Niwalker BK-FA09S [PA]

Dieses Thema im Forum "Niwalker" wurde erstellt von Jantau, 23. Januar 2017.

  1. So Hallo,
    da die meine BK-FA09S morgen auf Reißen geht und ich auch noch meinen Senf dazu geben möchte mache ich hier schon mal einen PA Thread auf in dem ich auch ein Paar meiner eindrücke zum besten gebe und die PA Teilnehmer hoffentlich später auch.

    [​IMG]

    Federn gekürzt

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    2 Beamshots:

    Diagonal :)
    K1600_DSC_0045.JPG

    Horizontal:
    K1600_DSC_0035.JPG

    Das Windrad ist laut Maps 1270 Meter von meiner Foto Position aus entfernt und ist ca. 50 meter hoch.

    Nikon D3100
    Blende 6,3
    Belichtung 4"
    iso 200

    ich finde die Lampe klasse, die UI ist genau meins der Drehring funktioniert gut, Licht Farbe und ausbeute vorzüglich, eins von Zwei "Problemen" lies sich recht einfach beheben (Thema lange Akkus) das zweite ist das ich sie potten hässlich finde aber was soll ich sagen das ist mir Bumms.

    tolle Lampe
     
    itf, circumlucens, urausb und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Vielen Dank, Jantau, Du bist dran schuld, daß ich doch wieder einen richtigen Thrower kaufen muß.

    Bin heute Abend ein bißchen draußen im Schnee rum gelaufen und habe übers Dorf geleuchtet. Wahnsinns Reichweite. Das schöne ist, die Lampe hat ein bißchen Spill, man sieht also auch ein bißchen drumherum, ohne daß es blendet, dabei eine schöne weiße Lichtfarbe, kein blau, kein grün, kein gelb.
    Die Lampe liegt gut in der Hand, durch das Knurling keine Gefahr, daß sie aus der Hand rutscht. Der Drehring schaltet butterwech. Links ist low, rechts volle Pulle. Kein nutzloses Geblinke.
    Ich hatte die Tage auch schon eine Thrunite TN42 in Händen. Die mag vielleicht auf dem Papier etwas weiter kommen. Ich würde jedoch in allen Belangen die Niwalker vorziehen. Deutlich kleinerer Kopf als die TN42 und mit Abstand die schönere Optik (ich stehe halt auf das mattschwarze).

    Für kommende Nachtwanderungen stehen momentan folgende Lampen auf dem Wunschzettel:
    Linke Hand: Niwalker BK-FA09
    Rechte Hand: Acebeam X65 (ist ne Drecksau)
    Reserve: Olight X7
    :thumbsup:
     
    circumlucens und Jantau haben sich hierfür bedankt.
  3. Hallo,
    also ich hatte mir ja auch diese Lampe zugelegt und fand das sie doch sehr rutschig in der Hand lag. Auch das sie eine schöne weiße Lichtfarbe hatte, kann ich doch eher verneinen. Im Gegensatz zur K70 und TN42, hat sie doch wohl eher eine gelblich/braune Lichtfarbe. Ein helles Weiß, hat da doch eher die TN42. Bei der Leuchtweite stimme ich aber zu, da taten sich alle drei Lampen nicht viel.
    Geschmäcker sind halt verschieden, für mich war sie nichts, daher wurde sie auch wieder verkauft.

    LG,
    Axel
     
    Grisu-DU hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Ich bin der glückliche Käufer und mit der Lampe sehr zufrieden. Leider konnte ich noch nicht zum Rhein fahren, um sie mal mit der TN42 und der FA01 zu vergleichen, aber das kommt noch in Kürze ...
     
