Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Olight X7 Marauder Review

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.151
3.786
113
Stadtallendorf
Ja, eine typische Arbeit für einen Dreiarmigen :)

Interessant ist auch, ob der Standbystrom mit nur 2 Akkus identisch dem der Summe 2x2 ist.

Die 2S2P Verschaltung erinnert mich an die Füller von Geha (ich hatte immer Pelikan).
Bei Geha konnte man, wenn die vordere Patrone leer war die Verbindung zur zweiten,
hinteren Reserve-Patrone "freikieksen" (bei Pelikan musste man wechseln).

Bei der X7 könnte man einen der beiden zur Tailcap zeigenden Pluspole abdecken und
wenn die beiden benutzten Akkus dann zur Neige gehen die Abdeckung auf den anderen
Pluspol wechseln.
Lustig, für Spielkinder :), nur sollte man dann nicht auf die Idee kommen die Abdeckung
vor dem Aufladen aller Akkus weg zu lassen.

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.900
12.026
113
im Süden
Es geht doch ganz einfach: Lampe über ein Labornetzteil und Kabel mit Prüfspitzen direkt im Kopf kontaktieren.

Der Standbystrom beträgt 0,60mA von 3,5 - 8,4V fast unabhängig von der Spannung.
Erst unter 3,5V geht er stark zurück: 60µA bei 3,0V und 7µA bei 2,5V.
Bedeutet: 6000mAh sind nach 14 Monaten leer und werden dann noch weiter mit 0,6mA entladen bis auf 1,75V pro Zelle.
Lockout ändert nichts am Standbystrom.

Moonlight ist 8,0mA bei 8,0V und 9,2mA bei 6,6V (unter 6,6V blinkt die rote LED und es ist keine stabile Messung mehr möglich).
Das reicht für ca. 30 Tage.


PS: Bei Messen war der Standbystrom anfangs 1,2mA. Vermutlich wurde damit der eingebaute Miniaturakku geladen (die Lampe war 3 Tage ohne Batterien), und als der dann nach einigen Minuten voll war, blieb der Strom stabil bei 0,60mA.
Da hat man nun die Wahl: entweder Akkus raus wg. Standbystrom, oder der eingebaute Miniaturakku wird tiefentladen - der kann das allerdings ganz gut ab.

Ich bin kein Freund von solcherart Pufferbatterien, die für den Otto-Normalbürger nicht zugänglich sind. ...
Ich muß sagen, das ist für mich ein klarer Wermutstropfen an der X7.
Wenn das Ding ausfällt, puffert es halt nicht mehr. Schätze, die Lampe wird trotzdem gehen. Hat höchstens Gedächtnisverlust bei Batteriewechsel.


Nur als ich die Lampenseite nach Durchgang vermessen habe, haben erstmal alle Pole Kontakt untereinander, nach kurzer Messzeit(unter 1 Sek.), aber plötzlich nicht mehr, wie wenn der Treiber die Kontaktstellen elektronisch regeln würde.
Da wurden wohl einfach Pufferkondensatoren geladen.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.002
1.779
113
Kr. AB
Wenn das Ding ausfällt, puffert es halt nicht mehr. Schätze, die Lampe wird trotzdem gehen. Hat höchstens Gedächtnisverlust bei Batteriewechsel.
.
Das sehe ich auch so, dann kann man den Pufferakku aber auch gleich ganz weglassen und statt Memory immer mit einer fesren Stufe, z.B. low, starten.
 

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Der Standbystrom beträgt 0,60mA von 3,5 - 8,4V fast unabhängig von der Spannung.
Erst unter 3,5V geht er stark zurück: 60µA bei 3,0V und 7µA bei 2,5V.
Bedeutet: 6000mAh sind nach 14 Monaten leer und werden dann noch weiter mit 0,6mA entladen bis auf 1,75V pro Zelle.
Lockout ändert nichts am Standbystrom.
Das bedeutet aber auch, dass man die Akkus alle paar Monate nachladen muss, wenn die Lampe im Notfall sofort und mit einigermaßen vollen Akkus verfügbar sein soll. 0,6 maA ist reichlich viel.
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
12.874
5.081
113
BaWü
Olight Shop
So, mal paar Bilder von Innen:

Die LEDs:
Scheinen in Serie zu sein?!


Das MCPCB:
Ist genau 2mm stark, die Protektoren sind aufgeklebt.


Die Lampe von Innen:
Den E-Switch hab ich abgeklemmt, das bekommt man so wieder am einfachsten zusammen. ;)
....was sind denn das für Schrauben?!


Der Reflektor:

Auch schön massiv und die Schrauben vom MCPCB+Kabel sind genau in den Aussparungen.


Komplett offen:
Das Geheimnis der Schrauben hat sich gelöst. Die Lampe ist nicht auf die gewohnte Weise zusammen geschraubt.
(ein O-Ring dichtet ab)


Der Treiber:
Kenn mich mit Elektronik nicht so aus, aber die 2 Widerstände unten links beim schwarzen Kabel deuten auf machbare Leistungssteigerungen hin.


Nochmal der Treiber:

Diesesmal aus einer anderen Richtung.


Das Erwachen:

Oh Mist!!!
Anscheinend wird die Lampe zusammengebaut, verschraubt und dann die Gummiabdeckung für die Akkuanzeige eingesteckt.
Heißt, beim auseinanderziehen wird diese abgeschert. (dooof)
Auch eine Demontage des Clickys scheint nicht gewollt zu sein, dieser wird wohl eingepresst sein?!


Also wenn man die Lampe zerlegen will, zuerst versuchen, den Gummipfropfen der Akkuanzeige rausziehen, wobei das wahrscheinlich auch nicht gehen wird, ohne diesen zu beschädigen.
Kritik an den Hersteller: ...man hätte das Loch im Akkurohr als Ausparung planen sollen, dann hätte man die gleiche Funktion, aber es würde nichts passieren beim Zerlegen!

....erstmal wieder was einfallen lassen. :rolleyes:
Nix verklebt und Leds auf Kupfer

Gruß Xandre
 
Zuletzt bearbeitet:

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.399
6.018
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ich meinte nicht welches Material die Boards haben :)

Wollt ihr 3 einzelne 20mm Board's nehmen und dann dicke Zentrierhilfen verwenden, damit der Reflektor nicht gegen die ganzen Lötstellen auf den LED Boards kommt?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.900
12.026
113
im Süden
Ich frage mich, wie du das gemessen hast. Mit 2 Multimetern gleichzeitig und dann addiert?

Die Lampe wird einen Aufwärtswandler haben, anders geht es nicht wenn die Eingangsspannung niedriger ist als die Ausgangsspannung.
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.399
6.018
113
In der oberen Hälfte des Landes
Ich habe jetzt probiert einen zusätzlichen R100 auf die beiden vorhandenen R068 auf zu löten. Leider schaltet die Lampe damit nicht mehr in den Turbo S [bis Turbo ist alles normal und in Turbo S wird sie nicht mehr heller wie in Turbo, Turbo hat die gleiche Helligkeit wie original].

Nach dem ich den Widerstand wieder entfernt habe, läuft die X7 ganz normal.

Könnte es auch sein das man bei den beiden R015 einen zusätzlichen Widerstand auflöten muss, um mehr Strom zu bekommen?

2016-10-24 18.07.56.jpg


Edit:
Hier noch ein Bild der beiden R015:
2016-10-24 18.51.24.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
691
260
63
Hallo Leuchtfreunde,
ich habe da mal eine Frage zur X7. Sie soll ja nach ca. 2.5 Minuten von S Turbo runterregeln. Kann ich von dort aus dann gleich wieder raufschalten, oder dauert es ein Paar Minuten, bis ich dann wieder auf S Turbo schalten kann?

Liebe Grüsse,
Axel
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.234
113
Nanda Parbat
Du kannst zwar sofort wieder raufschalten, aber die Lampe schaltet dann nach 2 Sekunden direkt wieder runter. Die Lampe hat eine echte Temperatursteuerung, und schaltet runter, wenn's zu heiß ist.

Abgesehen davon stellt sich die Frage in der Realität gar nicht erst. Nach diesen 2.5 Minuten ist die Lampe so heiß, dass du sie kaum noch halten kannst.

Das Runterregeln macht sie zudem auch noch stufenlos, so dass einem das erst mal gar nicht auffällt, dass sie runtergeregelt hat.

Und mit den im Bundle mit der Lampe verkauften Olight-Akkus kannst du dieses 2.5-Minuten-Vollgas-Spiel sowieso nur drei mal machen, dann sind die Akkus nämlich platt.

Bei 9000 Lumen ist sowohl die Hitzeentwicklung, als auch der Energiebedarf unvorstellbar hoch. Siehe auch diesen Thread zu Turbo S-Akkulaufzeiten: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/akkuempfehlung-für-die-x7.51724/page-2#post-710330
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.307
19.385
113
NRW
Für 9000 Lumen Dauerbeleuchtung (um vielleicht einen Fußballplatz bei ausgefallenem Flutlicht zu erhellen) wäre es besser, sich 2 Lampen anzuschaffen und diese auf zweithöchster Stufe zu betreiben. Hält länger und konstanter durch.
 
  • Danke
Reaktionen: itf und mkr

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
691
260
63
Du kannst zwar sofort wieder raufschalten, aber die Lampe schaltet dann nach 2 Sekunden direkt wieder runter. Die Lampe hat eine echte Temperatursteuerung, und schaltet runter, wenn's zu heiß ist.

Abgesehen davon stellt sich die Frage in der Realität gar nicht erst. Nach diesen 2.5 Minuten ist die Lampe so heiß, dass du sie kaum noch halten kannst.

Das Runterregeln macht sie zudem auch noch stufenlos, so dass einem das erst mal gar nicht auffällt, dass sie runtergeregelt hat.

Und mit den im Bundle mit der Lampe verkauften Olight-Akkus kannst du dieses 2.5-Minuten-Vollgas-Spiel sowieso nur drei mal machen, dann sind die Akkus nämlich platt.

Bei 9000 Lumen ist sowohl die Hitzeentwicklung, als auch der Energiebedarf unvorstellbar hoch. Siehe auch diesen Thread zu Turbo S-Akkulaufzeiten: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/akkuempfehlung-für-die-x7.51724/page-2#post-710330
Hallo,
danke Dir für die Info. Überraschend hierbei (für mich) ist ja, das die Akkus, die am längsten halten, so super günstig sind. Sind aber auch "ungeschützte". Aber wenn man sie gleich nach dem leuchten wieder rausnimmt, gehen sie doch wohl scheinbar in Ordnung.
Liebe Grüsse
 

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.127
925
113
Hätte man das nicht ohne Puffer Akku lösen können? Das führt doch früher oder später wieder zu Problemen. Der Nutzer hat dann wieder den Ärger.
 

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
691
260
63
Hallo,
jetzt verstehe ich schon wieder nur Bahnhof. Was für Puffer? Pfandkuchen ??? Was ist mit der x7? Ist es nun doch keine gute, zu empfehlende Lampe? Für einen Laien, der eigentlich nur leuchten will und Spass haben möchte, ist das immer alles nur verwirrend.
Grüsse
 

RS.FREAK

Flashaholic***
24 Dezember 2014
6.399
6.018
113
In der oberen Hälfte des Landes
jetzt verstehe ich schon wieder nur Bahnhof.
Reicht in diesem Fall auch.


Was für Puffer? Pfandkuchen ???
Eine kleine Knopfzelle die in der Lampe sitzt und ein wenig Strom speichert, das sich die X7 ihren letzten Zustand merken kann.


Was ist mit der x7? Ist es nun doch keine gute, zu empfehlende Lampe?
Die X7 ist eine sehr gute Lampe, die ich bedenkenlos empfehlen kann.


Für einen Laien, der eigentlich nur leuchten will und Spass haben möchte, ist das immer alles nur verwirrend.
Wenn du einfach nur leuchten möchtest, kannst du die Technikbeiträge komplett ignorieren. Im Fall der X7 gibt es da nichts "schlimmes" .
 
  • Danke
Reaktionen: Onkel Otto

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
691
260
63
Noch mal Hallo,
eigentlich hatte ich mich heute Morgen darüber gefreut, das ich mir heute die X7 gekauft habe. Doch wenn ich jetzt lese, das das Teil nur 3mal 2.5 Minuten auf STurbo aushält, könnte ich mich schon wieder tot ärgern. Was soll ich denn damit??? Es wird immer schlimmer. Man wird überall nur noch veräppelt oder besser gesagt vera....
Diese kurzen Laufzeiten sind doch echt lächerlich. Nun gut....
Liebe Grüsse
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.234
113
Nanda Parbat
Diese kurzen Laufzeiten sind doch echt lächerlich. Nun gut....
Wenn eine Lampe mit der gleichen Akkubestückung mehr als doppelt so hell ist wie andere Lampen, bedeutet das doch unweigerlich, dass die Laufzeiten entsprechend kürzer sind. Und es betrifft ja nur die Laufzeit auf Turbo S. Wenn Turbo S nicht mehr geht, gehen ja immer noch die anderen Helligkeitsmodi.

Es hat schon seinen Grund, weshalb es auch wesentlich größere Lampen gibt; z.B. Fenix RC40. Du hast dich anscheinend absichtlich gegen eine RC40 und für eine X7 entschieden. Wahrscheinlich, weil du "klein und hell" wolltest. Und das hast du ja jetzt auch.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.307
19.385
113
NRW
Bis jetzt hat es noch kein Taschenlampen-Hersteller geschafft, ein Perpetuum Mobile zu bauen.
Ist doch logisch, dass bei gleicher Energieversorgung die Laufzeit umso kürzer ist, je höher die Leistung der Lampe ist.
Das gilt nicht nur für die X7 sondern für jede Lampe. Ich wundere mich manchmal, welche Ansprüche bzw. Vorstellungen die Leute haben. Das passt gerade zu einem anderen aktuellen Thread.
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.151
3.786
113
Stadtallendorf
Noch mal Hallo,
eigentlich hatte ich mich heute Morgen darüber gefreut, das ich mir heute die X7 gekauft habe. Doch wenn ich jetzt lese, das das Teil nur 3mal 2.5 Minuten auf STurbo aushält, könnte ich mich schon wieder tot ärgern. Was soll ich denn damit??? Es wird immer schlimmer. Man wird überall nur noch veräppelt oder besser gesagt vera....
Diese kurzen Laufzeiten sind doch echt lächerlich. Nun gut....
Liebe Grüsse
Hmm, Deine Verwirrung ist für mich nicht so recht nachvollziehbar, denn gerade Olight
kommuniziert die Laufzeiten inklusive der Helligkeit und Laufzeit nach dem Stepdown
sehr offen und transparent :thumbup:.

Die Daten werden überall (Web, Manual, Verpackung) genannt - und das sehr gut
sichtbar und nicht etwa im Kleingedruckten versteckelt ;).

Greetings
Klaus
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

Kusie

Flashaholic*
11 November 2015
958
541
93
Westerwald
www.rocketradio.de
Noch mal Hallo,
eigentlich hatte ich mich heute Morgen darüber gefreut, das ich mir heute die X7 gekauft habe. Doch wenn ich jetzt lese, das das Teil nur 3mal 2.5 Minuten auf STurbo aushält, könnte ich mich schon wieder tot ärgern. Was soll ich denn damit??? Es wird immer schlimmer. Man wird überall nur noch veräppelt oder besser gesagt vera....
Diese kurzen Laufzeiten sind doch echt lächerlich. Nun gut....
Ein Turbo ist ein Turbo ist ein Turbo! Mensch, die Lampe bietet Dir 30 Minuten lang 3.000 Lumen und danach über 3 Stunden 1.800 Lumen, das ist doch massig Licht und sollte für alle möglichen Szenarien (ausser vielleicht als Ersatz des ausgefallenen Sportplatzflutlichts...) ausreichen...

Gruß,
K.
 
  • Danke
Reaktionen: Bluzie

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.127
925
113
Seh ich absolut genauso. Alle Lampen in der X7 Klasse sind Dragster und eigentlich nur zum angeben unter Flashies;0) Wer sowas kauft weiß das eigentlich oder er kennt sich mit der Materie nicht aus und wird dann negativ überrascht.
Nochmal mit dem Akku.
Die Frage ist aber ob ich bei einer 200€ Lampe denn Akku selber wechseln möchte auch wenn es vlt nicht so schwer ist....
 
  • Danke
Reaktionen: Onkel Otto

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.151
3.786
113
Stadtallendorf
Wer sowas kauft weiß das eigentlich oder er kennt sich mit der Materie nicht aus und wird dann negativ überrascht.
//My2CtMode=ON//
Wer sich mit solchen Lampen nicht auskennt wird imho bereits
bei der 3000 Lumen Stufe extrem .positiv. überrascht sein :)
//My2CtMode=OFF//
Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Legacyoflight

Legacyoflight

Flashaholic**
19 Februar 2013
2.127
925
113
Sicherlich. Da hast du absolut recht. 3000 echte Lumen sind auch schon sehr beeindruckend. Was ich eigentlich damit sagen möchte ist einfach nur das man sich bei dieser Preisklasse wirklich vorher genau informieren sollte was man kauft. Für mich ist auch absolut unverständlich wie man zwischen einer RC40 und einer X7 tendieren kann. Die Lampen sind völlig verschieden. Das ist als ob ich mich zwischen einem Van und einem Sportwagen entscheiden muss.....:;0)
 

Onkel Otto

Moderator
Teammitglied
20 November 2015
4.151
3.786
113
Stadtallendorf
Ja, ich habe Dich wohl verstanden :).

Wenn man sich das Flaggschiff einer Firma/Serie zulegt, dann ist es gewiß von Vorteil,
sich damit vor dem Kauf hinreichend auseinander gesetzt zu haben.

Ich erinnere mich an meinen Cousin, der sich einmal ein Kawasaki "Z <dann ein grosse Zahl> RR"
kaufte und dann feststellte, dass diese RR-Rakete für die Stadt und Landstrasse völlig ungeeignet
war, weil das Getriebe rennmaschinentypisch-lang Übersetzt war.
So trennte er sich dann bald wieder von dem "zu geilen" Motorrad ...

Greetings
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
691
260
63
Hmm, Deine Verwirrung ist für mich nicht so recht nachvollziehbar, denn gerade Olight
kommuniziert die Laufzeiten inklusive der Helligkeit und Laufzeit nach dem Stepdown
sehr offen und transparent :thumbup:.

Die Daten werden überall (Web, Manual, Verpackung) genannt - und das sehr gut
sichtbar und nicht etwa im Kleingedruckten versteckelt ;).

Greetings
Klaus
Hallo,
steht aber auch irgendwo geschrieben, das nach 3 mal 2.5 Minuten im STurbo Modus die Akkus schon leer sind, so wie hier zu lesen ist? Ich zumindest kaufe mir ja genau so eine Lampe, weil sie gerade 9000 Lumen hat. Wenn sie dann aber nur vielleicht gerade mal 3 mal 2.5 Minuten diese Leistung erbringt, finde ich es doch schon sehr dürftig. Da nützt es mir persönlich garnichts, wenn sie viel länger mit ca. 3000 Lumen laufen würde. Denn dafür könnte ich mir eine viel günstigere Lampe zulegen.
Liebe Grüsse
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.234
113
Nanda Parbat
das nach 3 mal 2.5 Minuten im STurbo Modus die Akkus schon leer sind, so wie hier zu lesen ist?
Die Akkus sind dann nicht leer, sondern soweit "geschwächt", dass die Akkus keine 4. Periode mit 2.5 Minuten Turbo S mehr schaffen. Insgesamt schafft die Lampe (mit diesen Olight HDR-Akkus) knapp über 8 Minuten den Turbo.

Das ist aber keine große Besonderheit. Hast du z.B. schon mal nachgemessen, wie lange eine Thrunite TN12 ihre 1000 Lumen maximal schafft? Die schafft das ebenfalls keine 5 Minuten, und nur mit vollen Akkus.

Insgesamt wundere ich mich im Moment ehrlich gesagt sehr über dich. Du liest und beteiligst dich hier im Forum jetzt schon eine ganze Weile, da müßten dir solche Grundzusammenhänge eigentlich geläufig sein.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.307
19.385
113
NRW
Hallo,
steht aber auch irgendwo geschrieben, das nach 3 mal 2.5 Minuten im STurbo Modus die Akkus schon leer sind, so wie hier zu lesen ist? Ich zumindest kaufe mir ja genau so eine Lampe, weil sie gerade 9000 Lumen hat.
Mit Verlaub aber ich habe den Eindruck, als wenn dir einige technische Zusammenhänge nicht richtig bewusst sind.

Vielleicht ein reelles Beispiel aus einem anderen Bereich, das mir selbst widerfahren ist.
Mein Motorrad hat 131 PS. Wenn ich es STVO-konform "normal" bewege, reize ich die Höchstgeschwindigkeit nicht aus. Mit dem 11-Liter-Tank der Maschine kann ich etwa 2 Stunden lang gemütlich fahren mit den Bezinverbrauchswerten. Ich hatte aber tatsächlich mal eine Heimfahrt auf der Autobahn mit durchweg Vollgas. Bei dieser Gelegenheit hatte ich die volle Leistung der Maschine also ausgereizt. Und was war? Anstelle 200 km schaffte ich gerade 90 km bis die Reserveleuchte anging, was nach noch nicht einmal nach einer halben Stunde der Fall war!
Wird vielleicht jetzt deutlich, was wir meinen?

Es wäre doch unsinnig, sich über die nur 90 km Reichweite, die Verbrauchswerte oder den leeren Tank nach nur 1/2 Stunde zu beschweren, wenn du Vollgas fahren willst. :rolleyes: