Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Outdoor Taschenlampe für Neuseeland

10 Januar 2020
4
0
1
Olight Taschenlampen
Trustfire
Seid gegrüßt verehrte Taschenlampengurus :)

Fragebogen Taschenlampen:

Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?

[X] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"

Ich werde dieses Jahr für mehrere Monate nach Neuseeland reisen und geplant sind einige Wanderungen. Da ich versuchen werde die Milchstraße mit meiner Kamera in Ihrer ganzen Pracht abzulichten stehen also definitiv auch Nachtwanderungen an, wofür eine Taschenlampe von Vorteil wäre. Die Flut an Angeboten erschlägt mich etwas, deshalb suche Ich hier nach Rat. Ich habe mich außerdem mit dem Gedanken angefreundet etwas mit Lightpainting zu experimentieren, das wäre ein netter Bonus, ist aber kein essenzieller Kaufgrund.



Wozu wird die Lampe gebraucht?

- Wanderungen bei Nacht
- evtl. Lightpainting


Welches Format wird gesucht?
[X] Schlüsselbundlampe,
[X] Soll bequem in die Hosentasche passen (EDC)
[ ] Soll bequem in einem Holster zu tragen sein
[ ] Soll noch in eine Jackentasche passen
[ ] Darf gerne größer sein


Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
15 cm lang
5 cm Durchmesser Lampenkopf
4 cm Durchmesser Batterierohr

Wobei ich mich bestimmt auch mit einer etwas größeren Lampe anfreunden kann wenn die anderen Features stimmen.

Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht

Nach Empfehlungen aus dem Web sollen Zoomlampen wohl das Nonplusultra sein, ein homogener Lichtkegel ist mit wichtig (kein Hotspot in der Mitte)

Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)

100m sind jetzt etwas aus der Luft gegriffen, da ich damit keine Erfahrung habe.

Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[ ] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[X] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[X] UV

UV wäre natürlich eine nette Spielerei die ich gerne einmal ausprobieren würde wenn das als Zusatzfunktion möglich ist (mehrere Verschiedene LEDs?)


Wie häufig wird die Lampe genutzt?
Für einen Zeitraum von 2 Monaten geschätzt täglich oder Wöchentlich, danach eher Monatlich

Edit: Langlebigkeit von Produkten ist mir wichtig, bei sporadischer Nutzung sollte die Lampe schon ein paar Jahre halten.

Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[ ] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[X] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.

Ausreichend für Wanderungen, ansonsten ist mehr Luft nach oben immer gut(wenn Regelbar).

Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[X] 2-3
[ ] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)

2-3 sollten ausreichen


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[ ] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[X] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[X] Li-Ion Akku 18650 (3,7-4,2 Volt)
[ ] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)

Da ich Dampfer bin verfüge ich über einen größeren Vorrat an 18650 Li-Ion Akkus und entsprechende Lademöglichkeiten.


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[X] unter 30 min. ( Wenn ich davon ausgehe, dass auch die niedrigeren Stufen ausreichend Licht geben)
[ ] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


Soll die Lampe in großer Kälte (Minusgrade) eingesetzt werden?
[ ] ja, unterhalb von __ Grad (Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[X] nein


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[X] bis 50€
[ ] bis 100€
[ ] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe?)
[X] schlag-/stossfest
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[X] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[(X)] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[(X)] Morse fähig
[ ] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[(X)] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[(X)] wegrollsicheres Design
[(X)] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[(X)] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[(X)] Ein weiteres nice to have wäre ein Stirnband in das die Lampe eingesteckt werden kann(Benutzung als Stirnlampe)

(X) sind nice to haves aber keine must haves


[ ] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[X] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen


Vielen Dank schonmal im Vorraus für eure Bemühungen :)

Gruß
Lukas
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.211
2.485
113
Bielefeld, NRW
Hallo Lukas,
die überwiegende Mehrheit hier sieht das ganz anders:
Nach Empfehlungen aus dem Web sollen Zoomlampen wohl das Nonplusultra sein, ein homogener Lichtkegel ist mit wichtig (kein Hotspot in der Mitte)
Für uns gelten Zoomlampen als veraltete Technik mit schwächlicher Lichtleistung.
Ich verstehe aber, dass man für Lightpainting speziell so was benötigt. Für Wanderungen gelten Zoomlampen aber als wenig sinnvoll.

Muss es wirklich unbedingt eine Zoomlampe sein?
Ich will dir das nicht ausreden, es geht darum zu verstehen, die Mehrheit hier hält nun mal wenig von Zoomlampen und besitzt diese auch selten.

Wenn man diese olle Zoom-Technik mal weglässt, dann würde ich die Thrunite TC15 vorschlagen.
Die Thrunite TC15 ist kompakt, bei Bedarf sehr hell und hat ein ausgewogenes Allround-Leuchtverhalten und kostet mit 50 € inkl. geschütztem Akku nicht die Welt.
So sieht das Lichtbild der TC15 auf höchster Stufe aus: https://abload.de/img/p1200090z5kn8.jpg

Durch die schlanke Bauform nimmt sie wenig Platz weg, aber hat im Gegenzug weniger Ausdauer, aber die benötigst du ja auch nicht.

Hier findest du ein aktuelles Review der TC15 mit vielen weiterführenden Informationen.

Die Thrunite TC15 kommt im Komplettpaket inklusive gutem Akku, Ladekabel und sogar Holster, einfach auspacken und loslegen.
 
  • Danke
Reaktionen: Lampenneuling

TheOidter

Stammgast
9 Dezember 2019
65
28
18
Acebeam
Moin,

je nachdem wie wichtig dir die das UV-Licht und der 18650 Akku ist, kannst du dir auch mal die Wurkkos WK30 anschauen. Die gibt es für 40 Euro bei Amazon und hat eine LED für weisses, rotes und UV-Licht (mit 395nm Wellenlänge). Mit 11,4cm Länge und 3,7cm Breite am Lampenkopf passt diese ideal in deine Größenvorgaben. Die Lampe kann per USB geladen werden. Hier wird die Lampe auch vorgestellt: https://www.taschenlampen-forum.de/threads/wurkkos-wk30-lampe-mit-3-unterschiedlichen-leds.70998/

Greetz

TheOidter
 
  • Danke
Reaktionen: Lampenneuling
10 Januar 2020
4
0
1
Für uns gelten Zoomlampen als veraltete Technik mit schwächlicher Lichtleistung.
Ich verstehe aber, dass man für Lightpainting speziell so was benötigt. Für Wanderungen gelten Zoomlampen aber als wenig sinnvoll.

Muss es wirklich unbedingt eine Zoomlampe sein?
Danke für die Info. Nein eine Zoomlampe ist überhaupt kein Muss, ich hatte nachdem ich 2-3 Artikel gelesen habe nur den Eindruck, dass der Zoom ein klarer Vorteil wäre. Für das Lightpainting werde ich mir wohl ein paar Plastikaufsätze für die Lampe basteln. Die TC15 sieht nach einem guten Kandidaten aus, die werde ich mir mal genauer anschauen, vielen Dank.

je nachdem wie wichtig dir die das UV-Licht und der 18650 Akku ist, kannst du dir auch mal die Wurkkos WK30 anschauen.
Danke auch dir für deine Empfehlung, die Features(3 Farben) sind natürlich super. Der 26650 Akku ist leider nichts für mich, da meine Ladegeräte damit nicht Kompatibel sind.
 

lightboks

Flashaholic*
4 Januar 2019
806
327
63
Wenn du auch UV mit an Bord willst, würde ich ebenfalls die wurkkos wk30 empfehlen. Kann man auch intern laden. Das neutrale Licht der 5000k lh351d LED ist ziemlich klasse. Hilft beim Fotografieren. Und der 26650 Akku hält ne Weile durch.

Für lightpainting kannst du dir mal die Fw3A, Fw1a oder edc18 von Lumintop anschauen. Da kannst du jede Helligkeit und auch Blinkmodi auf Momentary On speichern. Auch Frequenz der Strobes verstellen. Ist extra für Lightpainting gedacht.
 
  • Danke
Reaktionen: Lampenneuling

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.211
2.485
113
Bielefeld, NRW
Danke für die Info. Nein eine Zoomlampe ist überhaupt kein Muss, ich hatte nachdem ich 2-3 Artikel gelesen habe nur den Eindruck, dass der Zoom ein klarer Vorteil wäre.
...
Die TC15 sieht nach einem guten Kandidaten aus, die werde ich mir mal genauer anschauen, vielen Dank.
OK, wenn dann Zoomlampen kein Muss mehr sind, dann möchte ich dir noch zwei weitere Kandidaten vorstellen, die günstiger sind, aber durchaus gute Leistungen bringen, wenn auch nicht so brachial viel wie TC15 im Turbo-Modus.
Dabei muss man aber auch berücksichtigen, dass die TC15 die höchste Leuchtstufe ohnehin nur kurze Zeit halten kann (Hitzeentwicklung).

Da wäre einmal die noch sehr neue Wurkkos FC11.
Besonderes Merkmal ist die Samsung LH351D-LED mit hohem CRI-Wert (CRI90, besonders gute Farbtreue). Außerdem gibt es eine interne Lademöglichkeit per USB-C und eine magnetische Tailcap, um die Lampe an geeignete Metallflächen anheften zu können.

Da diese Lampe noch so neu ist, gibt es noch kein gutes und vollständiges Review, aber eine Vorstellung hier und eine Vorstellung im BLF.

Der Benutzer kann außerdem zwischen einem Ramping-Modus (stufenlos) und einem Modus mit festen Leuchtstufen umschalten, ganz nach Wunsch.
Details dazu findet man in der Bedienungsanleitung für die FC11.

Die Lampe ist sehr günstig und ist ein gutes Einsteigerprodukt inkl. Akku und USB-C-Ladekabel.
Leider gibt es bei uns aber noch keinen Beamshot dieser Lampe, dafür ist sie noch zu neu.


Ebenfall recht günstig ist die Sofirn SP32A V2.0, die ebenfalls relativ kompakt ausfällt.

Die Sofirn SP32A V2.0 kannst du in DE nur in schwarz bekommen, aber im internationalen Sofirn-Store gibt es sie auch in Silber und dunklem Champagnergold.

Ein ausführliches Review findest du hier.
So sieht das Lichtbild der Sofirn SP32A V2.0 aus: https://abload.de/img/sofirnsp32av2c5ikk.jpg

Die Sofirn SP32A V2.0 kann NICHT intern laden!
Ersatzweise wird ein sehr einfaches, aber ansonsten gut funktionierendes externes Ladegerät mitgeliefert, das etwas billig wirkt.
Allerdings benötigst du bei deiner Grundausstattung ja ohnehin nicht zwingend eine Ladefunktion in der Lampe.
 
  • Danke
Reaktionen: Lampenneuling
10 Januar 2020
4
0
1
Vielen Dank für die weiteren Empfehlungen.
Wurkkos wk30 ist raus wegen des akkus.
Trunite TC15 ist sehr ähnlich zur EDC bei gleichem Preis aber ohne Magnet und Diffusor
Die Wurkkos wk30 ist eine sehr interessante Lampe grade mit rotlicht oder UV, sie kann zwar 18650 verwenden aber mein Lademanagement möchte ich dann doch gerne einheitlich halten, ein Ladegerät, gemeinsamer Pool an Batterien für beide Geräte.

Bisher gefallen mir die EDC18 und die Wurkkos FC11 am besten.

Hell genug sollten beide sein, wobei mehr reserve nach oben ist immer gut (EDC 2800 vs 1300 FC11), wobei bei Testberichten der EDC angegeben wird, dass die 2800 nur kurz oder nicht erreicht werden. Das macht mir aber auch nichts aus, sollange ich sehe wo ich beim Wandern hinlaufe. Als gestalterisches Mittel beim Fotografieren sind kurze starke Bursts bestimmt eine Interessante Option.
+beide 18650 Akku
+Beide mit einem Magneten, was sich beim campen bestimmt als Praktisch erweisen wird.
+Beide mit Clip für eine Baseballcap(Ghetto Stirnlampe)

EDC
+Diffusor im Lieferumfang enthalten (nützlich für Lightpainting)
+IP68 Wasserdicht

FC11
+ gummierte Side Switch besser als der flache bei der EDC
+ 17€ günstiger
- nur IP67

Für den geringeren Preis der FC11 könnte ich mir noch ein Diffusorset(rot, gelb, weiß) zulegen bei den 25mm Umfang
bei der EDC mit 27.8 mm wäre das etwas komplizierter. Da muss ich nochmal in mich gehen, wieviel mir die Möglichkeit die Lampe unterzutauchen wert ist.
 

lightboks

Flashaholic*
4 Januar 2019
806
327
63
Nochmal zur wurkkos wk30. Die kommt mit Akku und man kann ihn bequem intern laden und eine 18650 Adapterhülse liegt auch bei. . Aber ich verstehe was du meinst.
 
  • Danke
Reaktionen: Lampenneuling