    Axel1 hat sich hierfür bedankt.
  5. Die Lampe kam eben gut verpackt an und taut jetzt auf. Danach kommen die Akkus ins Ladegerät und heute Abend geh ich leuchten :)

    @urausb ziemlich gutes Panzertape hast du ;)
     
    urausb hat sich hierfür bedankt.
  6. Sooo, leider ist es bei mir und im Umkreis von 20 km so verflucht neblig, dass ich mit einer Lampe die weiter als 50m kommt grade gar nix anfangen kann. Mann ist das ärgerlich!
    Haptisch macht die echt was her, der Drehring ist echt super. Geht schön weich, dass man ihn einhändig verstellen kann und gibt ein leises Feedback wenn eine neue Leuchtstufe erreicht ist. So kann man auch im ausgeschalteten Zustand eine Leuchtstufe vorab wählen. Auch den Standby über den Drehring finde ich praktisch, dann macht man einmal die Lampe mit dem Heckschalter an und kann sie danach vollständig über den Ring steuern.
    Ansonsten ist sie makellos verarbeitet, das Gewinde geht weich und der Akkukäfig ist stabil.
    Neu ist mir, dass der Clicky im Käfig verbaut ist. Weiß noch nicht wie das zu bewerten ist, einerseits braucht man ihn nicht ausbauen wenn er ne Macke hat, andererseits hat der Käfig jetzt ne Schwachstelle...
    Liegt gut in der Hand und ist nicht zu schwer, allerdings ein bisschen kopflastig. Ich werde in Zukunft doch bei 3x18650 bleiben.

    Da es die nächsten Tage wettermäßig nicht besser werden soll, darf der Megathrower morgen früh auf die Reise gehen ohne den Kirchturm des Nachbardorfes angeleuchtet zu haben.

    Vielen Dank @Jantau und viel Spaß @Moose!
     
    Jantau hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Normales Paketband ist alle.
    Hätte auch noch rosa gehabt.:thumbsup:
     
  8. Heute Nachmittag ist das Paket (endlich) bei mir eingetroffen, nachdem es bereits für den vergangenen Sonnabend angekündigt war. Ich wurde schon unruhig, um so größer war die Freude beim Erhalt des Pakets. Das Panzertape hat mir einen harten Kampf geliefert, musste sich dann aber doch letztendlich geschlagen geben.

    Erster Eindruck: Für einen "Superthrower" recht handlich, auch im Vergleich zu meiner sonstigen Standard-Kost:

    Thrower Seite.jpg

    Von links nach rechts: Niwalker Vostro, Olight SR52, Acebeam EC 60, Eagtac TX25C. Ich habe sonst nur wenige "throwige" Lampen, deshalb der Vergleich mit diesen Leuchten.

    Gerade im Vergleich der Reflektordurchmesser ist jedoch klar ersichtlich, wober die Reichweite und der klar abgegrenzte Spot kommen (gleiche Reihenfolge der Lampen)

    Thrower Front.jpg

    Die Bedienung per sehr satt und kratzfrei laufendem, stabil einrastendem Drehring ist wunderbar, kein Vergleich dem teils vielfachen Geklicke anderer UI. Eine gezielte Vorwahl der Helligkeit ist auch vor dem Einschalten möglich, da die Lampe über einen Heckschalter ein- und ausgeschaltet wird.

    Morgen darf sie mit den anderen Lampen "raus zum Spielen" - vielleicht schaffe ich es, noch einen entsprechenden Beamshot zu posten.

    Gruß und an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an Jantau für die Möglichkeit, diese Lampe zu bespielen!

    Christian
     
    itf und Jantau haben sich hierfür bedankt.
  9. Gestern Abend sind wir (die Niwalker und ich) dann doch noch mal vor die Tür gegangen. Leider wurde die Zeit etwas knapp, so dass weder der gewählte Ort noch die Belichtung oder sonstige technische Aspekte großartig berücksichtigt wurden. Schnell ein paar Lampen in den Beutel geworfen, die DSLR der Frau gegriffen und auf dem Wege zum Fußball-Training des Nachwuchses ein paar Fotos geschossen. Der Spot trifft in ca. 50m Entfernung auf die Baumkrone.

    Leider habe ich die Belichtungszeit etwas zu lang gewählt und daher die großen Unterschiede in der Helligkeit von Spot und Spill nivelliert, ebenso ist die Entfernung einfach zu klein. Es war auch das erste Mal, das ich die Beamshots so angefertigt habe - ich werde für das nächste Mal üben ...

    Canon EOS 100D
    Blende 3.5
    Belichtung 1/1.7sec
    ISO 800
    Weißabgleich: keine Ahnung, Brennweite ebenfalls nicht notiert

    Gegriffen habe ich die Convoy L6, Acebeam EC 60, Olight SR52, Nirecore EC4 und MH20 und ein paar andere, deren Beamshots jedoch noch etwas weniger nutzbar waren als die hier gezeigten.

    Nitecore MH20 nw

    Nitecore MH20.JPG

    Nitecore EC4

    Nitecore EC4.JPG

    Acebeam EC60

    Acebeam EC 60.JPG

    Olight SR52

    Olight SR52.JPG

    Convoy L6

    Convoy L6.JPG

    Niwalker Vostro

    Niwalker Vostro.JPG

    Ich muss gestehen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat, die Niwalker zu bespielen. Die Reichweite im Vergleich zu den anderen Lampen ist unglaublich, die Helligkeit des Spots reicht (gefühlt) aus, um auch in 100m Entfernung noch eine Kerze anzünden zu können.

    Ich brauche so eine Lampe auf gar keinen Fall ... will jetzt aber unbedingt eine haben ;)

    Danke nochmals an Jan für die Leihgabe/Möglichkeit des PA.

    Christian
     
    itf, tdmtreiber11, RS.FREAK und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  10. Die Niwalker Vostro BK-FA09S ist ein waschechter Thrower der mich sehr beeindruckt hat. Die Verarbeitung ist super und auch der Drehring läuft sauber ohne Spiel. Einzig die Stufen rasten etwas schwammig ein.

    IMG_1882web.jpg

    Der Aufbau und das UI ist sehr ähnlich dem von den Thrunite Lampen mit Drehring, nur ohne Geblinke... Die LED ist sauber zentriert und die Lichtleistung ist beeindruckend.
    IMG_1883web.jpg

    Die Lampe verfügt über ein richtiges OFF per Tailswitch und lässt sich auch mit Handschuhen gut bedienen. Eine Deutsche Anleitung rundet das Bild ab...
    IMG_1884web.jpg

    Der Akkukäfig ist narrensicher und auch die Gewinde sind sauber geschnitten. Das Zubehör besteht aus Holster, O-Ringen und Lanyard.

    IMG_1885web.jpg

    Fazit: Eine IMHO erstklassige Lampe, die ich nun auf meine Wunschliste habe. Die Leistung und Handhabung haben mich überzeugt. Eine der wenigen Lampen die so wenige negative Punkte hat ist selten, aber das ist nur meine persönliche Einschätzung...


    Gruß ITF
     
    #10 itf, 18. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2017
    RS.FREAK, urausb, FrankFlash und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  11. jawohl,
    deine Post bestätigt auch meine Einschätzung der Lampe.

    Ich glaube fast das die von Niwalker das mit dem Akkukäfig mit Absicht gemacht haben ...
    vielleicht soll es von irgend etwas ablenken8|.

    mfg jan
     
  12. Oha das erste Bild mit dem
    Windrad in 1290 Metern Entfernung ist ein Wort - da würd ich gern mal die K70 daneben sehen; die niwalker sieht schon kräftiger aus
     
  13. Kannst sie mir mal zu schicken :thumbsup:
     
  14. ...wenn ich sie noch hätte wärs kein Thema :thumbup:
     
  15. Olight Shop
    Nicht schlecht das Teil - und wo bekommt man sie für wie viel?
     
  16. mstic für knapp 170 inklusive Versand, hke hat sie auch aber... zoll...

    mfg Jan
     
  17. Diesmal leider nur ein kurzes Feedback von mir der zur Lampe:

    Was mir sehr gut gefällt sind die Verarbeitung, die Bedienung, die Abstufung der Leuchtstufen, die Lichtfarbe und nicht zuletzt die Leistung. Das alles mit noch erträglichen Abmessungen.

    Das einzig negative Punkt ist wohl die Geschichte mit dem Akkuträger, der lässt sich für mich aber relativ leicht beheben.

    Die Optik ist Geschmacksache, zu den schönsten Lampen gehört sie für mich nicht. Trotzdem will ich sie haben, weil sonst einfach alles stimmt.

    Vielen Dank an Jan für den PA.

    Beamshots quick and dirty im Vergleich mit meinem selbst gebasteltem Thrower-Zeugs mit ähnlicher Reichweite:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    The_Driver, Jantau und itf haben sich hierfür bedankt.
  18. Tolle Fotos. Wie weit war der Propeller eigentlich weg und was war das für eine Lampe direkt nach dem Dunkelbild. Das war doch irgendwas mit Zoom. Oder täusche ich mich da ??
     
    prisma hat sich hierfür bedankt.
  19. ca. 400 m

    UF1508 mit 75mm-Linse, Oslon Black Flat
     
    Jantau und tdmtreiber11 haben sich hierfür bedankt.
  20. ja winträder sind klasse für thrower :thumbsup:,
    was steht eigentlich auf dem Feld?
    bei uns wächst noch nichts.

    mfg Jan
     
    prisma hat sich hierfür bedankt.
  21. Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ich hab nicht darauf geachtet, ist bestimmt noch irgend ein Kraut vom letzten Jahr :pfeifen:
     
  22. Durfte die Lampe im Rahmen dieses PA's auch mal befummeln :) Bilder hab ich jetzt keine gemacht (wurden ja schon genug geschossen :D). Ich muss sagen das ich doch positiv Überrascht war :thumbup: alles im allen eine interessante Lampe :) ein paar wenige negative Punkte waren mir dann doch aufgefallen und zwar ist das Design an sich nicht so der Brüller (manch eine Lampe sieht aber noch viel schlimmer aus) und komischerweise war der Akkukäfig schlabberig und lose ?( hatte kein passendes Werkzeug parat um das ganze wieder fest zu zurren :thumbdown: und dann dieser Produktname :pinch: kann ich bis heute nicht auswendig :thumbdown: aber das ist eher nebensächlich :grinsen:

    Was aber wikrlich besser an der Niwalker war als die K70 war die Lichtfarbe ( angenehmes NW anstatt CW) und der Drehring :thumbup: der lief wirklich grandios :cool:

    hatte auch mal kurz ne Ceiling Bounce Messung durchgeführt.... Acebeam und Niwalker waren beide exakt gleich hell (beide pendelten sich bei 315 bis 320 lux ein am Start das wären umgerechnet um die 2250 Lumen....Reverenzlampe war die X65), beide hatten auch optisch die gleiche Spotgröße (die K70 hatte aber einen wirklich minimalst größeren Spill), und auch in der Ferne gabs keinen Unterschied zu sehen:thumbup:

    Gruß Perry
     
    prisma und Jantau haben sich hierfür bedankt.
  23. Danke für deine Einschätzung... der lose Käfig ist meine Schuld....

    mfg Jan
     
  24. zu den gekürzten federn, Werkzeug: Zange, irgend eine Form von längen Messgerät, Lötkolben und lötzin so wie eine Pfeile.

    und dann los, federn abknippen (auf passende Länge achten) mit der Pfeile entgraden und dann etwas lötzin auf die eden Auftragen. so habe ich es jedenfalls gemacht.

    14914088443520.jpg 14914088444661.jpg

    mfg Jan
     
    Hardware hat sich hierfür bedankt.
  25. @Jantau

    Super, vielen Dank fürs hochladen :thumbup: :thumbup: :thumbup:.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden