Patina durch Strahlen, Färben, Stonewash

Dieses Thema im Forum "Modding" wurde erstellt von flaschi, 18. März 2019.

  1. Angeregt durch viel schöne Beispiele im Internet und hier im Forum durch Eric242 und die sehr gelungenen Arbeiten an seinen eigenen Lampen wollte ich mich dem Thema schon länger widmen.
    Als sich dann niemand meiner Mecarmy PS16 annehmen wollte, nicht mal durch ordentliche Preissenkungen, war der Moment gekommen wirklich aktiv etwas zu unternehmen.

    Alles was voran ging waren eher halbherzige Versuche. So lag meine kupferne Olight S2 über Monate bei jedem Wetter draussen auf der Terrasse in Erwartung einer natürlichen und im besten Fall farbenfroher Patina. Pustekuchen! Ja sie wurde dunkler aber das Ergebnis war insgesamt eher trist und langweilig.

    Da musste nachgeholfen werden und ich bestellte von Modern Masters den blauen Patina Aktivator:

    [​IMG]

    Eigentlich für Dekozwecke gedacht und im großen Stil bei Wänden oder Türen angewendet mit einer nötigen Vorbehandlung durch zum Beispiel Bronzefarbe aus gleichem Haus.
    Also mal auf die Schnelle probiert was das Zeug ohne Vorbehandlung kann:

    [​IMG]

    Da passierte recht fix allerhand, nur wollte die entstandene eher türkise Patina auch fast so schnell wieder runter wie sie gekommen war und künstlich erzeugte Kupferpatina soll auch nicht besonders verträglich sein.

    Ich verlor etwas die Geduld, holte den Schmodder wieder runter, setzte den Hammer an, bearbeitete etwas lieblos den Kopf und pinselte Brüniermittel schwarz für Kupfer und Messing auf den Lampenkörper.

    Link zum Mittel: https://www.ebay.de/itm/322737507484

    Ich konnte ebenfalls feststellen das alte Patina zum Großteil wieder verschwindet, die Färbung an sich aber sehr schnell voran schreitet.

    Vorläufiges Ergebnis:

    [​IMG]

    Die Sache mit dem Hammer wird verfeinert, dafür möchte ich aber eine bessere Lösung finden als mit dem bloßen Hammerkopf zu arbeiten.


    Wem die Lampe leid tut, den kann ich höchstens damit trösten das ich noch eine Zweite besitze und wo wir beim Thema sind:

    Das was hier gezeigt wird sind vor allem Versuche, ein Rantasten ans Thema. Nicht jedem gefällt das aber ich möchte euch bitten Unkenrufe einfach sein zu lassen. Ihr könnt gerne mit dem Kopf schütteln oder euch gegen selbigen mit der Hand hauen, von mir aus auch mehrmals, aber ich bitte euch eure fliegenden Finger im Zaum zu halten.
    Für die Leute die das Thema wirklich interessiert liest sich das einfach deutlich schöner. ;)

    Wichtigste Erkenntnis für mich bis dahin:
    Ungeduld und halbherziges Vorgehen bringen auch nur eher unbefriedigende Ergebnisse.


    Nun zur PS16. Diese gibt es in mehreren Ausführungen. Meine ist die hauseigene Stonewash-Version.
    Allerdings ein eher langweiliges und auch sehr empfindliches Finish:

    [​IMG]

    Nachdem die Lampe zerlegt wurde

    [​IMG]

    und auf dem Hof etwas Sand gesammelt und durch ein Küchensieb geschüttelt wurde, ging es mit der Sandstrahlpistole

    [​IMG]

    ans Werk.

    Meine Nachbarn haben zwar eine grosse Sandstrahlbox aber es sollte auch so funktionieren, nur das auf die Art haufenweise beschleunigte Sandkörner ins eigene Gesicht fliegen.
    Peeling demnach inklusive, Schutzbrille natürlich Pflicht.

    Ergebnis:

    [​IMG]

    Die Mecarmy Schrift hat sich verabschiedet aber so sollte es auch sein.
    Die oberflächlichen Kratzer natürlich auch.

    Versuch macht klug: Brüniermittel und Edelstahl:

    [​IMG]

    .. keine Reaktion.

    Es war Zeit für Dr. Blair und Hitzeeinwirkung:

    [​IMG]

    Die Originale scheint die wirksamere Mischung von beiden zu sein.

    Erster Versuch:
    Samtiger Bronzeton und Rückstände der Sauce.

    [​IMG]

    Gereinigt:

    [​IMG]

    Mittelstück nur Hitzegefärbt, Kopf lediglich gesandstrahlt.

    [​IMG]


    Zufriedenheitsfaktor im mittleren Bereich.

    Bronzetöne mag ich sehr bei Taschenlampen, das durch Hitze hervorgerufene Farbspektrum bietet jedoch viel mehr. Einmal über den Punkt ist ein zurück wohl nicht mehr möglich.
    Die Ätzungen der Blair´s Sauce lassen sich allerdings durch Sandstrahlen wieder entfernen.

    Ein Anfang war gemacht. Die PS16 erfährt aber nicht nur eine äusserliche Kur.
    Beim Endergebnis sollten äusserliche und innere Werte annähernd auf gleichem Niveau sein.

    Zeit für Geduld, Zeit für weitere Versuche, allerdings erstmal nicht an der Mecarmy.

    Das Versuchsobjekt:

    [​IMG]

    Gestrahlt:

    [​IMG]

    Gefärbt:

    [​IMG]

    Da war noch die Sache mit dem Stonewash-Finish.
    Alte Farbdose hergenommen, auf die Rückseite erst eine dicke Unterlegscheibe und auf diese eine M8 Maschinenschraube geschweißt.
    Steinchen eingesammelt,
    rein in die Dose,
    Deckel drauf und eingespannt in den Akkuschrauber.
    Eingestellt auf langsame bis mittlere Geschwindigkeit, den Schalter mit Tape fixiert, rotierte es ca. 10 Minuten vor sich hin.

    [​IMG]

    [​IMG]

    und rotierte
    [​IMG]

    In der Zwischenzeit:
    Der originale Mecarmy Clip ist ja krumm wie eine Banane, der Versuch etwas Eigenständiges zu bringen ist zwar lobenswert, das Thema Clip unter ästhetischen Gesichtspunkten allgemein aber eines der Schwierigsten. Der Mecarmy Versuch ist in meinen Augen leider gescheitert.

    Auch der wurde gesandstrahlt, danach fixiert und dann der Dremel ausgepackt:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Symmetrie ist zwar die Kunst der Dummen, wie man so schön sagt, aber hier überzeugt das Ergebnis.
    Ich weiß, ganz symmetrisch sieht es hier auf dem Bild noch nicht aus. :pfeifen:

    Wenn jemand einen Tip hat wo es kleine metallene Totenköpfe oder ähnlich coolen Krams gibt, bitte gerne her damit.
    Alles aus meist recht teuren Beads herzustellen, was auch bedeutet die Rückseite plan bis hinter die Lanyardbohrung zu schleifen ist mir erstmal zu aufwendig.

    So gern ich auch die "Steel Flame" Clips habe, 500-1000€ nur für den Clip?
    So weit bin ich einfach noch nicht solche Summen zu berappen.
    Falls jemandem die Eigenkreationen später gefallen würde ich sie unter dem Label "Steal Fame" anbieten. :D

    Vorläufiges Endergebnis des gestrigen Tages aus der Trommel gezogen:

    [​IMG]

    Die Blair´s hat sich hier zwar kaum eingearbeitet, ich vermute das bei Wiederholungen oder auch langsamerer Hitzezufuhr die Wirkung verstärkt wird, das farbliche wie auch das Oberflächenfinish gefällt mir aber gut.

    Beste Grüsse, Sören
     
    #1 flaschi, 18. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2019
    valentinweitz, Maiger, Eric242 und 16 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Sehr cool, danke dass Du uns an Deinen Versuchen teilhaben lässt :thumbup:
    Nachdem ich sehe, was die Soße mit dem Metall macht, würde ich mir nicht zutrauen sie innerlich anzuwenden :eek:
    Gruß Frank
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  3. Innerlich ist das halb so wild, ich hatte anfangs sogar Sorge sie vor dem ersten Versuch schon aufgebraucht zu haben.
    Wie sagte Paracelsus: Die Dosis macht das Gift. ;)
     
    FrankFlash hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Man könnte das neue Label auch minimal stilvoller benennen: "Stil Fame" :cool:


    blairige Zeiten - stilvolle Grüße

    Franky
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  5. Da geht die Selbstironie allerdings flöten. ;)

    Mecarmy stellt sich Patina und Used Look aktuell übrigens so vor.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bißchen "over the top" aber mir gefällts gut.
     
    matjeshering, Eric242, TheT und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  6. Tolle Versuchsreihe :thumbup: und das Ergebnis (letztes Fotos erster Post) finde ich toll
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  7. Danke. :) Ich finde es auch ganz cool.

    Feuer und Flamme fürs neue Hobby gings gerade direkt zum nächsten in meinen Augen mißlungenem Clip. Im Ansatz gut aber das eckig auslaufende Ende passt einfach nicht zum Rest.

    Also Ecken mit dem Dremel entschärft, Brenner gezündet, Clip und Schrauben eingefärbt, montiert, fotografiert und mit dem Ergebnis zufrieden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Je nach Lichteinfall schimmert der Clip mal eher dunkel metallisch bis hin zu einer Mischung aus Messing und Kupfer und passt deutlich besser zum BOSS Lego aus Copperite und Brasserite.

    Schön zu sehen an den dünnen Seiten der großen Aussparung: Als nächste Anlassfarbe kommt nach dunkler Bronze direkt Blau, getrennt durch lediglich 22Grad Unterschied.
     
    matjeshering, valentinweitz, Eric242 und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  8. Eben gerade ging es dann noch einem USA Ebay Clip an die Wäsche.
    Vorher Foto habe ich im völligen Wahn natürlich vergessen aber stellt euch ein mausgraues Stonewash-Finish vor, einen Tick dunkler als die gestrahlte PS16.

    Der Clip an sich wirkt plump und riesig, im grau eine optische Katastrophe zum Messing Gehäuse.

    Diesmal Werkzeugwechsel im Dremel und ohne gross nachzudenken losgelegt.
    Dann mehrfache Blairbehandlung, säubern und danach mit dem Brenner den gewünschten Farbverlauf mit einigen Überraschungseffekten eingearbeitet.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich weiß nicht ob die ganzen unterschiedlichen Farben auf den Bildern rüberkommen aber was vorher an der Lampe gar nicht ging ist mittlerweile eine ziemlich fancy Mischung geworden.
     
    matjeshering, Eric242, TheT und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  9. Hab mal ein paar Tropfen Currysauce auf einer S30V Klinge vergessen. Hinterließ einen deutlichen bleibenden Eindruck:(
     
    FrankFlash hat sich hierfür bedankt.
  10. ...scheiß auf die Farben auf den Bildern; das sieht richtig geil aus :thumbsup:
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  11. Hi Sören,

    zu der Art und Weise, wie ich mit Blair´s Original Death gearbeitet habe, kann ich noch folgendes loswerden. Nach einem ersten Hitzefärben (bis zum glühen des Titans) der Lampen und anschließendem Stonewashen, habe ich die Sauce aufgepinselt. Danach mit dem Brenner so lange auf die Lampe gehalten, bis die Sauce inkl. den ja Stellenweise enthaltenen Stückchen diverser Chilisorten, Knoblauch usw. vollständig "abgebrannt" ist und im Grunde nur noch als schwarzer bzw. zum Teil auch mal weiß gesprenkelter Rückstand auf der Oberfläche zurück bleibt (auch hierbei ist das Titan zum Teil am glühen). Beim anschließenden Abkühlen der Lampe im kalten Wasser platzte der größte Teil dieser Rückstände ab und gab die dunkelblaue Farbe frei.

    Anschließend wieder 5-10 Minuten gestonewashed. Ich nutze hierzu eine 1L Widemouth Nalgene Flasche mit kleinen Steinen (ca. 5mm bis 20mm) und Schrauben befüllt, ca. 5-7cm hoch, und ein wenig Wasser, das die Lautstärke etwas reduziert und die Rückstände der Steine bindet.. Ansonsten droht beim Öffnen nämlich Astma. Das Ganze dann kräftig von Hand durchschütteln bis der Arm abzufallen droht ;). Als Resultat sind die beiden auf den Bildern zu sehenden Finishes entstanden.

    Und da ja regelmäßig die Frage aufkommt, ob man soetwas nur im Regal aufbewahrt oder auch mitführt und wie haltbar das Finish denn sei: Wenn das Finish nach 5-10 Minuten stonewashen so ausssieht (speziell bei der McGizmo ist von der dunkelblauen Färbung ja kaum etwas abgegangen), wird es in in der Hosen- oder Jackentasche sicherlich deutlich länger überleben (zumindest wenn man wie ich Lampen nicht mit Schlüsseln oder Münzen zusammen wirft).

    [​IMG]

    [​IMG]

    Was ist das eigentlich fü eine Messinglampe im Post#8? Sieht gut aus :)

    Ich versuche seit rund 14 Monaten immer mal wieder einen Clip bei Steel Flame direkt zu kaufen. Order Books are closed ist regelmäßig die Antwort. Was sich in den letzten zwei Jahren auf dem 2nd Hand Markt preislich getan hat ist richtig irre, speziell auf eBay. Meine habe ich noch vor dieser Entwicklung direkt bei Steel Flame gekauft, mit 25% USN Rabatt im Durchschnitt ca. 160.- Euro. Für einen Clip auch schon äußerst speziell. Die werde ich nun hüten. Kann man im Alter vielleicht mal gegen ein neues Gebiss eintauschen ;)
     
    #11 Eric242, 18. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2019
    matjeshering, goromyr, flaschi und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  12. Nochmal Danke. :) Ja das hat was und zeigt auch ganz gut was mit etwas mehr Phantasie und Variation noch möglich sein könnte.
    Defintiv um Welten besser als davor, über die Clipform und Masse kann man immer noch streiten.
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  13. Toll, was ihr da macht :thumbup:.
    Sieht aber stimmig aus.
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  14. @Eric242

    Mit einer Nalgene aus der Hand ist natürlich auch eine lässige Nummer. Das lästige Schütteln wollte ich bei mir unbedingt vermeiden.
    Das du so große Steine verwendest hätte ich auch nicht gedacht. Inwieweit das Ausgangsmaterial, Titan, Edelstahl oder Aluminium beispielsweise, einen Einfluss auf die Steingröße und damit verbundener höherer Krafteinwirkung hat, muss man am Ende vielleicht auch berücksichtigen.

    Am interessantesten finde ich aber das du das Titan zum Glühen bringst und es somit, nach meinen Erfahrungen zumindestens, erstmal eher wieder in Richtung der Ursprungsfarbe färbst, mit einem Hauch Messing obendrauf.
    Das habe ich immer vermeiden wollen, da ich nicht gedacht hätte das die bläuliche Färbung dann letztlich wieder von der Blair´s kommt.

    Vielen Dank, bringt mich weiter denke ich. :thumbup:

    Die Messinglampe ist erst vor drei Tagen angekommen. PN ist unterwegs.
    Finde die auch richtig hübsch. :)
     
  15. Olight Shop
    Spaß macht es von Hand in der Tat nicht gerade ;) Bei den Steinen habe ich mir gedacht, dass größere Steine mehr Momentum entwickeln, somit eine größere Krafteinwirkung auf das Material haben und zumindest bei meiner Art zu stonewashen effektiver sind. Da sie aber nicht überall hinkommen, müssen auch kleinere Steine mit rein.... oder eben kleine Schrauben u.ä. Die Mischung macht es wohl. Manche nutzen ja diese "Tumbler", in denen sich das Material etliche Stunden eher gemütlich bewegt und ein eher feineres stonewash Finish erzeugt. In der Flasche ist die Krafteinwirkung viel größer und dadurch in einer halben Stunde mehr erreichbar, als in mehreren Stunden im Tumbler. Gröber ist es allerdings auch (was ich aber auch bevorzuge).

    Mit dem "Hauch Messing" liegst Du richtig. Es ist nicht so intensiv wie die Gold/Kupfer Töne am Anfang des Farbspektrums, gefällt mir aber auch recht gut. Und es scheint für meinen Brenner im Bereich des Temperaturlimits zu liegen, auf das ich das Titan erhitzen kann., wodurch eine halbwegs gleichmäßige Färbung mit längerem Arbeiten möglich ist. In den niederigeren Temperaturbereichen, in denen die intensiven Farben kommen, ist mir das mit dem Brenner auf rundem Material, dass ich ja nicht überall zeitglich auf die gleiche Temperatur bekommen, nicht möglich.
     
    #15 Eric242, 18. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2019
  16. meine Tipps zum Thema:

    stonewash am besten mit möglichst gleichförmigen Material machen, leider sind die keramischen Mittelchen dafür meist nicht billig. Aber viel benötigt man im Regelfall nicht. Habe ich auch schon mal mit Stahl BBs gemacht, hat mich aber nicht überzeugt. Da sollte dann auch WD40 rein, kein Wasser

    Hitzeanodisieren wirklich punktgenau, als Stelle wie Farbe, hinzubekommen ist sehr schwer...wer Titan färben will, sollte sich ans anodisieren mit Strom machen. Zum rumprobieren braucht es lediglich:
    Titan das behandelt werden soll
    Titan als Kathode
    Titandraht zum einhängen, rausfischen der Teile die man behandeln will
    ein Elektrolyt, ich verwende irgendein Sulfat, weiß nicht mehr genau. Spielt auch wenig Rolle welche Ionen das sind, Chlorgas zu erzeugen sollte man aber vermeiden
    Stromquelle: es muss kein teures Labornetzteil sein, meine ersten Versuche habe ich mit 9V Blöcken in Serie geschaltet (geht hier ja leicht, lassen sich super ineinanderstecken) gemacht. Natürlich kann man dann die Spannung nur in 9V Schritten ändern, aber damit lassen sich schon viele Farben erzeugen. Die geringe Stromstärke spielt keine Roll, die Verfärbung ist in Sekundenbruchteilen da
    Und dann kanns auch schon losgehen. Wenn man mehr als ein Teil färben will und sie sollen auch gleich aussehen...dann am besten auch immer gleichzeitig in die Lösung geben, sonst kann es leicht Abweichungen geben. Teile immer vorher reinigen und entfetten

    billige Skulls und Co: aliexpress. Da bekommt man entweder schon fertige Clips (SF inspiriert, viele sehen aber nicht gut aus) oder eben Material das man verbasteln kann. Hier hab ich auch alles fürs Anodisieren gekauft: Titanplattten, Netz, Drähte div Stärken

    und ich kann nur zustimmen..nicht hetzen lassen, für diese Arbeiten braucht man einen vernünftigen Arbeitsplatz und Rahmenbedingungen, sonst verliert man schnell die Lust
     
    #16 Crowley, 19. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2019
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  17. Äh.... war das nicht die sand blasted Version :haeh:

    Tolle Arbeit - Danke fürs Teilhaben lassen
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  18. @Crowley

    Danke für deine Tipps, ich dachte im ersten Moment das der unten verlinkte Beitrag von dir ist:

    https://www.taschenlampen-forum.de/threads/tutorial-titan-anodisieren.67557/

    Im großen und ganzen ist der Aufwand tatsächlich überschaubar, wer weiß vielleicht mache das eines Tages auch mal so.

    Beste Grüsse, Sören

    Moin Lothar, das entwickelt sich ja langsam zu einem echten Running-Gag. :thumbsup:
    Du hast wie bisher natürlich auch hier recht .. es ist die Sandblasted, irgendwie scheint die Beziehung zwischen mir und der Kleinen etwas gestört. Das wird aber noch, denke ich. :pfeifen:
    .
    Dankesehr!! :)
     
  19. Cool, du hast noch was ergänzt.
    Soweit ich weiß hat der Kollege auch ein sehr erfolgreiches Business am Laufen und der Steel Flame Kram lief eher so nebenher. Er hat auch immer wieder haufenweise Clips und Zeugs auf Messermessen verschenkt an liebe Leute.
    Umso krasser stellen sich heute die Gebrauchtpreise dar. In meinen Augen gibts aktuell keine schöneren Clips, deshalb würde ich gerne eines Tages versuchen sie halbwegs gut nachzubauen.
    Die Preise die du bezahlt hast gehen voll in Ordnung finde ich, steckt ja doch ein wenig Arbeit drin.
    Vielleicht kannst du Clips ja eines Tages in dein Gebiss einbauen, sieht sicher verschärft aus. :)
     
  20. Aus welchem Grund? Beim meinem ersten stonewashen hatte ich in der Tat WD40 in der Flasche. Hat für mach aber letztlich keinen Sinn gemacht, weil ich Titan bearbeite und für mich kein Unterschied zwischen der Verwendung von WD40 und Wasser auszumachen war.

    Ich sehe die gebrauchten im Grunde nur auf eBay bei oj_secondtime. Allerdings scheint mir dieser Händler bei allen seinen Angeboten preislich eine sehr SEHR ordentliche Schippe drauf zu legen. Bei den Studio GD Clips z.B. langt er mit $370 zzgl. hin. Die Clips sind jedoch bei GD für $160 zzgl $20 FedEx Versand zu haben (und nicht nur theoretisch zu haben ;) ).
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  21. bei ttian nichts o wichtig, bei stahl schon :) WD40 hat auch eine ganz andere Viskosität als Wasser, fluppt wohl besser. Ich sprüh einfach ein wenig in die Dose rein und ab geht die Post.
     
  22. Dem nächsten Versuchskaninchen ging es an den Kragen.
    Dieses Mal habe ich den Körper mehrere Male zum Glühen gebracht.
    Zwischendrin immer neue Blairs aufgepinselt.
    Beim vorletzten Mal habe ich zusätzlich noch mit Salzsäure gearbeitet.

    Danach wie immer fleissig den Akkuschrauber drehen lassen.

    Ergebnis:

    [​IMG]

    Hier eher rechts im Bild, Bling-Bling ist noch original. ;)

    Man muss es live sehen, wirkt nochmal ganz anders als auf den vielen Bildern die ich gemacht habe und gefällt mir persönlich richtig gut.
    Dunkle abgeschrabbelte Oberfläche mit feinsten Nuancen verschiedener Farben.

    Und wie es meist so ist im Leben, bei der eigentlichen Hauptdarstellerin, der Mecarmy, klappt das Reproduzieren bislang überhaupt nicht. Andere Zusammensetzung, bzw. Qualität des Metalls bis hin zu unterschiedlichsten Materialstärken und damit Hitzeaufnahme machen das Arbeiten zu einer Geduldsprobe. :rolleyes:
     
    muellihenry, oOFOXOo und Franky K. haben sich hierfür bedankt.
  23. Puhhh, die Mecarmy ist fertig.:cool:

    Gestern und heute noch einige Stunden investiert.
    Mehrere Färbdurchgänge, hier ohne Salzsäure als Zwischenschritt.
    Dazwischen einmal stonewashing, dann wieder Hitze bis ca. 5-600 Grad.
    Danach alle größeren Steine die sich da inzwischen auch versammelten wieder raus.
    Im Grunde waren nur Winterstreusteinchen drin, dieses Mal aber auch mit etwas Wasser.
    Die grossen Steine sind mir zu radikal vorgegangen und auch beim Winterstreu habe ich alle paar Minuten in die Trommel geschaut um nicht über den Punkt zu kommen.
    Dazu alle Teile einzeln stonewashed, incl. Schalter aber wie man auf den Bildern sehen kann exclusive der Clipschrauben.
    Clip und Schalter natürlich ebenfalls eingefärbt. Ich wollte erst beide Teile blau haben, habe mich dann kurzerhand umentschieden und bin bei goldbronze geblieben.

    Genug gequatscht.

    Ergebnis des gestrigen Tages:

    [​IMG]


    Und nach der ganzen Waschaktion:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wie schon oben erwähnt das muss nicht jedem gefallen! Ich bin inzwischen sehr zufrieden und für mich persönlich tatsächlich eine meiner schönsten Lampen. :)

    Beste Grüsse, Sören
     
    AndySchneider, oOFOXOo, matjeshering und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  24. ne, sieht geil aus...etwas in der Art hätte ich mit meiner auch gemacht wenn das UI nicht so bescheiden wäre und ich sie nicht verkauft hätte :)
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  25. Wunderbares Ergebnis, diese Optik trifft auch meinen Nerv! :thumbup:
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.

  26. Danke!! :) UI wird ja geändert, ebenso wie die Led. ;)

    :) Freut mich sehr wenn sie dir auch gefällt!!
    Ich finde auch das es die Mühe wert war und besonders das sie keiner hier im Forum haben wollte. :D
     
  27. In meinem Vitrinen Thread habe ich es bereits vorgestellt, nun möchte ich es auch hier zeigen. Meine Erfahrungen und Ergebnisse bei der mechanischen bzw. chemischen Veränderung von diversen Oberflächen von Tachenlampen.

    Zuerst wollte ich mal eine selbstgebaute "Trowalisiertrommel" ausprobieren. Das ganze sieht so aus...
    IMG_20190330_001908-874x1168.jpg

    Und die Neutron 2C V2 sah nach der Behandlung so aus...
    IMG_20190330_022150_resized_20190408_103353479.jpg IMG_20190330_022159_resized_20190408_103354856.jpg
    am Lampenkopf bin ich zusätzlich leicht schräg nach vorne noch mit einem 240er Sandpapier drüber gegangen und habe sie dann nochmal in die Trommel geschickt.

    Zusätzlich wollte ich etwas Farbe ins Spiel bringen, weswegen ich die Lampe mit einem goldenen Email Lack lackiert habe und anschließend nochmal kurz trowalisiert.

    Hier das Endergebnis
    IMG_20190407_223233_990-1206x1206.jpg IMG_20190403_211936_resized_20190408_103604659.jpg

    Da sich durch das trowalisieren mit beigemengtem WD40 die Verklebung vom Lampenkopf (auf)gelöst hat, konnte ich ohne Probleme noch gleich die LED gegen eine schöne 3000K high CRI tauschen :thumbup:
    IMG_20190403_212005_resized_20190408_103357625.jpg

    Als nächstes kam meine Schlüsselbundlampe (mal wieder) dran :pfeifen:
    Diese hatte nach einigen Jahren der Nutzung die goldene Oxidationsschicht auf dem Titanium etwas verloren. Deswegen, und weil ich mal eine neue Farbe probieren wollte, ging es ihr mit dem Brenner an den Leib :devil:
    IMG_20190403_215918_resized_20190408_103356180.jpg
    Sie ist jetzt in schönem Kornblau/Violett gehalten!

    Zum Schluss habe ich noch mit Brüniermittel für Buntmetall/Stahl etwas herumexperimentiert....
    IMG_20190406_184218_resized_20190408_103351657.jpg
    Pinselt man das Zeug auf Kupfer, so kann man förmlich zusehen wie das Metall sich schwarz färbt 8|
    IMG_20190406_184706_resized_20190408_103603095.jpg
    Anschließend gings natürlich ab in die Trommel damit...

    Und so sieht sie nun aus.
    IMG_20190406_190301.jpg
    Gefällt mir recht gut und bin sicher mit der Zeit wenn das durchscheinende Kupfer wieder eine Patina bekommt wird sie noch interessanter aussehen :thumbup:
    Hier muss ich sagen das ich die Kupferlampe vorher bereits mit Essig/Salzlösung einige Tage bearbeitet habe und das Kupfer ziemlich stark davon angegriffen wurde!

    Auch der Kupferteil meiner S42S in 18650er Ausführung durfte etwas Brüniermittel probieren und sich anschließend kurz in der Trommel drehen ;)
    IMG_20190406_193550_resized_20190408_103400329.jpg

    und mein letztes Testobjekt, welches ich noch nicht ganz fertigstellen konnte...
    IMG_20190406_201308_resized_20190408_103358937.jpg
    Eine Astrolux K01 CU (sandgestrahlt) die derzeit noch komplett dunkel ist und in den nächsten Tagen mal die Trommel kennen lernt.
    Ich bin mir nur noch nicht sicher ob ich sie vorher (teilweise) mit dem Goldlack behandeln soll... Dafür habe ich ein Teststück (Kupferrohr, sandgestrahlt, brüniert und lackiert) gemacht mit dem ich den Effekt vorher ausprobiere!

    Die ganze Patinasache ist natürlich stark vom persönlichen Geschmack abhängig. Einigen gefällt es, andere finden es schade um die Lampen! Mir persönlich gefällt es ziemlich gut und vor allem finde ich großes Interesse am herumexperimentieren und probieren :)

    Gruß Andi
     
    Bluzie, goromyr, steidlmick und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  28. Wow, ihr scheint da ja überhaupt keine Gnade zu kennen. Für mich kommt ein solches Malträtieren meiner Schätzchen nicht in Frage, aber es ist interessant zu sehen, was bei fehlender Hemmschwelle alles möglich ist. Wie schon gesagt, sicher nicht jedermanns Sache, aber erlaubt ist, was gefällt...

    Danke für die Einblicke!
     
    oOFOXOo und flaschi haben sich hierfür bedankt.
  29. Toll, danke Andi das du deine Erfahrungen - das gilt natürlich auch für alle anderen - hier mit einbringst und du hast absolut recht.
    Neben vieler blanker Theorie, Beamshots machen oder im dunkeln Rumleuchten ist dies eine ganz neue Facette im Lampenhobby, so kommt die Forscherader auch auf ihre Kosten und aufregend ist es obendrein. Ich finds klasse. :thumbup:

    Die Überwindung der eigenen Grenzen macht Neues erst möglich. :D

    Beste Grüsse, Sören
     
    oOFOXOo und Straight Flash haben sich hierfür bedankt.
  30. geile Sache, bei den ersten Bildern der Thrunite dachte ich noch: naja....eher Mist....bleibt mir als Experiment erspart...aber mit dem goldeffekt dann sieht das Teil schon wieder gut aus. Gleichmäßige Farbe beim Hitzeanodisieren zu Stande bringen ist mir bislang auch noch nie gelungen
     
  31. Danke. Ja das mit der Hitzebehandlung bei der Thrunite Ti war etwas schwierig, da ich sie Jahre zuvor schon mal behandelt hatte. Das hat dann natürlich auch Einfluss darauf... Ansonsten kriegt man das schon sehr schön hin ;)
    DSC_1501.JPG
    So sah sie 2016 nach der ersten Behandlung aus...
    IMG_4958k.jpg
    Hier ist sie oben im Jahr 2018 zu sehen...

    Hier ein paar Bilder meiner Meteor die ich durch Hitzeeinwirkung etwas individueller gestaltet habe.

    Hier der Werdegang meiner zweiten S41S (18350er Version) auch auf den Bildern zu sehen die Astrolux K01 Cu wie sie einmal war und wie sie direkt nach dem Sandstrahlen aussah :thumbup:
    IMG_20180816_212857.jpg IMG_20180817_124046.jpg IMG_20180817_145627.jpg

    Gruß Andi
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  32. Gestern habe ich es geschafft die Astrolux K01 Cu fertig zu machen ;)
    IMG_20190412_005137_resized_20190412_071945183.jpg IMG_20190412_005158_resized_20190412_071943150.jpg IMG_20190412_005243_resized_20190412_071948182.jpg IMG_20190412_005259_resized_20190412_071949586.jpg IMG_20190412_005336_resized_20190412_071946723.jpg
    Vielleicht schaffe ich es am WE das ich mit der DSLR mal ordentliche Fotos mache!
    Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und schon neugierig wie sich das Kupfer mit der Zeit dann noch verändert.

    Gruß Andi
     
    Ostwestfale, Nagonka, Franky K. und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  33. Hallo Andi,

    die Lampe sieht echt klasse aus!
    Wie bist du dieses Mal vorgegangen?
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  34. Die Bilder sind doch klasse und das Ergebnis schön endzeitmäßig. :thumbup:
     
    oOFOXOo hat sich hierfür bedankt.
  35. Die K01 Cu hatte ich früher schon sandgestrahlt (eher grobe Korngröße --> siehe Bild weiter oben). Letztes WE habe ich sie dann mit dem Brüniermittel bepinselt und wegen Zeitmangel bis gestern so belassen. Gestern dann etwa 5 Minuten in meine Trommel und dann mit Aceton und Wasser gereinigt! Zum Schluss noch mit etwas WD40 abgerieben und fertig ;)
    Ich habe sie absichtlich nicht länger in der Trommel gelassen, da ich relativ viel schwarz erhalten wollte.

    Gruß Andi
     
    Nagonka hat sich hierfür bedankt.
  36. Vom User @elbugatti erreichte mich vor zwei Tagen diese kupferne Convoy die eine Intensivbehandlung hinter sich hat.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Konserviert wurde die Patina mit einer Klarlackschicht.
     
    oOFOXOo, Ostwestfale und Franky K. haben sich hierfür bedankt.
  37. flaschi und Andi: Hammer-geil :cool:

    flaschi: haben will :)
     
    flaschi hat sich hierfür bedankt.
  38. @Franky K.
    Das Licht ist auch sehr, sehr hübsch. ;)
     
  39. Was isn da drin - hab ick dat schon?
     
  40. In den letzten Wochen habe ich die drei Lampen hier ein wenig in die Mangel genommen:

    [​IMG]

    Aonic Triple Ti: Hitzegefärbt, gestonewashed, erneut hitzegefärbt mit Blair´s Death und wieder gestonewashed.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Aonic Triple Bronze: Künstliche Patina, gestonewashed und das Ganze ein zweites mal

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und die Okluma DC1 Messing, gleiches Procedere wie bei der Aonic aus Bronze

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    AndySchneider, diam0nd, matjeshering und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden