Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Outdoorkleidung

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.824
2.346
113
Acebeam
Im Endffekt geht jede Jacke, die dir gefällt. ;)

Ich bin großer Freund von 5.11. Vielleicht sagt dir die response Jacket zu. Trägt nicht dick auf und gibts in dark Navy, sowie ist sie relativ günstig:

 
Zuletzt bearbeitet:

Lichtbringer82

Flashaholic*
20 November 2014
479
318
63
Also in Bezug auf die Response von 5.11:
Die Jacke sollte mich nach Möglichkeit durch den Winter bringen.

Vielen Dank schon mal für Eure Tipps
 

Lichtbringer82

Flashaholic*
20 November 2014
479
318
63
Ja Zwiebelprinzip fällt eher aus diesbezüglich. Die Jacke muss beim fahren anbleiben. Daher dachte ich Fleece bzw Softshell und eben Shirt(gerne auch Funktion) drunter, und Ende.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Ich fand den Tipp von einem Forenmitglied neulich zu Clawgear- Fleece richtig gut:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=clothing&field-keywords=Clawgear+Fleece

Die sehen nicht so "tacticool" sondern eher recht normal / alltagstauglich aus.


Was mir bei deiner gezeigten Jacke gleich auffällt ist, dass es nur ein 1-Wege Reissverschluss ist -- ich finde es grad im Auto oder Sitzen (je nach Jackenlänge) praktisch wenn man den Reissverschluss auch von unten öffnen kann.
 

Lichtbringer82

Flashaholic*
20 November 2014
479
318
63
@Hausmeister ja die Clawgear Aviceda habe ich; ist gut und schaut auch gut aus; ist aber ein relativ dünnes Fleece; eher für Frühjahr und Herbst oder halt zum drunterziehen.

Das mit dem 2Wege Reißverschluss bleibt halt ein verschmerzbarer Kritikpunkt.
 

Lichtbringer82

Flashaholic*
20 November 2014
479
318
63
@laternenstern Grüß Dich.

Du ich hab von Decathlon.de bisher zwei Stück Jagdhose Steppe 100, zwei Stück der Solonac (oder so ähnlich) Fleecejacke, ein Merino TShirt und zwei verschiedene Funktions Longsleeve für kalte Tage zum drunterziehen; ferner noch in der 3,99 Kategorie ne olle lange Unterhose und ein ziemlich schräges Fleece "Unterhemd lang"....

Was soll ich sagen: es ist wirklich nicht das schlechteste Zeug ganz im Gegenteil.

Klar die besagte Jagdhose in der Kategorie damals um 15 Euro glaube ich: sie wären nix für die HiBa oder zum richtigen Wandern, aber für Alltag, Spaziergang, Job.... reichen die wirklich, sind bequem und optisch auch ansprechend.
Sehr überzeugt bin ich von den zwei neuen langen Thermoshirts; sollte es doch mal frisch werden dieses Jahr kommen die hauptsächlich auch beim Job unter der S Gard Command Jacke zum Einsatz.
Das Merinoshirt ist mit Sicherheit kein Icepeak oder sowas; aber angesichts des Preises um die 20 Euro allemal ok für normalen Einsatz.
Also wenn man sich bewusst ist was und wofür man bestimmte Kleidungsstücke kauft; dann ist man bei Decathlon gut beraten.
In meiner nahegelegenen Filliale hat meine Frau eine stabilere Jagdhose entdeckt; glaub um 59 Euro; die durchaus nen hochwertigen Eindruck vermittelt hat. Vielleicht teste ich die auch mal.
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
801
341
63
Speckgürtel von Frankfurt

Lichtbringer82

Flashaholic*
20 November 2014
479
318
63
@Walter Sobchak Guten Morgen.

Ich habe besagte Fleecejacke mit Kapuze.
Getragen als zweite Schicht also über nem Shirt; fällt sie größer aus. In meinem Fall reicht also L statt üblichem XL.
Der Schnitt ist für mich genau richtig: weder wampenbetonend noch 90er Hiphop Style....
 

Lichtbringer82

Flashaholic*
20 November 2014
479
318
63
Guten Abend.

Gesucht wird ein Alltagstiefel, der ab Herbst regelmäßig getragen werden soll. Autofahren, Kontrollgang, Spaziergänge und auch mal ne Wanderung sollte er abhaben. Terrain wird Straße und gemäßigte Natur sein.
Ich sage mal sowas wie Magnum Boots und Adidas GSG9 und meine Meindl Island stellen die beiden Pole dar; dazwischen sollte der Kandidat liegen.
Ob knöchelhoch oder Kampfstiefel ist egal.
Wichtig ist für mich Membrane; also keine reinen Lederstiefel bitte.
Ich habe mal die Acu Pilgrims, Haix Modelle via Scout, GSG9 Ranger, Nebraska und Nepal, ins Auge genommen.
Lowa ist mit vertreten, allerdings keine Zephyr weil mir die partout nicht gefallen wollen.

Vielen Dank schon mal.
 

Milex

Flashaholic
28 Juni 2011
191
61
28
Ich hab die Lowa renegade sowohl in der kurzen, als auch in der Version, die über den Knöchel geht.
Ich mag mittlerweile kaum einen anderen Schuh anziehen, wenn ich länger unterwegs bin. Für mich ist das - egal welche Version - der perfekte Schuh
 
  • Danke
Reaktionen: Lichtbringer82

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Also wenn mal etwas "anders" laufen willst kann ich den hier empfehlen:

https://www.vivobarefoot.de/men/vivobarefoot-tracker-firm-ground-men-oxid.html

den hab ich mittlerweile beim wandern und im Winter im Alltag immer am Fuß. Gut ich hab auch so einige Barfußschuhe und es hat mehrere Vorteile:

- man baut andere Muskeln auf, wird trittsicherer und knickt irgendwann garnicht mehr um
- die Füße sind mehr in Bewegung und werden auch im Winter nicht kalt
- es ist ein anderes / besseres laufen und Abends tun einem die Füße nicht weh.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Wie gesagt ich kanns nur empfehlen bzw. empfehlen es mal auszuprobieren.

Ich für meinen Teil habe nach langen Tagen auf den Beinen keine Fußschmerzen mehr.
 

gutti-g

Flashaholic*
10 September 2012
624
146
43
www.gm-e.eu
Habe die Tracker ebenfalls. Sehr schöner Schuh für die kalte Jahreszeit. Auch bei -10 Grad im Tiefschnee warme Zehen. Und Wasser kommt auch keins rein. Auch Robust. Braucht nur ein paar km bis er weich wird.
Wenns wärmer wird dann diverse Fivefingers.
 
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

gutti-g

Flashaholic*
10 September 2012
624
146
43
www.gm-e.eu
Aktuell die V-Run, V-Trail und die Furoshiki. Davor die Classic und die Trek Ascent Insulated.

Suche grade noch ein paar Alltagsschuhe. Entweder Fivefingers oder die Vivobarefoot
 
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Für den Alltag habe ich mir mal ein paar Merrell vapor glove angedacht.

Aktuell hab ich die Five Finger im Alltag (außer natürlich bei Termine oder Anlässe und bei der Arbeit) an - aber da schaut dir in der Stadt schon jeder mit Fragezeichen vorm Kopf auf die Füße :)

Naja wer’s nicht kennt weiß nicht was er seinen Füßen mit den Schuhen gutes tun kann
 
  • Danke
Reaktionen: Lichtbringer82

gutti-g

Flashaholic*
10 September 2012
624
146
43
www.gm-e.eu
Also ich habe die auch in der Arbeit (Viel Büro) und normalen Terminen an.
Nur Hochzeit so Sachen kommen noch normale Schuhe zum Einsatz (Höhere Gewalt der Regierung).
Privat ohne höhere Verletzungsgefahr in den warmen Monaten dann ganz ohne Schuhe. Aber halt nur in bereichen wo keine Scherben etc. zu erwarten sind.

Finde die Reaktionen immer recht Spannend: Die einen Schauen Versteckt, andere Starren einen auf die Füße und ein paar Reden einen darauf an.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.599
3.175
113
Ja gut , wenn ich mal zum Arzt oder Friseur oder ähnlichem ein Termin habe dann lass ich die auch an.

Auf der Arbeit geht nicht , da sind Sicherheitsschuhe Pflicht.

Aber die Blicke Sind schon absolut witzig, angesprochen werde ich auf die Schuhe auch oft; viele finden die Dinger dann auch interessant aber trauen sich letztenendes wohl nicht sich solche Schuhe zu kaufen aus Angst schräg angeschaut zu werden :rofl:
 
17 April 2020
1
2
1
Hallo zusammen,

ich finde es wirklich genial wie viele konstruktive Ideen hier zum Thema Outdoorbekleidung zusammengetragen werden :) .
Es ist einfach super wie viele Leute hier Ihre Erfahrungen einbringen - Herzlichen Dank an jeden Einzelnen !!

Wir alle lieben es draußen zu sein und müssen uns mit unserer Kleidung an die jeweiligen Witterungseinflüsse anpassen.
Sei es mit einem Windbreaker bei Sturm, mit Regenjacken an nassen Tagen oder mit Funktionsunterwäsche im Winter (siehe Bild von einem zapfigen Wintertag in München anbei.. --> brrrrrrr *kalt*).

Wir sind richtige Outdoorfreaks aus Bayern und sind seit vielen Jahren auch in extremen Einsätzen in den Bergen und der Natur unterwegs.
Wir sind regelmäßig in den Alpen, dem Himalaya-Gebirge, dem Tian-Shan-Gebirge oder dem großen Kaukasus.
Bei unseren Berg- /Naturausflügen und Expeditionen konnten wir folgende Erfahrungen sammeln:

- Funktionsunterwäsche: Odlo ist hier der Favorit (beste Qualität, schütz vor Kälte und bleibt geruchsneutral auch nach sehr sportlichen Einsätzen).
- Schuhwerk: Meindl und LoWa ist klasse!
- Wärmeschichten/Pullis: Mammut ist zwar etwas hochpreisiger, bietet aber top Qualität.
- Regenjacken: Marmot ist super funktional und zuverlässig!!
- Hosen: Das Material von Pfanner und Marmot ist sehr belastbar und funktional geeignet.
- Freizeit-/Wanderrucksack: Deuter ist hier der Favorit.

Ansonsten ist bei starken Temperatur- und Witterungsschwankungen immer die Zwiebeltechnik zu empfehlen, d.h. viele dünne Schichten übereinander zu ziehen, sodass flexibel reagiert werden kann :) .

Und an alle Outdoorfreunde: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung :thumbsup:
Danke nochmal für den super Erfahrungsaustausch.

Beste Grüße aus München!!

P.S.: Unabhängig von der Kleidung gehört für die Haut ein Sonnenschutz eigentlich zu jeder Jahreszeit mit ins Gepäck, und bei feuchter Witterung in der entsprechenden Jahreszeit auch ein Zeckenschutzspray.
 

Anhänge

  • IMG_20190110_065850_8.jpg
    IMG_20190110_065850_8.jpg
    117,4 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
29 April 2017
19
23
3
Bayern
Hi zusammen.

Ich sag nur UFPRO. Trage seit Jahren UFPRO. Neuestens auch beruflich. Nicht ganz billig aber Spitzenqualität.
Durchdachtes System. Einfach gut.

Gruß
 
Trustfire Taschenlampen