Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Reflektor entfernen bei No Name Mag

10 Februar 2019
6
4
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo Gemeinde . Ich brauche mal eure Hilfe . Bin ja noch nicht so lange dabei und noch nicht so bewandert im TaLa reparieren . Ich brauche einen Tipp wie ich den Reflektor zerstörungsfrei aus dem Lampenkopf raus bekomme . Hab es schon mit Vaseline und Spüli versucht . Mit rausdrücken und rausschlagen mit Holzklotz und Hammer . Der Reflektor sitzt in der Nut fest .



Wer weiß den ultimativen Rat ?

Gruß Peter
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Bei einer Mag schraubt man dafür normalerweise den Bezel ab, bei einer NoName-Mag würde ich das auch mal so probieren;).
 
  • Danke
Reaktionen: steidlmick
10 Februar 2019
6
4
3
Acebeam
Ja hätte ich so auch gemacht . Aber da ist nichts mit schrauben . Das Glas und der Reflektor werden durch einen Gummiring in der Nut gehalten . Leider ist das auch schon der Ersatzreflektor . Der ist wohl noch etwas grösser als der originale . Habe blöderweise vorher nicht gemessen , dann wär's nicht soweit gekommen . :confused:

Gruss Peter
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Das kann passieren, mach' Dir nichts draus, fast jeder Umbauer hat auch schon mal was kaputt gebastelt, das kommt vor. Mit mehr Erfahrung klappts beim nächsten Mal vielleicht besser;).
 

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
842
468
63
Aber da ist nichts mit schrauben
Also bekommst Du den Bezel nicht angeschraubt? Ohne Anschrauben geht es nicht, ich kenne keine Lampe in der Größe bei der der Reflektor hinten raus geholt wird.
Solltest Du den Bezel abschrauben können, was ja wohl schon mal der Fall gewesen ist, kannst Du mal den Gummiring vorsichtig aus der Nut popeln. Dann sollten die Innereien raus kommen.
 
10 Februar 2019
6
4
3
@Liqudity . Der Kopf besteht aus einem Stück . Der Ersatzreflektor war von ner Mag und ist wohl 0,3 mm größer als das original . Wie gesagt : NoName Mag . Da ist alles ein wenig anders . Habe ja noch ein paar funktionierende Mags hier liegen . Aber das ist jetzt so ein Just for Fun Projekt um mal besser in die Materie rein zu kommen . ;)

Peter
 

Liquidity

Flashaholic*
8 Februar 2013
842
468
63
Ohne zu wissen wie der Reflektor, Scheibe und der ominöse Gummiring rein gekommen sind, wird hier leider auch niemand einen Tipp abgeben können.
...zerstörungsfrei...
Der Zug scheint mir allerdings schon abgefahren zu sein. Kratzer noch und nöcher und die Stufe um das Leuchtmittelloch ist bei den originalen Reflektoren auch nicht normal.
 
10 Februar 2019
6
4
3
Hallo . Habe hier mal zwei Bilder nach der gestrigen Bearbeitung . Habe wohl oder übel den Ersatzreflektor raus gedremelt . :(
So hat die NoName Mag in etwa vor dem auseinanderbauen ausgesehen :



Und das sind die Einzelteile wie sie jetzt aussieht :



Der Reflektor liegt normalerweise in der Nut , darauf die Plastikscheibe und der Gummiring . Das ganze wird mit einem mäßigen Kraftaufwand reingedrückt , hält und ist einigermaßen dicht . :) Der Originalreflektor war blind ,da hab ich ihn mit Alufolie überklebt . Das hat schon was gebracht , weckte aber meine Lust zu experimentieren . . .;)
 
10 Februar 2019
6
4
3
Hallo Forianer . Habe noch ein wenig experimentiert und festgestellt , dass die Teile einer D-Mag passen . Also habe ich mir eine defekte D-Mag als Ersatzteillieferant besorgt . Auf dem ersten Bild sieht man die NoName wie sie jetzt von innen aussieht :



Auf dem zweiten Bild sieht man das komplette Ensemble incl. der Ersatzteile :


Sorry , ich habe den Reflektor vergessen . Natürlich der Original Maglite Reflektor .:thumbdown:

Auf dem dritten Bild ein Blick von oben in die zusammengebaute Lampe :



Jetzt folgt noch ein Test , in welcher Konfiguration sie für mich am besten einsetzbar ist . ;)
 
Zuletzt bearbeitet: