Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Olight X6 Marauder // Test / Messungen / Bilder //

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo zusammen,

heute geht es um die Olight X6 Marauder.
Die Lampe wurde mir vom KLK-Shop als Leihgabe für den Test zur Verfügung gestellt, an dieser Stelle vielen Dank dafür!

Hinweis: Die Beamshots zu dieser Lampe findet man hier: http://www.taschenlampen-forum.de/b...r-3-tk70-eye-30-xtar-s1-lupine-betty-tls.html

Na dann mal los:

Amtliche Bezeichnung: Olight X6 Marauder

Technische Daten lt. Hersteller:
- 5000 ANSI-Lumen
- 6 x Cree-XM-L
- Separater 11,1V, 5,2 Ah Akkupack (Material: ABS) mit Kabelverbindung zum Handscheinwerfer
- Gewicht: Scheinwerfer: 1065g, Akku: 485g
- Schutzklasse: IPX6
- Ladezeit: 4 Stunden
- Betriebsspannung Lampenkopf: 9,0-15V DC
- Gehäuse: Aluminium (Legierung 6N01-T6) mit HAIII Anodisierung; ABS mit Kohlefaser (CFK)


Der Lieferumfang:

- Handscheinwerfer X6
- Akkupack mit Gürtelclip
- Schultergurt für Handscheinwerfer
- Ladegerät mit Anschlusskabel zum Akku
- Netzkabel für Ladegerät
- Bedienungsanleitung (Englisch)
- Alu-Transportkoffer



Der Lampenkopf:

Der Lampenkopf besteht aus einem recht kleinen Alu-Grundkörper mit sehr großen Kühlrippen. Auf der Oberseite ist ein Griff mit Olight-Schriftzug und dem Taster angebracht. Der Lampenkörper ist an vielen Stellen mit Gummiapplikationen versehen, diese machen einen hochwertigen Eindruck und sind sehr griffig. Laut Anleitung ist die Lampe bis 1m sturzsicher, ich denke das verdankt man auch den vielen Gummiteilen.
Insgesamt findet man am Lampenkopf viele kleine Schrauben und Verschraubungen. Das macht einen guten Eindruck, alles scheint recht Servicefreundlich ausgelegt zu sein. Insgesamt gefällt mir der Kopf wegen der Materialien und dem Aufbau sehr gut!







Der Taster am Griff ist gut positioniert, man trifft ihn beim Aufnehmen der Lampe automatisch mit dem Daumen. Und dort sehe ich ein kleines Problem: Der Taster ist relativ empfindlich. Er hat nicht so einen definierten Druckpunkt wie man es sonst von Taschenlampen kennt. Wenn man die Lampe unbedarft in die Hand nimmt, kann es sein das man sie unbeabsichtigt einschaltet. Ein gummierter Taster mit kräftigem Druckpunkt wäre mir persönlich lieber gewesen.




Auf der Rückseite des Lampenkopfes ist das Spiralkabel für die Verbindung zum Akku fest angebracht. Der Knickschutz des Kabels ist für mein Empfinden zu steif, dort könnte eine potentielle Kabelbruchstelle sein. Hätte man sowohl am Lampenkopf als auch am Akku einen guten Einbaustecker bzw. Buchse und ein zugehöriges Verbindungkabel verwendet wäre diese Fehlerquelle ausgeschlossen. Aber das ist Klagen auf allerhöchstem Niveau, ich denke die jetzige Verbindung wird bei normalem Gebrauch keine Probleme machen.
In der Bedienungsanleitung findet man noch den Hinweis, dass das Spiralkabel eine maximale Länge von 1m hat und weiteres dehnen zu Beschädigungen führen kann.





Zum Tragekomfort ist folgendes zu sagen: Man muss sich immer vor Augen halten, das man hier keine Taschenlampe, sondern einen Handscheinwerfer mit externem Akku hat. Das bedeutet: Wenn der Akku am Gürtel befestigt und die Lampe angeschlossen ist, ist eigentlich der Schultergurt Pflicht, denn man kann die Lampe nicht einfach mal ablegen. Alles kein großes Problem, man muss sich aber daran gewöhnen. Der Schultergurt ist prima verarbeitet, hat ein gutes Schulterpolster und zwei Karabinerhaken.
Mit dem Gürtelclip des Akkus kann man ihn am Schultergurt einhängen. Er sitzt dann zwar nicht ganz fest, aber verlieren wird man ihn nicht. Er rutscht von allein bis zu der Längenverstellung des Schultergurts herunter, die Position ist ganz ok. Durch hat man Lampe und Akku zusammen am Schultergurt, wenn die Lampe links getragen wird, und man den Akku am vorderen Gurt befestigt sieht man sogar die Ladestandanzeige des Akkus und die Verkabelung kann man störungsfrei verlegen. Vielleicht wäre ein Fixpunkt für die Akkubefestigung am Schultergurt ganz prima gewesen, allerdings wäre dann der Gurt dann nicht mehr so flexibel in der Länge.

An der Unterseite des Lampenkopfes befindet sich ein Standard ¼ UNC-Innengewinde wie man es aus dem Fotobereich kennt, dort könnte man die Lampe auf eine Stativ befestigen oder eine Schnellwechselplatte anbringen. Ebenfalls wäre die Befestigung eines Kugelkopfes in Verbindung mit einer Manfrotto Superclamp denkbar, was zwar recht schwer aber super flexibel wäre.
Zudem sieht man in diesem Bereich zwei kleine Befestigungslöcher. Der Lochabstand ist wohl identisch mit dem des Gürtelclips vom Akku. Anscheinend war oder ist es vorgesehen, dass der Gürtelclip oder der Akku unter der Lampe angeschraubt wird.






Der Akku:

Er hat ein leicht geschwungenes Gehäuse welches sich fast wie gummiert anfühlt. Auf der Oberseite sieht man eine Ladestandanzeige, den „Akkuhauptschalter" und die Ladebuchse mit Gummistopfen. An der Seite ist ein recht massiver Gürtelclip angeschraubt.







Die Ladestandanzeige hat drei LEDs: Rot: „Akku fast leer“, Gelb „Akkuladung normal“, Grün: „Akku komplett voll“. Man sollte sich nicht zu stark von den LEDs irritieren lassen, denn die Anzeige kann nur die Akkuspannung messen, die ja unter Belastung sinkt. Somit springt sie in der höchsten Leuchtstufe recht schnell von Grün auf Gelb um. Schaltet man die Lampe aus meldet die Akkuanzeige aber wieder Grün.





Nun noch etwas zu dem Verbindungskabel zwischen Lampenkopf und Akku: Es handelt sich ja um ein Spiralkabel mit Steckverbindung. Die Steckverbindung ist ein 3-poliger Rundsteckverbinder aus Kunststoff. Einen ähnlichen Typ sieht man sehr häufig in der Industrie Bereich Sensor- / Aktorverkabelung. Die Olight-Steckverbindung wird sicherlich gut funktionieren, aber um das Gesamtbild abzurunden wäre mir die Industrieversion wesentlich sympathischer. Dort hat man ein Kunststoffgehäuse mit Metallverschraubung und vergoldeten Kontakten. Ein Vorteil ist, dass man die Industrieversion zerlegen kann, das wäre bei einem defekten Stecker oder Kabelbruch sehr hilfreich.







Das Ladegerät

Was soll man groß sagen, es handelt sich um ein einfaches Tischgerät. Nach dem Einstecken leuchtet die Status-LED grün, wird das Ladegerät an den Akku angeschlossen leuchtet es rot solange geladen wird und grün wenn die Ladung beendet ist.


Die Bedienung

Grundsätzlich ist das Prinzip erst mal simpel: Man schaltet am Akku den „Hauptschalter“ ein, und drückt einmal kurz den Taster auf dem Griff des Lampenkopfes: Die X6 leuchtet! Zum Wechseln der Leuchtstufen hält man den Taster am Griff gedrückt, die Lampe schaltet von Low über Mid nach High und wieder zu Low usw. Solange der der Akku angeschlossen und einschaltet ist, merkt sich die Lampe die zuletzt gewählte Leuchtstufe.
Möchte man die Lampe ausschalten drückt man einmal auf den Taster am Griff oder Schalter den Schalter am Akku aus.

Die Lampe hat zwei Betriebsmodi:

Portable Mode: Nach dem Einschalten des Akkus erfolgt die Bedienung der Lampe über den Taster am Griff.
- einmal tippen: Lampe EIN, schneller Doppelklick: Strobe aktiviert
- nochmal tippen: Lampe AUS
- Taster festhalten: Die Lampe schaltet automatisch die drei Leuchtstufen durch, bei der gewünschten Stufe den Taster loslassen. Reihenfolge: Low, Mid, High. Wenn man z.B. „Mid“ gewählt hat, und dann die Taster wieder festhält, starte die Abfolge nicht neu, sondern die Lampe schaltet in die nächste Leuchtstufe, also in diesem Fall „High“
- Die Leuchtstufe wird gespeichert, solange die Lampe mit dem Akku verbunden und dieser eingeschaltet ist.

Terminal Control Mode: Die Lampe schaltet sich sofort ein, wenn sie mit einer ext. Spannungsquelle oder dem Akku verbunden wird.
- Auswahl der Leuchtstufe: Akku oder ext. Versorgung kurz aus- und wieder einschalten.
- Modi: High und Low

Umschaltung von Portable Mode zu Terminal Control Mode:
Akku einschalten, Lampe einschalten, Taster festhalten, die Lampe durch durchläuft drei Mal Low, Mid, High und bleibt dann auf High stehen, 2 Sekunden warten, dann Taster loslassen -> Terminal Control Mode ist angewählt, der Taster am Griff ist außer Funktion

Rückkehr in den Portable Mode:
Akku einschalten, Lampe leuchtet sofort, Taster am Griff drei Sekunden festhalten, Lampe schaltet sich aus -> Portable Mode ist angewählt, der Taster ist wieder für die Bedienung zuständig.



Allgemeine Bilder:













Größenvergleich:





 

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
Beamshots:

Hier die Übersichts-Bilder von der Beamshot-Reihe. Den kompletten Vergleich mit allen Bilder findet man hier: http://www.taschenlampen-forum.de/b...r-3-tk70-eye-30-xtar-s1-lupine-betty-tls.html

Lokation 1:



Lokation 2:








Die Messungen:

Lux / Laufzeit / Temperatur

Daten
- Lux: Luxmeter PCE-174
- Messabstand: 1m
- Temperatur: Fluke 289 TRMS Multimeter mit Datenlogger und original Temperaturfühler
- Standventilator, 50W, 350mm
- Lampe immer auf höchster Stufe

Laufzeiten laut Hersteller:

High: 5000 Lumen für 1 Std. 15 Min.
Mid: 1200 Lumen für 4 Std. 30 Min.
Low: 150 Lumen für 30 Std.


Mit dauerhafter Kühlung durch Ventilator(Ventilator ca. 30cm, Stufe 3):






Mit leichter Kühlung durch Ventilator(Ventilator ca. 100cm, Stufe 1):






Ohne Kühlung:





Zu den Messungen:
Die Laufzeit ist in der Bedienungsanleitung mit 1:15 Std. angegeben. Diese Laufzeit wird nur ohne externe Zukühlung erreicht!
Laut Bedienungsanleitung regelt die Lampe in der Leuchtstufe „High“ die Leistung nach 10min auf 60% herunter. Das ist zutreffend wenn die Lampe nicht gekühlt wird. Wenn die Lampe gekühlt wird, verschiebt sich der Punkt der Leistungsabsenkung nach hinten, also wird sie länger mit hoher Leistung betrieben. Bei maximaler Zwangskühlung (Ventilator auf Stufe 3) läuft die Lampe konstant mit hoher Leistung! Dadurch ist natürlich der Stromverbrauch höher, und die Gesamtlaufzeit sinkt.
Nachdem sie sich abgeschaltet hat, habe ich versucht sie nochmal einzuschalten, allerdings schaltet sich die X6 kurz danach wieder ab. Dadurch ist klar, dass der Akku komplett entladen ist.
Beim Vergleich von dem Laufzeitdiagramm „mit leichter Kühlung“ und „ohne Kühlung“ sieht man schön, das die Lampe mit leichter Kühlung ca. 15 Minuten länger auf der höchsten Stufe läuft, diese Zeit fehlt dann bei der Gesamtlaufzeit.
Laut Bedienungsanleitung gibt es einen Temperaturschutz, der ab einer Temperatur von 85°C (im Inneren der Lampe) die Leistung sanft zurückregelt.


Leuchtstufen





Fazit:

Also mal eins vorweg: Als ich die Beamshots gemacht habe, habe ich mich mit der TK70 fototechnisch „eingeschossen“ und die Positionen geprüft. Dann hab ich die X6 eingespannt und auf High gestartet, da musste erst mal was gegen das breite Grinsen in meinem Gesicht tun!
Natürlich geht es hier nicht um eine Taschenlampe, die X6 ist ein Handscheinwerfer, aber das macht sie nicht unbedingt schlechter, es ist halt mal was anderes.
Die Lampe macht echt Spaß, hat Leistung satt, fühlt sich super an und funktioniert tadellos, gefällt mir wirklich gut!

Sollte jemand Anregungen oder Wünsche haben, immer raus damit! :)

Viele Grüße
Daniel


Nachtrag:


Diashow:



Nachtrag 01.12.2012

Zusätzliche Messung:

Lux / Laufzeit / Temperatur

Daten
- Lux: Luxmeter Extech SDL 400
- Messabstand: 1,5m (Diagramm-Werte wurde auf 1m umgerechnet, Faktor: 2,25)
- Temperatur: Fluke 289 TRMS Multimeter mit Datenlogger und original Temperaturfühler
- Standventilator, 50W, 350mm
- Lampe immer auf höchster Stufe
- Windgeschindigkeit: 3,5 bis 4 km/h
- Raumtemperatur ca. 10°C






-
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

archangel

Flashaholic**
7 April 2011
4.544
1.432
113
Acebeam
Forest,

Miese Review, doofe Lampe. Wie immer! :thumbsup:

Anregung: Schenkt mir eine X6! :rolleyes:

Danke Daniel! :thumbup:
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Hallo Daniel,

sehr gelungene Vorstellung, wie immer:thumbsup:
Das breite Grinsen kann ich mir sehr gut vorstellen:D

Gruß
Klaus
 

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
Hallo zusammen,

Forest,

Miese Review, doofe Lampe. Wie immer! :thumbsup:

Anregung: Schenkt mir eine X6! :rolleyes:

Danke Daniel! :thumbup:

Micha, ich kann dich auch nicht leiden! :eek: ;) :D

Und: Anregung...äh...abgelehnt. :( ;)

Ne Spaß beseite, gern geschehen. :)

Danke für die tolle Vorstellung!

Ich liebe deine Diagramme :thumbsup:

In drei der Diagramme nennst du die X6 allerdings X5....

Danke für den Hinweis, werd ich gleich korrigieren! :thumbup:

An dieser Stelle: Vielen Dank an "the holodoc"! :thumbsup:
Ohne ihn wäre aus dem Datenschrott wohl nie ein Diagramm geworden. :)


Viele Grüße
Daniel
 

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
11.587
7.507
113
Oberbayern
Vielen Dank, Daniel!

Wie immer, ganz große Klasse. Kann mir auch lebhaft vorstellen, dass man sich da ein Grinsen nicht verkneifen kann. :)


Gruß Johannes
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Olight Shop
Mensch Daniel, was soll man nur mit dir machen. :confused:

Du haust hier einmal mehr ein super tolles Review raus, stürzt uns Flashie damit in einen "ich will die Lampe unbedingt haben" Strudel und hast kein schlechtes Gewissen dabei. :eek: :D :thumbsup:

Im Ernst, sehr schönes Review von einer noch schöneren Lampe. :thumbup:

Gruß Walter
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Doch ich finde die tatsächlich schön. :thumbup:
Natürlich keine Taschenlampe, sondern eben ein Handstrahler.

Aber es kann natürlich sein, dass in meinem Hirn der esthätische Sektor bei den Lumen- und Luxzahlen einfach ausgeschalten worden ist. :eek: :D

Gruß Walter
 

NashBen

Flashaholic***
29 April 2011
6.819
2.454
113
der Ottostadt an der Elbe
Ganz tolle Vorstellung! Vielen Dank Daniel! :thumbsup:

Die X6 Marauder finde ich unglaublich interessant und am liebsten würde ich sie mir bestellen. Aber dann redet mein Konto nicht mehr mit mir. Aber dafür umso mehr die Gläubiger, die dann an die Tür klopfen. :D ;)


Viele Grüße,

Ben
 

das licht

Flashaholic*
25 Oktober 2010
848
181
43
Siegerland
Also ich finde es echt nicht o.k. von Olight so eine Lampe raus zu bringen !
Wie soll man denn jetzt so tun als brauchte man nicht UNBEDINGT UND DRINGEND die X6 ?? :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

Werd gleich mal meinen Therapeuten anrufen, brauche dringend eine nein-die-will-ich-nicht-kaufen Behandlung :D

Gruss,
Torsten

P.S.: Und Daniel, Du bist schuld ! Findest Du das etwa o.k. unbedarfte, bis eben noch (fast) wunschlos glückliche Forenuser mit so einem Review so verlänglich zu machen ? Schämen solltest Du Dich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

das licht

Flashaholic*
25 Oktober 2010
848
181
43
Siegerland
Der Therapeut hat keine Termine mehr frei !

Sagt es hätten sich auf einmal so viele Leute aus so einem komischen Forum mit dem gleichen Anliegen bei ihm gemeldet, nächster Termin frühestens im Dezember :D

Gruss,
Torsten
 

tompe

Flashaholic**
10 Juni 2011
1.042
295
83
mitten im Pott
Im Dezember braucht ihn kaum noch einer - bis dahin hat es Weihnachtsgeld gegeben und viele schwenken dann um auf Lichttherapie :thrower: :D

Gruß Tom
 

augenzeuge

Flashaholic*
13 September 2011
347
107
0
NRW
Und wenn die Behandlung dann zuende ist, hat der Therapeut auch eine Olight X6 Marauder und strahlt über alle 4 Backen:D

Klar hat der dann eine X6 :D

Und zwar weil du sie ihm ja mit deinen Behandlungskosten bezahlt hast :thumbsup:

Nene dann lieber dierekt Olight das Geld in den Hals schmeissen.;)
 

das licht

Flashaholic*
25 Oktober 2010
848
181
43
Siegerland
Hab mir inzwischen gedacht ich könnte ja die Behandlungskosten sparen und mir davon direkt die X6 gönnen-zumal ich sie ja so wie ich mich kenne sowieso (auch nach Behandlung) kaufen werde ! :D

Nur eines finde ich nicht ganz so toll: das die X6 nach ca. 10 Minuten auf "nur" 60% runter schaltet. Ist nachvollziehbar und akzeptabel das die Lampe aus thermischen Gründen nach einer Zeit runter reglt-aber direkt um 40% finde ich ziemlich heftig. Dann bleiben ja "nur noch" 3000 Lumen von den 5000 übrig :eek:

Ich hätte gedacht und mir gewünscht das runter regeln wäre nicht ganz so doll (z.B. auf 80%).

Schwierige Entscheidungsprozesse stehen bevor...

Gruss,
Torsten
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
Ganz so schlimm ist doch nicht.

Wenn ich mir das Schaubild anschaue, dann regelt die Lampe nach 10 min auf ca. 80% und erst nach 20 min ist man dann dauerhaft bei 60%.

Und nicht vergessen: das sind Werte im Zimmer ohne Kühlung und ohne das die Lampe bewegt wird, d.h. die schmort in ihrem eigenen Saft.

Also in der Praxis, wenn es draußen vielleicht eh kühler ist oder wenn man sich wie auch immer bewegt, dann dürfte die dadurch vorhandene Kühlung die Laufzeit mit höherem Output ja bereits verlängern.

Gruß Walter
 

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
Walter genau so ist es! :)

Deswegen habe ich zusätzlich die Messung mit leichter Kühlung gemacht. Da weht nur ein leichte Lüftchen... :)


Gruß von unterwegs...
Daniel
 
  • Danke
Reaktionen: walter01

das licht

Flashaholic*
25 Oktober 2010
848
181
43
Siegerland
Ha, hab die Lösung (Trick 17 mit Selbstüberlistung und nach langem Lesen des psycholgischen Kaufe-Nicht Handbuches zur Konsumreduktion und Kontostandsoptimierung):

Ich warte mit dem Kauf der X6 bis es draussen wieder knackig kalt wird ! :thumbsup:

Oh, sehe gerade am Thermometer das es ja momentan nicht wirklich warm draussen ist...:D:D

Gruss,
Torsten
 
4 Januar 2011
19
2
3
Osterholz-Scharmbeck
Toller Bericht!
Man muss die Lampe mal gegenüber der sr 90 stellen, kann mir schlecht vorstellen, das die jetzt sooo viel heller ist.

Was ich aber bis jetzt noch suche ist eine Angabe zum Akku.

Ist das auch so einer, wie in der sr 90?

Also Lithium-Ionen Akku oder ein Lithium-Polymer ?

Grüße :)
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.823
113
Raum Karlsruhe, BW
4 Januar 2011
19
2
3
Osterholz-Scharmbeck
Sabber...:D

Ich glaube, ich muss sparen.

Kann mir auch noch jemand die Frage zum Akku beantworten?
Ich habe Angst, das bei so einer Lampe der Akku schnell überfordert ist und irgendwann nicht mehr genug Kapazität hat.

Aber von meiner Sr 90 bin ich begeistert, denke mal, das der Akku von der x6 ähnlich ist, oder liege ich da falsch?

Mal am rande, wie heißt der Ausdruck, wenn eine Lampe auch sehr weit leuchtet? Starker Spot? Weil Beam ist ja das ganze, oder?

Ich bin nämlich immer auf der suche nach einer Lampe, welche noch stärker/weiter als meine stärkste Lampe leuchtet (sr 90).

Grüße:)
 

the_holodoc

Flashaholic***
7 August 2011
5.008
3.246
113

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
Hallo Benedict,

Kann mir auch noch jemand die Frage zum Akku beantworten?
Ich habe Angst, das bei so einer Lampe der Akku schnell überfordert ist und irgendwann nicht mehr genug Kapazität hat.

Aber von meiner Sr 90 bin ich begeistert, denke mal, das der Akku von der x6 ähnlich ist, oder liege ich da falsch?

Also ich habe mal schnell nachgelesen, laut Anleitung ist wie erwartet ein "Rechargeable Lithium Battery" verbaut. Also sehr wahrscheinlich ein als Li-Ion bekannter Akku.
Der Akku wird mit 11,1VDC, 5200 mAh und das Ladegerät mit 12,6V DC angegeben, somit denke ich das in dem Akkupack 6 Zellen verbaut sind, also ein "3S2P" (bedeutet 3 Zellen in Reihe und das Ganze 2x paralell geschaltet).
Das würde auch mit der Kapazität passen, aktuelle LiIon-Zellen haben 2600mAh (2x 2600 = 5200mAh).
Ich kann nicht in den Akkupack reinschauen und kenne den detaillierten Aufbau nicht, aber ich denke man muss sich bei Olight keine Sorgen wegen der Qualität machen.
Das der Akku überfordert ist oder schnell "schlappmacht" ist nicht zu erwarten, aber ich denke nicht das er 10 Jahre lang die gleiche Leistung abgeben kann. Auf jeden Fall machst du da nichts falsch. :)

Mal am rande, wie heißt der Ausdruck, wenn eine Lampe auch sehr weit leuchtet? Starker Spot? Weil Beam ist ja das ganze, oder?

Wenn eine Lampe sehr auf Reichweite ausgelegt ist (kleiner, sehr heller Spot), nennt man sie Thrower. Wenn man einen Flooder hat, ist der Spot meist groß und weich auslaufend, dafür aber nicht so hell.
Ich würde die X6 nicht als reinrassigen Thrower bezeichnen, sie ist ein schöner Kompromiss. :) Auf jeden Fall ist die Reichweite klasse.
Den Vergleich zur SR90 kannst du dir ja auf den genannten Beamshots anschauen.

Wenn du eine detaillierte Kaufberatung brauchst, solltest du mal in diesem Unterforum einen Thread aufmachen: Taschenlampen Kaufberatung & Diskussion
Das wird dir auf jeden Fall geholfen. :thumbup:

Viele Grüße
Daniel
 
  • Danke
Reaktionen: Benedict
4 September 2011
7
5
0
Hallo zusammen,

ich hätte eine kurze Frage an die X6 Besitzer. Auf den Kühlrippen der X6 befinden sich ja drei Kunststoffelemente die verhindern sollen dass man sich die Finger verbrennt. Kann man diese Elemente abnehmen und wenn ja, wie würde sich das wohl auf die Kühlleistung auswirken?

Gruß Horst!
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.039
5.239
113
BaWü
Denk dass diese Teile als "Runterfallschutz" gedacht sind
und nichts mit der Kühlung zu tun haben.

Gruß Xandre
 
4 September 2011
7
5
0
@Xandre

David Chow von Olight sagt hier im video Olight New Flashlight Products SHOT Show 2012 - YouTube, an der Stelle 3:40, dass es sich bei diesen Elementen um einen Schutz gegen Verbrennungen handelt.

Meine Frage von vorhin zielte darauf ab, ob die X6 ohne diese Lamellen nicht kühler läuft, und sich so länger im achtzig bis neunzig Prozent Bereich betreiben lässt. Wenn diese Teile nicht verklebt oder verschraubt sind liese sich das recht einfach einmal nachmessen.

Gruß Horst
 
Zuletzt bearbeitet:

forest

Ehrenmitglied
13 September 2010
4.805
3.966
113
Siegerland
hi,
also ich habe gerade mal bei der X6 nachgeschaut:
Diese Gummiteile kann man abnehmen. Darunter befinde sich eine sehr scharfkantige Aussparung in den Kühlrippen, an der die Gummiteile "klemmen".
Man bekommt sie mit viel Kraft auch wieder an ihre ursprüngliche Stelle.
Aber ich denke nicht dass es viel hilft wenn man die Teile abnimmt, da die Zirkulation um die Kühlrippen herum nicht sehr viel zunehmen wird.
Zudem bleiben dann die scharfen Fräßkanten der Aussparung offen, daran könnte man sich verletzen.
Da wäre ein kleiner aktiver Lüfter (z.B. Grafikkarte) wohl besser. :S

Gruß
Daniel
 
  • Danke
Reaktionen: Horsti und Xandre
31 August 2012
11
2
3
Kann mir einer von euch sagen, ob sich der doch etwas unangenehme Gummigeruch nach einer Weile verflüchtigt? Hab die X6 erst seit Freitag und das ist mir gleich negativ aufgefallen. Danke im Voraus!
 

das licht

Flashaholic*
25 Oktober 2010
848
181
43
Siegerland
Toller Bericht!
Man muss die Lampe mal gegenüber der sr 90 stellen, kann mir schlecht vorstellen, das die jetzt sooo viel heller ist.

Was ich aber bis jetzt noch suche ist eine Angabe zum Akku.

Ist das auch so einer, wie in der sr 90?

Also Lithium-Ionen Akku oder ein Lithium-Polymer ?

Grüße :)

Hi,
die X6 ist auf einer grösseren Fläche tatsächlich so hell wie die SR90 es im Hotspot ist.
Ich hatte die Gelegenheit die X6 und die SR95 (nicht die UT Version) zu vergleichen:
Wenn man die SR95 für sich betrachtet ist diese schön hell (mal vom etwas dunklen Innenkreis im Hotspot abgesehen). Schaltet man dann aber auf die X6 um denkt man WOW ! Die macht auf grosser Fläche so hell wie die SR95 nur im Hotspot. Schaltet man danach auf die SR95 um wirkt diese auf einmal etwas "funzelig".

Gruss,
Torsten
 
4 September 2011
7
5
0
Kann mir einer von euch sagen, ob sich der doch etwas unangenehme Gummigeruch nach einer Weile verflüchtigt? Hab die X6 erst seit Freitag und das ist mir gleich negativ aufgefallen. Danke im Voraus!

Ich hab meine X6 vor ein paar Minuten bekommen und sofort daran gerochen :eek: Den Geruch hab ich auch festgestellt nur kommt der, meiner Nase nach, nicht vom Kunststoff der Lampe sondern von dem weichen Schaumstoff im Aluminiumkoffer in den die X6 eingebettet geliefert wird. Darum sollte sich der Geruch auch schnell verflüchtigen wenn die Lampe außerhalb des Koffers gelagert wird.

So und jetzt gehe ich mit meiner neuen X6 in den Keller und lass die Sonne aufgehen!

Gruß Horst!
 
  • Danke
Reaktionen: blitzschuh

Stafox

Stammgast
6 November 2012
53
4
8
Das Teil ist ja mal krass!

Leider habe ich für so ein Teil keine Verwendung,
trotzdem Wahnsinns Gerät! :D