Imalent Taschenlampen

Noctigon Meteor M43 - PA Reviews, Erfahrungsberichte, Tests

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
6.423
4.444
113
Rhein-Sieg-Kreis
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Von der Lichtverteilung her sieht die D18 flutiger aus, obwohl die Reichweite etwa gleich zu sein scheint. Interessant. :thumbup:
Die Meteor hat meiner Meinung nach deutlich mehr Reichweite und auch mehr Ausdauer, da die 12 LEDs (anstatt 18) aus 4 18650ern (statt 3) gespeist werden.
Die Ausrichtung ist bei den Beamshots über das Feld von @Tightologe etwas abweichend, aber auf der zweiten Location kann man es erkennen.
 
  • Danke
Reaktionen: Tightologe

Tightologe

Flashaholic
15 Dezember 2019
194
185
43
Die Meteor hat meiner Meinung nach deutlich mehr Reichweite und auch mehr Ausdauer, da die 12 LEDs (anstatt 18) aus 4 18650ern (statt 3) gespeist werden.
Die Ausrichtung ist bei den Beamshots über das Feld von @Tightologe etwas abweichend, aber auf der zweiten Location kann man es erkennen.

Das kann ich jetzt so nicht bestätigen.
Für mein Empfinden hat die D18 etwas mehr Reichweite , was vermutlich an den c.a 6000 Lumen mehr liegt.
Welche sich aber auch deutlich in form von Wärme bemerkbar machen.
Die M43 behält auf jedenfall den kühleren Kopf und hat wie du sagst auch deutlich mehr Ausdauer.
Was auch bemerkenswert ist, dass dank dem Boost Treiber die Meteor nach ausgiebigen testen immernoch ihre c.a 8000 Lumen hatte.
Während die D18 „nur“ noch 12000 Lumen hatte.

Ich werde später mal die Lux von beiden messen, dann wissen wir mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

Tightologe

Flashaholic
15 Dezember 2019
194
185
43
Also habe jetzt die D18 und M43 gemessen.


Bei der D18 komme ich auf: 45000lx
Und bei der M43 auf: 31500lx

Ich garantiere nicht das die Werte 100% genau sind.
Aber ist mal ein Anhaltspunkt wo hin die Reise geht.
So in etwa hab ich das auch in der Praxis wahr genommen, dass die D18 doch gefühlt etwas weiter geht.
 

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
6.423
4.444
113
Rhein-Sieg-Kreis
Die M43 mit den XP-G2 DD war mit 70.000cd angegeben, ich vermute dass die SST20 ähnlich liegt.
Die D18 wird vom Hersteller bei 6500K mit 65.000cd angegeben.

Da dürfte man also in den ersten paar Sekunden bis die D18 herunterregelt kaum einen Unterschied feststellen. Außer natürlich, dass die D18 fast doppelt so viele Lumen raushaut. Bei der D18 gibt es allerdings auch verschiedene Optiken, die 65.000 sind wohl das Maximum.

Dass beide Lampen toll sind, ist unbestritten.
 
  • Danke
Reaktionen: Tightologe

Straight Flash

Flashaholic**
23 März 2018
2.457
1.502
113
Kassel
Von der Lichtverteilung her sieht die D18 flutiger aus, obwohl die Reichweite etwa gleich zu sein scheint.
Auf den ersten beiden Beamshots reicht die D18 weiter, auf den beiden letzten dagegen nicht mehr. Könnte an einer leicht unterschiedlichen Ausrichtung der Lampen liegen. An den gleichmäßigen Lichtteppich der D18 kommt die M43 mit ihrem Schattenring nicht heran.
 
  • Danke
Reaktionen: Tightologe

Aussi

Flashaholic**
18 März 2016
2.423
2.007
113
Die Frage ist ja auch:
Womit wurden die Fotos gemacht und wie war die Kamera / das Handy eingestellt, Automatik oder bei den direkten Vergleichen mit gleicher Blende & Verschlusszeit?

Von einem Stativ wurden die Fotos offensichtlich nicht gemacht (keine negative Kritik, lediglich eine Feststellung).
 
  • Danke
Reaktionen: Tightologe

Tightologe

Flashaholic
15 Dezember 2019
194
185
43
Die M43 mit den XP-G2 DD war mit 70.000cd angegeben, ich vermute dass die SST20 ähnlich liegt.
Die D18 wird vom Hersteller bei 6500K mit 65.000cd angegeben.

Da dürfte man also in den ersten paar Sekunden bis die D18 herunterregelt kaum einen Unterschied feststellen. Außer natürlich, dass die D18 fast doppelt so viele Lumen raushaut. Bei der D18 gibt es allerdings auch verschiedene Optiken, die 65.000 sind wohl das Maximum.

Dass beide Lampen toll sind, ist unbestritten.

Hat mich auch gewundert das bei mir so wenig raus kam.
Das kann natürlich auch meinem mittelalterlichen Luxmeter geschuldet sein, ist schon ein etwas älteres Modell:rofl:
Aber es hat auf jedenfall das bestätigt was ich in der Praxis wahr genommen habe.


Die Frage ist ja auch:
Womit wurden die Fotos gemacht und wie war die Kamera / das Handy eingestellt, Automatik oder bei den direkten Vergleichen mit gleicher Blende & Verschlusszeit?

Von einem Stativ wurden die Fotos offensichtlich nicht gemacht (keine negative Kritik, lediglich eine Feststellung).

Fotos wurden mit der Kamera und festgelegter Belichtung gemacht.
Aber wie man auf den Bildern sieht nur so frei aus der Hand heraus, daher war die Ausrichtung der Lampen auch nicht 100% gleich.

Da mich das Ganze jetzt doch auch sehr interessiert, werde ich nochmal Beamshots machen mit Stativ und exakter Ausrichtung, damit das ganze etwas aussagekräftiger wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Thomas W
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen