Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Normal? Makel auf LED einer Marken-Lampe?

20 November 2011
28
6
0
BW
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Jippy!
Heute ist meine 4Sevens Quark X 2 AA Regular aus den USA eingetroffen.
Erster Eindruck: Die ist ja schnucklig klein. *Pluspunkt*:thumbup:
Natürlich habe ich die Kleine gleich mal ausgepackt und ausprobiert [nachdem wohl schon der Zoll am Flughafen damit gespielt hat. (Verpackungen aufgebrochen und das Deutsche Post AG-Zollsiegel drüber :S etc.]
Erster Eindruck: Sehr schöner Flodd. Nicht so hell wie der Spot meine Aldi-Funzel aber die ist eben auf „Throw“ ausgelegt. Trotzdem eine sehr gute Helligkeit, bin mal auf den Test im freien Felde gespannt.

Was mir jedoch negativ aufgefallen ist:
- Es „liegt“ Staub im Lampenkopf [Wie in anderen 4Sevens Reviews schon gelesen wohl nervig aber „normal“]
- Es befindet sich auf der "LED-Beschichtungstropfen" ein komischer Fleck, Blase oder Abschürfung auf der LED. Schwer zu beschreiben, aber es sieht aus wie ein Mini-Fruchtfliegenflügelchen.
Da Ihr wohl etwas mehr Erfahrung habt wollte ich mal fragen:
Ist das normal und ich bin zu pingelig oder würdet Ihr das reklamieren? Sollte ich etwas beachten?
Der Fleck ist natürlich nicht im Lichtkegel sichtbar.
Zur besseren Erklärung habe ich Bilder angehängt. 1. mit Licht auf die LED und einmal Licht "durch" die LED (MoonshineModus sei dank)

Freue mich über Antworten, schon mal vielen Dank
 

Anhänge

  • LED.jpg
    LED.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 88
  • Lampenkopf.jpg
    Lampenkopf.jpg
    27,5 KB · Aufrufe: 79

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.129
113
Auf dem Foto sieht es so aus, als wenn eine leichte Macke im Dome der LED wäre.
Wenn dem so ist, dann würde ich die Lampe reklamieren.
Bei einer Billiglampe würde ich das hinnehmen, dazu zähle ich 4-Sevens aber nicht.

Gruß
Klaus
 

Weltraumhamster

Stammgast
30 März 2011
61
27
0
Acebeam
Hallo,

man kann leider nicht wirklich erkennen, ob es sich um Schmutz oder eine Abschürfung oder sowas in der Art handelt. In letzterem Fall würde ich die Lampe reklamieren, da die LED ja mechanisch beschädigt ist. Sollte es Schmutz sein, dann muss man den Aufwand einer Reklamation und die Aussicht auf Erfolg berücksichtigen. Ich würde es nicht machen, da es einerseits recht häufig vorkommt, dass ein winziges Staubkorn auf der LED landet (im Schlimmsten Fall bekommst du wieder so eine Lampe nur mit einem Fleck an einer anderen Stelle) und es andererseits die Funktion der Lampe nicht beeinträchtigt. Ich schätze den Lumenverlust kann man nichtmal messen. Wenn der Fleck allerdings bereits so groß ist, dass er sofort auffällt, wenn man spontan, also nicht genau und nicht mit der Lupe, auf die (ausgeschaltete) LED blickt, dann würde ich auch reklamieren.

MfG,
Weltraumhamster
 
20 November 2011
28
6
0
BW
Schonmal Danke für die Meinungen.

Nun, die Frage des "Lohnens" habe ich mir auch gestellt.
Der Fehler scheint wirklich relativ an der Spitze des "Domes" (neue Vokabel gelernt)zu liegen oder dieser ist eben etwas angekratzt zu sein. Zum Glück nicht groß genug um es mit dem bloßen Auge unterscheiden zu können ;).
Ich denke bei einer Reklamation kommen dann wieder Rückversandkosten (10€ für eine 55€ Lampe) und so weiter auf mich zu. Von daher, solange mir die Taschenlampe nicht abraucht werde ich sie wohl behalten. Wenns es dann doch eine Blase ist und die LED irgendwann Platzt hab ich ja meine Garantie. ^^
Oder hat jemand die Erfahrung gemacht dass der Rückversand (zwecks Reparatur) kostenlos ist?

Ok habe mir das eben nochmal im Moonshinemodus angeschaut... mit ner kleinen Lupe sieht man dann, dass da ein "Tröpfchen" auf dem Dome ist. also wohl das gleiche Material wie der Dome selbst. Das kleine Staubkorn daneben ist mir eben erst aufgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet: