Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

[Review] Astrolux M01 1x10180 - USB

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.991
113
Niederkassel
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo,

und ein weiteres Review von mir zu einer Lampe :thumbup: Das Testexemplar der Astrolux M01 wurde mir freundlich von Banggood bereitgestellt.

tala_1225.jpg


Einleitung/Allgemeines
Das Label Astrolux dürfte in der Zwischenzeit ausreichend bekannt sein. Es handelt sich um die Eigenmarke von Banggood. BG arbeitet hier eng mit Manker bei der Fertigung zusammen. Hier geht es heute um die ganz neu auf dem Markt erschienene Schlüsselbundlampe M01, die mit einer Nichia 219B LED bestückt ist. Es gibt auch eine Variante mit XP-G2.

tala_1218.jpg


tala_1219.jpg


tala_1220.jpg



Lieferumfang
Die Lampe kam in einem kleinen gepolsterten Karton mit Astrolux Logo. Neben der Lampe gehört ausser dem bereits eingelegten Akku keinerlei weiteres Zubehör bei. Zumindest ein Ring, um die Lampe am Schlüsselbund zu befestigen, wäre nicht schlecht gewesen.

tala_1221.jpg



Technische Daten (Herstellerangaben)
HerstellerAstrolux
ModellM01
LED1x Nichia 219B (5000K)
MaterialEdelstahl
ReflektorTIR Optik
Akku1x 10180
Treibermodi2 Modes (low, high)
Treiberstromn.n.
Helligkeit100 Lumen
Reichweite450cd (ca. 42m)
Laufzeit0,5h, 6,5h
Memoryn.n.
SchalterTwisty
IPX SchutzklasseIPX-7
Abmessungen13mm Ø Kopf, 12mm Ø Akkurohr, 43mm Länge
Sturzsicherheitn.n.
Gewicht (ohne Akku)14g
Anodisierungn.n.

Grössenvergleich

Hier der Grössenvergleich der Lampe. Hier gegenüber der Astrolux S41, Der Trustfire Mini02 und einem Efest 18350 Akku.

tala_1222.jpg


Hier gegenüber der DQG Spy SS

tala_1223.jpg


Handvergleich

tala_1224.jpg



Bedienung
Die Lampe wird per Twisty, also durch das Drehen des Lampenkopfes bedient. Die Lampe geht dabei zuerst in die niedrige Leuchtstufe und bei weiterem Drehen in die hohe Leuchtstufe. Nichts aussergewöhnliches also. Prinzipbedingt bleibt natürlich ein Spalt zwischen Body und Kopf sichtbar, wenn die Lampe ausgeschaltet ist.

tala_1236.jpg


Die Lampe enthält eine eigene Ladeelektronik, wodurch sie per Micro-USB (Kabel und Ladegerät nicht im Lieferumfang) sehr einfach aufzuladen ist. Das hat vor dem Hintergrund des 10180 Akkus seine klare Berechtigung, da nur wenige über die Möglichkeit verfügen Akkus dieser Kapazität (100mAh) mit den empfohlenen 0,5C zu laden. Zwei LED zeigen dabei den Ladevorgang an. Rot bedeutet das Laden ist im Gange, grün bedeutet der Akku ist vollständig geladen.

tala_1227.jpg


tala_1228.jpg


tala_1229.jpg


Die Lampe ist aufgrund der überstehenden Öse am Ende der Tailcap nicht Tailstand-fähig.

tala_1237.jpg


Treiber
Die Lampe verfügt über einen Multimode-Treiber mit 2 Stufen (Low, High). Die Ladeelektronik sitzt im Akkurohr.

tala_1226.jpg



Qualität
Die Lampe fühlt sich in der Hand hochwertig an. Da Knurling komplett fehlt, ist sie aber etwas rutschig und das Material zeigt auch sichtbar Fingerabdrücke. Die Gewinde sind zudem nicht gefettet, so dass es beim Zudrehen etwas quietscht. Die Gewinde sind aber sauber geschnitten haben allerdings ziemlich viel Spiel. Dadurch ergibt sich aus meiner Sicht die Gefahr, dass die Lampe sich im ausgeschalteten Zustand in der Tasche von selbst aufdrehen und auseinanderfallen kann. Hier würde ich mir ein etwas festeres Gewinde oder einen weiteren O-Ring wünschen. Scharfkantiges habe ich nicht feststellen können. Auch der Ausschnitt für den Ladeport ist sauber ausgefräst und ohne scharfe Grate.

tala_1238.jpg


Berichte von anderen Benutzern über eine nicht fest sitzende Pill, kann ich bei meinem Exemplar nicht bestätigen.

Die Wärmeableitung der Lampe funktioniert gut. Nach sehr kurzer Zeit wird sie schon warm. Edelstahl ist nicht ideal zum Ableiten der Wärme, aber aus meiner Sicht hier dennoch gut gelungen. Auch optisch spricht die Lampe an.

Insgesamt gefällt mir die Lampe und auch die Qualität. Da es nun aber nach der S41 die zweite Lampe ist, deren Gewinde aus meiner Sicht zuviel Spiel haben, sollte der Hersteller hier nachbessern. Wir sprechen hier zwar über den Budgetbereich, aber ich denke dafür muss man kein Highend Dreher sein, um vernünftige Gewinde zu setzen.


Beamshots

Whitewallshots

Astrolux M01

tala_1234.jpg


Convopy S2+ Nichia 219C Carclo 10507

tala_1233.jpg


Roche F8 XP-G3 Carclo 10621

tala_1232.jpg


Man kann gut erkennen, dass das Lichtbild recht spotlastig ist, erzeugt aber tatsächlich sogar etwas Spill. Die Lichtfarbe ist sehr neutral für eine Nichia LED. Vermutlich ist es die gleiche LED, wie in der S41, die ebenfalls reinweiss und absolut nicht warm erscheint. Die Lichtfarbe gefällt mir hervorragend.

Beamprofil

tala_1235.jpg


Das recht klassische Beamprofil einer TIR Optik spiegelt sich hier wieder.

Outdoor Beamshots

Entfernung zum Wehr sind ca. 40m Nikon P100, f=4,0, 0,5 Sek., ISO=800.

Kontrollshot

tala_1214.jpg


Astrolux M01

tala_1231.jpg


Astrolux S41

tala_1216.jpg


Die Helligkeit der M01 ist für ihre Grösse sehr ordentlich und für den normalen Einsatz als Schlüsselbundlampe absolut geeignet. Meine Spy SS mit XP-L, die bisher mein Begleiter ist, bringt hier sichtbar weniger Reichweite zustande. Die Helligkeit ist annähernd identisch.


Fazit
Die Astrolux M01 ist gut gelungen und gefällt mir gut. Edelstahl ist ja immer nett anzusehen. Die Gewinde halten mich aber derzeit noch davon ab, die DQG Spy SS durch die M01 zu ersetzen. Dennoch ist sie eine ernstzunehmende Alternative zu anderen Lampen in diesem Format. Durch den günstigen Preis wird sie sicherlich einige Freunde finden.

Die Lampe ist derzeit bei Banggood ohne Code für 25,95US$ zu erstehen. Im BG Angebote Thread solltet Ihr aber fündig werden ;)

Astrolux M01

Meine Kaufempfehlung hat die Astrolux M01 :thumbup:

Grüsse

Kenjii
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.052
5.879
113
nördlich von Stuttgart
Die Lampe enthält eine eigene Ladeelektronik, wodurch sie per Micro-USB (Kabel und Ladegerät nicht im Lieferumfang) sehr einfach aufzuladen ist. Das hat vor dem Hintergrund des 10180 Akkus seine klare Berechtigung, da nur wenige über die Möglichkeit verfügen Akkus dieser Kapazität (100mAh) mit den empfohlenen 0,5C zu laden.

Dazu muss man aber sagen, dass diese USB Lader die 0,5C auch nicht einhalten; Bei der M01 messe ich einen Ladestrom von 150mA, bei anderen Lampen dieser Art (Jetbeam Mini-1, CooYoo Quantum auch nicht viel weniger);
Bei gemessenen 80mAh bei diesen Akkus (und weniger) sind das dann auch fast 2C

http://www.taschenlampen-forum.de/t...on-veleno-designs-d-q-g-cooyoo-quantum.43735/

wobei ich im Kopf habe, dass kleine Akkus das auch besser wegstecken als 18650 Akkus ???


Die Gewinde sind aber sauber geschnitten haben allerdings ziemlich viel Spiel. Dadurch ergibt sich aus meiner Sicht die Gefahr, dass die Lampe sich im ausgeschalteten Zustand in der Tasche von selbst aufdrehen und auseinanderfallen kann.

Bei meiner ist mir beim Festdrehen der Pill dieses Kontaktplättchen abgefatzt :peinlich:
Jetzt habe ich eine single Mode M01 :augenrollen:
Der Vorteil dabei ist, jetzt gibt es keine Probleme mehr mit dem Gewinde; jetzt kann man den Kopf soweit zudrehen dass alles fest sitzt :)

Die Lichtfarbe empfinde ich auch als ziemlich angenehm :thumbup:
Ich hoffe du erlaubst, dass ich hier um einen Indoor Lichtfarben-Leuchtvergleich ergänze :S

full


Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: kirschm und Bluzie

666

Erleuchteter
27 Juli 2014
98
115
43
von ein british insel ursprunglig
Acebeam
ich habe gekauft 2 von diese tashenlampens in das nichia version!! eins ich wollte zu nehmen für abwechslung zu mein cooyoo quantum ti und das ander ich wollte zu vershenken!! aber ich bin nicht begeistert von das astrolux m01 ich muss sagen leider!!
eins arbeitet sauber!! das ander hat das problem mit flackerung bei schalten zu low level!!!! das pill war nicht locker bei meine lampens!!
das led ist nicht perfect zentriert bei beides!! aber das hat nicht auswirkung auf das beam!!!! so es ist egal für mich!!
das tint ist nicht gleich!!!! bei eins es ist sehr weiss (nicht flacker) und das ander (flacker) hat ein shade zu rosa!! beides machen viel schöner licht und besser farbens als mein cooyoo quantum!! wirklig fantastic!!!!
aber das cooyoo ist zu meine augens und in meine händens mehr als ein classe höher in qualität als dieses astrolux!!!! und mein meinung wurde geteilen zu alle die haben gesehen und geanfassen die lampens bisher!!!!
mein nicht flacker m01 hat ein problem mit das ladefunktion!! es beginnt normal!! aber in das ende es hängt mit 0,01a unendlig!!!! ich habe geabbrechen nach rund über 2h schlieslig ohne das indicator led hat gewechseln von rot zu grün!!!! das battery war bei 4.17v ok wenn ich habe gemessen!! aber ich kann nicht sagen ob es wäre geworden überladen wenn ich nicht hätte stoppen!!
so ich wollte taushen das nicht flacker kopf zu das richtig laden lampe um zu vershenken ein gut exemplar ohne bug!! aber die köpfens nicht passen mit das ander rohr leider!!!! so ich werde behalten die 2 lampens mit 2 problems für mich!!
das preis war nicht teuer in das pre sale in fact!! aber ich würde bezahlen etwas mehr lieber für constant qualität!!
sorry für mein negative beitrag!!!! aber ich würde kaufen nicht wieder so!! und ich finde wichtig zu teilen solch erfahrungs auch!!!!
 
  • Danke
Reaktionen: Trabireiter

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.991
113
Niederkassel
Bei der M01 messe ich einen Ladestrom von 150mA, bei anderen Lampen dieser Art (Jetbeam Mini-1, CooYoo Quantum auch nicht viel weniger);

Hallo,

ist aber aus meiner Sicht schon besser, als 0,5A was bei vielen Ladern die Untergrenze ist.


so ich werde behalten die 2 lampens mit 2 problems für mich

Du solltest Dich an den Kundenservice von BG wenden. Warum eine offensichtlich defekte Lampe behalten?

Grüsse

Kenjii
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.271
12.324
113
im Süden
so ich wollte taushen das nicht flacker kopf zu das richtig laden lampe um zu vershenken ein gut exemplar ohne bug!! aber die köpfens nicht passen mit das ander rohr leider!!!! so ich werde behalten die 2 lampens mit 2 problems für mich!!
Die Astrolux sind anscheinend genau gleich aufgebaut wie die Cooyoo Quantum. Von denen sind schon ca. 22 Stück durch meine Hände gegangen. 6 davon (IIRC) musste ich reparieren. Das Problem war immer schlechte Lötung. Entweder im Kopf (der Modus-Schalter) oder im Body (entweder der Micro-USB oder die Verbindung zwischen den beiden Platinen). Alles leicht zu reparieren.
Du kannst mir die 2 buggy Astrolux gerne senden, dann kann ich sie mir anschauen und versuchen zu reparieren (ich bin auch neugierig, ob sie wirklich genau wie die Cooyoo gebaut sind). Sende mir eine PN wenn ich es versuchen soll. Ich habe auch noch eine funktionierende Cooyoo Quantum SS übrig.
 
  • Danke
Reaktionen: 666 und freaksound

666

Erleuchteter
27 Juli 2014
98
115
43
von ein british insel ursprunglig
light-wolff hat repairiert mein beide problematig m01 inzwishen!!!! viele danks dafür!!!!
in das ander review thread er hat geschreiben ein paar zeiles zu die ursachens mit bilders auch etwas zeit zurück!!
ich denke wenn er hätte verlangt ein angemessen stundenslohn es wäre gewesen ein wirtshaftlig totalshaden!! ich habe sehr gefreut über sein hilfe und bin zufreeden mit die lampens jetzt!!
das verarbeitungqualität von diese astrolux scheint nicht zu sein das best ab werk in mein meinung leider!! so ich würde empfehlen nur für personens die haben das fähigkeit und motivation zu repairieren möglich mangels!!
aber für das excellent lichtqualität es lohnt sich ich würde sagen!!!!
 
  • Danke
Reaktionen: Bluzie

hotte1111

Flashaholic**
28 Dezember 2010
1.385
377
83
Ich habe die M01 schon seit einigen Wochen an meinem Autoschlüssel und bin eigentlich zufrieden. Das zittern durch den nur 1fach verlöteten (+)-Knopf werde ich irgendwann beheben.
Was aber viel schlimmer ist, ist das sich IMMER nach wenigen Tagen die Pill sukzessive aus ihrer Verschraubung löst und so diese irgendwann den (+)-Kontakt des Batteriehalters berührt und angeht. Bei anderen Lampne sitzen z.B. Sprengringe, damit sich die Pill nicht lösen kann.

Wie löst ihr dieses Problem? Ich finde keinen guten Halt um die Pill richtig "brutal" fest zu drehen.
 

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.335
609
113
in Sachsen
ein kleiner Tropfen Loctite sollte helfen. Aber bitte nur die Sorte, die auch zum sichern von Einstellschrauben gegen unbeabsichtigtes Verdrehen geeignet ist.

Ansonsten super, dass die Lampe von Werk aus mit 219er Nichia verfügbar ist - dann spart man sich den Wechsel der LED.
 
  • Danke
Reaktionen: hotte1111

Kusie

Flashaholic*
11 November 2015
963
541
93
Westerwald
www.rocketradio.de
Meine kam gestern auch an, Qualität der Nichia Version ist wie gewohnt durchwachsen. Kein Ersatz O-Ring liegt bei, was blöd ist, da sich beim Entfernen des Akkuschutzes beim Wiederzudrehen der Tailcap der O-Ring verklemmt hatte und nun gerissen ist :mad:
Weiss jemand wo man einen Ersatz her bekommt?

Hätte ich mal ein paar Tage gewartet und dann besser gleich die M02 bestellt....
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.052
5.879
113
nördlich von Stuttgart
Kein Ersatz O-Ring liegt bei, was blöd ist, da sich beim Entfernen des Akkuschutzes beim Wiederzudrehen der Tailcap der O-Ring verklemmt hatte und nun gerissen ist :mad:
Weiss jemand wo man einen Ersatz her bekommt?

Sehr ärgerlich.
Ich messe 1mm Schnurdicke und 4mm Innendurchmesser.

Wenn du eh noch andere brauchst kannst du bei Lelebeck dir welche besorgen. Da gibt es O-Ringe in allen Größen im Centbereich.
Allerdings ist die Mindestbestellsumme 5€ (als ich da bestellte, waren es noch weniger :traurig:)
Dafür hast du dann aber O-Ringe satt :thumbup:

https://www.lelebeck.de/1000.htm

Du könntest auch bei Fasttech et al. schauen, da gibt es auch O-Ringe, dauert dann halt

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: Kusie

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.393
2.589
113
Der Thread ist inzwischen fast vier Jahre alt und es wurde von einigen Problemen mit der Lampe berichtet. Da ich die Lampe recht putzig finde, frage ich mich, ob diese Probleme bei neueren Bestellungen immer noch vorhanden sind?
Das Ding gibt es bei banggood mit Code halt zurzeit für ungefähr 10 €.
 
Trustfire Taschenlampen