Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Olight S1R II Baton: Facelift / nächste Generation

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo,

habe die S1R II seit einigen Tagen. Bis auf die Leuchtstufenwahl eine sehr schöne Lampe.

Ich musste jetzt aber mit Erschrecken feststellen, dass die Lampe nur sehr wackelig auf das Micro-Dock 2/3 passt. Das ist echt nervig denn je nachdem wie man an den Schreibtisch kommt, leuchtet die Kontrolllampe dann grün. Heißt also ich muss immer wieder mit einem Multimeter nachprüfen ob die Lampe denn dann auch tatsächlich geladen hat.
Ist das bei euch auch so?

Der mittlere PIN sitzt bei meiner S2R II einfach tiefer.

Schade eigtl. :thumbdown:
Habe noch die Hoffnung das ich ein Montagsmodell erwischt habe.


Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Nein der Lader wurde überarbeitet und soll auch leistungsfähiger sein, schau dir mal die Beschreibung auf Olight genau an.
 

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
@invalid_user_id habe auch die M2R. Bei mir geht es ...aber die Lampe muss genau auf dem Dok sitzen. Glaube das Tailcap ist zu groß.
Prinzipiell gehen wohl alle Lampen außer die ganz alten Modelle. Aber Olight hält sich nicht an die Maße um eine Kompatibilität einzuhalten.
Die Warrior X bekommt ja ein Lader im alten Design mit der Leistungsfähigkeit des neuen :thumbsup:8|.


Der "Nippel" vom Micro-Dok kann man in der Mitte runterdrücken. Der "Rahmen" von dem Nippel steht aber ein wenig über. Da der mittige Anschluss bei der S1R II aber bündig des Tailcaps ist, sitzt die Lampe schief auf der Ladestation und hat Verbindungsprobleme je nach Postition.

Habe die Lampe nach 2Std. Ladezeit vom Dok genommen. Ergebnis:
2 Stunden für eine "Ladung" von 3,76V - 4,13V .

sehr langsam irgendwie.
 
1 Januar 2015
13
4
3
oh oh ... ich befürchte da kommt auf Olight eine ziemliche Reklamationswelle zu

Wie viele andere hier, bin auch ich begeistert von meiner kleinen S1R II.

Gestern musste ich bei meiner nicht mal einen Monat jungen feststellen, dass sich die schwarze Farbe im (oder auf ?) dem Schalter anfängt abzulösen, sodass die LED der Akkustandsanzeige durchschimmert (bisher nur am Rand) ... finde ich jetzt zwar nicht allzu schlimm, aber immerhin so schlimm, dass ich die Lampe retourniert habe, in der Hoffnung ein Montagsexemplar bekommen zu haben.

Aber eben sah ich folgendes, was für die Zukunft nichts gutes erwarten lässt:

ab 16:12


Wie sind eure bisherigen Erfahrungen im Alltag ?

Gruß
Hagen
 
Zuletzt bearbeitet:
1 Januar 2015
13
4
3
... das gibt Hoffnung

Von "benutzen" kann bei mir noch keine Rede sein ... nur ab und zu "rumgespielt" und in der Jacke getragen.

Darum bin ich ja so "schockiert" ... weil ich sie praktisch noch nicht im Einsatz hatte :-/
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Evtl. mit irgendeinem Lösungs- oder Desinfektionsmittel in Kontakt gekommen?
Irgendwelche Handcreme mit Weichmachern?
 
1 Januar 2015
13
4
3
... ich glaube nicht das sich die Farbe durch Kontakt von außen "abreibt" ... vermute eher mangelhafte innere Beschichtung, die durch häufiges betätigen des Tasters (und damit Verformung des Silikons) hervorgerufen wird.

Im Video ist ja gut zu erkennen das der Schalter von Natur aus farblos ist (wie z.B. beim Vorgänger S2R)

Aber das sind alles nur meine persönlichen Mutmaßungen und vielleicht kann der eine oder andere, der da tiefer in der Materie steckt, mehr dazu sagen.
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Desinfektionsmittel, Weichmacher etc sind teufel bei Beschichtungen...

Die Schalter gibt schon lange bei Olight, eigentlich ohne Probleme, die mir bekannt wären (hätte ca 8 Olights mit ähnlichen oder gleichen Schalter)
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Bei mir ist auch noch nichts zu sehen - aber so oft habe ich sie auch noch nicht benutzt.

Das wird aber (je nach Nutzungshäufigkeit) früher oder später bei allen passieren.
Ich dachte bisher, dies wäre ein schwarz eingefärbtes Silikonmaterial. Hatte mich nur gefragt, wie die den Punkt in der Mitte transparent halten konnten. :rofl:
Aber wie es aussieht, ist das transparenter (oder leicht weiss eingefärbter) Silikongummi, der nachträglich bedruckt wurde.

So etwas wird eine Weile halten, irgendwann aber unweigerlich Abnutzungsspuren zeigen. Das ist dann neben der Nutzungshäufigkeit noch sehr stark davon abhängig, wie gut die Vorbereitung des Silikon-Gummis vor dem Bedrucken (mit Primer als Haftgrund) erfolgte.

Aber irgendwann rubbelt sich das unweigerlich ab. Je öfter man den Schalter nutzt, um so eher. Gummi oder Weichkunststoff kann man in gewissen Grenzen lackieren/bedrucken. Dauerhaft bezüglich Abnutzung ist das aber nicht.

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: son-goku1

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Die Schalter gibt schon lange bei Olight, eigentlich ohne Probleme, die mir bekannt wären
Die bisherigen, die noch keine Anzeige wie diese hier hatten, waren mit Sicherheit aus leicht schwarz eingefärbtem Silikongummi gefertigt, nicht bedruckt. Das sieht man auch bei denen, wo eine Anzeige für die Sperrfunktion da ist. Das schimmert ja rot durch das Material mehr oder weniger gut durch. Das ging natürlich nicht bei dieser neuen Anzeige, bei der man drei Farben deutlich unterscheiden muss.

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: son-goku1

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
also bei meiner S1RII war der Schalter von anfang an butterweich...... bei meiner S2RII, M2R, S1mini CW+ HCRI ist das nicht so...
zwar werden bei Olight Lampen die Schalter nach gewisser Nutzung immer weicher aber nicht direkt am Anfang
 

MartinC

Flashaholic*
21 Juli 2016
559
102
43
30 km Süd/westlich von Nürnberg
Ich habe nicht das Gefühl das der Kunststoff der Ein- Austaster bei den Olight Lampen besonders Anfällig ist. Bei keiner meiner Olight Lampen sei es bei der s30r baton II, der s1r oder auch der s1r II gibt's irgendwelche Auflösungserscheinungen. Meine s30r II habe ich immerhin schon gute 2.5 Jahre und die hat schon einiges mitgemacht. Die s1r habe ich seit November 2017...
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Die bisherigen, die noch keine Anzeige wie diese hier hatten, waren mit Sicherheit aus leicht schwarz eingefärbtem Silikongummi gefertigt, nicht bedruckt. Das sieht man auch bei denen, wo eine Anzeige für die Sperrfunktion da ist. Das schimmert ja rot durch das Material mehr oder weniger gut durch. Das ging natürlich nicht bei dieser neuen Anzeige, bei der man drei Farben deutlich unterscheiden muss.

Gruß Micha
Ok dann wären es nur 3 oder 4
 

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
Also selbst der Schalter meiner S1 funktioniert noch aber ist weich wie Kaugummi.. Funktionieren tuen sie aber halt weicher .... Hat allerdings nicht den Indikatorswitch sondern noch den normalen schwarzen. Trotzallem das Haptik Gefühl des Schalter bei meiner S1RII ist viel weicher als bei den anderen
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Bei meiner s1r II fängt es jetzt auch an, dass sich an dem An/ Aus Knopf irgendwas ablöst. Sieht aus wie ne Art durchsichtige Folie
Wie ich in #53 bereits orakelt habe, irgendwann nutzt sich die Oberfläche eines auf flexiblen Untergrund bedruckten Silikongummis unweigerlich ab. Ist halt nur die Frage wie oft man mechanisch Druck ausübt und wie qualitativ gut das Primern vor dem Bedrucken erfolgte.

Das Schwarze was sich ablöst ist die Druckfarbe, das Transparente darunter der Primer (Haftgrundierung).

Gruß Micha
 

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
Komisch ist nur das bei der S1 mini, S2RII und co noch keiner den Switch bemängelt hat. Die sind ja, glaube ich zumindest, baugleich.
Die S2RII nutze ich leider nur selten. Von der S1mini kann ich nur sagen, passiert da goahrnix am Switch.
 

rastaman

Flashaholic*
16 Januar 2014
313
207
43
Komisch ist nur das bei der S1 mini, S2RII und co noch keiner den Switch bemängelt hat. Die sind ja, glaube ich zumindest, baugleich.
Die S2RII nutze ich leider nur selten. Von der S1mini kann ich nur sagen, passiert da goahrnix am Switch.

Doch, bei meiner 4 monate alten S1 Mini ist die Farbe am Rand schon weg.

photostudio_1549088030110.jpg

Bei der S2R II ist es dasselbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.827
1.628
113
Nun wobei ich finde das das nicht sein sollte. Das würde ich auch nicht mit normaler nutzung abtun. Das wäre im Vergleich so als wenn nach ein paar Monaten die Farbe am Türgriff weggeschubbelt wäre. Das würde sicher keiner akzepieren... bei Lampen ist aber dann schon wieder die Tendenz das schönzureden. :facepalm:
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Evtl. mal überlegt, dass die Lampe ziemlich heiß wird und wenn man dann die Taste drückt, dies eine Ablösung begünstigen kann???

Nun wobei ich finde das das nicht sein sollte. Das würde ich auch nicht mit normaler nutzung abtun. Das wäre im Vergleich so als wenn nach ein paar Monaten die Farbe am Türgriff weggeschubbelt wäre. Das würde sicher keiner akzepieren... bei Lampen ist aber dann schon wieder die Tendenz das schönzureden. :facepalm:

Wir sind hier im Forum für Taschenlampen, warum sollte man das schön reden?
Ironie ist bei geteilten Wissensständen meist am besten erkennbar... ;) , da braucht man sich nicht an den Kopf zu packen...,
ich wink dann mal mit dem Zaunpfahl :) , äh Taschenlampe :flashaholic:
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.827
1.628
113
Nun es ist aber hier nur zu gerne so, dass dann solche Sachen halt schöngequatscht werden... fängt ja schon damit an wenn man feststellt, dass es wieder aussieht wenn alles weggeschubbelt ist. Bei einer Lowcost Lampe ist das denke ich alles okidpki, aber Olight ist ja eher nicht der Lowcost Hersteller, sondern schreibt sich ja Qualität & Co auf die Fahnen, oder stimmt die Einschätzung von mir nicht?
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Das stimmt, da muss ich allerdings an das Zahlenschloss aus Edelstahl in der Bank denken, wo man dennoch die gedrückten Zahlen nach 1 Jahr sieht :)
Oder die speckigeren Tasten am Radio, die man immer drückt.

Bei uns im Betrieb ist am Touchscreen, dort wo man am meisten drückt, nach 3-4 Jahren die Beschichtung weg und die sollten bei Industrieanlagen eigentlich robust sein...
 

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
215
78
28
@KakophonieInMoll
Nein das stimmt so nicht!
Ich würde sie zurückschicken. Für mich ist Olight ein Premium Lampenhersteller welcher außerhalb von Rabattaktionen seine Lampen mit Premium Preisen verkauft.
Finde da dürfen so Qualitätsmängel nicht sein.

Aber MartinC wird schon wissen wie er mit der Situation umzugehen hat. Da braucht man ihm nicht zu sagen was er machen soll. Schönreden tut hier keiner etwas.
 

rastaman

Flashaholic*
16 Januar 2014
313
207
43
Evtl. mal überlegt, dass die Lampe ziemlich heiß wird und wenn man dann die Taste drückt, dies eine Ablösung begünstigen kann???



Wir sind hier im Forum für Taschenlampen, warum sollte man das schön reden?
Ironie ist bei geteilten Wissensständen meist am besten erkennbar... ;) , da braucht man sich nicht an den Kopf zu packen...,
ich wink dann mal mit dem Zaunpfahl :) , äh Taschenlampe :flashaholic:

Die Ablösung der Farbe hat rein gar nichts mit Hitze zu tun. Auch bei meinen nur "offline" bespielten S1 Mini sieht die Kappe schon so aus.
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.911
1.665
113
Raffnixhausen
Ist die Kunststoffhülse zwischen den Polen aus Hartplastik, oder gibt's vielleicht eine Chance, die mittels Keramikmesser zu entfernen, um den Akku für die S1R zu nutzen?
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
8.615
3.264
113
Niedersachsen
Hartplastik, aber bitte tu es nicht.
Kauf dir lieber einen Akku mit USB Anschluss zusätzlich.
Vor allem möchtest du nur den Akku nachbestellen?
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.911
1.665
113
Raffnixhausen
Den Akku gibt's inzwischen bei Olight in Deutschland zu kaufen. Er ist sogar billiger als der 5C-Akku.

Den Originalakku möchte ich nicht nachkaufen. Nach vielleicht 10 Ladezyklen ist meiner soweit runter, dass die Lampe genau einmal in der Lage ist, 600lm über die genannte Zeit zu liefern, danach schaltet sie bereits nach wenigen Sekunden auf Mid, und man muss sie wieder ausmachen, um überhaupt noch an 300lm zu kommen. Akkus anderer Hersteller habe ich probiert; ein Nitecore NL166 hat sich als ebenso schwach erwiesen, ein Keeppower war initial okay, macht aber mittlerweile auch keine 900lm mehr über mehr als nur wenige Sekunden.

Im wesentlichen aber möchte ich den Magnetlader benutzen. Darum ist sie schließlich ein R-Modell. Ich sehe den 10C-Akku als einzige Chance, die S1R noch bestimmungsgemäß im Rahmen der angegebenen Daten zu nutzen.

Hartplastik klingt nicht gut :(
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
gibt's vielleicht eine Chance, die mittels Keramikmesser zu entfernen,
Nein. Ist, wie bereits gesagt, aus Hartkunststoff. Vermute mal ABS. Könnte man nur mit einer biegsamen Welle und Fräser bearbeiten. Russisch Roulette zum Quadrat.

Ich habe einen Neodym-Magneten 5 x 1 mm auf dem Pluspol und nutze den Akku damit auch in der alten S1R Baton. Klappt hervorragend, nur das Laden in der Lampe geht natürlich nicht mehr. Dafür (mit dem Magneten) in jedem externen Ladegerät.

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.911
1.665
113
Raffnixhausen
Der Nitecore NL166 ist sogar mit 4A max. angegeben und funktioniert dennoch nicht richtig. Oder die Lampe mit ihm. Hast Du den Klarus daraufhin getestet?
 
Trustfire Taschenlampen