Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

PA Review Balder BD-1, BD-2, BD-4

Bierbauch_Baer

Flashaholic*
3 Juni 2010
935
130
0
Unterfranken
Trustfire Taschenlampen
Trustfire Taschenlampen
Sooooooo..........

Nachdem ich am Mittwoch die Lampen erhalten habe und diese ein wenig testen konnte nun ein kurzes Review von mir zu den Lampen, da ich seit gestern Mechanisch/ Gesundheitstechnisch etwas angeschlagen bin (Leistenbruch) komm ich leider nicht dazu Beamshots zu machen, ich hoffe jedoch mit meinen Review etwas Aufklärung zum Thema Balder beizusteuern.

Die Balder Lampen gefielen mir vom Design sehr gut und sind auch in der Hand ein echter Leckerbissen, die Verarbeitung ist bei allen Tadellos, die Anodisierung ist Durchschnittlich und im gleichen Farbton, die Gewinde sind sauber gearbeitet und ordentlich geschmiert.

BD-1

Die BD 1 ist von der Bauform her die Klassische EDC Lampe, der Klicky mit Momentlicht ist eine sehr nette sache, nur ist dieser was das Momentlicht angeht etwas überempfindlich und die Lampe geht schon bei leichter Berührung an, was dazu führen kann das die Lampe versehentlich leuchtet.
Die Modi und die nicht vorhandene Momory funktion sind Geschmackssache, mir persönlich gefällt es zwar die Reihenfolge (High-Mid-Low) und es macht mir auch nichts das die Lampe nicht speichert aber die Mehrheit der Nutzer wird dies wahrscheinlich nicht mögen, der Lichtoutput der Lampe stimmt in etwa mit den Herstellerangaben überein. Für eine EDC auf jeden fall ausreichend. Was mir persönlich garnicht gefällt ist die tatsache das die Lampe im Spot ein sichtbares Kreuz hat und das trotz OP Reflektor. Die Strukturierung ist allerdings sehr sehr flach, hätte die Balder etwas stärker strukturiert wäre das lästige Kreuz nicht/weniger sichtbar.

BD-2

Die BD 2 ist optisch wie auch die BD-1 sehr gut gelungen, sehr gut gefällt mir der Beam und die Helligkeit ist mit 500 Lumen realistisch, sie spielt was den Beam und die Helligkeit angeht in der gleichen Liga wie die Olight M21.
Der Heatsink der Lampe ist sehr spielerisch verarbeitet und die durchbrochene Abdeckung ist optisch auch ein Leckerbissen. Leute die viel im Dreck damit arbeiten werden diese Lampe allerdings verfluchen, denn der Heatsink ist mit samt der Abdeckung der wahrscheins schlimmste Dreckfänger überhaupt.
Die Lampe wird als taktische Lampe angepriesen, was sie allerdings keinesfalls ist, in meinen Augen MUSS eine Taktische Lampe einen 1" Body und Momentlicht funktion haben, was sie beides nicht hat. Noch dazu dürfen keine CR123A Zellen verwendet werden sondern nur 18650er Akkus. Die meisten Protected Akkus passen aufgrund des Durchmessers NICHT in die Lampe. Schön ist das die Lampe eine Low Battery Protection hat und somit ungeschützte Akkus Problemlos verwendet werden können.
Für mich ist die Lampe leider komplett unbrauchbar, aus dem Grund das sie keine CR123A´s frisst und die geschützten 18650er nicht passen.

BD-4

Die Balder BD-4 ist mein persönlicher Favorit unter den Balder Lampen, sie wirft ordentlich was an Leistung raus und die Reichweite ist gut. Hätte die Lampe einen SMO Reflektor wäre sie wahrscheins die Reichweitenlampe schlechthin. Über Reichweite kann man sich ja streiten, tatsache ist ich hab 2 Strommasten vor der Haustür der eine ist 170 Meter entfernt der andere 320 Meter, der in 320 Meter entfernung ist noch gut zu erkennen. Man muss allerdings dazu sagen das Lampen mit SMO Reflektor dieser Lampe überlegen sind was die Reichweite angeht, allerdings macht der schöne Sidespill auch riesigen Spaß. Für einen Thrower hat sie einen wunderschönen Sidespill.
Die Lampe ist in der Tat groß und auch überdurchschnittlich schwer sowie ein wenig Kopflastig, was mir aber auch bei längeren rumtragen keine Probleme bereitet. sie liegt wirklich sehr sehr gut in der Hand (im Gegensatz zu so nen M3C4 Stummel) und hat wie die beiden anderen Balder Lampen auch an der Tailcap die Möglichkeit eine Fangschnur zu befestigen.
Das UI ist sehr nett und sie hat im Gegensatz zu den beiden anderen Lampen eine Memory funktion (warum denn ausgerechnet beim Thrower der Lampenserie ?????) Das UI Sieht wie folgt aus: High-Mid-Low usw.
Die zusatzmodi (Strobe, SOS, Beacon) werden im Low Mode Aktiviert indem man nach 5 sekunden (die lampe blinkt dann mal kurz) den REVERSE!!!!!! Klicky antippt. Dann sind die Sondermodi dauerhaft im UI und können auf die gleiche art und weise auch wieder entfernt werden.
Was auch noch dringend erwähnt werden muss ist das der Heatsink sehr gut arbeitet, die Lampe wird relativ schnell warm, aber eben sicht sehr warm, was die Lampe auch bei wenig Bewegung Dauerbetriebsfest macht.
Was allerdings seltsam war ist die tatsache das der Tailcap O-Ring schwer beschadigt war was aber darauf zurückzuführen ist das dieser nicht wirklich passte. ich habe diesen nun durch einen Solarforce O-Ring erstetzt, somit kann der nächste PA Teilnehmer gleich seine freude damit haben.


Fazit:

Optisch sind alle Balder Lampen SEHR Gelungen, allerdings ist die 1er und 2er bei weiten nicht so ausgereift wie die Lampen anderer Hersteller. Hier müssen sich die Entwickler der Balder Lampen nochmals so richtig ins zeug legen.
Die BD-4 dagegen ist dagegen fast perfekt, sie ist der Thrower mit Allroundeigenschaften in der Balder Serie. Wenn man noch optional einen SMo Reflektor anbieten würde, wäre die sache perfekt.

Ich werde mir evtl. die Balder BD-4 zulegen, sie ist zwar nicht vollkommen, macht aber einen sehr guten Gesamteindruck.

An dieser Stelle nochmal ein Danke an MSITC für die zu verfügungstellung der Lampen.

Ich hoffe mit meinen Bilderlosen Review auch ein wenig beigetragen zu haben.
 

FrankD5

Flashaholic**
16 Oktober 2010
3.278
2.506
113
Nähe Karlsruhe
Hallo Steven,

ich wünsche dir eine schnelle Genesung. So ein Leistenbruch ist sicher nichts angenehmes. Und auf alle Fälle eine sehr gute Entschuldigung für fehlende Bilder.

Dein kurzes Review ist sehr aussagekräftig, Danke.
Und wir sind uns da ja in vielen einig.
Lediglich mit deinen Reichweitenangaben der BD-4 komme ich überhaupt nicht klar. Ich war von der Reichweite nämlich ziemlich enttäuscht.
Welche Akkus hast du denn verwendet? Die beiligenden? Die hatte ich nämlich drin. Ob die vielleicht die Leistungsschwäche verursacht haben?

Gruß FRank
 

Bierbauch_Baer

Flashaholic*
3 Juni 2010
935
130
0
Unterfranken
Acebeam
Hab die beiliegenden verwendet, laut CPF Review ist die Lampe auch sehr gut geregelt von daher dürften die Akkus weniger eine Rolle spielen.

Die Reichweite ist ein wenig mehr wie bei der RRT-1 R2. Wie gesagt Reichweite ist so eine Definition. Wenn man die Lampe nach ANSI FL.1 Standard bewerten würde wo noch 0,25 Lux ankommen bei X-Meter dann wäre sogar evtl. mehr möglich.

Hab gerade nochmal auf G-Earth nachgeschaut, es sind bis zum 2. Strommasten 309 Meter und der lässt nich noch gut erkennen.

Hier mal ein Screenshot aus GE

 
  • Danke
Reaktionen: msitc und FrankD5

msitc

Händler
14 Dezember 2009
4.535
3.765
0
Hallo Steven,

als erstes wünsche ich dir natürlich erst mal eine gute Genesung, so ein Leistenbruch ist etwas, was man nicht haben muss.

Sehr interessant finde ich die subjektive Einschätzung der Balder-Lampen, die mir auch ohne Bilder sehr gut gefallen hat. Es zeigt für mich ganz deutlich, dass die Geschmäcker doch recht unterschiedlich sind, und was dem einen gefällt, muss dem anderen noch lange nicht gefallen.

Ich werde nach dem Abschluss des PAs auch das Feedback zu den Balder-Lampen als gesammeltes Werk an Martin Ma von Balder weitergeben - jetzt warte ich aber erst mal noch auf die weiteren Meinungen. :)

Gruß,
Markus
 
Trustfire Taschenlampen