Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Passaround: Eindrücke der Skyray King

Paetzi

Flashaholic**
16 Mai 2010
1.585
753
113
NRW
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo,

heute möchte ich meine Eindrücke der Skyray King schildern. Die Lampe wurde für den Passaround von ersecu zur Verfügung gestellt - herzlichen Dank dafür.

Erste Eindrücke
Die Lampe ist kleiner, als ich es erwartet hatte. Die bereits erwähnt Cola-Dose trifft das Format recht gut. Man kann sich auch alternativ eine 4sevens Quark 123 in groß vorstellen :) :

full

Die Relationen der Lampen sind ähnlich...


Die Handlage ist dennoch zumindest für längere Zeit etwas unbequem für meine Hände, da der Durchmesser durch die 4 Akkus recht groß ist, sodass sich Zeigefinger und Daumen gerade berühren, wenn man die Lampe umschlossen hält.
Die Fläche für die Hand ist mir auch etwas zu kurz, glatt und zerklüftet - längere Zeit bequem halten konnte ich die Lampe nicht. Da keine Holster im Lieferumfang ist, habe ich mich mit diesem beholfen. Es ist leider etwas zu groß, es geht aber zur Not. Die Lampe zieht mit ihrem Gewicht von 514 Gramm aber ganz gut am Gürtel.

Einen Rollschutz gibt es nicht, man kann die Lampe aber sehr sicher auf den Bezel stellen bzw. Tailstand.

Funktion
Genug gejammert, Akkus laden und einschalten! Meine Fr...., es werde Licht! Es ist wirklich unglaublich, wie viel Licht aus dieser Lampe kommt: Beim ceiling bounce hat man den Eindruck, die Deckenbeleuchtung ist eingeschaltet und außerdem hat sich noch ein 500W-Baustrahler dazu gesellt.

Dann auf eine kleine Runde nach draußen. Man muss bei voller Helligkeit den Spot einige Meter entfernt von sich auf den Boden treffen lassen, da man sich sonst permanent selbst blendet. Man könnte auch auf die dunklere Stufe schalten, aber wer will das schon :D




full

Die Skyray ist noch ein ganzes Stück größer als die TK35 und auch rund 160g schwerer

Die Lampe kam dann zum ausgiebigen Testen mit auf einen Nachtcache, um sie dort bei der Reflektorsuche mit der Fenix TK35 vergleichen zu können. Die beiden Mitcacher, die im Herbst noch von der TK35 sehr beeindruckt waren, kamen jedenfalls aus dem Staunen nicht mehr heraus, wenn die Skyray eingeschaltet wurde. Sie kann einen Waldweg problemlos taghell erleuchten und leuchtet dabei sowohl in die Breite als auch die Tiefe: Sie ist durch die schiere Lichtmenge sowohl mit Flood als auch mit Throw in Hülle und Fülle ausgestattet.
Die TK35 ist ja wahrlich nicht dunkel, aber nach jedem Wechsel der Lampen (eine war immer im Rucksack, da beide zeitgleich etwas unhandlich sind :D ) hatte ich immer den Eindruck, ich hätte nicht die hellste Stufe eingeschaltet und habe nochmal kontrolliert - es war aber die hellste Stufe.
Zur Ehrenrettung der TK 35 sei aber gesagt, dass man nach kurzer Umgewöhnung diese auch wieder als sehr helle und praxistaugliche Lampe empfunden hat.

full

Wer dachte, die TK35 sei hell, soll mal die Skyray einschalten...

Zum Halten empfand ich die TK35 auch als angenehmer, da sie "nur" 2 Akkus und somit eine Form hat, die besser in meine Hand passt.

Dass man zum Ausschalten der Lampe erst über die dunklere Stufe schalten muss, bis das Licht erlischt, ist nicht meine Lieblingslösung, aber es war nicht so schlimm, da es ja nur 2 Stufen gibt (3 mit SOS und Strobe hätten mich genervt). Der Taster macht aber gelegentlich Zicken und die Lampe geht nach der dunkleren Stufe nicht aus, sondern man hat wieder volle Helligkeit. Diese Problem wurde bei dieser Lampe ja schon berichtet.

full

Der Taster schaltet die Lampe nicht immer zuverlässig aus

Fazit
Die Lampe ist klein, dick, schwer und seeeehr hell. Sie ist sowohl Spielzeug als auch bei manchen Anwendungen sinnvoll, da sie so viel Licht abstrahlt, dass so manches Motorrad vor Neid erblasst.
Ergonomisch ist sie für mich nicht ideal. Im Alltag sollte man sich wohl auch einen 4-fach-Lader zulegen, da das Laden von 4 Akkus ansonsten lästig wird. Insgesamt eine Lampe, die man nicht haben muss, die aber eine Menge Spaß macht.

Danke fürs Lesen und den Passaround

Gruß

Paetzi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NashBen

Flashaholic***
29 April 2011
6.819
2.454
113
der Ottostadt an der Elbe
Danke für deinen Bericht zur Skyray! :)

Es ist schön, dass es mittlerweile so viele verschiedene Eindrücke zur Lampe gibt und es immer mehr werden - dein Bericht passt da sehr gut rein! :thumbup:

Wirklich eine schöne Lampe, schon beeindruckend was da an Licht herauskommt! :eek:


Viele Grüße,

Ben
 

joe-59

Flashaholic*
1 August 2011
270
103
43
Großkrotzenburg
Acebeam
Hallo,

auch Du hast den 3. Mode ( Strobe ) in Deiner Lampe!
Auch wenn Du Ihn nicht Brauchst.
Halte nach dem einschalten egal ob low oder high
den Taster 2 sek. gedrückt dann bist Du im Strobe modus
welchen Du aber nach nochmaligem kurzem drücken aber sofort wieder
verlassen kannst ;)