Raderfahrungen und Frage zu Laempie

Dieses Thema im Forum "Fahrradlampen/ Bikelampen" wurde erstellt von Velo-Melchior, 28. September 2019.

  1. bin leidenschaftlicher MTBer und noch immer auf der Suche nach der idealen Fahrradlampe. Habe mir im Frühjahr dieses Jahres die Lezyne Power STVZO Pro 80+ gekauft. Auf dem Weg zur Arbeit fahre ich etwa 2 x 23 km, davon sind etwa 40% komplett unbeleuchtete Feld- und Waldwege 40% schlecht oder wenig beleuchteter Fahrradweg und der Rest Straße.

    STVZO war mir bei der eigentlichen Fahrradlampe wichtig. Finde die Lezyne in der Stadt und auf beleuchteten Wegen gut, auf unbeleuchteten Fahrradwegen ist mir das Lichtbild zu ungleichmäßig gewesen. Deshalb habe ich mir nach Recherche in TLF die Lumintop B01 (http://www.lumintop.com/b01.html) als Zusatzlicht zugelegt, so dass ich keine anderen Radfahrer blende. Damit ist die Ausleuchtung viel gleichmäßiger und angenehmer.

    Für die Fahrt auf den Feld und Waldwegen habe ich noch zusätzlich die Armytek Wizard Pro V3 in CW als Helmlampe. Mit allen drei Lampen ist die Ausleuchtung sehr gut und auch beim Abbiegen in den Kurven ist genügend Licht in Blickrichtung vorhanden. Das was natürlich nervt ist die Klickerei, wenn mir jemand entgegen kommt: Helmlampe aus und Lumintop auf mittlere Stufe.

    So richtig zufrieden bin ich mir der jetzigen Situation noch nicht. Hätte am Lenker gerne 1 Lampe am besten mit Fernlichtfunktion. Vermutlich wäre die Lupine SL AF die richtige Lampe für den Lenker, aber ich sehe nicht ein, über 400 Euro für eine Lampe auszugeben. Meine jetzige Kombi liegt bei unter 100 Euro. Für eine neue Lampe liegt meine Schmerzgrenze bei 150-180 Euro.

    Und so bin ich auf die Laempie aufmerksam geworden. Den externen Akku finde ich zwar nicht optimal, da finde ich die Lösung eines 21700er oder 26650er, den man unterwegs bei Bedarf schnell tauschen kann, wesentlich besser, aber das gibt es nicht. STVZO ist bei dieser Lösung auch nicht vorhanden, wobei bei Laempie wenigstens die Basis ein STVZO-Scheinwerfer ist.

    Hat jemand hier aus dem Forum Erfahrungen mit den Laempie-Scheinwerfern was Ausleuchtung und Bedienbarkeit angeht?
     
  2. Armytek
    Warum die B01 auf mittlere Stufe ?
    Ist sie korrekt eingestellt und blendet trotzdem (selber ausprobiert oder vorsorgliches runterschalten) ?

    Gruß
    Carsten
     
  3. Wenn ich auf den Feldwegen fahre, nutze ich die Lumintop stärker als Fernlicht und stelle sie etwas höher. In der Nähe von Ortschaften begegnen mir morgens schon einige Leute, die mit Ihren Hunden spazieren gehen, da blende ich zumindest auf die mittlere Stufe ab.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Nein, aber nach allem was man auch sonst so über ihn findet ist das ist ganz ordentlich, was Steffen Schadt da macht. Ist halt Handarbeit, individuell gefertigt. Ob das am Ende viel günstiger wird als Lupine SL AF oder Supernova M99 Mini Pro, wäre zu erfragen.
    Busch & Müller hat letztes Jahr den IQ-XM angekündigt, vielleicht wäre das eine Alternative, wenn es ihn mal zu kaufen gibt. Externer Akku nötig.
     
  5. Ich habe Erfahrung mit einem umgebauten Cyo Premium. Bedienbarkeit geht gut, über einen Kippschalter mit (gedruckter?) Kunststoffschelle für den Lenker.

    Für mein Stadtrad (für Passagen durch dunkle Parks und Grünlanlagen) ist der Cyo mit Fernlicht eins a. Die H/D Grenze ist genauso scharf wie vorher und die Ausleuchtung nach oben sehr hilfreich.

    Die Ausleuchtung ist ja Modellabhängig, auch die Form des Fernlichts ist ja durch den Reflektor bedingt. Der modifzierte Cyo leuchtet auch im Abblendlicht locker 30 m sichtbar aus. Der Luxos ist sicher nicht das gelbe vom Ei, aber schlecht ist der nicht.

    So wie ich deine Anforderungen lese, riecht dass nach seinem Eigenbau (wobei ich da die H/D Grenze echt krass finde, was ich so von den Videos und Bildern gesehen habe) oder halt nach seinem Luxos in der Topausbaustufe.
    Wenn Du das Fernlicht auch bei mehr Hintergrundlicht und auch bei Regen viel nutzen willst, ist die Variante mit Zusatzakku (oder gleich die 12V DC Variante) sicher sinnvoll. Aber nachdem Du ja keinen Dynamo hast, wie es klingt, ist ja eh nur die Akkuvariante relevant (außer Du willst dir einen Velogical zulegen, da bastelt er gerade an einer Luxos-variante bis 10W mit der Velogical Generatorvariante)

    Wenn ein Akku vorhanden ist, ist es deutlich günstiger als die SL-AF und auch noch merkbar günstiger als die M99 Mini Pro.

    Der IQ-XM ist stromhungrig, 18W.... Er steht inzwischen auf der Homepage gelistet, also dauert es nur noch 2 Jahre :D
     
  6. Die Webseite lampie.de ist ja mal sowas von chaotisch, da blickt ja niemand durch.
    Dass er es mit seiner Expertise nicht schafft, eine einfache tabellarische Übersicht der technischen Daten aller seine Modelle zu erschaffen finde ich schwach.


    Für 170€ bekommst du die B&M IQ-XM mit einem Taster für das Fernlicht.
    bumm.de/de/produkte/e-bike-beleuchtung/parent/168/produkt/168ru65-01.html
    https://www.4thebike.de/detail/index/sArticle/16697


    Je nach Budget für die Energieversorgung kannst du ein Akkupack auswählen.
    enerprof.de/akkus/li-ion-akkus-3s-10-8v-11-1v/325/enerpower-3s1p-11-1v-akku-12v-3400-mah-rundstecker-3x1-ladestandanzeige
    enerprof.de/akkus/li-ion-akkus-4s-14-4v-14-8v/282/enerpower-4s2p-akku-14-4v-14-8v-6800-mah-li-ion-led-mit-rundstecker-dc
     
    #6 angerdan, 28. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2019
  7. Lampen modden bzw. Eigenbau von Kleinserien ist eine Sache, verkaufen und die Produkte übersichtlich darstellen eine andere :tala:
    Finde die Seite auch sehr chaotisch, aber wie @light-wolff schrieb, technisch weiß Steffen Schadt, was er da macht. Mich hat da natürlich auch der Reiz des Individuellen gepackt, etwas mehr darüber zu erfahren.

    Danke für die Tipps zur IX-QM, diese ist ja die E-Bike Variante. Das Lichtbild haut mich ja jetzt nicht um bei 80 Lux und die hat meine Lezyne ja jetzt auch.

    @light-wolff & @polyphrast : Ihr meint doch eher die BUMM IQ-X Speed?
    Lichtbild scheint aber ähnlich fleckig wie bei der IX-QM

    Finde da liegt doch etwas dazwischen:
    - Laempie Luxos mit Fernlicht: 139,- plus Akku
    oder Laempie Panorama mit Fernlicht: 159,- plus Akku
    - Supernova M99 Mini Pro: 269,- plus Akku
    - Lupine SL AF nur Lampenkopf: 349,- plus Akku
     
  8. Mit einer Viertelstunde Zeit in Excel ist sowas schnell gelöst.

    Die Pedelec-Variante hat ja im genesatz zu Dynamolampen den Vorteil, dass sie an DC betrieben werden kann.
    Also sogar über eine USB QC Powerbank mit QC Trigger auf 12V.
     
  9. Hört sich auch sehr interessant an. Hast Du einen konkreten Tipp, welche Powerbank man da nehmen könnte?
    Ich blicke da grade nicht durch. Gibt es auch eine passende Powerbanks mit Bike-Mount?
     
    #9 Velo-Melchior, 28. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2019
  10. Die Soshine E3S-QC mit auswechselbaren Zellen.
    taschenlampen-forum.de/threads/soshine-e3s-4-slots.52020/page-3#post-1012255
    taschenlampen-forum.de/threads/fahrradbeleuchtung-sehr-hell.67340/#post-959447
    taschenlampen-forum.de/threads/bumm-iq-x-im-doppelpack-stvzo-hell.58830/#post-1001355
    taschenlampen-forum.de/threads/möglichst-helle-lampe-mit-stvzo-zulassung-für-betrieb-mit-speichendynamo.70601/#post-1000423

    Zur Befestigung emphielt sich eine Rahmentasche. Manche haben sogar einen Kabelauslass.
    https://www.idealo.de/preisvergleic...888&utm_medium=affiliate&utm_source=affilinet
    topeak.com/de/de/products/top-tube-bags/787-fuel-tank
     
  11. Nönö, es war schon explizit der IQ-XM gemeint. Der IQ-X Speed ist ja nur die IQ-XE Variante, die von B&M spezifisch auf Betrieb mit dediziertem externem Akku ausgelegt ist. Der Reflektor des IQ-XM wird sehr wahrscheilich der gleiche sein wie bei Speed E und Ixon Space, warum man dann allerdings bei reinem Abblendlicht dieses weniger stark bestromt als beim IQ-XE/IQ-X Speed, verstehe ich auch nicht.
    Und das "Fleckige" fällt in der Praxis weniger stark auf, ich hatte mal einen Ixon Space (gleiche Lampe wie IQ-XE, nur mit internem Akku) in Natura gesehen, das stört nicht so wild. Allerdings gibt es Schwankungen in der Reflektorqualität, da hatte Steffen (laempie) bei mtb-news mal bilder von drei verschiedenen IQ-X gepostet. Aber B&M ist da wohl an der Sache dran...
     
  12. Das hört sich doch alles danach an, doch noch abzuwarten. Es scheint sich einiges zu tun bei den Bike-Lampen.

    Finde die cleane Optik von Lampen mit integriertem Akku wesentlich schöner, deshalb habe ich mir die Lezyne zugelegt - die kommt vom Design her meinen Vorstellungen an eine schöne Bike-Lampe ziemlich nahe. Das Äußere der IXON Space gefällt mir gar nicht.

    Die IQ-XM oder die IQ-X E finde ich ebenfalls sehr ansprechend. Dann mit Montage auf dem Steuersatz: Halter, wie Du @angerdan in einem Anderen Beitrag gepostet hast. Das hat was :daumenhoch:

    Wenn da nur der Akku nicht wäre... Ich kann mich für de Lösung mit der Powerbank und Rahmentasche überhaupt nicht begeistern. Dachte da eher an so etwas: Powerbank, aber das wird in der Kombi mit dem QC Trigger wohl nicht funktionieren.

    Hatte noch keine E-Bike Lampe in der Hand: wie wird der Anschluss zwischen Powerbank zu Lampe realisiert, haben die Lampen einen USB-Adapter?
     
  13. Mittig auf dem Lenker wäre auch praktisch - mit dem 470LH:
    taschenlampen-forum.de/threads/fahrradlampe-gesucht.66070/#post-939783


    18Wh sind für einen Scheinwerfer viel zu wenig Kapazität. Und ohne Schutz der Buchsen und Stecker vor der Witterung nicht langlebig.
    Es gibt so viele verschiedene Rahmentaschen, dass da für jede Positionierung, Größe und Farbe etwas dabei ist.
    Zudem lässt sich unter die Modelle mit transparenter Sichthülle ein Smartphone einlegen.
    https://www.amazon.de/s?k=rahmentasche&i=sports


    Muss selbst durchgeführt werden, je nach Grad der Veranlagung zu basteln gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.
    shop.supernova-design.com/de_DE/shop/product/supernova-usb-a-anschlusskabel-153?category=226
    delock.de/produkte/S_85250/merkmale.html
    delock.de/produkte/S_65993/merkmale.html
     
  14. Aber erst "Ende 2019"

    Nein, schon XM, wg. Fernlicht. Die "beamshots" auf der B&M HP sind vielversprechend. Supernova M99 (egal welche Variante) hat kein so homogenes Abblendlicht.
    Eine StVO-konforme Leuchte mit scharfer hell-dunkel-Grenze ist MMn als alleiniges Licht für ernsthaftes Fahren nachts nicht geeignet, flutiges Fernlicht muss sein, und das muss schnell abblendbar sein, ohne die Hand von Lenker nehmen zu müssen.
     
  15. Neben der Powerbank braucht’s noch einen QC-Trigger, wenn ich richtig verstanden habe. Dann bekommt man auch konstant die 12V bereitgestellt. Als QC-Trigger empfiehlst Du in einem anderen Thred:

    Gibt es diese QC Trigger auch mit Gehäuse? In einer Tasche finde ich die Version auch nicht optimal.
     
  16. Im Prinzip ja, aber dieses Modell speichert die Einstellungen.

    Die Modelle im Gehäuse speichern meines Wissens nach die Einstellungen ohne Energiezufuhr nicht.
    lygte-info.dk/review/USBmeter QC2-3-MTK-PE Trigger J7-t UK.html
     
    #17 angerdan, 30. September 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2019
  17. D. h. Dann den QC Trigger offen in der Rahmentasche transportieren?
     
  18. Du könntest mit Lego-Steinen ein Gehäuse bauen.
    Offen würde ich ihn auch nicht nutzen, da ja die Tasten unbeabsichtigt betätigt werden könnten.
     
  19. Das Lego-Bauen überlasse ich dann doch lieber meinem Sohn.

    Da finde ich die Lösung mit dem fertigen 3S Akku doch wesentlich robuster.
     
  20. Schön, aber erstens ist der Link dysfunktional (mit dem davor stehenden B&M-link zusammengepappt) und zweitens steht beim B&M-Link "Verfügbar Ende 2019".
    Warum sich die Markteinführung des B&M IQ-XM nun schon seit 1 Jahr immer wieder verzögert, verstehe ich nicht. Der Bedarf ist da, der nächste Wettbewerber ist 100€ teurer und auch nicht perfekt. Z.B. ist der B&M IQ-XM für Gabel-Montage geeignet, der M99 nicht (Kabel zum Fernlichttaster zu kurz), weswegen der M99 mit Lenkertasche nicht wirklich nutzbar ist. Wobei ich gelesen habe, dass ab Frühjahr 2020 ein "modularer" M99 erscheinen soll, bei dem man verschiedene Fernlichttaster(kabel) wählen kann.
     
  21. der Link funktioniert:
     
  22. Den hst du erst HINTERher in der Antwort auf meine Erwiderung geliefert.
    Es ging um das, was du in #15 selbst zitiert hast:
    Und da geht der Link zum Shop nicht, man landet man immer bei Bumm. Und liest dort "Verfügbar Ende 2019".
    :rolleyes:
     
  23. wenn Du die Lumintop B01 richtig einstellst, kannst Du sie auch auf High laufen lassen, wenn Dir jemand entgegenkommt.
    Ja, sie ist hell.. aber richtig blenden tut sie nicht.. hab ich selbst getestet.
     
  24. Werde demnächst mal einen Vergleich der Lumintop und der Lezyne machen machen und auch versuchen ein paar Bilder von den Beamshots zu erstellen. Meine Lezyne habe ich mit Klappergeräuschen erstmal reklamiert, hoffentlich ist die auch bald wieder da.

    Finde einen Whitewall-Beamshot der Lumitop nicht so klar abgegrenzt, wie den der Lezyne. Zudem bin ich letztens nur mit der Lumintop gefahren, da wird der Bereich bis zur Grenze sehr stark beleuchtet, aber im Nahbereich fehlt Licht. Da leuchtet die Lezyne wesentlich gleichmäßiger - das ist aus meiner Sicht besser fürs Auge.

    Zudem habe mich ja auch für den PA der Outbound Lighting Focal Series Road Edition von @polyphrast angemeldet, dann werde ich zumindest die drei Lampen vergleichen können.

    Vielen Dank für die Vorschläge zur BUMM IQ-XM. An dem Thema bin ich nicht wirklich zu einer Entscheidung für mich gekommen. Die IQ-XM ist ja noch nicht auf dem Markt. Zudem finde ich die Ausleuchtung der 80 Lux Versionen von BUMM nicht viel besser als bei Lezyne. Dann gab es auch nich Rückmeldungen im MTB-Forum, dass die IQ-XM ja auch sehr stromhungrig ist.

    Am interessantesten für mich finde ich im Moment die IQ-X SPEED. Den Lampenkopf sauber am Lenker verbaut und den passenden Akkupack. Die Ausleuchtung der 150 Lux-Varianten bei BUMM finde ich gut, wenn auch nicht so ideal wie bei Lupine, aber der Preisunterschied muss ja auch irgendwoher kommen. Auf das Fernlicht würde ich dann im Fall der IQ-X SPEED verzichten. In den Abschnitten Abseits der Radwege und Straßen kann ich mit der Stirnlampe gut leben.

    Um mehr zu erfahren, habe ich BUMM angeschrieben, aber ich bekomme weder eine Aussage zum Erscheinungstermin der IQ-X SPEED, noch zu den geplanten Änderungen bei der Lampe (Reflektor und Ausleuchtung) gegenüber der IXON SPACE. Wenn es sicher feststeht, dass der Reflektor gleich ist wie bei der IQ-X E, dann würde ich sogar diese als E-Bike-Lampe einzeln kaufen und mit dem externen Akku von Enerprof betreiben. Hat jemand von Euch Infos zur IQ-X SPEED?
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  25. Diese Aussage dort bezieht sich die M99 Mini Pro 25. Die IQ-XM ist aber wohl vergleichbar (16-17W)
    Von nix kommt halt nix.

    Warum das, wenn man eine 500Wh-Batterie an Bord hat?
     
  26. @light-wolff Ich habe keine Batterie an Bord. Die Lampe ist für ein Bio-Bike. Darum geht’s die ganze Zeit. Deshalb auch oben die Diskussion bzgl. Powerbank oder 3S Akku.
     
  27. Sorry, ich dachte, es geht um ein weiteres Rad, weil bisher von einem E-Bike nicht die Rede war.
    Da habe ich "IQ-X SPEED ... als E-Bike-Lampe einzeln kaufen " wohl irgendwie missverstanden.
     
  28. @light-wolff ich habe vielleicht die Varianten etwas schlecht zusammen gefasst:

    - Variante 1:
    IQ-X E als E-Bike mit externem Akku am Bio-Rad betreiben, Vorteil: diese Variante ist sofort verfügbar, Nachteil: Akku nicht so gut verpackt, muss mit zusätzlicher Rahmentasche eingesetzt werden

    - Variante 2:
    IQ-X SPEED mit dediziertem externem Akku, warten bis sie auf dem Markt erscheint und das kann ja auch nach der dunklen Saison sein. Diese Lampe ist bereist seit 2 Jahren angekündigt, Das Warten lohnt sich aus meiner Sicht nur, wenn es Verbesserungen/Optimierungen an der Optik des Reflektors gibt.

    BUMM schreib zu dieser Lampe:
    In Vorbereitung. Nicht vor 2020 verfügbar.

    Erste Vorstellung war ja vor 3 Jahren und für 2017 angekündigt:
    https://www.velomotion.de/magazin/2...arken-akkuleuchten-ixon-space-und-iq-x-speed/

    Dazu hatte @polyphrast was geschrieben:
    Deswegen habe ich gehofft, dass sich hier bei der Neuerscheinung in 2020 etwas tut. Verstehe auc nicht, warum BUMM noch 3 Jahre an dieser Lampe entwickelt, wenn es den Lampenkopf ja bereits gibt. Deswegen meine Frage: weiß jemand etwas Näheres dazu?

    Ich habe Busch und Müller auch direkt angeschrieben, aber die Antwort war sehr ausweichend und zum Termin und den Änderungen wurde nichts gesagt.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden