Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Review ArmyTek Wizard Pro

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Trustfire Taschenlampen
Trustfire Taschenlampen
Hallo,

gerade gemessen: meine Wizard Pro v.2 neutral warm liegt in der Bounce-Messung 7% oberhalb meiner Zebralight SC62w.

Die SC62w ist mit 930 Lumen angegeben; plus 7% wären um die 995 Lumen für die Wizard Pro. Paßt also.

Viele Grüße,
Markus
 

Bluzie

stv. Admin & Beamshot-Profi
Teammitglied
20 November 2012
10.047
13.344
113
Leverkusen
sarembe.de
@Rogi ,
wie viele Leuchtstufen lassen sich denn schalten?

Kannst du alle Leuchtstufen messen und mit den Werten von ArmyTek vergleichen?

Gruß
Bluzie
 

Rogi

Flashaholic
27 Juni 2011
165
147
43
Acebeam
@Rogi ,
wie viele Leuchtstufen lassen sich denn schalten?

Kannst du alle Leuchtstufen messen und mit den Werten von ArmyTek vergleichen?

Gruß
Bluzie

Große DANKE an mkr und Bluzie

SOSHINE 3400mAh
gemessen cca 0,2; 2; 10; 30; 90; 190; 640 LM
gemessen A cca 0,01; 0,01;0,02; 0,1; 0,2 0,45 ; 1,85 A
AW IMR rot 18650 1600mAh Turbo 1,94A aber keine over > 3A und 999lm

ist mit Magnet bis jetzt nicht alle Funktionen geprüft aber die sind für mich nicht so wichtig wie die cca 1000lm habe mit Arjan telefoniert wollte eigentlich die CW aber die Pro im WEB ist nur v1.5 statt v.2 dann habe ich gewechselt auf NW v2. LEIDER nur 600lm

Montag geht retour an NKON.nl


lg. Rogi
 
Zuletzt bearbeitet:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Die Helligkeitsstufen klingen irgendwie ganz komisch.

Du wirst da doch keine High CRI-Variante bekommen haben? (Höhere Farbtreue, aber weniger Lumen - die hat 630 Lumen.)

Du weißt, dass du die höchste Stufe nur mit Doppelklick bekommst? Die höchste Stufe ist nicht in der normalen Schaltreihenfolge mit drin.

Wie sieht deine Lampe oben auf dem Lampenkopf aus? So wie die linke oder wie die rechte?

31460
 

Anhänge

  • Capture.jpg
    Capture.jpg
    23,8 KB · Aufrufe: 242
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.230
113
Nanda Parbat
Stimmt, meine sind v1.5, stelle ich gerade erschreckend fest.
Schon wieder updaten....
 
  • Danke
Reaktionen: freaksound

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.336
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Du weißt, dass du die höchste Stufe nur mit Doppelklick bekommst? Die höchste Stufe ist nicht in der normalen Schaltreihenfolge mit drin.

Vielleicht liegt da schon das Problem. Sofern er wirklich die v2 hat. Da erreicht man den höchsten Modus nur mit endgeilem Triple Click. Zurück dann mit Doppelclick. Aber ich habe zum Beispiel auch zwei Exemplare die das Gehäuse der v2, aber die Elektronik der v1.5 haben. Das ist das tolle an ArmyTek. Man weiß nie ganz genau was man kriegt. Also müsste man erstmal ganz sicher sein, welche Version er hat. Vielleicht ist es aber einfach nur ein Treiberdefekt, was ich auch schon zwei mal hatte. Bei einer ging der Firefly Modus nicht, bei der anderen zuerst der High Modus nicht, dann gar nichts mehr.
Gruß Marco
 

Rogi

Flashaholic
27 Juni 2011
165
147
43
Bekommen habe diese hier
Rogi
Auch mit 3x drücken komme nur auf 600lm
 

Anhänge

  • 20150704_134104_resized-2.jpg
    20150704_134104_resized-2.jpg
    54,9 KB · Aufrufe: 31

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.336
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Das ist definitiv die v2. Du hast auch schon das neue Stirnband. Dann eben Retoure. NKon ist da auch sehr kulant. Interessanterweise häufen sich im letzten halben Jahr die Meldungen über Treiberdefekte bei den Wizards. Ich selber hatte wie schon gesagt auch zwei Fälle. Armytek sollte hier schnellstmöglich reagieren, um nicht ihre Reputation als Hersteller extrem robuster Taschenlampen zu verspielen. Wobei es eigentlich nie die mechanische Robustheit ist, die Probleme macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rogi

Flashaholic
27 Juni 2011
165
147
43
Olight Shop
Fotos samsung note 3
 

Anhänge

  • 20150704_142505_resized.jpg
    20150704_142505_resized.jpg
    25,3 KB · Aufrufe: 21
  • 20150704_142647_resized.jpg
    20150704_142647_resized.jpg
    35,5 KB · Aufrufe: 23
  • 20150704_142456_resized_1.jpg
    20150704_142456_resized_1.jpg
    32,5 KB · Aufrufe: 20
  • 20150704_142659_resized.jpg
    20150704_142659_resized.jpg
    28,4 KB · Aufrufe: 20

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.789
4.336
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Mal andersherum gefragt. Wenn du durch schaltest: wieviele Leuchtstufen zählst du? Es müssten sein
1.Firefly 1
2. Firefly 2

3.4.5.6 Insgesamt 4 Mid Abstufungen

6. Dreifach Click Turbo.

Tut sich zwischen dem höchsten Mid und Turbo überhaupt etwas?
 
18 Juni 2015
4
0
0
Versuch doch mal über Armytek Deutschland da geht es vielleicht schneller und die Kommunikation ist einfacher.

Armytek Deutschland wollte die Lampe mit einer Sammellieferung nach Canada schicken und die hätten dann entschieden.
Daraufhin noch 1x alle Rechnungen durchsucht und ich bin fündig geworden.
Bei Knivesandtools Frankreich gekauft und heute ist der kostenlose Ersatz eingetroffen.
 

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
548
93
Ruhrgebiet
Wie sieht deine Lampe oben auf dem Lampenkopf aus? So wie die linke oder wie die rechte?

31460
Ich habe neulich von knivesandtools.de Ersatz für meine defekte Wizard Pro V1.0 bekommen, bei der die Firefly-Stufen tot waren. Die Lampe, die ich erhalten habe, sieht genau aus wie die links abgebildete (außer dass bei mir "White Light" statt "Warm Light" steht).

Vorne unterhalb des Reflektors steht "Wizard PRO ULTRABRIGHT & WIDE", seitlich auf der Tailcap steht "born to exceed armyTek 18650₁ / CR123A₂ 2.5 – 9V".
Vielleicht liegt da schon das Problem. Sofern er wirklich die v2 hat. Da erreicht man den höchsten Modus nur mit endgeilem Triple Click. Zurück dann mit Doppelclick. Aber ich habe zum Beispiel auch zwei Exemplare die das Gehäuse der v2, aber die Elektronik der v1.5 haben.
Gibt es auch Lampen, die das Gehäuse einer "Wizard Pro" aber die Elektronik einer "non-Pro Wizard" haben?

Bei meiner blinkt nämlich am Taster nichts. Der ist weiß, wie bei der retournierten V1.0, aber bei der blinkte der Taster alle drei Sekunden oder so in grün, beim Einschalten leuchtete er rot, und er konnte auch diese Warn-Blinkmuster bzgl. Temperatur und Spannung. Bei meinem Austauschexemplar blinkt und leuchtet da nichts.

Mit gedrückt gehaltenem Taster eingeschaltet geht die Lampe nacheinander durch zwei Firefly und vier hellere Modi und geht dann aus. Weiteres Gedrückhalten bewirkt nichts, die Lampe bleibt aus. Mit einem Doppelklick lässt sich die eingeschaltete Lampe nach "ganz hell" schalten und zurück. Außerdem kann die Lampe keinen Dreifach-Klick; ein Dreifach-Klick (egal ob im An- oder Aus-Zustand) wirkt wie ein Doppel-Klick mit darauf folgendem Einzel-Klick. Immerhin aktiviert ein Vierfach-Klick bei eingeschalteter Lampe den Strobe (bei ausgeschalteter Lampe bewirkt er, dass die Lampe zwei mal schnell hintereinander an und wieder aus geht).

EDIT: Das muss dann wohl die v1.5 sein, denn die v2.0 hätte die neue Tailcap mit Magnet sowie keine "gemorste" Spannungsanzeige, welche bei mir aber noch vorhanden ist. Zur LED im Schalter siehe meine Folge-Postings weiter unten.
 
Zuletzt bearbeitet:

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
548
93
Ruhrgebiet
? Das ist ja nicht nur leichtsinnig sondern total idiotisch, was da abgebildet ist... [...]
Die Lampe ist ja sogar an, also Zelle drinn... Sowas verleitet manch einen zum nachmachen...
Lampen zu grillen scheint in Mode zu kommen, hier auch im Video zu sehen. :Todlachsmiley:

Gibt es auch Lampen, die das Gehäuse einer "Wizard Pro" aber die Elektronik einer "non-Pro Wizard" haben?

Bei meiner blinkt nämlich am Taster nichts. Der ist weiß, wie bei der retournierten V1.0, aber bei der blinkte der Taster alle drei Sekunden oder so in grün, beim Einschalten leuchtete er rot, und er konnte auch diese Warn-Blinkmuster bzgl. Temperatur und Spannung.
Jetzt blinkt mein Taster auf einmal doch! Ich hab gemäß der beigelegten Bedienungsanleitung etliche Male versucht, den "Tactical"-Modus zu aktivieren, was natürlich nicht geklappt hat, aber auf wundersame Weise blinkt jetzt der Taster.

Etlichen Forenbeiträgen, die ich heute gelesen habe, zufolge ist es offenbar Glückssache, ob überhaupt eine Anleitung beiliegt. Und falls eine beiliegt, ist anscheinend zusätzliches Glück erforderlich, damit die Anleitung auch zu der Lampe passt. :zungeraus:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.368
3.124
113
Niedersachsen
Ja, aber eine Anfrage bei Armytek.com reicht oft aus. Armytek.de blockt oft ab mit der Begründung, das bei denen deutsche Anleitungen bei liegen...
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.368
3.124
113
Niedersachsen
Das schwierig, die Pros hatten doch bis zur V3 nen weißen Taster, die non Pro nen gelben...
Ich weiß, vor nem Jahr, hab ich mal nen Link für die Predator xpl HI von der Armytek.com Seite gepostet, ich meine die Dokumente waren einfach nur fortlaufende zahlen, ich habe damal durchgeguckt, waren viele Anleitungen online, wenn ich Zeit finde, schau ich mal...
 

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
548
93
Ruhrgebiet
Das schwierig, die Pros hatten doch bis zur V3 nen weißen Taster, die non Pro nen gelben..
Vielen Dank! Ich vermute, die Lampe liegt irgendwo zwischen 1.0 und 2.0. Meine erste war eine reinrassige 1.0 mit Bugfixes und sah etwas anders aus. Der Barcode auf der Verpackung meiner Austauschlampe ist 6957713000381 und legt somit eine V2.0 nahe, aber eine solche hätte dann wohl eine Tailcap mit Magnet, und meine Tailcap ist ganz normal.

Argh, ich hab den Akku zum Messen rausgenommen und wieder eingelegt, und jetzt ist das grüne Schalterblinken im Standby und im Betrieb — also die Spannungsanzeige — wieder weg. :wut:
 

0815

Flashaholic*
9 Dezember 2013
987
548
93
Ruhrgebiet
Jetzt blinkt mein Taster auf einmal doch! Ich hab gemäß der beigelegten Bedienungsanleitung etliche Male versucht, den "Tactical"-Modus zu aktivieren, was natürlich nicht geklappt hat, aber auf wundersame Weise blinkt jetzt der Taster.
und etwas später:
Argh, ich hab den Akku zum Messen rausgenommen und wieder eingelegt, und jetzt ist das grüne Schalterblinken im Standby und im Betrieb — also die Spannungsanzeige — wieder weg. :wut:
OK, ich hab das Schaltergeblinke im Standby nach etlichen Fehlversuchen endlich doch wieder aktiviert gekriegt, und zwar so:
Ja den locator (grün blinken alle paar Sekunden) gibts bei der Wizard pro auch:
tailcap 1/4 lösen, Schalter drücken und gedrückt halten, tailcap zu - tailcap lösen; Schalter los, tailcap zu, locator ist jetzt entweder an oder aus
Geklappt hat es aber erst, nachdem ich zunächst aufgegeben und die Lampe daher für eine Weile im Standby-Zustand aus der Hand gelegt hatte.

Kaputt ist aber wohl trotzdem was, und zwar sollte die Schalter-LED bei Überhitzung ja gelb-orange-rot zu blinken beginnen. Dies passiert jedoch nicht, sondern wenn ich die Lampe ein paar Minuten im Turbo laufen lasse, bis sie richtig richtig heiß wird, dann hört auch das grüne "Spannung reicht aus"-Statusblinken auf einmal auf. D.h. der Schalter bleibt ab dann komplett dunkel (das grüne Blinken beginnt aber sofort wieder, wenn ich die Lampe ausschalte).

Die Lampe schaltet bei hoher Temperatur auch nicht runter, sondern wird immer heißer und heißer. Kann da was explodieren, wenn ich sie einfach weiter laufen lasse? Auch das Batterierohr und der Akku darin werden "unanfassbar" heiß, und das kommt mir doch ziemlich unheimlich vor. Vielleicht am besten wieder retour?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen