Review Armytek Viking Pro v3 XHP50

Dieses Thema im Forum "ArmyTek" wurde erstellt von Sonnen, 15. Februar 2017.

Schlagworte:
  1. Heute stelle ich euch die Armytek Viking Pro v3 XHP50 vor.
    Gekauft habe ich sie mir selbst bei unserem Holländischem Freund.

    Vorweg muss ich sagen das ich die Lampe nun ein paar Tage in der Tasche hatte und ich bin nach langer Zeit mal wieder begeistert. Was ich mag, sind kleine leichte Lampe die ein sehr gutes Allround-Lichtbild machen und dabei eine sehr Leuchtstarke Stufe besitzen aber auch eine 400 – 500 Lumen Stufe, die ordentlich lang läuft. Bei der Lampe fühlt sich alles hochwertig an, das Kopfdrehen läuft wie Butter so wie auch das Schalten am Heck.
    Ich bin ja jemand, der Lampen meistens nicht lange hat, bin kein Sammler, in dem sinne und behalte nur die wenigsten. Die Armytek Viking XHP 50 schafft was die Predator, Barracuda und alte Viking damals mit XM-L nicht geschafft haben. Nämlich einen sofortigen Stammplatz bei mir zu erhalten.

    Nun aber zum Review:

    Lieferumfang:
    Lieferumfang.jpg

    Das Holster macht einen besseren Eindruck als frühere, kann es aber nicht genau sagen.
    Ist durchaus brauchbar solang man es nicht Beruflich verwenden muss.
    Holster1.jpg
    Die Lampe passt gut hinein.
    Holster Fit.jpg

    Ein paar Eindrücke zur Lampe selbst.
    Von Vorne:
    Vorne.jpg
    Der taktische ring ist aus Gummi auch die Ringe davor.
    Mir gefällt dies.
    Gummi.jpg
    Komplett zerlegt:
    Die Gewinde sind ordentlichst gefettet.
    Einzelteile.jpg
    Die LED:
    LED.jpg
    Größenvergleich mit einer Fenix TK32:
    Vergleich1.jpg
    Vergleich 2.jpg
    vergleich 3.jpg

    Die Technischen Daten und das UI:
    Daten.jpg
    Hinweis von Armytek:
    We DO NOT RECOMMEND to use low-quality CR123A batteries, because they can explode. Turbo mode needs rechargeable 18650 Li-Ion batteries without PCB (unprotected) or with PCB which guarantees 7A discharge current for stable work.

    Vor weg bin ich begeistert, dies ist meine erste Armytek wo die Bedienungsanleitung, vor allem allem das UI exakt mit der Anleitung übereinstimmt. Es funktioniert alles genau so wie es beschrieben ist! BRAVO Armytek :)

    Die Lampe kommt normalerweise von Werk mit "Hunting Setting" in welcher bei angezogenem Kopf Turbo 2 mit 1800 Lumen werkelt und bei leicht gelöstem Kopf wird durch folgende Modis geschaltet.


    Moon1 0,15 Lumen
    Moon2 1,7 Lumen
    Main1 30 Lumen
    Main 2 165 Lumen
    Main 3 390 Lumen.

    Mir gefällt das sehr gut. Mir sind auch die 390 nicht zu wenig.

    Mann kann aber auch bei angezogenem Kopf statt Turbo 2 Turbo 1 einstellen, welcher dann mit 900 Lumen eine Laufzeit von gut 1,5 Stunden aufweist (bei entsprechendem Akku)

    Turbo 1 ist Temperatur geregelt, dies konnte ich auch bei einem reinem Sicht Test nachvollziehen.

    Man kann auch noch den Taktischen Modus einstellen, dieser bewirkt das man mit angezogenem Kopf die 2 Turbo Stufen zur Verfügung hat und bei gelöstem 2 verschiedene Strobe's.

    Was mir besonder gut gefällt sind die beiden Moonlight's
    Die erste Stufe mit 0,15 ist wirklich sehr dunkel man kann Problem los das Auge an den Reflektor halten.
    Moon 1 On.jpg
    Man sieht es auch kaum auf der Oberfläche:
    Moon1.jpg
    Hier Moon 2: Sieht heller aus als es ist.
    Moon2.jpg

    Nun noch ein paar Beamshots.
    Vergleich erfolgt mit der Fenix TK32 was nicht wirklich passend ist aber gut die verschiedenen Leuchtbilder zwischen XHP50 und XP-L Hi zeigt.

    Dunkelbild:
    Dunkelbild.jpg
    Armytek Viking XHP50 Turbo 2 1800 Lumen
    Viking XHP50 Turbo 2 1800L.jpg
    Fenix TK32 1000 Lumen
    Fenix TK32 2016 Turbo 1000Lumen.jpg
    Armytek Viking XHP50 Main 3 390 Lumen
    Viking XHP50 Main 3 390Lumen.jpg
    Fenix TK32 350 Lumen
    Fenix TK32 2016 350 Lumen.jpg


    Also mir persönlich gefällt diese Armytek sehr gut.

    + Klein,Leicht,Leuchtstark
    (wiegt zb mit Akku weniger als die TK32 ohne)
    + Qualitativ hochwertig
    + kein PWM
    + Armytek Garantie, Preis/Leistung
    + Temperatur gesteuerter Turbo

    Danke fürs Lesen.

    Outdoorshots folgen im 2. Post.

    Hier noch der Link zur Anleitung:
    https://www.armytek.com/index.php?dispatch=attachments.getfile&attachment_id=362
     
    #1 Sonnen, 15. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2017
    Straight Flash, RS.FREAK, Gee85 und 25 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Oben hatte ich leider maximale Dateien erreicht deshalb hier die Beamshots von draußen.


    Dunkelbild
    Dunkelbild.jpg
    Armytek Viking XHP50 Turbo 2
    Turbo2.jpg
    Armytek Viking XHP50 Turbo 1
    Turbo 1.jpg
    Fenix TK32
    Fenix TK32.jpg
     
    #2 Sonnen, 15. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2017
    Straight Flash, 9x6, Gee85 und 12 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Schöne Vorstellung, Danke dafür :thumbup:

    Die Armytek Viking Pro mit XHP50 gefällt mir sehr gut und dank deinem Review jetzt noch mehr. :klatschen:

    Sie hat ein schönes Lichtbild und die Ausleuchtung gefällt mir auch...die beiden Low Stufen sowieso. :)

    Weißt du wie lange Sie im Turbo 1 die 900 Lumen hält bevor sie runter regelt?
     
    Sonnen hat sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    Danke Dir für dieses Review und die Beamshots ! :thumbup:

    Das sieht nach einer wirklich interessanten Lampe aus, die Viking XHP50 könnte meine zweite Armytek werden...

    Gruß
    Carsten
     
    Sonnen hat sich hierfür bedankt.
  5. Danke fürs zeigen, musste ich jetzt auch bestellen...
     
    Sonnen hat sich hierfür bedankt.
  6. Hoffentlich gibt es die Lampe noch am Ende des Monats zum Preis von 69 Euro!
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    @Nightbreed:
    Mangels Equipment schwer zu sagen, denke aber wenn Turbo 1 auch 60 Grad erreichen sollte greift auch hier die Temperatursteuerung, und was die Regelung angeht schwer zu sagen, eine Messkurve kann ich leider nicht liefern.


    Ich werde Heute oder Morgen nochmal versuchen bessere Outdoorshots zu machen.
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  8. Es kam die Frage auf wegen eines Donut Holes. Da scheinbar eine andere Viking dieses stärker ausgeprägt hat als meine.
    Ich kann ansatzweise so etwas wie ein Hole (eher ein Kreuz) auf Moon 2 erkennen.
    krezúz1.jpg
    Das verschwindet aber bei Main 1 schon fast vollständig und ist hier auf dem Bild bei Main 3 gar nicht mehr auszumachen und wenn überhaupt nur den Schemen.
    kein kruez.jpg
     
  9. Sehr schöner Beam.Du hast die CW Version schätze ich mal, mir würde die NW Version eher zusagen.
     
    Sonnen hat sich hierfür bedankt.
  10. Ja ich hab extra keine NW Version genommen, da dies bei Armytek oft sehr Orange war. Währe schön wenn es nicht so währe.. Dann würde ich die auch noch ordern.
     
  11. Es lassen sich noch fünf Stück CW in den Einkaufswagen legen, ob das die maximal Menge pro Person ist oder die maximale Vorratsmenge bei nkon, weiß ich nicht.

    Die warme Version gibt es nicht mehr und das Donuthole meiner w Version ist Indoor gut zu sehen. Ausserhalb des Hauses bin ich von der warmweißen Lichtfarbe und vom Lichtbild begeistert. Warm ist wie immer sehr warm bei Armytek.
     
  12. Bei meiner Prime ist das NW sehr schön finde ich...würde es dann bei der Viking auch damit versuchen wollen.
    +1
    Mit gefällt der Beam auch sehr gut.

    Ich hoffe aber mal das sie die 900Lumen länger wie 10 min. halten kann.

    Freue mich schon auf deine Outdoor Beamshots. :thumbsup:
     
    #12 Nightbreed, 15. Februar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Februar 2017
  13. Selbst die kleinere Wizard kann Turbo 2 für fast 80 Minuten schnurgerade geregelt halten, da sollte die Viking das erst recht hinbekommen.

    Turbo 1 und Turbo 2 bei manchen Armytek Taschenlampen


    Gruß Johannes
     
    Sonnen und Nightbreed haben sich hierfür bedankt.
  14. Das könnte knapp werden.
     
  15. Olight Shop
    Danke, na das hört sich doch sehr gut an. :thumbsup:
     
  16. Habe im 2. Post bessere Outdoorshots hinzugefügt. ISO 1600, 1/4, 4300 K, F/2 (Smartphone..)
     
    #16 Sonnen, 15. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2017
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  17. Hammer :thumbsup: macht echt richtig schön hell :flooder:
    Tolle Fotos :)
     
    Sonnen hat sich hierfür bedankt.
  18. Ich kann den guten Eindruck, den Sonnen von der Lampe hat, nur bestätigen. Bin ebenfalls sehr zufrieden.
    Mit der XHP50 ist die Viking nicht nur eine der hellsten Lampen in dem Format bei den taktischen Lampen, ihr Lichtkegel ist anders als bei den meisten auch sehr "dicht". Das heißt, es gibt keine dunklen Bereiche. Die meisten Lampen haben ja mehr oder weniger einen dunklen Spill um den Spot herum.
     
  19. Tolle Review! Danke! :thumbup:

    Ich habe mich bisher überhaupt nicht für diese Marke interessiert. Aber was diese Lampe leistet, ist ja ziemlich beeindruckend. Design überzeugt mich auch.

    Die Bedienungsanleitung habe ich mir mal runtergeladen und gelesen. Das UI ist ja mal was ganz anderes.

    Für den Preis ist die Lampe fast schon "billig". Ich denke, der nächste freie Euro wird da mal investiert.
     
    Sonnen hat sich hierfür bedankt.
  20. Der Preis bei NKON ist ein Angebot. Ich hatte meine aus China, als es sie noch nicht in Europa gab, für über 100 € besorgt.
     
  21. In China bekommt man die auch noch für 69$, ist dann noch ne Ecke günstiger.
     
  22. ja jetzt, aber nicht vor ein paar Monaten (oder Wochen). Außerdem: zuzüglich Einfuhrumsatzsteuer ;-)
     
  23. Ist die Lampe denn momentan in DE zu bekommen?
    Bei Armytek Deutschland konnte ich nicht auf deren Homepage finden!
     
  24. Diese Lampe kannst Du ganz beruhigt in den Niederlanden bei nkon.nl ordern, dem wohl beliebtesten Armytek-Shop hier im Forum...:thumbup:

    Gruß
    Carsten
     
    Nightbreed und 0815 haben sich hierfür bedankt.
  25. Ok Danke, dann schaue ich da mal vorbei. :)
     
  26. Insbesondere ist bei denen die Rücksendung im Falle einer kaputten Lampe auch kostenlos, und man bekommt direkt eine neue, somit hat man trotz Auslandsbestellung wirklich keinen Nachteil. Außer dass die Sendung nicht direkt am Folgetag ankommt wie bei Amazon sondern ein paar (wenige) Tage dauert.
     
  27. Hey danke für das Review.

    Kannst du bitte noch was zum ui sagen? Mit welcher Kopfstellung sind welche Modi möglich, wie wird auf das tac setting umgestellt und wie programmierbar ist die TL überhaupt?
    Danke
     
  28. Seit 25.11.16 gibt es den Code und nein, ohne Steuer;)
     
  29. Das ist natürlich auf jeden Fall ein Riesen Vorteil. :thumbup:
    Finde es nur schade das die Version in NW teuerer ist wie die CW...
    Aber auf den klasse Bildern von Sonnen sieht das CW echt super aus. :)

    Die Lampe ist ja momentan im Sale...gilt der Code dann trotzdem?
    Welche Versandart ist den zu empfehlen?
     
    #29 Nightbreed, 16. Februar 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Februar 2017
  30. Den Code bei welchem Händler?
    Sale bei NKON oder einem anderen Händler? Falls NKON gemeint ist, lautet die Antwort nein.
     
  31. Der Code den ich meine, bezieht sich auf HKE, nicht NKON.
     
  32. Hatte NKON gemeint, okay dann meinte ich "Special Price"
     
  33. Sonnen und Nuss haben sich hierfür bedankt.
  34. Soshine 3400 die ja mit 7- 8A angegeben sind packen den Turbo 2 übrigens nicht all zu lange. Eine Minute wenn es hoch kommt. Dann schaltet die Lampe ab. Mann kann ihn dann aber wieder aktivieren. Ich nutze ja normal sowieso 30Q darin aber habe es heute mal mit dem Soshine probiert. Währe interessant wie Keepower 3500 oder andere geschützte abschneiden die an die 10A können.
     
  35. In der Viking Pro v3, warme Farbtemperatur, schalten ab:
    Soshine 3400 nach 32 Sekunden (4,09V)*,(12/2015) akkuteile
    Soshine 3600 nach 26 Sekunden (4,11V)*,
    (11/2016) akkuteile

    Lampe mit Eagtac 3500 (3,88V)*, 06/2016 nkon, habe ich nach vier Minuten selbst ausgeschaltet.

    Lampe mit Panasonic NCR18650B (4,01V)*, meine 08/15 Akkus ;-) von akkuteile, mit Schutzschaltung habe ich nach vier Minuten selbst ausgeschaltet.

    Lampe mit Klarus 18GT-IMR31(4,05V)* habe ich nach vier Minuten selbst ausgeschaltet.

    Lampe mit Klarus 18GT-36 (4,11V)* habe ich nach vier Minuten selbst ausgeschaltet.

    *Wert in Klammern ist die Leerlaufspannung der Akkus, nach dem leuchten, mit dem Xtar VP2, gemessen.
    Ladezustand beim Test war bei allen Akkus vorher unbekannt. Test bei 22 Grad C. Zimmertemperatur. Lampe immer wieder abkühlen gelassen.
     
    #35 Spyder88, 18. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2017
    Riesbachtaler Urgestein, heiligerbimbam, Moose und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  36. Tolles Review - leider so gut, dass ich mir jetzt tatsächlich meine erste Armytek gekauft habe .... :(

    Dazu noch einen ungeschützten 3500er - hat hier jemand eine Ahnung, ob diese Armytek eine Schutzschaltung haben, bevor der Akku zu sehr belastet wird? Danke auch an Spyder88 für die Daten zu den Akkus - ich hatte zuerst den Akku mitgeordert und fühle mich jetzt absolut bestätigt :thumbsup::)

    Christian
     
  37. Eigentlich gehören die Armyteks zu den am besten geregelten Lampen auf dem Markt und haben
    immer eine Endabschaltung . Diese war bei den 2.5 Modellen sogar programmierbar . Bei der
    V3 habe ich jetzt keine Information darüber gefunden und daraufhin bei Armytek Deutschland einfach
    mal (per E-Mail) nachgefragt .
    Sobald Antwort da ist werde ich das hier posten .:)
     
    Dachfalter, amaretto und Moose haben sich hierfür bedankt.
  38. Im Manual steht:

    Low Battery Indication. If the brightness is <25% from the nominal value, the LED flashes 2 times ONCE (after 30sec from switching on). If you are not sure if it flashed or not switch the flashlight off and on: in case the battery is low flashes will repeat. Light output decreases to Firefly mode at critical level.

    Sprich, sieht nicht nach Abschaltung aus, nur Warnung bis nur noch Firefly geht. Müsste dann mal den Akku messen.
     
    Moose hat sich hierfür bedankt.
  39. Das hatte ich gelesen , aber über das Regelverhalten (Step bzw. Const. Brightness) hinaus
    hatten die Lampen eigentlich immer einen klar definierten Auto cut off .
    Ich gehe mal davon aus das ich am Montag eine Antwort bekomme .
     
    Moose hat sich hierfür bedankt.
  40. Hallo und mal was anderes....

    ich habe ebenfalls bei Nkon bei der WW-Variante zugeschlagen und bin zunächst recht angetan. Kein Bug und schön verarbeitet. Jetzt habe ich mit dem Gedanken gespielt mir bei der nächsten Bestellung einen 2x18650 Body dazu zu ordern.

    Zum einen bin ich dann auf einen Thread im Amiforum gestoßen, dass der Barracuda V3 Body NICHT auf den Viking-Kopf paßt. Und mein Partner A1 V3 -Body paßt zwar auf die Viking (klar, macht keinen Sinn, sollte lediglich ein Test sein), der 18650 Body aber nicht in die Partner.
    Und sogar, was mich am meisten verwunderte, da es als Ersatzteile von Armytek keine für die einzelnen Modelle unterschiedliche Tailcaps gibt, paßt die Tailcap der Partner nicht auf den Viking-Body!

    Letztlich ist die Aussage bei AT, dass alle Taktischen-Lampen untereinander austauschbar sind, worunter die Dobermann, Viking, Predator, Barracuda sowie Parnter gehören.

    Mit ist lediglich aufgefallen das der Kopf der Partner ein klitzekleines bischen Kleiner vom Durchmesser her ist, die Bodies von Viking und Partner aber wiederum nicht differieren. Vermute mal das hier durch die geringere Wandstärke das Innengewinde der Patner weniger tief eingeschnitten ist, so dass hier das Gewinde nicht mehr passt!? Bei der Tailcap bin ich aber ratlos, sieht beides identisch aus.

    Gruß Olaf
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden