Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

OSRAM 2AA - Rückblick in die 80's

Erleuchteter

Flashaholic*
15 August 2010
667
782
93
nah am Tor zur Welt
Olight Taschenlampen
Trustfire
Moin :freu:

als Kind der 80er und angeregt durch den Thread https://www.taschenlampen-forum.de/posts/916218/
hier dann mal der Versuch eines kleines Reviews zu (m)einer Lampe, die ich schon mein ganzes Leben mehr oder weniger in meiner Nähe habe.

Soweit ich denken kann, gab es in unserem Haushalt diese Lampe, aber auch im Urlaub war sie oftmals treuer Begleiter. Ich, als kleiner Junge, fand sie auf Grund ihres Formates fasst schon ideal, denn sie passte in kleine Kinderhände, (zum einschalten brauchte ich zu Anfang noch beide Hände) wie auch in die Jackentasche .

Außerdem stand oder besser lag diese, aufgrund Ihrer kantigen Form sicher an Ihrem festen Platz im Regal und diente mir spät Abends im Bett als Leseleuchte.
Danach folgte dann eine Varta-Taschenlampe die mit einer Duplexbatterie lief, und ihre Premiere in einem Zeltlager Mitte der 90er feierte, aber viel zu schnell rostete und somit ziemlich schnell durch die erste Maglite ersetzt wurde...


Aber genug der Worte, lassen wir mal Bilder sprechen !


Das funtionelle "Schmuckstück" im Stile der 80er ...


Plaste, Plaste nix als ...


... ahh doch etwas metallisches


Mittlerweile werden anstatt der damals üblichen Zink-Kohle Inkontinenzzellen oder dann folgenden Alkali-Mangan-Batterien, nun doch lieber Eneloops gefüttert...


Lichtquelle dieser Erleuchtung war und ist der Typus Fernsichtbirnchen Fassung E10 mit original 2,2V 0,25A. Dazu gesellten sich in letzter Zeit noch ein paar andere Ersatzbirnchen mit 3,3 und 3,7V bei jeweils 0,3A.


und nun zum eigentlichen und damals für mich coolsten Teil dieser Lampe: dem Klappmechanismus der "Linse" !



So kann man diesen dazu nutzen um etwas zu vergrößern wie: kleingeschriebener Text, Insekten, Splitter im Kinderfinger und alles was sich sonst so in einem Kinderleben etwas genauer betrachtet oder beleuchtet gehört.



Natürlich kann so ein antikes Plastikdingsbums nicht mit heutigen Lumenmonstern mithalten, weiß jedoch mit Ihrem warmen Lichtlein durchaus zu überzeugen ...




und hier mal im ganz aktuellen Vergleich

(Links DQG Tiny AA Brass WW 90CRI XP-G2, Mitte Osram AA Glühobst, Rechts S1R II Ti Winter 80CRI)

und noch eines zum Abschluss auf dem nun ein Teil meiner "Erleuchtungen des Erleuchteten";) verewigt wurden ... o_O


Beteiligt hier vlnr.: FF47, H302, LD05, A01, E02H und die OSRAM 2AA 80's

Gruß in die Nacht
(auf das man immer eine Lampe in der Nähe hat)
Michi
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.334
1.126
113
Raffnixhausen
Acebeam
Da werden Kindheitserinnerungen wach :) ... an Wackelkontakte :vorsichtig:. Die typische Handbewegung bei diesen Weißblechdosen war das Klopfen gegen die Lampe :rofl:.
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.339
4.471
113
Nähe Hannover
Und schon damals musste man die Dinger "Modden" :). Insbesondere, wenn von Batterie auf NiCd-Akku umgestellt wurde, galt es an die reduzierte Spannung zu adaptieren.
Hab da mal meine Restbestände zusammengekramt:

Glühobst.jpg

Beste Grüße,
Flummi