Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

"Pocket-Thrower": C8 (XM-L2 U2) versus ...

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,

anläßlich der heute neu in meine Sammlung aufgenommene EagleTac SX25L3 / XM-L2 in NW (neutralweiß) lautet die heutige Beamshot-Disziplin "Kurze Lampe, lange Reichweite".

Für's erste antreten dürfen folgende Kandidaten (weitere Vorschläge sind herzlich willkommen):



Von links: EagleTac SX25L3 XM-L2 NW, Ultrafire C8 XM-L2 U2 (es handelt sich dabei um die Variante, die derzeit bei eBay Deutschland von einem deutschen Versender zu finden ist), sowie die MTE M2-5, in der Variante mit XM-L und 600 Lumen.

Die drei Lampen sind in etwa alle gleich lang, und haben in etwa den gleichen Kopfdurchmesser. Der Unterschied ist die Dicke des Batterierohres: in der C8 steckt ein 18650-Akku, in der M2-5 ein 26650-Akku, und in der SX25L3 werkeln drei 18650-Akkus.

Brennpunkt ist wieder mein Feuerwehrturm in ca. 120 Meter Entfernung.

Zunächst wieder ein Testshot:



Dann die C8 XM-L2 U2:



Die MTE M2-5, in der "Spot"- (Zoom-)Stellung:



Und zu guter letzt die "Pocket-Thrower-Überraschung des Jahres 2013", die SX25L3 XM-L2 NW:



Ich bin begeistert. :)

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
So, jetzt habe ich von der MTE M2-5 auch die Version mit 488 Lumen und XP-G2 R5 LED, für größere Reichweite:

Die MTE gefällt mir sehr gut vom ganzen Lichtbild her.
Preisleistungsmäßig meilenweit an der Spitze zudem und mit AAA bestückbar.
Da hat MTE einen richtigen Knaller losgelassen.
ERnst-Dieter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

andi25252

Flashaholic**
4 Februar 2012
2.255
1.254
113
Direkt neben Stuttgart
Jipp, die MTE hab ich ja bei Xandre gewonnen. Die geht ja mit 26650, 18650, CR123 UND AAA da geht der Strom nie aus. Und im Vergleich zu den LLenserzoomies auch nicht fokussiert ein super Lichtbild: sehr homogen und nur 1 1/2 ganz unauffällige Ringe.
Durch die Fokusierfunktion auch sehr viel Spielspass, ich nehm sie immer mit wenn ich leuchten gehe

Und das zu dem Preis :eek:

Grüßle
Andi
 
  • Danke
Reaktionen: msitc

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.219
19.272
113
NRW
Ein eckiger Spot passt aber eigentlich besser zu den meisten Anwendungsfällen. Die meisten auszuleuchtenden Flächen oder Objekte haben eine quadratische oder quaderähnliche Ausdehnung (Wandfläche, PKW, Haus, Grundstück, Gänge usw.). Die Gelegenheiten, wo man ein rundes Verkehrsschild oder einen Ballon anleuchtet, dürften eher selten sein.
 

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.417
1.335
113
Österreich
Hi mkr

Mich würde bei deinem tollen Beamshot vergleichen mit dem Turm echt mal interessieren wie sich die Fenix E40 hier gegen die ganzen 1x 18650 Thrower schlagen würde durch die XP-E .

Und auch die neue kleine Nitecore P15 währe interessant.

:)

mfg

Oli
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Mich würde bei deinem tollen Beamshot vergleichen mit dem Turm echt mal interessieren wie sich die Fenix E40 hier gegen die ganzen 1x 18650 Thrower schlagen würde durch die XP-E .

Und auch die neue kleine Nitecore P15 währe interessant.
Hallo,

die Fenix E40 habe ich noch nicht, aber die Nitecore P15 mittlerweile. Daher habe ich heute wieder eine Beamshot-Session eingelegt.

Leider herrscht hier im Moment ein etwas anderes Wetter; es ist zwar nicht neblig, aber die Luftfeuchtigkeit ist ziemlich hoch. Das macht sich in den Beamshots bemerkbar. Daher sind diese von heute leider nicht 100%ig vergleichbar mit den früheren.

Da sich das Wetter hier voraussichtlich auch in der nächsten Zeit nicht ändern wird, habe ich trotzdem losgelegt.

Zunächst wieder ein Testshot ohne Beleuchtung:



Niteye DDR26:



Nitecore P16:



Nitecore P15:



Nitecore MH40 "Thor":



Fenix TK51, volle Pulle (beide LEDs an):



Fenix TK51, im "Thrower"-Modus (LED für den Spill aus):



EagTac MX25L3 MT-G2:



EagTac MX25L3 XM-L2 CW:



Sunwayman D40A NW:



Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Sonnen

Flashaholic**
21 Dezember 2012
2.417
1.335
113
Österreich
Danke für deine super Vergleiche.
Vielleicht bekommst ja mal eine E40 ansonsten kann ich dir meine schicken nur ist das halt immer blöde AUT - DE
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Hallo,

gestern habe ich noch einen schönen Pocket-Thrower erhalten:

Foursevens Maelstrom MMU-X, mit XM-L2.



Ein schickes kleines Ding. Wird betrieben mit einem 26650-Akku.

Angegeben mit "640 Lumen", was IMHO aber ein ziemliches Understatement ist:



Hat (für die Größe) eine sehr hohe Reichweite, und auch noch einen außergewöhnlich breiten (großflächigen) und hellen Spill.

Schlägt von der Reichweite her jede mir bekannte C8 mit XM-L2, und auch die neue Thrunite Lynx mit Turbokopf. (Meine hellste C8 messe ich mit 27.200 Lux @1m, die Thrunite Lynx mit Turbokopf mit 29.000 Lux, und die MMU-X mit 31.400 Lux.

Und mal eben 'runter in den Hof geleuchtet; links die MMU-X mit 640 Lumen, rechts eine EagTac G25C2MkII XM-L2 in NW mit angegebenen 915 ANSI-Lumen (wenn man so ungefähr den NW-Verlust abzieht).



Im Decken-Bounce-Test wird die MMU-X von der Thrunite Lynx mit Turbokopf geschlagen, wenn auch nur knapp (66 vs 70 Lux).

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Hallo,

die von dir verlinkte hat 3x XM-L2. Ist (bei gleicher Reflektorgröße wie die MMU-X) also eher ein Flooder. Ist so ein Geschwisterpaar wie bei Thrunite TN31 und TN30.

Meine MMU-X habe ich von hier bezogen (offenbar habe ich aber die letzte, die auf Lager war, gekauft):

Foursevens Maelstrom MMU-X ehemals X10 mit XM-L2 LED Taschenlampen nach Marken 4sevens

Knapp unter 100 Euro.

Viele Grüße,
Markus
Four Stevens gehört wohl zu den edleren Schmieden, hier noch zwei Modelle mit mehr Spot
https://www.foursevens.com/products/MMR-X-AF

Foursevens.com
Foursevens MMX Burst (XM-L2, 1x18650 2xCR123A/RCR) review: RUNTIMES, BEAMSHOTS +
Wie ordnest Du Deine Lampe hinsichlich der Rechweite der getesteten MMX ein?
Die MMR-X Regen ist wohl noch etwas zierlicher als Deine Lampe.
Ernst-Dieter
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Four Stevens gehört wohl zu den edleren Schmieden, hier noch zwei Modelle mit mehr Spot
https://www.foursevens.com/products/MMR-X-AF

Foursevens.com
Foursevens MMX Burst (XM-L2, 1x18650 2xCR123A/RCR) review: RUNTIMES, BEAMSHOTS +
Wie ordnest Du Deine Lampe hinsichlich der Rechweite der getesteten MMX ein?
Die MMR-X Regen ist wohl noch etwas zierlicher als Deine Lampe.
Diese beiden schätze ich deutlich unterhalb der MMU-X ein. Das sind "ganz normale" 18650-basierte XM-L2-Lampen mit mittelmäßig großem (oder besser gesagt kleinem) Reflektorkopf. Die werden wahrscheinlich bereits von Olight M22 und EagTac G25C2MkII "versägt".

Das Bestechende an der MMU-X ist eben der große Reflektorkopf (mehr Throw).
Hier mal der MMU-X-Kopf im Vergleich zur EagTac G25C2MkII (und deren Kopf ist ja auch schon nicht gerade klein):



Bei Köpfen in dieser Größe macht sich jeder halbe Zentimeter mehr im Durchmesser ganz erheblich in der Reichweite bemerkbar.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Danke, Butter bei die Fische! Welche Reichweite billigst Du der Lampe zu?
Der Spezial Akku muß außerdem wohl richtig Power geben.
Werde den Beamshot mal mit dem Beamshot der EA 8 vergleichen, oder kannst Du die beiden Beamshots mal untereinander posten?
Es vergeht aber auch kein Tag wo die Begierde nicht geweckt wird, ganz schlimm wenn man infiziert ist vom Virus Taschenlampe.
Ernst-Dieter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Laut ANSI (0,25 Lux-Regel) dürfte die Reichweite der MMU-X bei ca. 355 Metern liegen.

Und so "spezial" ist der Akku nicht. Das ist ein 3.7V-LiIO-Akku, genau wie "herkömmliche" 18650-Akkus. Er hat halt eine etwas höhere Kapazität (daher hält die Lampe auch 2 Stunden auf höchster Stufe durch).

Der EA8 ist die MMU-X unterlegen; auch das kommt schlicht und einfach wieder von der Reflektorgröße. Die EA8 schafft es auf 490 Meter.

Viele Grüße,
Markus
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Crelant 7G9 XM-L U2:



Wobei da die Bezeichnung "Taschen-Thrower" fast schon nicht mehr angebracht ist. "Größere Jackentasche"-n-Thrower vielleicht.



Nachtrag: sie wird aber von der kompakteren EagTac MX25L3 XM-L2 geschlagen:



Hier nochmal ein Beamshot von der MX25L3 XM-L2 CW, durchgeführt heute (der von neulich ist schlecht vergleichbar, da es so diesig war):



Edit 2: und als ganz besonderen Service für eine ganz bestimmte Person :), hier mal mit dem Wetter von heute die EA8 dazu:



Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Und hier der letzte Beamshot dieses Jahres:

die neue MTE H8-1, mit XM-L2 und 1200 Lumen:



Viele Grüße,
Markus
Danke Markus, die MTE als Außenseiter mit Ihrem engen Spot muß man schon mögen.
Die Vorstellung der Nitecore EA 8 ist grandios dagegen.
ERnst-Diete
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Hallo,

diese Tage ist die neue EagTac S200C2 XM-L2 in CW gekommen, und heute durfte sie sich auch mal als Pocket-Thrower beweisen.

Was soll ich sagen, das ist bisher meine reichweitenstärkste Single-Akku-Taschenlampe! Dazu zählen sowohl Lampen mit einem 18650- als auch Lampen mit einem 26650-Akku.

Da heute hier wieder andere Wetterbedingungen vorherrschen (heute regnet es hier), habe ich die folgenden Lampen nochmal als direkten Vergleich herangezogen:



Von links: Skilhunt K26, mit einem 26650-Akku, die neue EagTac S200C2, die Thrunite Scorpion V2 mit Turbo-Kopf, die MTE H6-1s, sowie (nicht im Bild) die Thrunite Lynx mit Turbo-Kopf.

Zuerst wieder ein Dunkelbild:



Skilhunt K26:



EagTac S200C2:



Thrunite Scorpion V2 mit Turbo-Kopf:



MTE H6-1s:



Thrunite Lynx mit Turbo-Kopf:



Wenn also jemals jemand in der Kaufberatung den weitestreichendsten Thrower mit nur einem 18650-Akku sucht, unbedingt die S200C2 empfehlen! :)

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Gestern Abend habe ich mir mal wieder ein paar Lämpchen vorgenommen.

Zuerst die neue MTE M2-5 mit XM-L2 und 800 Lumen.

Zunächst wieder ein Dunkelbild:



Dann Vorgänger Nummer 2, die MTE M2-5 XP-G2 R5, mit 488 Lumen:



Dann Vorgänger Nummer 1, die MTE M2-5 XM-L, mit 600 Lumen:



Und nun die neue MTE M2-5 XM-L2, mit 800 Lumen:



Ich würde mal sagen, die neue M2-5 XM-L2 ist so hell wie die XP-G2 R5-Variante, deckt allerdings in der Ferne eine so große Fläche ab wie die XM-L-Variante.


Dann habe ich mir noch die neue Thrunite Catapult vorgenommen.

Als Vergleich zuerst die alte Catapult V3 mit XM-L T5 in NW:



Dann die Catapult V3 XM-L2 in CW:



Und jetzt die neue Catapult V5, mit XM-L2 in NW:



Und als Vergleich noch dazu eine ähnliche Lampe von EagTac, und zwar die EagTac SX25L2 Turbo XM-L2 in NW:



Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.096
5.822
113
Raum Karlsruhe, BW
Vielen Dank für die Beamshots. :thumbup:

Mir ist unklar, was ich im Kontrollbild für einen "hellen Lichtfleck" auf dem Turm sehe? :confused:

Man könnte meine, da ist schon eine Lampe an und es ist nur mit einer relativen kurzen Belichtungszeit gearbeitet worden, so dass nur der helle Spot zu erkennen ist. :S

Gruß Walter
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
So, einen Nachzügler habe ich noch, und zwar die Surefire M6LT Guardian:





Das muss man Surefire lassen, da findet man nicht den geringsten Kringel im Lichtbild.

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Päulchen

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.001
15.234
113
Nanda Parbat
Hallo,

letzte Nacht war es soweit: Fenix TK32 versus EagTac S200C2:



Zuerst wieder ein Dunkelbild:



Dann die S200C2:



Und die neue Fenix TK32:



Hmmmmmmm...... einen eindeutigen Gewinner sehe ich da nicht.
Die Fenix hat den größeren Spill, und eine etwas andere (angenehmere) Lichtfarbe.

(Bei meiner S200C2 handelt es sich um die coolwhite-Variante. Die neutralwhite-Version von dieser Lampe besitze ich leider (noch) nicht.)

Viele Grüße,
Markus
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: