Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Osram Eviyos - Autoscheinwerfer LED mit "Pixel"-Raster

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.242
4.984
113
Essen
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Osram hat gestern einen LED Prototypen vorgestellt, welcher speziell für adaptive Autoscheinwerfer gedacht ist. Besonders ist, dass die LED viele kleine Dies hat, welche sehr nah bei einander in einem Raster angeordnet und einzeln ansteuerbar sind. So ist es möglich die Form des Lichtbilds elektronisch anzupassen ohne irgend eine Mechanik.

Die Eviyos hat 1024 Dies und alle zusammen ergeben eine Fläche von 4 x 4mm. Jeder Pixel erzeugt bei 11mA 3 Lumen und schafft bis zu 4,6. Das ergibt dann 3072 Lumen bei 11,264A (bei 3Vf wären das 33,792W).

Die LED ist somit sehr groß, ähnlich einer de-domten XHP-70.

Für Taschenlampen wäre sie interessant weil man so sehr leicht mit einer asphärischen Linse Bilder projizieren könnte (Bat-Logo :D). Dafür braucht man sonst den komplexeren optischen Aufbau eines Diaprojektors.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.005
5.202
113
BaWü
Wenn man nur die inneren mittigen Dies
ansteuert,erhält man einen Thrower ?
(Mit Reflektor)

Gruß Xandre
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.005
5.202
113
BaWü
Da gibt es nix zu Lachen,
außer man hat die dahinter steckende Physik noch nicht gecheckt :cool:

Gruß Xandre
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.814
5.026
113
Nähe Hannover
Wenn du aus 500m Entfernung einen Spot von 10 cm^2 ausleuchten kannst, ist das technisch interessant. Bei einem Lichtstrom von 3 Lumen wirst du ihn aber aus 500m nicht erkennen.

Die LED ist interessant, keine Frage. Mein Kringeln rührt eher daher, dass ich den Thread gelesen habe und sofort dachte, gleich meldet sich die Thrower-Fraktion. Und siehe da...

Bitte nicht falsch verstehen, ich will weder ketzen noch irgendetwas schlecht reden. War eine eher spontane Antwort.
:)
 
  • Danke
Reaktionen: Xandre

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.438
2.013
113
Ich bin mir nicht sicher, ob dies zum Zwecke der adaptiven Scheinwerfer, wie der TE aufgeführt hat, gedacht ist, oder doch eher für die Nutzung von LEDs für das sogenannte "Matrix-Licht". Hier geht es ja darum, einen Lichtkegel vor dem Auto gestalten zu können und damit auch, entgegenkommende Fahrzeuge "auszuschneiden". Ich fahre desöfteren Dienstlich einen PKW mit so einem MAtrix-Licht und es ist schon beeindruckend.
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.438
2.013
113
Olight Shop
Ah ok. :thumbup:

Wie gesagt...ist schon eigenartig absichtlich mit Fernlicht zu fahren, wenn Autos entgegen kommen. Die Technik muss auch noch etwas reifen. Gibt noch viele Kinderkrankheiten. Aber zukunftsweisend ist das allemal. ;)
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.005
5.202
113
BaWü
Wenn du aus 500m Entfernung einen Spot von 10 cm^2 ausleuchten kannst, ist das technisch interessant. Bei einem Lichtstrom von 3 Lumen wirst du ihn aber aus 500m nicht erkennen.

Die LED ist interessant, keine Frage. Mein Kringeln rührt eher daher, dass ich den Thread gelesen habe und sofort dachte, gleich meldet sich die Thrower-Fraktion. Und siehe da...

Bitte nicht falsch verstehen, ich will weder ketzen noch irgendetwas schlecht reden. War eine eher spontane Antwort.
:)

Bin auch kein so Einer,
der Alles auf die Goldwaage legt.
Bisschen Spaß muss sein.

Gruß Xandre
 
  • Danke
Reaktionen: Flummi