Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

PCB am Pluspol entfernen

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.912
1.667
113
Raffnixhausen
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich finde, dass man davon abrät, finde aber nicht heraus, warum: Ich würde gerne das PCB eines Olight 16340-Akkus (S1R Originalteil) entfernen. Nicht, dass ich die Schutzschaltung, so vorhanden, eliminiert haben will, aber der Minus-Pol um den Button muss weg, damit der Akku eine neue Verwendung finden kann. So mag ich den nicht in ein Ladegerät einlegen.

Wie geht's denn nun? Oder fliegt einem das Ding tatsächlich um die Ohren?
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.796
4.749
113
Bielefeld, NRW
Wie geht's denn nun? Oder fliegt einem das Ding tatsächlich um die Ohren?
Nein, der fliegt einem nicht um die Ohren, aber man muss vorsichtig sein.

Zuerst muss natürlich der Schrumpfschlauch oben am Kopf runter, der Rest kann bleiben (Schutzisolierung). Dann kann man den aufgesetzten "Deckel" am Kopf/Pluspol abnehmen.
Es ist mit Worten nicht ganz einfach zu beschreiben, aber ich denke, dass du dich grundsätzlich an dieser Beschreibung orientieren kannst, das ist bei deinem Akku ähnlich konstruiert.

Wichtig ist vor allem, dass man alle offen liegenden Teile immer schön isoliert, damit man nicht mal versehentlich einen Kurzschluss verursacht, und den Akku nachher wieder ordentlich neu einschrumpft.
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
6.452
5.736
113
Stadtallendorf
Acebeam
@steidlmick hat Dich bereits mit den wichtigsten Infos gut versorgt :thumbup:.

Zum Thema "sei vorsichtig" möchte ich noch anfügen, dass die verbindenden
dünnen Metallstreifen häufig sehr, sehr scharfe Kanten haben, an denen man
sich, auch bei geringen Kraftaufwand, sehr unschön schneiden kann.

Greetings
Klaus
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.796
4.749
113
Bielefeld, NRW
OK, ich würde das jetzt so machen, dass ich den Blechmantel vorsichtig mit einem Dremel anschneiden würde, idealerweise dort, wo die Schweißpunkte zu sehen sind (neben den Schweißpunkten).
Vielleicht geht's auch mit einer dünnen Blechschere oder so etwas.

Und dort würde ich dann mit einer Zange anfassen und den Blechmantel langsam und vorsichtig quasi abpellen, so ähnlich wie bei einer dieser flachen Konservendosen für Fisch o.ä. (Sardinenbüchse).
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.912
1.667
113
Raffnixhausen
Thomas - 1, Olight - 0 :hinter:

IMG_20190925_192258.jpg

Der Ring oben ist kein Metall, sondern weißer Kunststoff.

... und schon eingeschrumpft und mit Lötknubbel versehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Onkel Otto
Trustfire Taschenlampen