Prüfbericht Sofirn Amazon Retoure

Dieses Thema im Forum "Sofirn" wurde erstellt von muellihenry, 26. Januar 2019.

  1. Hallo Forum,

    auf Grundlage dieses Threads von Sofirn wurde ich gebeten die Retoure Ware aus deren Amazon Shop zu überprüfen.
    Der Thread stieß allerdings auf geteilte Meinung, so mußte er leider nach kurzer Zeit wieder geschlossen werden.
    Ich für meinen Teil finde es eine gute Sache und wo sonst wäre der richtige Platz für so eine Nachfrage, wenn nicht
    in einem Taschenlampen-Forum!

    In den nächsten Zeilen seht Ihr meine Ergebnisse nach Überprüfung der Lampen und des Zubehör.
    Wer Interesse hat einfach weiter nach unten scrollen.




    Die erste Charge...



    2x Sofirn SC31 USB
    1x Sofirn C8F
    1x Sofirn SP32A v2.0



    Drei von den Lampen funktionierten auf Anhieb, ohne irgendwelche Hilfe komplett.

    [​IMG]

    1. Sofirn SC31 USB, funktionierte und war mit kompletten Zubehör.

    [​IMG]

    Akku Spannung 4,05V bei Ankunft, also schon mal geladen.

    [​IMG]

    Zweite getestete Taschenlampe war eine Sofirn C8F, diese funktionierte ebenfalls und kam mit kompletten Zubehör.

    [​IMG]

    Akku Spannung bei Ankunft, 3,7V

    [​IMG]

    Dritte getestete Lampe war eine Sofirn SP32A V2.0, diese kam nur in einer Folie Tüte, ohne Original Karton, Anleitung und Zubehör.
    Aber auch diese Taschenlampe funktionierte komplett.

    [​IMG]

    Akku Spannung bei dieser war 4.04V, also schon mal geladen.

    [​IMG]

    Als Letztes testete ich wieder eine Sofirn SC31 USB, Zubehör war komplett, aber schon benutzt, Lanyard war an der Lampe montiert und staubig.
    Diese Lampe funktionierte nicht auf Anhieb!

    [​IMG]

    Akkuspannung lag bei 3,86V und war ebenfalls wie erwartet schon geladen worden.

    [​IMG]

    Bei näherer Überprüfung fiel mit die Kontaktfläche der Tailcap auf, so wie sie aussah konnte sie keinen Kontakt mit dem Batterie Rohr herstellen.

    [​IMG]

    Grund war ein darin befindlicher O-Ring. Entweder wurde die Lampe manipuliert um sie wieder zurück zu senden, oder er befand sich schon
    von Anfang an in der Tailcap. Letzteres glaube ich aber nicht, da dieser auch im Zubehör fehlte und die Gebrauchsspuren sprechen für sich.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach dem Entfernen des O-Ring funktionierte auch diese Taschenlampe wieder!

    [​IMG]




    Die zweite Charge...


    2x Sofirn C8F
    3x Sofirn SP32A V2.0
    4x SofirnSP31 V2.0
    4x Sofirn SF14 V2.0



    Sofirn C8F


    • Abnutzungen an der Tailcap
    • 1x Akku fehlte
    • 1x Akku 3,56V
    • Beide Lampen funktionierten
    [​IMG]

    [​IMG]


    Diese Lampe wurde vor dem zurück Senden schon gut gebraucht und der Akku einbehalten!

    [​IMG]

    [​IMG]


    C8F Nr. 2
    [​IMG]




    SofirnSP31 V2.0

    • 1x ohne Zubehör und Akku
    • 1x ohne Akku, Ladegerät, USB Kabel
    • 1x Verpackung defekt
    • 1x Akku von Käufer schon geladen, der andere im Urzustand

    Nr. 2 und 3 könnte auch die Version ohne Akku und Lader gewesen sein, das ist leider bei mir nicht
    mehr nachvollziehbar


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Sofirn SP32A V2.0


    • Zubehör komplett bei allen
    • Alle Lampen funktionieren
    • 1x Akku wurde schon von Käufer geladen


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Sofirn SF14

    • bei allen Lampen ist das Zubehör komplett
    • Funktion bei allen Lampen gegeben

    [​IMG]




    Die dritte Charge...


    • Sofirn Q8
    • Sofirn C8F


    Sofirn Q8


    • Verpackung ist vollständig
    • Lampe ist funktionstüchtig
    • leider hat die Lampe einen Fehler


    [​IMG]


    Ein Staubpartikel brannte sich in die Schutzschicht der Led ein, dieser kann auf lange Sicht zum Ausfall dieser führen.
    Ob die Lampe auf Grund des Fehlers reklamiert wurde kann ich nicht sagen, wenn dann nur von einem der sich damit auskannte.
    Eine Beeinträchtigung des Lichtbildes ist durch diesen Makel nicht zu erkennen.

    [​IMG]


    Hier noch mal in Vergrößerung

    [​IMG]


    Sofirn C8F

    • Zubehör nicht komplett (18650er Adapter fehlt)
    • Lampe länger in Gebrauch gewesen
    • Akku und Lampe mit Gebrauchs und Schadstellen
    • Lampe voll funktionstüchtig


    [​IMG]

    [​IMG]

    Akku Spannung zu niedrig für Auslieferungszustand

    [​IMG]


    Die starken Staub Anhaftungen entstehen nicht bei zwei, drei Tagen testen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Sehr starke Vertiefung am Akku Boden. Ob dieser Schaden bei einem Sturz entstand, oder ein Fabrikationsfehler ist kann ich
    momentan schlecht beurteilen, da sich an der Tailcap keine Spuren eines Sturzes befinden denke ich eher an Zweitens.

    [​IMG]


    Noch was in eigener Sache. Als ich meine SP36 erhielt, bin ich ebenfalls fast einem Laienfehler aufgesessen, da sich die Lampe
    nicht einschalten ließ. Beim Abschrauben des Lampenkopfes sah ich keinen Kontaktschutz und auch beim Kontrollieren des Akku
    Rohres erkannte keinen Grund warum sie nicht funktionierte.
    Erst als ich die Akkus drehte erblickte ich die am Boden befindlichen Kontaktschutz Blättchen.


    Ich dachte echt ich hätte ein nicht funktionstüchtiges Modell bekommen! :peinlich:
    Daher dachte ich ob es nicht besser wäre den Kontakschutz bei Transport im Lampenkopf mit einem größeren Blättchen zu bewerkstelligen!?

    Siehe weiter unten.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Ebenfalls fände ich es von Vorteil wenn gerade bei den Lampen mit mehreren Modgruppen, wie die C8F, nach mehr wie vier Klicks der Gruppen Wechsel erfolgte. Ein Laie der sich doch diese Lampe zulegt und ausersehen in die ein-Stufen Gruppe schaltet, denk sofort an einen Defekt der Lampe.
    Eine Vielzahl dieser Lampen befand sich nämlich bei Ankunft in genau dieser Gruppe!


    Abschließend möchte ich sagen daß Sofirn hier keine schlechte Figur macht und die zurück gesendeten Lampen keinesfalls ausschließlich Herstellungsfehler waren! :thumbup: Ganz im Gegenteil, ich finde daß bis auf den Akku und dem Partikel auf der einen Led hier nur Bedienfehler und Nichtgefallen der Grund für die Rücksendungen waren. Eine böswillige Absicht möchte ich hier auf Grund der fehlenden Teile aber dennoch keinen unterstellen, auch wenn es sehr nahe liegt.
    Alle fehlenden Teile stellte ich auch in den offensichtlich gebrauchten Lampen fest, deren Verpackung auch geöffnet wurde.

    Viele Grüße,

    Gerd
     
    #1 muellihenry, 26. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2019
    GenderBender, Straight Flash, Lightfan und 26 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Hallo Gerd,

    danke für den interessanten Überblick. :thumbup: Bezüglich des o.a. Akkus kann ich Entwarnung geben. Es handelt sich allem Anschein nach um eine Lishen 2170SA Zelle, welche - analog zum Samsung 48G - eine geprägte Vertiefung im Stahlbecher hat. Der genaue Zweck dieser Vertiefung wird kontrovers auch im BLF diskutiert, ist jedoch nach überwiegender Meinung eine technische Sollbruchstelle im Fall eines Zelldefekts (Venting/Thermal Runaway). Dabei soll das austretende Gas kontrolliert aus dem Akku abgeführt werden, statt zu einem unkontrollierten Bersten des Stahlbechers zu führen. Die Vertiefung dürfte auch nicht einem Sturz der Lampe geschuldet sein, da der Abrieb der Feder einen deutlich schmaleren Radius auf den Akkuboden zeichnet.

    Hier ein Vergleich von zwei Sofirn 21700 4.000mAh Akkus, von denen einer dem o.g. entspricht. Beide Akkus stammen aus je einer Sofirn C8F 21700. @Sofirn kauft demnach keine spezifische Zelle ein sondern nimmt ähnlich wie viele andere "Rewrapper" wie z.B. Golisi Zellen von diversen Herstellern für seine Lampen. Positiv ist anzumerken, dass die Werte beider Zellen (Kapazität, Innenwiderstand) in etwa vergleichbar und somit der gleichen Leistung entsprechen dürften. Der Akku mit vertieftem Ring hat eine Impedanz von 13.5mOhm, der ohne Ring eine Impedanz von 13.8mOhm.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Viele Grüße
    Thomas
     
    Kafuzke, invalid_user_id, Duke und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Gut zu wissen @Lux-Perpetua :thumbup: Wie ein Abdruck der Feder sah es mir auch nicht direkt aus, eine Erklärung hatte ich aber auch nicht.
     
  4. Acebeam
    Nun interessant wäre, was es für Retourware ist (Defekt oder Rücktritt vom Kauf gemäß FernAbsG), und was daraus gezogen die Kernaussage / Zweck der Untersuchung sein soll?
    • Wenn die Ware mit Berufung auf das FernAbsG zurückgesendet wird ist die Chance der Funktion recht gross sein.
    • Das es auch Menschen gibt, die mit den Dingen schlecht umgehen, und dann zurück senden ist auch nicht so unbekannt. Da sind Gebrauchspuren nicht ungewöhnlich.
    • Das Ware unvollständig zurückgesendet wird ist auch nicht ungewöhnlich.
    Prinzipiell erstaunt mich nichts was hier geschildert wurde zu diesen Rückläufern. Es ist allg. bekannt, dass für den Versandhandel die Rücktritte vom Kauf gemäß FernAbsG recht teuer sind. Es ist auch bekannt, dass es Menschen gibt die das ausnutzen...
     
  5. Hallo @muellihenry,

    danke Dir für Deine detaillierten Erklärungen zu den zurückgesendeten Lampen.:thumbup:
    Ich behaupte, daß etliche dieser Lampen längere Zeit benutzt und unter falschen Angaben an Amazon zurückgesendet wurden !
    Da das nicht im Sinne des Verbraucherschutzes ist und hier nur der Verkäufer drunter leidet, empfinde ich das als eine echte Sauerei ! :mad:
    Schließlich muß durch solch "ehrliche" Zeitgenossen der Preis für die Lampen auf Amazon.de erhöht werden und alle Käufer tragen diese Extrakosten...:thumbdown:

    Das wirklich gute an Deiner Untersuchung sind die sehr wenigen echten Defekte !

    Gruß
    Carsten
     
    FrankFlash und Phantom haben sich hierfür bedankt.
  6. In erster Linie ging es Sofirn bei der Untersuchung, festzustellen ob die Retouren auf defekte Lampen schliessen lassen um eventuelle Verbesserungen am Produkt tätigen zu können.
    Andere Gründe sind hier erst mal zweitrangig
     
    FrankFlash und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  7. Letztlich zahlt der ehrliche Kunde den Aufpreis für die "Flexibilität" des deutschen Fernabsatzgesetzes. Ich bin mir unsicher, ob das System von Amazon nicht eklatante Lücken aufweist, welches die bequeme Entledigung eines ungewollten Artikels gegen Rückerstattung des Kaufpreises zulässt. Für gewöhnlich muss der Käufer nur erklären, ob der Rückgabegrund aufgrund eines Defekts erfolgt und schon entfallen sämtliche Kosten der Rücksendung. Sofirn hat weder die Ressourcen vor Ort in Bad Hersfeld & Co., um die Ware auf einen echten Defekt zu prüfen und ggf. im Nachhinein den (unehrlichen) Käufer mit den Rücksendekosten zu sanktionieren noch die Chance, die Ware dann als "gebraucht - sehr gut" über die Marketplace-Plattform wieder in den Kreislauf zu bringen. Eine Rücksendung der Ware nach China ist zudem auch unwirtschaftlich, da sehr teuer.

    Letztlich ist es so, dass ein gewisser Prozentsatz der Marge für diese Fälle einkalkuliert werden muss, was sich wiederum auf den höheren Preis ggü. AliExpress niederschlägt (EUSt., Amazon Provision, Lagerhaltung und Versand von China in das EU-Lager mal ausgeklammert). Inwieweit trotz dieser Tatsachen das Geschäft auf Amazon für Sofirn weiterhin lukrativ bleibt, wird die Zukunft zeigen.
     
  8. Nun es ist gängige Praxis, das Amazon Kunden mit zu hohen Rücksendequoten sanktioniert. Auch gibt es keine Verpflichtung eines Händlers jemanden zu beliefern. Wenn ein Händler der Meinung ist Menschen mit dem Buchstaben A als Anfangsbuchstabe im Nachnamen nicht zu beliefern, dann ist das so.
    Würde sich das ganze über Amazon für Sofirm nicht lohnen, würden die das nicht machen. Chinesen mögen eine andere Kultur haben sind aber nicht dämlich.
     
    #8 KakophonieInMoll, 26. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2019
  9. Hallo Gerd!

    Wenn ich es richtig auf dem Bild erkenne, müsste die zweite C8F aus der zweiten Charge von mir sein. Auf deinem Foto ist ansatzweise zu erkennen, dass der Akku von der Tailcap-Feder eine deutlich sichtbare Delle hat, die ich auch schon im Test angesprochen hatte. In diesem Fall ging es also weder um einen Bedienfehler noch um Nichtgefallen (weitere C8F verschenkt), sondern darum, dass ich nicht nachvollziehen konnte, wie so starker Druck auf den Akku ausgeübt werden kann. Vielleicht findest du das aber raus (falls es sich wirklich um "meine" C8F handelt).

    Gruß

    Daniel
     
  10. Dann schau dir mal Beitrag #2 an, der beantwortet dir deine Frage! ;)

    Edit: Korrigiere, das was du meinst ist nur eine Reflektion, weitere Auffälligkeiten waren an keinen Akkus zu sehen, also Kommando zurück...
     
    #10 muellihenry, 26. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2019
  11. In Beitrag zwei geht es um den Akku der C8F aus der dritten Charge, ich meine aber den Akku aus der zweiten Charge (C8F Nr. 2). ;)

    Schade, das ist/war dann wohl doch nicht meine C8F. Es interessiert mich schon, wie ein Akku in so kurzer Zeit (drei Tage) derart eingedrückt werden kann.
     
    #11 Walter Sobchak, 26. Januar 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Januar 2019
  12. Thread?

    tl;dr :ugly:
     
    #12 placebo, 26. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2019
  13. Die Frage ist mit muellihenrys Untersuchung doch beantwortet ! ;)
    Da von all den zurückgeschickten Lampen nur eine oder zwei tatsächlich ein Problem haben, sieht das für mich nach anständiger Qualität aus...

    Und wie sollte Sofirn auch an andere Rückläufer als die eigenen Lampen gelangen ? ?(

    Gruß
    Carsten
     
    placebo und Gammel haben sich hierfür bedankt.
  14. :haeh:
    Den Thread hast Du gelesen (und auch verstanden)?
     
    Straight Flash, placebo, Flummi und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Da bin ich nicht so sicher....
     
    placebo und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  16. Da Du ja jetzt viele C8F vor Dir liegen hast Gerd, könntest Du mal bitte etwas testen:

    Bei zwei meiner drei C8F (21700) lässt sich die Lampe nicht mit dem Heckschalter einschalten wenn sie im Ramping-Modus auf dunkelster Helligkeit ausgeschaltet wurde. Dann muss ich eine Klick-Orgie am Seitenschalter ausführen.

    Dies betrifft die beiden Lampen aus der ersten Charge, lediglich die letzte gelieferte Lampe funktioniert in dieser Beziehung tadellos. Darauf bezog sich übrigens mein Beitrag im Review-Thread.
     
  17. Hallo Lothar, da habe ich genau eine da die deine beschriebenen Symptome aufweißt, aber wirklich genau auf der niedrigsten Helligkeit. Moon in den anderen Stufen mit genau der selben Helligkeit macht keine Probleme, auch ein Hauch heller passt. Aber im gegensatz zu Deinen tippe ich nur einmal auf den Taster um sie doch zu starten.
     
    #17 muellihenry, 26. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2019
    ger-slash hat sich hierfür bedankt.
  18. Naja, Klick-Orgie trifft es da wohl nicht ganz. :peinlich:
    Ich habe die Lampe gerade noch einmal in der Hand gehabt. Man muss danach zwei mal (!!!) den Seitenschalter drücken damit die Lampe an geht, aber nicht zu schnell.

    Ich kann mit damit leben (habe ja noch eine die einwandfrei funktioniert), war für mich kein Grund sie zurück zu senden. Ansonsten ist das Teil ja wirklich sehr schön.
     
  19. Genau, der erste Druck schaltet den Treiber wieder ab, (Schalter Beleuchtung erlicht) und der zweite Druck wieder ein. Ich denke das sind irgendwelche Bauteiltoleranzen die mit ein und der selben Firmware nicht mitspielen, zu geringes low.
     
    ger-slash hat sich hierfür bedankt.
  20. Ich denke allein die 30 Tage Rückgabezeit fördern bei manchen Kunde derartige "Retouren".
    Hat ja keine Konsequenzen für den Rücksender.
    Was passiert eigentlich jetzt mit dem Lampen ??!
    Ich befürchte das sie "entsorgt" werden sollen ?
     
  21. Jetzt losgelöst von Lampen. Viele der zurückgesendeten Waren wird vernichtet. War ja auch vor einem Jahr oder so durch die Presse gegangen mit der Vernichtung von großen Mengen von Amazon Retouren.
    Es ist aber nicht nur bei Amazon so. Auch kleinere Versandhändler machen das, weil ein aufbereiten der Waren sich nicht lohnt. Es ist z.B. immer problematisch zurückgesendete Textilien ein weiteres mal anzubieten.
     
  22. Ja-der Fluch der Wegwerfgesellschaft.Ich hab mal mitbekommen das ein grosser Sportartikel-Verkäufer zurückgegebene Fahrräder (so bis 500 Euro) in den Schrott wirft,da eine Überprüfung vor dem Neuverkauf (Verkehrsicherheit,Manipulation = Haftung) sich nicht rentiert....
     
  23. ich kenne ein großes Versand Unternehmen, wo die MA sich zu Weihnachten was aus all diesen Artikeln aussuchen können (inkl vorab Angucken zur Überprüfung)

    selbst verschenken wäre problematisch, weil manches schlicht nicht funktioniert oder vielleicht auch Sicherheitsrisiken bietet.
     
  24. Vielen Dank für Ihr Thread und Ihre Hilfe wird unser Sofirn halten voran.
    Über die Rückkehr Taschenlampe, kann ich einige Gründe sehen, es leuchtet nicht, oder ich will es nicht.
    Tatsächliches Problem, ich kann nicht garantieren.
    dass Amazon diese Taschenlampe in diesem Zeitraum zerstört.
    Also ordnete ich die defekte Taschenlampe dem TLF-Mitglied zu.
    Vielen Dank für all Ihre Bemühungen.
     
    muellihenry und ger-slash haben sich hierfür bedankt.
  25. Ziemlich raffiniert ist auch der Trick mit dem O-Ring in der Tailcap.Da muss man erst mal drauf kommen !
    Es gab ja schon einige China Verkäufer die den Verkauf auf Amazon wegen zu hoher Kosten wieder beendet haben-ich hoffe
    Sofirn macht das nicht !
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden