Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Osram Projection Compact KW CSLNM1.TG & KW CSLPM1.TG - Nachfolger der Black Flat & Q8WP

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Olight Taschenlampen
Trustfire
Enderman im BLF hat darauf aufmerksam gemacht, dass Osram kürzlich neue LEDs vorgestellt hat, welche als Nachfolger der beliebten Black Flat "Gen2" HWQP und der LE UW Q8WP anzusehen sind. Sprich, es handelt sich um LEDs mit besonders hoher Leuchtdichte.

Projection Compact KW CSLNM1.TG (Datenblatt):
  • Die-Fläche: 1,03 x 1,03mm = 1,0609mm^2 (keine fehlende Ecke mehr)
  • Kein Dom (Linse) & keine Scheibe
  • offizieller Max-Strom: 3A
  • Realer Wärmewiderstand: typ. 4,1°C/W
  • Osram 3030 Lötpofil (wie bei Black Flat ein Bisschen kleiner als XP-LEDs, manuelle Zentrierung notwendig)
  • Das mittlere Lötpad ist jetzt elektrisch neutral

Projection Compact KW CSLPM1.TG (Datenblatt):
  • Die-Fläche: 1,59 x 1,25mm = 1,9875mm^2 (10% größer als die Q8WP)
  • Das Die ist nicht mehr verschoben in Relation zu den Lötkontakten (Zentrierung ist also nicht mehr schwieriger als bei der Black Flat)
  • Kein Dom (Linse) & keine Scheibe
  • offizieller Maximalstrom: 5A
  • Realer Wärmewiderstand: 2,6°C/W
  • Osram 3030 Lötpofil (wie bei Black Flat ein Bisschen kleiner als XP-LEDs, manuelle Zentrierung notwendig) => kleiner als Q8WP
  • Das mittlere Lötpad ist weiterhin elektrisch neutral
Beide LEDs sind also vor allem praktischer als ihre Vorgänger. Dadurch besteht jetzt die Möglichkeit, dass sie von Taschenlampenherstellern eingesetzt werden.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Durch meine Simulationen hier habe ich inzwischen weiteres heraus geufunden:

  • Die CSLNM1 ist tatsächläch 5% kleiner als die Black Flat, obwohl ihr die Ecke nicht fehlt. Wenn man das berücksichtigt, ist die Leuchtdichte identisch.
  • Die CSLNP2 ist etwas größer als die Q8WP, erreicht aber theoretisch die gleiche Leuchtdichte bei entsprechend höheren Lumen
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Acebeam
Die CSLNM1 (Black Flat Gen3) ist inzwischen in "full production". Die größere CSLPM1 ist noch also "preliminary" gelistet (eine Stufe davor).
 
  • Danke
Reaktionen: Lampi-on

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Die CSLNM1 (Black Flat Gen3) ist inzwischen in "full production". Die größere CSLPM1 ist noch also "preliminary" gelistet (eine Stufe davor).
Die CSLPM1 ist jetzt auch in "full production". :thumbsup:

Es ist gut möglich, dass viele Extremthrower diese LED in Zukunft verwenden werden. Von allen LEDs erreicht diese die höchste Leuchtdichte bei ihrem offiziellen Maximalstrom (abgesehen vom unpraktischen Vorgänger).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: sma und Xandre

LichtAn!

Flashaholic*
12 Oktober 2010
871
117
43
Rhein-Main Gebiet
Ich hätte ihn auch in den Niederlanden verortet. ... wie @djozz und @Nicolaas
... auf jeden Fall schreibt er deutsch.
Das er in Kanada wohnt habe ich schon öfter im Profil gelesen. ;)

Um mal ontopic was zu fragen. Welchen 15mm Treiber würdet ihr für die CSLNM1.TG empfehlen? Ich nehme an ein FET Treiber wird die LED sofort killen. Die VF ist ja super niedrig.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.117
2.698
113
[...]
Welchen 15mm Treiber würdet ihr für die CSLNM1.TG empfehlen? Ich nehme an ein FET Treiber wird die LED sofort killen. Die VF ist ja super niedrig.
Du brauchst einen Treiber mit einstellbarem Maximalstrom, d.h. bis max. 5,5 Ampere bei der "White Flat" CSLNM1.TG. Hierfür bietet sich derzeit Nevens LD-A4 Treiber an, der aber 17mm Durchmesser hat. Alternativ bieten sich für diese LED auch der Convoy Biscotti Treiber mit zusätzlich gestackten AMCs, der LD-29 (Convoy L2 Treiber) oder der LD-25 (max. 3A) an.

Mit einem FET wird die Osram nicht unbedingt sofort sterben aber ihre Lebensdauer und Leuchtkraft wird oberhalb von 5,5 Ampere deutlich gemindert. Mehr als 4,5 Ampere haben sich in den meisten Fällen als wenig leistungssteigernd gezeigt, siehe auch dieses aufschlussreiche Chart.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.218
4.947
113
Essen
Du brauchst einen Treiber mit einstellbarem Maximalstrom, d.h. bis max. 5,5 Ampere bei der "White Flat" CSLNM1.TG. Hierfür bietet sich derzeit Nevens LD-A4 Treiber an, der aber 17mm Durchmesser hat. Alternativ bieten sich für diese LED auch der Convoy Biscotti Treiber mit zusätzlich gestackten AMCs, der LD-29 (Convoy L2 Treiber) oder der LD-25 (max. 3A) an.

Mit einem FET wird die Osram nicht unbedingt sofort sterben aber ihre Lebensdauer und Leuchtkraft wird oberhalb von 5,5 Ampere deutlich gemindert. Mehr als 4,5 Ampere haben sich in den meisten Fällen als wenig leistungssteigernd gezeigt, siehe auch dieses aufschlussreiche Chart.
Wenn die Lampe in irgend einer Form warm wird, sind auch 4,5A zu viel. Besser 3,5-4A.
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.117
2.698
113
Hier hat ein BLF Mitglied die CSLPM1.TG mal ordentlich mit einem FET gequält. Bei dieser LED scheinen 8-9 Ampere das maximal zumutbare zu sein.