Reparatur Nitecore EA41

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen-Reparaturen" wurde erstellt von muellihenry, 6. November 2015.

  1. Moin Moin,

    habe heute die defekte Tala von Bernd1209 erhalten und schon beim ersten Öffnen der Endkappe einen wahrscheinlichen Fehler entdeckt.
    So wie es aussah flossen an den Kontakten hohe Ströme auf Grund eines Kurzschlusses.

    Nach dem Zerlegen der Lampe bot sich mir folgendes Bild und erhärtete meine Annahme mit dem Kurzschluß.
    Zu erkennen ist die deutlich geschrumpfte und blau angelaufene Kontaktfeder, hier herrschte ordentlich Temperatur...


    [​IMG]


    Ebenfalls ist auch hier an den Lötstellen der Federn eine Art Oxyd zu sehen, wobei mir nicht klar ist ob es vom Flussmittel, ausgelaufenen Batterien oder Feuchtigkeit kommt.



    [​IMG]


    Die Feder hier noch mal im Detail, sie musste natürlich getauscht werden, da sie jetzt viel zu weich geworden war und ein lang ziehen nur kurze Zeit Abhilfe schaffen würde.


    [​IMG]


    Nach einem Test im zerlegten Zustand am Labornetzteil sah ich schon daß durch dem Kurzschluss keine weiteren Defekte einher gingen und nach dem Tausch der Feder die Lampe wieder einwandfrei funktionieren sollte.
    Hier noch ein Bild im zusammen gebauten und funktionierendem Zustand.

    [​IMG]

    Ich spekuliere daß der Kurzschluß durch falsch eingelegte Akkus/Batterien hervor gerufen wurde, da bei der Lampe auch die kleinen Aufkleber für die Polaritätshinweise fehlten.
    Durch das Schrumpfen der Feder konnte kein Kontakt mehr zum Akku hergestellt werden.

    Auf daß die Lampe noch viele Jahre leuchten möge. :D :thumbsup:


    Gruß, Gerd
     

    Anhänge:

    • k-1.jpg
      k-1.jpg
      Dateigröße:
      100 KB
      Aufrufe:
      343
    • k-2.jpg
      k-2.jpg
      Dateigröße:
      91,8 KB
      Aufrufe:
      340
    • k-3.jpg
      k-3.jpg
      Dateigröße:
      65 KB
      Aufrufe:
      340
    • k-4.jpg
      k-4.jpg
      Dateigröße:
      79,5 KB
      Aufrufe:
      340
    #1 muellihenry, 6. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Kafuzke, gogolline, Lord_Foul und 10 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ich muss mich mal hier spontan bedanken. Gerd hat seine Hilfe ganz schnell nach meinem Hilferuf angeboten und auch fachmännisch repariert, wie ihr seht. Kann dazu nur sagen:
    DANKE, hier werden Sie geholfen :thumbsup:

    Bernd
     
  3. Ja gerne doch, hab nach einiger Zeit festgestellt daß ich eh lieber ein Reparator und Moddianer bin, als ein Tester und Sammler. :D
    Ausserdem freut es mich wenn ich manchen hier helfen kann und einige Talas nicht ihr defektes Dasein in irgend einer Schublade fristen müssen, oder gar den Weg in die Mülltonne finden!
    Also immer wieder gerne...

    Gruß, Gerd
     
    Ulrich, gogolline, Lord_Foul und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  4. Miboxer.com
    wie bekomme ich die EA41 auf. ich habe schon den Reflektor raus nur an die Schaltung komme ich nicht
     
  5. Wenn du hast, eine Kork oder mittel harte Gummimatte, den Lampenkopf mit der Vorderseite darauf pressen
    und entgegen dem Uhrzeigersinn drehen. Wenn du keines von beiden hast, genügt eine saubere Schuhsohle.

    Gruß, Gerd
     
    gogolline hat sich hierfür bedankt.
  6. Wie hast Du den Reflektor raus bekommen ohne die Lampe zu öffnen?
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Moin moin,
    habe leider auch Probleme mit meiner EA41. Beim Gassigang zwischen den Feiertagen versagte sie plötzlich ihren Dienst. Habe mir schnell per Prime eine TN4A besorgt (sah nach guten Preis-Leistungsverhältnis aus...). Bin mit der auch ganz zufrieden, obwohl sie m. E. nicht ganz an die Helligkeit der EA41 rankommt.
    Ich habe die EA41 zerlegt und festgestellt, dass der LED-Chip defekt ist.
    Kann mir jemand verraten, wo ich den originalen oder vielleicht auch einen passenden, haltbareren Chip im Netz bekomme?
    Oder, wie die genaue Typenbezeichnung des Chips ist?
    Würde sie ungern entsorgen wollen...
    Heißen Dank schon mal!

    Gruß
    Hinci
     
  8. Wenn die LED selbst gestorben ist würde ich auch gleich einen DTP Kupfer LED Board einbauen
    Die LED wird auf dem Originalen sicher zu heiß gewesen sein

    Es könnte auch sein, dass auf dem Originalen die Wärmeleitpaste oder Lötung nicht paste und sich daher die LED nur selbst abgelötet hat und dann verrutscht ist
     
  9. Hallo, danke für die schnellen Antworten!
    Chip schon verlötet auf der Platine/ dem Board wäre gut...
    Da will ich nicht auch noch ran...
    Der Chip mit Board weist keine Auffälligkeiten auf - Wärmeleitpaste um das Board herum zu sehen, Verlötungen der Kabel auch unauffällig...

    Aber den Chip mit passendem Board zu finden, wird wohl schwierig.
    Habe mal auf die Schnelle bei e...y folgendes gefunden:

    https://www.ebay.de/itm/Cree-XML2-L...hash=item3f85235f9f:m:mxEkvdZa09-rkTASjWVHOVg

    Wahrscheinlich muss das Board angepasst werden, zumindest da, wo die Schraube sitzt...
     
  10. Anbei ein Bild vom Chip in eingebautem Zustand...
    Der geringe Platz zwischen Kabeldurchführung und Schraube wird wohl das Hauptproblem werden...
     

    Anhänge:

  11. Na Ja also das Ebay würde ich nicht kaufen, auch nur billige Platine und du weißt nicht welche Leistungs Bin diese Emitter haben und zu teuer
    Ich wette dass hier im Forum mind 5 Leute solche LEDs auf DTP irgendwo rumliegen haben, habe 5 bestellt, die sind aber schon wieder verplant

    Aktuell ist U4 für CW und U3 für NW, viele verkaufen aber T6 und U2 bins

    Kauf bei Kaidomain auf DTP
    z.B. diese hier
    http://www.kaidomain.com/p/S026291....KDLIGHT-5050-16-16mm-x-1_5mm-DTP-Copper-MCPCB

    Drehmel macht kurzen Prozess mit Platine anpassen, eventuell noch Dicke etwas runterschleifen
     
    #12 Lexel, 2. Januar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  12. Die DTP Boards machen schon Sinn bei der EA41 aber sie sind etwas höher und der Bezel passt dann nicht mehr richtig :traurig:
     
  13. Hallo,
    mein China-Chip ist endlich angekommen...
    Gleich mal das Board angepasst, getestet und eingelötet.
    Beim ersten Einschalten hatte ich wieder das gleiche Phänomen wie beim originalen Chip damals...
    Kurz geblitzt, dann ging nix mehr...
    Wieder ausgebaut, getestet - tot. Der scheint kaputt zu sein...
    Nun habe ich den originalen, ausgebauten Chip mal unter Strom gesetzt (3,6V) und der geht wieder...
    Hab den wieder eingelötet und wieder nur ein kurzes Aufblitzen - dann nix mehr.
    Wenn ich ihn wieder auslöte, und etwas warte, leuchtet er wieder...
    Die einzelnen Schaltstufen der Lampe funktionieren mit einer ganz normalen weißen 5mm LED .
    Nur habe ich mit einem Voltmeter festgestellt, das die höchste Stufe 5,6V macht! In meinen Augen zu viel.
    Aber auch das Einschalten mit geringster Stufe (2,9V) bringt den Chip nicht zum (dauerhaften) Leuchten.
    Bin jetzt noch ratloser als vorher...
    Hat jemand ne Idee, was das Problem sein könnte?
     
  14. Olight Shop
    Das du jetzt ratlos bist wundert mich nicht, denn die Spannung ist für den Betrieb der LED weit weniger relevant als der dabei fließende Strom!
    Solange die Vorwärtsspannung der LED erreicht oder überschritten wird, ist sie nicht weiter relevant, wichtig ist dann der Strom, der durch die LED fließt.
    Mit hellseherischen Fähigkeiten kann hier keiner dienen, ohne eine ordentliche Untersuchung der Treiberschaltung ist da nur wildes Rätselraten möglich.

    Welche Untersuchungen hast du selbst denn schon durchgeführt?
     
  15. Hallo steidlmick,

    wäre ich Elektroniker, hätte ich hier eher keine Hilfe angefragt... ;-)
    Aber im Ernst:
    Meine bisherigen und für mich machbaren Untersuchungen habe ich oben in meinem Post geschildert.
    Bei Prüfungen von Treiberschaltungen etc. bin ich leider raus... :-(

    Gibt es evtl. Experten hier im Forum, die sich das Teil gegen einen entsprechenden Obulus mal anschauen und ggf. reparieren würden?

    Danke für Feedback!
     
  16. Entschuldige, ich hatte angenommen du wüsstest was du tust, weil du selbst Teile bestellt hast...
    Genau letztere Überprüfung wird aber wohl notwendig sein, aus der Ferne kann man da wohl nichts machen.
     
  17. Hi, eine EA41 ist zu heiss geworden und die LED hat sich gelöst. Besteht die Möglichkeit, dass sich hier jemand findet, der „kostengünstig“ eine neue LED einbaut? Sind ja nur zwei Lötpunkte und etwas Wärmeleitpaste nötig.....
    Gruß Christian
     
  18. Also dort sollte man eine DTP LED board einbauen und die lose LED Basis mit Wärmeleitpaste zum Gehäuse anbinden
     
  19. Genau, suche jemand der dies für mich machen könnte.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden