Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Olight S2R Baton Review

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Guten Abend,

Letzte Woche hat mich die S2R Baton von Olight erreicht. Wer mich kennt weiß dass diese Lampe natürlich nicht in meiner Olight Sammlung fehlen darf:)
Die Lampe wird bei selected-lights.de erhältlich sein.

Erstmal die technischen Daten der Lampe :

- CREE XM-L2
- 1x 18650
- Wasserdicht nach IPX-8 Standard
- Aluminium Schwarz
- 5800 cd
- Reichweite 153 m
- 46,9 g ohne Batterie, 101,5 g mit Olight 18650
- 105 mm Lang, Kopfdurchmesser 23mm
- Plastik Optik 22° Abstrahlwinkel
- Überhitzungsschutz
- Verpolungsschutz

Olight typische Verpackung :
imageavzz7.gif

Das Design der Verpackung ist Identisch zur S1R was ja auch Sinn macht. Mich spricht die Verpackung weniger an wie die der R50 z.B.

Die Lampe sitzt sehr fest durch den Clip im Karton eingeklemmt, da war die Oring Lösung der Vorgängermodelle eleganter.
IMG_5813.JPG

Auf dem Read Me steht eine kleine Anleitung wie man die Lampe aus der Verpackung befreit, sowie dass man das Plastikplättchen vor der ersten Benutzung entnehmen muss;)

IMG_5819.JPG

Zum Lieferumfang gehören die Lampe, ein Lanyard mit Einfädelhilfe, , Anleitung in Englisch sowie Deutsch, einen Clip, die Magnetische Ladekappe, ein schicker Beutel sowie ein 18650 Akku :
IMG_5814.JPG
Schade finde ich dass hier kein Ersatz Oring mit geliefert wird.

Nun mal ein paar Bilder zur Lampe an sich :
image1s8xn4.gif


Die Anodisierung ist sauber und hat keine Macken.

Die Gewinde sind sauber geschnitten und leicht gefettet :
IMG_5851.JPG
Die Tailcap hat eine Messingpill, den Magneten sieht man nicht und ist nicht entnehmbar.

Der Kopf ist größer als der der S1R, der Durchmesser beträgt rund 2mm mehr als bei der S1R. Die Optik und der Bezelring sind jedoch identisch groß geblieben. Der Bezelring schließt fast eben mit dem Lampenkopf ab und ist nicht auf den Lampenkopf draufgesetzt wie bei den anderen S1 Modellen. Hier wurden bereits bewährte Teile eingesetzt um die Produktionskosten niedrig zu halten.
IMG_5839.JPG IMG_5853.JPG
Links S1R, rechts S2R.

Größenvergleich mit der S1R :
IMG_5826.JPG IMG_5836.JPG

Lampe ohne Clip :
IMG_5850.JPG
Die Lampe ist Tailstandfähig. Der Akku wird wieder mit dem Pluspol zur Tailcap eingelegt.

Blick in die Tailcap sowie das Batterierohr :
IMG_5841.JPG IMG_5842.JPG

UI :

Die Lampe verfügt über 3 reguläre Leuchtstufen sowie Moon + 2 Spezial Leuchtstufen.

Die Olight S1R wird über den Seitenschalter am Lampenkopf bedient.

- 0,5 Lumen für 60 Tage
- 12 Lumen für 120 Stunden
- 120 Lumen für 13 Stunden
- 500 Lumen für 3 Stunden 20 Minuten
- 1020 Lumen für 2 Minuten danach regelt die Lampe auf 500 Lumen runter und läuft für 3 Stunden und 10 Minuten durch. Turbo ist nur mit einem Hochstromfähigen Akku möglich.

- Strobo 1020 Lumen keine Zeitangaben.

Die Stufen werden wie folgt angesteuert:

Ein kurzer Druck auf den Knopf schaltet die Lampe ein sowie aus. Im eingeschalteten Zustand kann man durch gedrückt halten des Schalters zwischen den Stufen Low, Mid und High schalten.

Durch langes Drücken im ausgeschalteten Zustand gelangt man zum Moon Modus, durch einen weiteren Klick schaltet sich die Lampe aus.

Doppelklick im ausgeschalteten sowie eingeschalteten Zustand aktiviert den Turbo.

Den Stroboskop aktiviert man durch 3 mal schnelles Klicken egal ob im ein - oder ausgeschalteten Zustand.

Ein paar Bilder zum mitgelieferten Akku :
image22hz8j.gif


Der Überhitzungsschutz regelt nach 2 Minuten runter dies passiert sehr geschmeidig sodass man das Herabregelen nicht wirklich bemerkt. Man kann jedoch durch einen Doppelklick den Turbo jederzeit wieder aktivieren.

Ein weiteres Gimmick der Lampe ist die Timer Funktion. Genau wie bei den Schwestermodellen kann die S2R programmiert werden dass sie sich nach 3 respektive 9 Minuten Ausschaltet. Ein Doppelklick mit anschließendem Gedrückhalten im eingeschalteten Zustand aktiviert diese Funktion.

Blinkt die Led 1mal hat man den 3 Minuten Timer eingestellt.
Blinkt die Led 2 Mal hat man den 9 Minuten Timer eingestellt.

Um den Timer zu deaktivieren genügt es die Lampe auszuschalten.

Familien Foto :
IMG_5833.JPG

mit dem großen Bruder :
IMG_5834.JPG

Man kann die Lampe auch sperren in dem man im ausgeschalteten Zustand den Schalter für 2 Sekunden gedrückt hält, zuerst aktiviert sich der Low Modus dann geht die Lampe aus. Drück man nun auf den Knopf so leuchtet die Led kurz auf und erlischt wieder. Durch erneutes langes Drücken wird die Lampe wieder entsperrt. Nicht wie bei der S1R wo der Schalter kurz Rot blinkt.

Cool ist natürlich auch die interne Lademöglichkeit, hierzu wird die schicke Ladekappe einfach aufgesetzt. Ist die Lampe geladen wechselt die Led von Rot auf Grün.
IMG_5843.JPG
image7kjoj.gif

Der Ladezyklus endet bei 4,24V.

Meine persönlichen Eindrücke sind :


- UI nicht identisch zur S1R !! Dies kann ich absolut nicht nachvollziehen. Muss man bei der S1R den Turbo durch Doppelklick sowie Gedrückhalten aktivieren so aktiviert man bei der S2R den Timer Modus, dies wird nur für durcheinander sorgen.
- fehlender Ersatz O-Ring
- keine Möglichkeit auf NW
- Schade dass die ladekappe keinen Micro USB Anschluss hat, somit muss man immer mehrere Kabel mitschleppen
- keine Feder in der Tailcap,

+ top Lichtbild
+ ansprechendes Design
+ Interne Lademöglichkeit
+ 5 Jahre Garantie
+ schicker Beutel


Danke fürs lesen, ich hoffe mein Review gefällt euch Beamshots sowie Laufzeittest folgen in den kommenden 24 Stunden.

MfG Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
So hier kommen wie versprochen die Beamshots:)
Erstmal der Größenvergleich :
IMG_5845.JPG

Der Gullideckel ist 15m entfernt

Kamera und Einstellungen :
Canon Eos M3 mit 18-55mm Objektiv
ISO 200, Farbtemperatur 5200 K, Blende 5,6 Bel. Zeit: 4 Sek Brennweite 18mm/55mm

Die Modi der S2R :
imagej6zg7.gif


Die verschiedenen Modelle der Olight S Serie :
image1tub6h.gif


und alle Bilder :
IMG_5854.JPG IMG_5855.JPG IMG_5856.JPG IMG_5857.JPG IMG_5858.JPG IMG_5859.JPG IMG_5860.JPG IMG_5861.JPG IMG_5862.JPG

und als Gif :
image2dlaae.gif

MfG Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.556
1.930
113
Köln / Bonn
kafuzke.de
UI nicht identisch zur S1R !!
Das finde ich aber auch sehr unglücklich, bei 2 Modellen, die unmittelbar nacheinander gelauncht werden. Finde das der S1R an der Stelle besser, weil die meisten den Turbo öfter nutzen werden, als den Timer.

Ebenso finde ich den Lieferumfang nicht gut. O-Ringe als Ersatz schaden nie und kosten den Hersteller fast nichts. Außerdem vermisse ich bei Lampen ab 1 x 18650 ein Holster statt des dusseligen Beutels. Gut, die S2R passt auch noch in die Hosentasche, aber ich trage Lampen ab dieser Größe lieber am Gürtel.
 
  • Danke
Reaktionen: FrankFlash

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
Guten Abend,
der Laufzeittest ist nun auch abgeschlossen.
Die Lampe regelt wie Olight es angibt nach 2 Minuten runter, Bis 3 Minuten dimmt die Lampe dann leuchtet die Lampe ziemlich Konstant bis zur 140 igsten Minute.
Nun sieht man schön wie die Lampe immer dunkler wird. Einen großen Einbruch erleben wir zwischen 170-180 Minuten. Hier spring die Akkuanzeige nun auch an un der Schalter leuchtet Rot. Der Akku hat nun eine Spannung von 3,24V :
IMG_5927.JPG
Die Lampe wird Kontinuierlich dunkler. Nach 4 Stunden und 20 Minuten habe ich den test abgebrochen, die Lampe leuchtet noch im Moonlightmodus und der Akku hat 2,85 V.

Hier das Gif :
image1xhk2n.gif


Alles in allem wieder eine gut geregelte Lampe:)

Was ich cool finde ist dass der Schalter im Betrieb von Innen erhellt wird und er somit gut sichtbar im Dunkeln ist :
IMG_5872.JPG

MfG Tom
 
  • Danke
Reaktionen: Franky K. und Kafuzke

felixtheelix

Flashaholic*
8 März 2015
623
260
63
Bayern
Schönes Review, Danke dafür.

Gibt's denn jemanden der s1r und s2r hat und eine als EDC für die Hosentasche empfehlen kann? Ich bin mir etwas unschlüssig. Aktuell habe ich die s15r welche ja ca. 1,5cm kürzer ist als die s2r, bin mir nur nicht sicher ob die s1r zu kurz für die hintere Hosentasche ist.

Gibt es einen Grund weshalb Olight z.B das Feedback beim lockout ändert oder das UI an sich? Einfach weil sie es können?
 

wiestom89

Flashaholic**
24 April 2012
3.530
5.501
113
Dudelange
Schönes Review, Danke dafür.

Gibt's denn jemanden der s1r und s2r hat und eine als EDC für die Hosentasche empfehlen kann? Ich bin mir etwas unschlüssig. Aktuell habe ich die s15r welche ja ca. 1,5cm kürzer ist als die s2r, bin mir nur nicht sicher ob die s1r zu kurz für die hintere Hosentasche ist.

Gibt es einen Grund weshalb Olight z.B das Feedback beim lockout ändert oder das UI an sich? Einfach weil sie es können?
Hallo,
Würde mir ganz klar die S1R Turbo S( aktuellste version der S1R) holen mir ist die die S2R zu gross um in der Hosentasche zu haben aber das kannst nur du entscheiden.

Ich habe von Olight noch keine Rückmeldung bezüglich des UI's sobald ich etwas weiss melde ich mich;)
MfG Tom
 
  • Danke
Reaktionen: felixtheelix

felixtheelix

Flashaholic*
8 März 2015
623
260
63
Bayern
Ist jetzt etwas OT, aber ich habe auf Instagram gesehen, dass jetzt die s1a und die s1r Turbo s auch in neutral white erhältlich sind, vielleicht kommt ja die s2r auch noch in einer anderen Lichtfarbe :thumbup:
 

0kay

Flashaholic**
12 August 2016
1.499
698
113
Hübsch, mir gefällt die unkomplizierte Lademöglichkeit und die schöne Verarbeitung.

Ich nehme bei meinen Lampen die Magnete heraus, mag das nicht lange am Körper tragen. Schade, wenn das nicht geht.
 

Moose

Flashaholic**
17 November 2013
1.255
735
113
Bei Hamburg
Dank des PA (danke nochmals, Chris) durfte auch ich die S2R bespielen. Leider haben der Logistikdienstleister und unsere Nachbarn in Kombination dafür gesorgt, dass die Lampe rechtzeitig NACH dem Nordlichtertreffen ankam und somit leider nicht durch 11 Paar Hände gehen konnte.

Nur kurz ein paar Eindrücke in Ergänzung zu Toms Aussagen. Dank des schlanken Körpers und ebenso schmalen Kopfes eine sehr zierliche Lampe ohne stark ausgeprägte Designelemente. Den wenig hervorstehende Schalter ergreife ich nicht so intuitiv wie die Lösung bei den Zebras, der stabile Clip kann jedoch so fixiert werden, dass er gegenüber dem Schalter verbleibt und dieser somit auch nur tastend leicht gefunden werden kann.

Die Lampe ist trotz der integrierten Lademöglichkeit recht kurz, vergleichbar mit der SC600 und der MH20.

Lampen S2R.JPG

Das Lichtbild unterscheidet sich schon sehr von den o.g. Lampen und erinnert mich aufgrund des sehr breiten Spots an die Fenix E35UE (die ich leider gerade nicht finde) (Reihenfolge wie oben: SC62, SC600 MkII, S2R, MH20, E35), jeweils auf höchster Stufe.

Beamshots S2R.JPG

Mir gefällt die S2R als schicke, einfach zu bedienende Lampe mit einer aus dieser Größenklasse gewohnten Lichtausbeute. Die praktische Lademöglichkeit ist ein Pluspunkt, obwohl ich trotz der technischen Vorteile des proprietären Kabels persönlich eine Mini/Micro-USB-Buchse bevorzuge, um nicht noch ein Kabel vorhalten zu müssen.

Das Lichtbild ist für eine gleichmäßige Erleuchtung des Nah- und Mittelbereich ausgelegt, alles in allem eine schöne Lampe für den täglichen Gebrauch.

Für meine doch recht großen Hände ist sie mir zu "schlank", Frau und Sohn mit "Standardhänden" empfinden die Proportionen und Abmessungen jedoch als harmonisch und griffig.

Da ich in dieser Größenklasse jedoch schon einige Lampen habe, möchte ich das Design dann doch lieber in Form einer R50 in meiner Virtine haben ...

Danke nochmals für die Möglichkeit des PA an Chris und für die Organisation an Amaretto.
 
Trustfire Taschenlampen