[Review] Acebeam TK16 Kupfer - Osram KW1.1 TG - 16340er EDC

Dieses Thema im Forum "AceBeam" wurde erstellt von oOFOXOo, 6. Juli 2019.

  1. Hallo liebe Forumsmitglieder, heute möchte ich euch hier die TK16 von Acebeam etwas näher vorstellen!

    Meine Review Lampe wurde mir freundlicherweise von Sven @Stewitsch kostenlos zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle möchte ich mich dafür nochmal herzlich bei ihm bedanken :thumbup:
    IMG_6773.JPG
    Technische Daten (Herstellerangaben)
    HerstellerAcebeam
    ModellTK16 Kupfer
    LED3x Osram KW1.1 TG
    MaterialKupfer
    ReflektorTIR Linse
    Leuchtstufen5 + Strobe
    Helligkeit Max1300 Lumen
    Helligkeit Min0.5 Lumen
    Reichweite28500cd (338m)
    Laufzeitmax. 6 Tage (0.5lm) - min. 45min (1300lm)
    Mode MemoryJa
    Schalterelektronischer Tailtaster
    Ladefunktion Nein
    Stoßfest1m
    WasserfestIP66 (Regenfest und Staubdicht)
    Kopfdurchmesser23mm
    Batterierohr Durchmesser22mm
    Länge66.5mm
    Gewicht ohne Akku75.8g

    Abmessungen & Gewicht (selbst gemessen)
    ModellKopfgrößeMitteTailcapLängeGewicht ohne AkkuGewicht mit Akku
    Acebeam TK16 KupferØ23.07mmØ22mmØ22.02mm66.67mm72g91g
    Die Angaben von Acebeam passen wieder einmal sehr genau :thumbup: Nur beim Gewicht gibt es eine kleine Abweichung, die jedoch kaum spürbar sein dürfte ;)
    Von der Größe her für mich die ideale EDC, die man gerne mitnimmt! Warum Acebeam jedoch nicht gleich den Durchmesser etwas erhöht hat um auch 18350er Akkus verwenden zu können bleibt mir ein Rätsel?!
    IMG_6774.JPG
    Meine Lumen-Messungen
    Taschenlampeverwendeter AkkuStufeLumen lt. HerstellerGemessene Helligkeit
    Acebeam TK16 CuAcebeam 16340 550mAhTurbo1300lm1330lm
      Turbo nach 30 Sec. 1243lm
      High478lm509lm
      Mid100lm103lm
      Low20lm23lm
      Moonlight0.5lm<1lm
    Die angegebene maximale Leistung wird von der TK16 erreicht :thumbup: Man sieht jedoch das das Output nach 30 Sekunden schon um einiges niedriger ist (genaueres dann unten bei der Laufzeitmessung). Man muss sich dessen bewusst sein das eine solch kleine Lampe die maximale Leistung natürlich nur kurz halten kann (auch wenn sie aus Kupfer ist ;)). Der Akku spielt hierbei natürlich auch eine Rolle!
    Die restlichen Leuchtstufen erreichen ebenfalls die angegebene Helligkeit bzw. liegen leicht darüber. Gut finde ich es das die TK16 eine richtige Moonlight Stufe hat, somit kann man sie wirklich als EDC bezeichnen!

    Etwas schleierhaft ist mir wofür es diesen ECO Modus gibt bei dem man das maximale Output auf der Turbo Stufe etwas reduziert (max. 780lm)?! Keine Ahnung wer das verwendet aber ich sehe da keinen Sinn darin. Vor allem da der Wechsel zwischen den beiden Modi etwas kompliziert ist.

    Meine Lux-Messungen
    Gemessen wurde wie bisher mit einem Abstand zwischen Lampe und Luxmeter von 765cm, Raumtemperatur ~15°C. Der Messwert wurde mit voll geladenen Akkus etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten der Lampe erreicht!
    LampennameLEDReflektorverwendete AkkusLux lt. HerstellerReichweite lt. Herstellergemessen @1mReichweite gemessen
    Acebeam TK16 Cu3x Osram KW1.1 TGTIRAcebeam 16340 550mAh28500cd338m19254cd278m
    Die TK16 erreicht die Herstellerangabe nicht ganz. Jedoch finde ich es trotzdem sehr beeindruckend wie viel Reichweite diese kleine EDC hat! Es stellt sich mir zwar die Frage ob man das bei einer EDC braucht, durch die verschiedenen LED Varianten der TK16 dürfte aber auf jeden Fall für jeden das Richtige dabei sein. Zusätzlich hat man ja noch immer die Möglichkeit die TIR Optik auszutauschen gegen eine frosted oder eine mit breiterem Abstrahlwinkel.

    Das Lichtbild ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig (Ringe...) stört aber im Außeneinsatz nicht. Die Lichtfarbe empfinde ich als CW jedoch nicht zu kalt (schon eher Richtung NW) und vor allem ohne störenden Tintshift ins grüne oder gelbe :thumbup: Die effektive Reichweite der TK16 würde ich auf etwa 150-170m einschätzen!

    Verpackung und Zubehör
    _Verpackung gesamt.jpg
    Geliefert wird die TK16 Cu in einem hochwertigen weißen Karton. Auf der Außenseite findet man keine Informationen bzgl. Leistung und Laufzeit, dafür aber die verschiedenen verfügbaren Materialien und LED Konfigurationen.
    Anscheinend plant demnach Acebeam die TK16 auch irgendwann in Titanium anzubieten :thumbup:

    IMG_6769.JPG
    Da es sich um rohes Kupfer handelt, welches an der Luft oxidiert, wurde sie von Acebeam sorgfältig Vakuum verpackt :thumbup:
    An der Tailcap ist zusätzlich noch ein Plexiglas Plättchen um ein versehentliches Einschalten zu verhindern. Da dieses Schutzplättchen auf einer Seite einen dünnen Klebefilm drauf hat (wahrscheinlich Verpackungstechnischer notwendig) musste ich vor Inbetriebnahme der Lampe noch ein wenig von dem Kleber von der Tailcap entfernen :thumbdown:

    IMG_6771.JPG
    Neben der Lampe selbst gibt es nur wenig mitgeliefertes Zubehör.
    Mit dabei ist neben der Lampe folgendes:

    - Garantiekarte und Bedienungsanleitung in Englisch
    - Acebeam 16340er Akku mit 550mAh (bereits in der Lampe eingelegt und isoliert)
    - 1 Stk. Ersatz Gummi für den Tailtaster
    - 2 Stk. Ersatz O-Ringe
    - Trageclip (bereits an der Lampe montiert)

    IMG_6780.JPG
    Da die TK16 leider über keine Lanyardöse verfügt, fehlt natürlich auch das Lanyard ;)
    Wer jedoch trotzdem eines montieren möchte dem bleiben 2 Möglichkeiten:
    1) Lanyard am Clip befestigen
    2) Lanyard mit Kabelbinder am Lampengehäuse monieren

    Da ich meine EDC's für gewöhnlich in einem Victorinox Lederholster führe, stellt das für mich keinen Mangel dar! Für alle Interessierten findet ihr hier Informationen welches Holster ich genau benutze bzw. welche es sonst noch so gibt!

    Verarbeitung
    IMG_6776.JPG
    Die Lampe ist tadellos verarbeitet und wirkt sehr edel und hochwertig :thumbup: das liegt natürlich auch zum Teil am hier verwendeten Material (Kupfer) und dem entsprechenden Gewicht.
    Nach dem Auspacken der Lampe strahlt diese natürlich eine gewisse Eleganz aus mit dem hochglanzpolierten Kupfer, man muss sich jedoch bewusst sein das dies nicht lange so bleiben wird! Da das Kupfer an der Luft oxidiert, wird sich früher oder später eine natürliche Patina bilden. Wem dies nicht gefällt, wäre dann die Aluminium Version (oder später die Ti Version) zu empfehlen.
    IMG_6777.JPG
    Die Gravuren sind allesamt ziemlich sauber ausgeführt. Nur bei der Gravur am Lampenkopf "HOT" gibt es kleinere Ausfransungen. Ich kann mir aber vorstellen das dies am verwendeten Material liegt und bei der Aluminiumversion besser ist!
    IMG_6784.JPG
    Die TIR Linse hat keine Staubeinschlüsse und die LED's dürften auch gut zentriert sein (sofern man das durch die Linse beurteilen kann ;)).
    Der Bezelring sowie der Clip und der Haltering für den Tastergummi ist nicht aus Kupfer! Diese dürften aus Edelstahl oder ähnlichem sein (Acebeam spricht von "gold plated clip").
    IMG_6785.JPG
    Das trapezförmige Gewinde ist sehr sauber geschnitten und läuft butterweich :thumbup: Ausreichend Schmierung ist ebenfalls vorhanden. Den Haltering beim Tastergummi konnte ich ebenfalls mit der Hand lösen. der Bezelring hält recht stark oder dürfte sogar verklebt sein!
    Den Clip kann man bei Bedarf abnehmen. Dieser hält zwar fest, aber auch nicht zu fest. Auf jeden Fall zerkratzt man sich beim Entfernen nicht die Lampe ;)
    IMG_6788.JPG
    Auf beiden Seiten wird mit Federn gearbeitet (in der Tailcap eine doppelte). Konstruktionsbedingt gibt es im Akkurohr noch ein zweites Innenrohr, welches aus eloxiertem Alu besteht mit blanken Kontaktflächen vorne und hinten. Dieses Innenrohr ist notwendig, da ein elektronischer Hecktaster verwendet wird!
    Treiberseitig wird die Elektronik zusätzlcih mit einem Gummi vor Kurzschluss geschützt.
    IMG_6779.JPG
    Der Taster in der Tailcap hat einen klar definierten Druckpunkt und lässt sich sauber schalten. Schade finde ich das Acebeam hier einen grauen Gummi verwendet hat. Ein dunkelbrauner (ähnlich wie bei der Olight i3T EOS Cu) hätte meiner Meinung nach viel besser gepasst!

    UI (User Interface - Bedienung)
    IMG_6792.JPG
    Die TK16 wird komplett über den Tailtaster bedient und verfügt über keine zusätzliche Indikator LED.

    Lampe AUS --> langer Klick (0.5 Sekunden) --> Moonlight
    Lampe AUS --> kurzer Klick --> Lampe AN (zuletzt verwendete Leuchtstufe, Mode memory)
    Lampe AUS --> doppelter Klick --> Turbo
    Lampe AUS --> dreifach Klick --> Strobe
    Lampe AUS --> langer Klick (5 Sekunden) --> elektronischer Lockout (zuerst Moon, dann dreimaliges Blinken um Lockout zu signalisieren) um den Lockout wieder zu deaktivieren muss man den Taster erneut 5 Sekunden gedrückt halten. Die Lampe geht dann wieder im Moonlight an!
    Lampe AN --> kurzer Klick --> Lampe AUS
    Lampe AN --> drücken + halten --> Modiwechsel (Low-Mid-High-Low-Mid....)
    Lampe AN --> doppelter Klick --> Turbo
    Lampe AN --> dreifach Klick --> Strobe
    IMG_6781.JPG
    Um zwischen Power Mode und Eco Mode zu wechseln (Eco Mode hat im Turbo nur 780 Lumen) muss man den Taster 10 mal schnell hintereinander drücken wenn sich die Lampe im Lockout befindet. Die Lampe leuchtet dann zuerst hell, dann dunkel um zu signalisieren das der Eco Mode aktiv ist. Leuchtet die Lampe zuerst dunkel und dann hell, so signalisiert sie das der Power Mode aktiv ist!

    Lichtbild und WhiteWallShot _Abstrahlwinkel.jpg
    Wie man sieht ist der Abstrahlwinkel der Osram LED's mit der verbauten TIR Optik schon ziemlich eng.
    die Lichtfarbe ist CW in Richtung NW.
    _Lichtbild.jpg
    Der Spot ist frei von irgendwelchen Tint Shifts. Die Korona rund um den Spot ist etwas ausgefranst und hat einen ganz leichten gelb-grünstich der jedoch bei Benutzung kaum auffällt! Im Spillbereich gibt es einige Ringe :thumbdown: Diese sind zwar an der weißen Wand nicht besonders schön, fallen aber bei normaler Outdoor Benützung nicht auf!

    Laufzeittest
    Acebeam TK16 Cu 10min.jpg
    Wie oben schon geschrieben regelt die TK16 ziemlich bald herunter auf eine 300lm Stufe. Genauer gesagt ist nach 1 Minute Turbo Schluss und die Lampe regelt dann innerhalb der nächsten 30 Sekunden auf 300 Lumen ab. Diese Stufe wird dauerhaft gehalten! Man kann zwar manuell wieder hochschalten, die TK16 regelt aber sofort wieder ab. Auch wegen der (rasch) sinkenden Akkuspannung! Da darf man sich halt von 550mAh nicht zu viel versprechen ;)
    Beim erneuten hochschalten auf Turbo erreicht die Lampe nach 10 Minuten Gesamtlaufzeit auch nicht mehr die anfänglichen 1300+ Lumen und sie regelt so schnell ab, das meine Handy App nicht immer den maximal erreichten Wert aufgezeichnet hat (siehe Minute 11 und Minute 31 im Vergleich zu Minute 21). Beim Hochschalten stehen für ein paar Sekunden ca. 1000 Lumen bereit.
    Acebeam TK16 Cu gesamt.jpg
    Da sich mein Temperaturmessgerät etwas schwer tut mit metallisch glänzenden/reflektierenden Oberflächen bin ich mir bei der Temperaturmessung nicht ganz sicher! Ich konnte eine maximale Temperatur von 39.7°C während dem Test messen. Gefühlt war die Lampe aber wärmer (ich schätze so um die 45-50°C)!

    Die maximale Laufzeit auf Turbo gibt Acebeam mit 45 Minuten an. Diese Angabe wird lt. meinem Test auch erreicht :thumbup:
    Gegen Ende der Laufzeit hin (ab Minute 41) regelt die TK16 auf den Low Modus mit ~20 Lumen ab. Ab hier beginnt die Lampe auch zu blinken um ein baldiges Leuchtende zu verkünden. Ich finde das immer recht nervig wenn die Haupt LED's alle paar Sekunden aufblinken um das zu signalisieren :thumbdown:. Viel besser wäre eine zusätzliche Indikator LED unter dem Tailcapschalter!

    Nach etwa 46 Minuten ging die Lampe dann komplett aus. Hier wäre es vielleicht noch besser wenn sie dann auf das Moonlight Level herunterregelt und dort noch für 5-10 Minuten Licht gibt!
    Nach dem Test konnte ich den Akku mit 2.72V messen.

    Größenvergleich
    _Größenvergleich.jpg
    v.l.n.r. Lumintop GT Micro - Armytek Prime C1 - Acebeam TK16 Cu - Emisar D4 Ti - Olight H1R Nova
    Wie gesagt, die TK16 hat die ideale Größe als EDC für mich! Die Armytek ist mir fast ein wenig zu lang und die D4 schon wieder so kurz mit dem 18350er Rohr, dass man sie nicht besonders gut in der Hand hält.

    Fazit
    IMG_6778.JPG
    Die TK16 Cu von Acebeam ist eine wirklich gut gelungene EDC mit hochwertiger Verarbeitung und (für mich) sehr elegantem Design. Leider ist keine Lanyardöse vorhanden was bei einer EDC sicher von einigen Kunden gewünscht wäre! Die Leistung ist zwar enorm für so eine kleine Taschenlampe, aber natürlich nur kurz verfügbar durch den eher kleinen Akku.

    Pro :thumbup::
    - sehr gute Verarbeitungsqualität ohne Mängel
    - Herstellerangaben werden erreicht
    - edles Design und Material
    - echter Moonlightmodus und einfaches UI
    - verschiedene Gehäusematerialien und LED Konfigurationen verfügbar

    Con :thumbdown::
    - keine Lanyardöse + Farbe Tailcap Gummi
    - Eco Modus wofür?!
    - elektronischer Lockout etwas umständlich
    - Lichtbild mit den Osram LED's nicht sehr sauber (Ringe)

    Vielen Dank fürs durchlesen, ich hoffe euch hat es gefallen :thumbup: Falls Fragen auftauchen oder ich für euch was probieren soll, einfach hier reinschreiben!

    Da ich leider momentan sehr wenig Zeit für das Taschenlampen Hobby habe, müsst ihr leider noch etwas auf die Beamshots warten :( Ich hoffe ich komme dann nächste Woche dazu!

    Bis dahin, immer gut Licht :thumbsup:
    Andi
     
    Häuptling, Victor, autobraker und 20 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Outdoor Beamshots.

    So nun bin ich endlich mal dazu gekommen die Beamshots zu machen ;)
    Viel Spaß beim durchsehen! Falls Fragen auftauchen, immer her damit.

    Einstellungen der Kamera
    KameraObjektivBlendeISOBelichtungBrennweiteWeißabgleich
    Canon EOS 600DSigma 17-70mm f2.8-4 f2.8 ISO200 0.8 Sek. 17mm 5200K


    Location 1
    Ganz vorne in der Mitte sieht man eine kleine Gelbe Tafel. Die ist etwas mehr als 50m weit von der Leuchtposition entfernt!
    Zuerst mal alle Leuchtstufen der TK16...

    [​IMG]


    Hier nun die einzelnen Testkandidaten, beginnend mit der Acebeam...
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Hier die erste Location als GIF
    [​IMG]

    Location 2
    Die Büsche sind ca. 50m von der Leuchtposition aus entfernt.
    Zuerst wieder alle Leuchtstufen der TK16...
    [​IMG]

    Hier nun die einzelnen Testkandidaten, beginnend mit der Acebeam...
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Hier die zweite Location als GIF
    [​IMG]

    Gruß Andi
     
    #2 oOFOXOo, 6. Juli 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juli 2019
    Victor, invalid_user_id, Jinbodo und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Ich verstehe nicht, wie man bei einer neu konstruierten Lampe, die optik derart abdeckt, dass Licht verloren geht. Das ist bei der FW3A besser gelöst.
    Sie benutzen einfach die übliche Überdeckung, die man von Reflektoren gewohnt ist.
     
  4. Acebeam
    Na für Stromsparfüchse. ;)

    Schönes Review einer eigentlich schönen EDC. Ich konnte allerdings bisher widerstehen, da der Mehrwert gegenüber anderen Herstellern in dieser EDC-Klasse (z. B. Olight) nur in der Reichweite der Osram-LED liegt. Das reicht mir aber nicht, da im Gegenzug andere Vorteile bei Acebeam nicht mehr gegeben sind (Akkuladung in Lampe, Magnethaftung).

    Ja wenn als weiterer Vorteil Verwendung 18350-er Akkus gegeben wäre ... aber leider ... :(

    Gruß Micha
     
  5. Vielen Dank für das tolle Review!
    Mit ist die Lampe inzwischen auch immer mehr ans Herz gewachsen! Die Qualität und das besondere, reichweitenstarke Lichtbild der OsramLEDs finde ich einfach super!
    Zum Eco Modus:
    Ich finde des ECO Modus durchaus sinnvoll, da man so die TK16 auch mit anderen, leistungsschwächeren Akkus betreiben kann, als dem original Acebeam 16340er.
    Z.B. läuft bei mir im ECO Modus auch ein geschützter Keeppower, während er im Power Modus bei Turbo sofort in dem Schutz geht.
    Das Umschalten zwischen beiden Modi ist aber in der Tat recht umständlich gelöst. Dafür werde ich nach ein paar Monaten garantiert wieder die Anleitung benötigen. Aber dafür schaltet man vermutlich auch nicht versehentlich um...
     
  6. Beamshots in Post #2 eingefügt.

    _Loc1_gesamt.gif _Loc2_01_Acebeam TK16 Moon-Turbo.gif _Loc2_gesamt.gif Loc1_01_Acebeam TK16 Cu Osram_05Turbo.JPG Loc1_02_Lumintop GT Micro.JPG Loc1_03_Emisar D4 Ti Nichia 18350er .JPG Loc1_04_Armytek Prime C1 Pro Warm Light.JPG Loc1_05_Olight H1R CW.JPG Loc2_01_Acebeam TK16 Cu Osram_05Turbo.JPG Loc2_02_Lumintop GT Micro.JPG Loc2_03_Emisar D4 Ti Nichia 18350er .JPG Loc2_04_Armytek Prime C1 Pro Warm Light.JPG Loc2_05_Olight H1R CW.JPG _Loc1_01_Acebeam TK16 Moon-Turbo.gif



    Gruß Andi
     
    #6 oOFOXOo, 23. Juli 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juli 2019
    hjelpestikker hat sich hierfür bedankt.
  7. Die Acebeam TK 16 zeigt eine erstaunliche Leistung in dem Vergleich, die Lumintop Micro aber auch.Die Beamshots sind ansolut überzeugend.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  8. Was mich immernoch beschäftigt sind die CD Werte der Osram Version.
    Vor allem jetzt im Verglich mit der TK18 .

    Ich messe Bei der TK16 auch knapp 20.000 cd im Turbo .

    Bei der Tk18 mit der Osram Led scheinen die Angaben von Acebeam zu stimmen.

    Die ist bei 1900 Lumen mit 20,500 cd angegeben ,die hat aber "nur" die Carclo 10511 Optik , die TK16 hat die 10507 .
     
  9. Echt hübsch das Ding. Und eine schöne Größe. Aber schade, dass die SST20 Version nur in kaltweißen 6.500k leuchtet.
     

  10. dafür gibt's n vernünftigen Heckschalter :) die kleinen olights fallen bei mir durch die höhere Gefahr des unbeabsichtigten Aktivierens einfach raus.
     
  11. Moin Freunde!
    Die Lampe gibts ja in 3 Ausführungen:

    OSRAM
    LUMINUS SST-20 CRI95
    CREE XPG 3

    Könnte mir vlt jemand hier nur ganz fix schildern was die genauen Unterschiede zwischen besagten LED-Konfigurationen ist?
     
  12. Schau mal hier in dieses Review:

    https://www.taschenlampen-forum.de/...xpg3-luminus-sst20-osram-led-varianten.70575/

    Die Beamshots zeigen Dir schön deutlich den Unterschied bei Lichtfarbe, Leuchtweite und Charakteristik der verschiedenen Ausführungen. ;)
     
    Häuptling hat sich hierfür bedankt.
  13. Die Olight lässt sich doch elektronisch Sperren wie die TK16 auch.
     
  14. Olight Shop
    Vermutlich brauchen sie die etwas dickeren Wände um die Wärme gut abzuleiten ... Ein nochmals um 2mm dickerer Durchmesser hätte dann nen anderes optisches 'Tala-Erscheinungsbild' zur Folge weil der Kopfdurchmesser dann ja sogar 1mm UNTER dem Batterierohrdurchmesser liegen würde ... Das wollten sie vermutlich nicht in Kauf nehmen.
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  15. Kurzes Update: vom ursprünglichen (hoch)Glanz ist nicht mehr viel vorhanden (Außen zumindest). Die TK16 hat mittlerweile eine schöne natürliche Patina gebildet und sieht aktuell wie folgt aus...
    IMG_20190917_135849.jpg

    Von der Lampe bin ich noch immer sehr angetan :thumbup:
    Einzig die Aktivierung bzw. Deaktivierung vom elektronischen Lockout finde ich nervig. Da wäre mir ein 3-fach oder 4-fach Klick lieber als den Taster lange drücken zu müssen :thumbdown:

    Gruß Andi
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden