind für kleines Geld auch als Host u.a. bei Banggood zu erstehen:
    Convoy S2+ Red
    Convoy S2+ Grey
    Die Lampe ist auch als Host bzw. in einer kurzen 18350/16340-Version verfügbar.

    Die rote Farbe ist natürlich immer Objekt der Begierde in der Damenwelt. Meine Frau hat auf jeden Fall schon Besitzansprüche angemeldet :D

    Grüsse

    Kenjii
     
    #1 Kenjii, 5. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2015
    Onkel Otto, MarcoPolo86c, ledlumi02 und 15 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Kannst du vielleicht zufällig noch vergleiche zu der kurzen version der lampe ziehen?
     
  3. Nein, das kann ich nicht. Ich habe nur diese beiden Modelle zur Verfügung.

    Grüße

    Kenjii
     
  4. Acebeam
    Vielleicht kann das ja noch jemand anders :)

    Ich finde das ist ein sehr nettes review :)
    Gibt es eigentlich ein Stepdown oder sichtbaren helligkeitseinbruch auf der hellsten stufe? Oder kann ich die lampe die dauerhaft auf high lassen ohne Stepdown und ohne durchbrennen?
     
  5. Gleichbleibende Helligkeit bis die Akkuspanung einbricht, ist so nach 30-45 Minuten, ja nach Akku, sichtbar.
    Nach 10-15Minuten auf High wird die Lampe so heiß das man sie nicht mehr anpacken mag.

    MfG
     
  6. Ich habe die red auf dem Kölner Treffen ausprobieren können. Bei mir stellte sich sofort ein 'Haben will'-Gefühl ein. Der Metall-Schalter war äußerst angenehm in der Bedienung :thumbup:, das Licht hell genug und dessen Farbe sehr nett!

    Vielen Dank für dieses Review!


    Liebe Grüße

    Franky
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    ah interessante Lampe :thumbup: mit meinen Gedanken, dass die XML2 T4-7A die warmweiße Version ist, lieg ich doch richtig oder ?

    Gruß Perry

    p.s. Danke für den schönen, ausführlichen Bericht ;)
     
  8. Hallo,

    ja, die XM-L2 T4 ist warmweiß. Ich sollte eigentlich die neutralweissen Versionen bekommen, da ich glaube, dass die für die meisten interessanter sind, aber ich glaube mein Kontakt war schon gedanklich dabei Neujahr zu feiern :rolleyes:

    Grüsse

    Kenjii
     
    DerThorsten hat sich hierfür bedankt.
  9. Langsam könnte meine Convoy XM-L U2-1B auch mal eintrudeln. Ist zwar ein günstiges Ding, aber ich bin trotzdem ungeduldig. :D
     
  10. Gibt es die graue auch mit dem Metalschalter? (Ich steh auf Metall aber leider überhaupt nicht auf rot...)
     
  11. Dito! War wirklich sehr griffig und fühlt sich recht hochwertig an. Bei dem Preis, und dann noch mit TLF Gutschein sollte man hier eigentlich zuschlagen!
    Das Licht finde Ich Super Angenehm , ein richtig schönes warm weiss :thumbup:
     
  12. Nein nur die rote;)
     
  13. Anscheinend ist die Tailcap auch so gebaut das man nicht einfach mal den Metallbutton der roten in die schwarze Tailcap einbauen kann :/
     
  14. nö nö alles gut :thumbsup: war eh auf der Suche nach ner warmweißen Lampe :thumbup: hab mal zugeschlagen ;)
     
  15. Olight Shop
    so da ist Sie :thumbsup: wirklich einer super Lichtfarbe ;) war sofort begeistert :rolleyes: :thumbup:

    [​IMG]
     
    #15 Thunderstruck, 16. März 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
  16. Meine ist auch heute gekommen. Aber in nw. Schalter nen bisschen gewöhnungsbedürftig aber bei dem Preis...
     
  17. für den Preis ist die sehr ordentlich verbaut ;) vorallem die Anodisierung ist ziemlich eigen :D find ich aber recht gut anzufassen :D
     
  18. Matt schwarz. Schlicht und unauffällig.
     
  19. yop :thumbsup:
     
  20. Bin immer noch am überlegen mir die rote zu holen... Aber jetzt wo ich die DDT40 hier zum testen habe, da hat man irgendwie keine Lust mehr auf kleine Talas :peinlich::D
    Es erschwert mir jedenfalls enorm die Kaufentscheidung
     
  21. Ich hab ja mittlerweile die s2+ in 5000k 1400 mAh. Sehr flutig nicht zu warmweiß. Aber sehr natürlich. Schöne edc.
     
  22. @Nightscorpion
    Geht mir genauso. Nur noch Coladosen.
     
  23. Mich ziehts aktuell zu den Sky Ray Kings und Xenon Lampen hin. :D
     
  24. Ich habe mittlerweile "fast alle s2/s2+" am Start.

    Ferner div. Fenix: TK35, TK 75 etc. und etliche Nitecore.

    Für mich (als Waidgenosse) sind die kleinen "Convoys" mehr als erste Wahl !!!
     
    Mehrbeam hat sich hierfür bedankt.
  25. Kann Dir nur zustimmen die kleinen Convoys sind spitze. Ich denke fast das es für den Preis nichts besseres gibt. Die s2+ ist eigentlich immer mit dabei da schön klein ordentlich hell und verlässlich außerdem sehr individuell konfigurierbar.
     
    Mehrbeam hat sich hierfür bedankt.
  26. Was das Thema Tala's angeht wurde ich bisher immer von meiner Frau belächelt..seitdem ich ihr aber die "rote S2+" geschenkt habe..(no comment)
     
  27. Hallo,

    hat mal einer versucht den Treiber rauszubekommen? Selbst bei 400° verflüssigt sich das verdammte Lot am Treiber nicht :mad: Ich wollte eine von meinen S2+ mit einer UV-LED versehen. Ansonsten muss das Teil gewaltsam raus :bagger:

    Grüsse

    Kenjii
     
  28. Hab zwar keine S2+ aber bei meiner S2 ging das ganz einfach.
    Und das mit einem billigen Lötkolben.:(
    Komisch das es bei dir nicht geht,versteh ich nicht.

    Gruß Mario
     
  29. Wäre so eine S2+ als Moddinghost für eine MT-G2 oder XHP-50 LED geeignet?
     
  30. Würde sagen ein bisschen klein für so große Leds und die entstehende Wärme.
    Oder du unterstromst sie,aber dann kannst du gleich kleinere Leds nehmen und
    ordentlich Power drauf geben.
    Finde eine XML2 am geeignetsten für die meisten Convoy.

    Mario
     
  31. MT-G2 eher Nein, XH-P-50 schon eher, aber beide würden sich in einer La!pe mit Kühlrippen garantiert wohler fühlen, Convoy M2 z.b.
    Ich warte nur noch bis die XH-P 70 bei intl auf Cu verfügbar ist, dann kommt die in eine M2 und wird im dd betrieben.

    MfG
     
  32. @kenjii
    Kannst du irgendwas zur Wasserbeständigkeit des Metall-Schalters sagen? Die Silikonnoppen sind ja recht dicht, aber wie sieht es bei der metallenen Version aus?

    Die rote S2 hat es mir echt angetan. In Verbindung mit einem roten Noctigon 3 fach XP Board :flooder:
     
  33. Hallo,

    ich habe es noch nicht ausprobiert. Der Hersteller sagt IPX-8, kann also kurzzeitig unter Wasser getaucht werden.

    Grüsse

    Kenjii
     
  34. Also lt. Wikipedia ist X8: Schutz gegen dauerndes Untertauchen
     

  35. Ich hab jetzt eine C8 bestellt und werd mir die mal so anschauen....vllt kann man die ja dann auf was stärkeres umbauen :D
     

  36. Wie lange gibt der Hersteller an. Der Schalter darf unter Wasser allerdings nicht betätigt werden. Dafür gibt es dann Tauchlampen.
     
  37. Eigentlich sollte die Dauer doch bei IPx7 vom Hersteller angegeben werden, bei 8 müsste es -eigentlich- durchgehend gehen.
     
  38. Verstehe ich auch nicht ganz. Aber die Hersteller machen X8 und legen die Zeit selber fest. Das ist halt ANSI. Muß dringend mal überarbeitet werden. Auch was die Reichweite betrifft.
     
  39. Ich bin mit nicht 100%ig sicher, dachte aber, dass es bei den 'Anforderungen in Absprache mit dem Hersteller' bei Ipx8 nicht um die Dauer, sondern um Parameter wie den Druck geht. Vielleicht habe ich es aber auch falsch verstanden.
    Letztendlich kommt es ja in diesem Fall ja auch fast aufs gleiche hinaus, da die Lampe, wie du ja schon geschrieben hast, keine Taucherlampe ist. Ob man die dann ne Stunde oder länger ins Wasser halten darf, macht dann ja auch keinen großen Unterschied.

    Lg Die Lampe
     
  40. Im Datenblatt, welches Du w.o. verlinkt hast, werden sowohl die rote als auch die graue aufgeführt.

    Die graue hat bekanntlich keinen Metallschalter und dürfte IPX-8 konform sein.

    Meine nämlich gelesen zu haben, dass die rote NICHT "wasserdicht" sein soll.
    Finde die Quelle aber leider nicht mehr.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden