Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Olight S1R II Baton - Review / Vorstellung / Test

superbirne

Flashaholic*
14 April 2018
318
310
63
www.thephotos.de
Wenn es darum geht auch unterwegs jederzeit laden zu können, gebe ich dir vollkommen recht. Aber bei uns steht eine Olight Ladedock im Flur und wenn die Lampe mal wieder etwas Saft braucht, denn wird sie eben mal draufgestellt und beim nächsten Verlassen des Hauses steht sie dann griffbereit. Da ich aber gerne mit kleinem
Gepäck verreise, würde ich so eine Olight nie mit in den Urlaub nehmen, denn ich sehe es nicht ein noch ein extra Ladekabel mitzunehmen. Da gibt es bessere Alternativen...
 

invalid_user_id

Flashaholic*
17 Februar 2018
264
156
43
Indonesien, Java
Acebeam
Olight Service Kulanz

3 Worte die nicht korrelieren.
Beweisführung: Forum
Erst ein Mal zur Theorie: Eine Korrelation kann auch negativ sein. Dass überhaupt keine Korrelation zwischen den drei Worten innerhalb dieses Forums besteht ist ausgeschlossen.

kleines Beispiel:
- ist es möglich den Akku mit einem externen Ladegerät zu laden?
Bitte auf die Frage eingehen!!! Nicht drumherum reden!!!
Unabhängig vom angelegten Ton, ist eine Wissensfrage etwas anderes als Reparatur oder Austausch eines defekten Artikels.

Beispielsweise wurden bei allen defekten R50 Pro Akkus, von denen ich in diesem Forum und auch im BLF und CPF gelesen habe, der Austausch anstandslos und ohne Diskussion durchgeführt.

Ich sehe es immernoch unkritisch. Die Reviews die ich gelesen habe (u.A. der von diesem Thema) zeigen auch, dass der Akku der S1R II potenter ist als derjenige der ersten Generation. Olight lernt auch aus Fehlern.

Das mit dem proprietären Akku ist klar eine diskussionswürdige Thematik, aber dass die Lampe wie beschrieben funktioniert, steht doch außer Frage oder habe ich da Berichte übersehen? Dass das Funktionieren der Lampe in Frage gestellt wird, hat doch keine sachliche Substanz.

Man kann bei jedem Hersteller irgendetwas finden, was einem nicht gefällt und dann immer weiter drauf rumreiten. Das können dann auch 5 oder 50 Personen in einem Thema immer wieder wiederholen (im BLF wird das gerne Mal gemacht, wie ich das sehe), aber dadurch wird die Beurteilung einer Lampe nicht objektiver, sie wird nur einseitiger. Es geht in einem Review und in einer Vorstellung doch darum, die Fakten zu einer Lampe in einem realitätsnahen Kontext näher kennenzulernen. Stärken und Schwächen sollen klar genannt werden und man kann da auch drüber diskutieren, aber es sollte sachlich bleiben.

Ich finde die Olight S1R II ist eine tolle Lampe, die definitiv Ihren Markt hat, vor allem bei Leuten, die keine 20 Lampen zu Hause rumliegen haben und ist dementsprechend ein gelungenes Produkt. Ich habe für mich persönlich noch nicht entschieden, ob ich sie haben will, aber sie gefällt mir definitiv gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

invalid_user_id

Flashaholic*
17 Februar 2018
264
156
43
Indonesien, Java
Der letzte Absatz ist meine persönliche Meinung zur Lampe um Mal einen Kontrast zu bilden.
Ich täusche keine falschen Tatsachen mit einer Meinung vor, im Gegensatz zu Personen, die direkt oder indirekt propagieren, dass die Lampe nicht funktioniere.
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
544
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Die Olight s1r baton II ist eine ausgezeichnete und hochwertige Lampe. Mich persönlich stört es dabei überhaupt nicht, dass da ein spezieller Olight Akku rein muss. Zumal man ja auch noch zb den Akku der s1r nutzen kann, wodurch sich die Einsatzzeit nahezu verdoppelt.
 

Mikesch54

Flashaholic*
31 Mai 2016
646
282
63
Mannheim
Oops,

ich habe auch mal nach dem Akku gefragt. Der wird tatsächlich nicht einzeln verkauft, sondern nur mit der Lampe zusammen. Meiner Meinung nach ist ein propietärer Akku nicht gerade erstrebenswert. Wenn ich aber diesen nichtmal nachkaufen kann, ist das ein absolutes No-Go

Grüßles Micha

Damit jetzt nicht ein falsches Bild aufkommt: lch habe die S1R Baton II. Ich hatte es auch schon erwähnt, dass ich sie einfach süß finde und bei Nicht-Flashies macht das kleine Ding erheblich Eindruck. (Hihi, kleines Lämpchen - Anschalten - 1000 Lumen - WOW!!!).

Anhang anzeigen 98810
Ich habe bei olightstore.de nachgefragt.

Grüßles Micha

Bei olightstore.com (US) gibt es den Akku für die S1R II separat zu kaufen. Der shop ist allerdings nur für U.S.-Kunden.

Grüßles Micha
 

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
Aktuell gibt es im Olightstore.de weder den 16340 mit USB-Ladefunktion noch den Akku für die S1R.
Ist mir durch Zufall aufgefallen, weil ich nach dem Akku für die S1R II geschaut habe.

Kommt das öfters vor oder ist das nur eine BlackFriday Ausnahme?
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.816
1.550
113
Raffnixhausen
Es gibt ihn! Sehr schön :thumbup:. Weiß jemand, ob der IMR-Akku in die S1R passt, wenn man (in aller Vorsicht) den schwarzen Ring entfernt? Das muss doch schon jemand probiert haben :D.
 

Hellge

Flashaholic
17 Dezember 2014
115
33
28
Kann mir bitte hier jemand sagen, ob das Tragen einer S1R II in der Hosentasche nun "gefährlich" werden könnte oder nicht?

Ich bin technisch leider nicht so bewandert und habe den Thread zu einer anderen Olight gelesen, in dem es darum ging, dass mit dem Magnetladekontakt Stahlwolle entzündet werden konnte, was mir als Laien jetzt zumindest ein Stirnrunzeln abgerungen hat.
Nicht, dass ich immer Stahlwolle in meiner Hosentasche hätte, ich möchte nur kein Produkt kaufen, das nicht gut durchdacht ist und potentielle Gefahren birgt, die so nicht sein müssten.

Die Sache mit dem Akku habe ich hier auch zur Kenntnis genommen, ich schätze, da dürfte es mehrere Händler geben, die diesen auch einzeln anbieten. Bantac verkauft über Amazon auch S1R II Bundles, bei denen schon ein zweiter mitgeliefert wird.
 

Erleuchteter

Flashaholic*
15 August 2010
667
790
93
nah am Tor zur Welt
kann man kaufen ... Bei mir laufen alle Olights mit Magnetlader nach wie vor perfekt... Bin mir auch der "Akkuproblematik" bewusst und habe mir dennoch gerade wieder welche damit geleistet. :thumbup:
 

Hellge

Flashaholic
17 Dezember 2014
115
33
28
kann man kaufen ... Bei mir laufen alle Olights mit Magnetlader nach wie vor perfekt... Bin mir auch der "Akkuproblematik" bewusst und habe mir dennoch gerade wieder welche damit geleistet. :thumbup:

Danke für deine Rückmeldung.
Da du auch die S1A hast, kannst du mir bitte kurz sagen, wo du jeweils vor und Nachteile bei S1A und S1R II siehst?

Ich schätze, ich würde sowieso beide kaufen, weil ich - wie im anderen Thread in der Kaufberatung schon angemerkt - gerne wieder eine oder zwei AA Lampen hätte (die ich dann in Jacken, Rucksäcken,Taschen etc.) deponieren würde.
Die S1R II gefällt mir aber ausgesprochen gut und das Knurling sieht richtig toll aus (besser als beim Vorgänger). Nur schade, dass die S1R II nicht wie die S2R II mit blauen Clip geliefert wird.

Edit:
Scheinbar lesen hier ein paar Leute mit und haben jetzt auch das Bundle bei Amazon gekauft? Vorhin (sowie gestern abends) waren noch 8 Stück auf Lager, jetzt nur noch 4... habe jetzt auch schnell eins gekauft und auch den Coupon genutzt. :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

Erleuchteter

Flashaholic*
15 August 2010
667
790
93
nah am Tor zur Welt
Hmm ...


Vorteil der S1A liegt für mich beim schlankeren Design (beult nicht so die Kleidung aus) und der Verwendbarkeit von Eneloops.

Die S1R II habe ich noch nicht aber den Vorgänger S1R und der hat halt den Vorteil der Wiederaufladbarkeit, sowie der Maximalleistung und für mich den der kompakteren "Einsatzmaße" (passt besser an den Schirm der Mütze oder auch in die Hand).
 

Hellge

Flashaholic
17 Dezember 2014
115
33
28
Habe meine Bestellung gestern noch storniert und heute bei der S1 Mini zugeschlagen. Die erscheint mir als Abgrenzung zur S1A dann doch noch sinnvoller, weil noch kleiner und man hat nicht die Lademöglichkeit von außen, die scheinbar doch hier und da Probleme macht.
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Bei dem Leistungsvermögen des Akkus sollte man sich gut überlegen, ob man metallene Gegenstände z. B. Schlüssel in die gleiche Tasche tut. :pinch:

habe den Thread zu einer anderen Olight gelesen, in dem es darum ging, dass mit dem Magnetladekontakt Stahlwolle entzündet werden konnte, was mir als Laien jetzt zumindest ein Stirnrunzeln abgerungen hat.
Nicht, dass ich immer Stahlwolle in meiner Hosentasche hätte, ich möchte nur kein Produkt kaufen, das nicht gut durchdacht ist und potentielle Gefahren birgt, die so nicht sein müssten.

Ich zitiere hierzu mal aus dem Review im Candlepowerforum (Beitrag vom 24.09.18):

"Btw, just in case you are wondering, Olight has taken away the "feature" to light FIRE using steel wool in this new S1R Baton II. The exposed contacts at tailend has limited current, measured at ~2.4mA on my meter."

Ich habe das mal an meiner S1RII nachgemessen. 2,01 mA fließen bei mir im Kurzschlussfall, mehr nicht.

Bei der alten S1R spricht jedesmal beim Kurzschluss der Akku-PCB an und muss durch Aufdrehen der Endkappe erst wieder zurückgesetzt werden, ein Einschalten der Lampe ist vorher nicht möglich.
.
Bei der neuen S1RII passiert gar nix wenn man kurzschliesst. Wie auch, wenn der Stromfluss im Kurzschlussfall auf rund 2 mA begrenzt wurde. :thumbup:

Also keine Gefahr in der Tasche bei Münzen, Schlüsseln, Messern und Co.
Olight hat auch hier nachgebessert, es aber nicht verraten. Wie auch, sonst müsste man ja den Fauxpas bei der alten
S1R zugeben.;)

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: Hellge

Hellge

Flashaholic
17 Dezember 2014
115
33
28
Also keine Gefahr in der Tasche bei Münzen, Schlüsseln, Messern und Co.

Das freut mich zu hören.
Habe mich aber bereits für die S1 Mini entschieden, die mir noch besser gefällt als die S1R II, da sie noch kleiner ist, diese Ladekontaktproblematik sowieso wegfällt und die Leuchtstufen meiner Meinung nach sinnvoller gewählt sind.
 

Hellge

Flashaholic
17 Dezember 2014
115
33
28
Heute geht es um Kleinheit ... :facepalm: ;)

Das kommt ganz auf den Einsatzzweck an.
Die S1R II ist auch eine kleine Lampe, aber die S1 Mini ist noch kleiner und passt auch prima in die "5. Hosentasche" (diese kleine rechts vorne) und eignet sich so gut als "Immerdabei" Lampe.
Als größeres Modell habe ich ergänzend auch die M2T. Eine noch größere brauche ich dann aber auch nicht mehr. :)
 

diam0nd

Flashaholic*
28 Juli 2010
817
1.078
93
40
Velbert
Ich hab die S1R II jetzt auch seit ner Woche und sie durfte mich in den letzten Nächten erstmalig zur Arbeit begleiten. Dafür hab ich sie mir übrigens auch gekauft, als Nachfolger der S1R die ich im vergangenen Jahr nachts wirklich lieben gelernt habe.

Das Konzept beider Lampen geht für mich und meinen Einsatzzweck ( Nachtwache in einer Dialyse / Krankenhaus) komplett auf, von daher wusste ich schon, dass ich mit der S1R II keinen Fehler mache..... Aber nun hatte ich die Möglichkeit, beide Lampen direkt im Einsatz miteinander zu vergleichen. Folgendes ist mir aufgefallen:

- der Spot der S1R II ist minimal definierter und kleiner als der Spot der S1R.

- Die Ladezustandsanzeige im Schalter der S1R II ist genial, allein dafür hat sich die Lampe schon gelohnt.

- Entgegen der von @amaretto im ersten Beitrag geposteten Bilder ist meine S1R II deutlich "wärmer" als meine S1R. Ja klar, immer noch CW, aber im direkten Vergleich ist sie wärmer, ohne unangenehmen Farbstich ins Grüne /blaue.

Auf den Bildern von @amaretto sah es für mich eher genau andersherum aus... .


- der Clip dreht sich bei der S1R II nicht mehr .... Wunderbar!


- Das UI bietet ja keine Überraschung, auch die Leuchtstufen empfinde ich als gut und gut abgestuft.

- Schade finde ich, dass im Moonlight Modus die Kontrolllampe für den Ladezustand des Akkus nicht aktiv ist, erst wenn man in höhere Leuchtstufen wechselt, aktiviert sich die kleine LED im Schalter.


Fazit : ich bereue nichts! :thumbsup:

Jetzt tut mir nur meine S1R etwas leid.... Hab ich doch für sie auf einmal keine wirkliche Verwendung mehr. ...


LG

Pascal
 
  • Danke
Reaktionen: TimeLord und Bluzie

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
- Schade finde ich, dass im Moonlight Modus die Kontrolllampe für den Ladezustand des Akkus nicht aktiv ist, erst wenn man in höhere Leuchtstufen wechselt, aktiviert sich die kleine LED im Schalter.

Dafür ist die Moon-Stufe im Notbetrieb bei fast leerem Akku mit ihren 0,5 Lumen auch ewig nutzbar und wird nicht zusätzlich durch die Anzeige-LED belastet.

Gruß Micha
 

diam0nd

Flashaholic*
28 Juli 2010
817
1.078
93
40
Velbert
Dafür ist die Moon-Stufe im Notbetrieb bei fast leerem Akku mit ihren 0,5 Lumen auch ewig nutzbar und wird nicht zusätzlich durch die Anzeige-LED belastet.

Gruß Micha


Ja, ist richtig.

Ich nutze halt die Moonlight Stufe recht häufig, brauche aber auch gelegentlich volle Power, ist halt blöd wenn man nicht genau weiß wieviel Reserven der Akku noch hat und erst beim anschalten im Turbo Modus merkt das die Lampe schon längst hätte geladen werden sollen.

Ja, ich weiß, Luxusprobleme, es ist auch nichts wildes und macht die Lampe nicht schlechter, aber ich dachte ich erwähne es mal ...
 

jrhesse

Flashaholic
25 August 2017
140
74
28
Die S1RII ist derzeit beim großen Fluß in den Blitzangeboten. 45,50€. Kommt morgen um 07:55Uhr auch nochmal als Angebot, dann mit zweitem Akku. Dann morgen um 14:25 Uhr mit wieder einem Akku und einem Transportsäckchen.
Dachte das es vielleicht jemanden interessiert.
 
  • Danke
Reaktionen: bricker

djembe001

Flashaholic*
1 Dezember 2010
366
118
43
Unterfranken
Servus,

weiß jemand, wieso die S1R II soviel kürzere Laufzeiten hat als die alte S1R?

bei 0,5 Lumen, S1R II: 8 Tage
S1R alt: 15 Tage

bei 12 Lumen, S1R II: 20 Std.
S1R alt: 33 Std.

bei 60 Lumen, S1R II: 3 Std. 40 min
S1R alt: 4 Std. 30 min

Gruß djembe001
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Bei allen Verbesserungen, die die neue S1R Baton II an Bord hat (u.a. die ungefähre Anzeige des Ladezustandes in der Schalter-LED oder die Entschärfung der Kurzschluss-Problematik an den Ladekontakten) gibt es auch etwas, das sich im Vergleich zum alten Modell verschlechtert hat:
der Parasitic-Drain (Standby-Strom).

Habe da jetzt 46,8 µA gemessen.
Bei meiner alten S1R Turbo S (TLF-Edition in NW) betrug er noch 24,2 µA. Fast verdoppelt.

Kein Problem, liegt immer noch im grünen Bereich. Wollts halt nur gesagt haben. Wollte auch mal was zum Meckern haben. ;)

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: bricker

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
544
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Tailcap ein kleines Stück aufdrehen und schon ist es kein Problem mehr....:D

Sind hier im Tlf eigentlich auch einige gelernte Elektroniker unterwegs? Hier scheinen einige ja richtige Ahnung von der ganzen Materie zu haben bei dem was hier so alles gemessen und getestet wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.816
1.550
113
Raffnixhausen
Hab' ich mich verrechnet? Es würde über 10.000 Stunden brauchen, den Akku zu entleeren. Nach wenig mehr als einem Jahr müsste man schooon nachladen :eek::rofl:.
 

djembe001

Flashaholic*
1 Dezember 2010
366
118
43
Unterfranken
Ja, ob Batterierohr oder Tailcap wär ja egal.
Aber es ging ja um Lockout, bzw. Standbystrom.
Und wenn ich bei meiner S1R II das Batterierohr (oder Tailcap :) ) löse, egal wie weit, leuchtet die Lampe trotzdem weiter.
Also kein mechanischer Lockout und somit auch keine Unterbrechung des Standbystromverbrauchs, oder irre ich?
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
544
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Kann nicht sein. Wenn ich bei meiner s1r II das Batterierohr auch nur ein wenig losdrehe lässt sich die Lampe nicht mehr einschalten. Wenn die Lampe an ist und ich löse auch nur minimal das Batterierohr dann geht sie aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

djembe001

Flashaholic*
1 Dezember 2010
366
118
43
Unterfranken
O weh, jetzt weiß ich es.
So wie ihr sagt, ist es bei meiner Nova H1 und den Zebras usw. natürlich auch.
Es muss dran liegen, dass ich die S1R II in Titan (Winter) habe. Oh mann.... :)
 
Trustfire Taschenlampen