Niwalker Aurora C26 CREE XP-L HI 1400 Lumen

Dieses Thema im Forum "Niwalker" wurde erstellt von Moonraker, 10. Januar 2016.

  1. Immerhin habe ich vorhin die Versandmeldung bekommen.
    Da das Teil aber mit Herpes kommt, wirds wohl diese Woche nix mehr.:thumbdown:
     
    tdmtreiber11 hat sich hierfür bedankt.
  2. Dann schaun wir mal, wo der "HERPES" schneller ist, in Unterfranken oder in Oberbayern. Meine ist auch unterwegs.
     
  3. Ich sitz schon wieder da und mach mich nass... :Totlachsmiley::rofl: Zur Minderung der Ansteckungsgefahr einfach nicht in den Mund nehmen, aber das macht man bei so einer dicken Lampe eigentlich auch nicht. :D

    Ok, und jetzt on topic: Die kleine dicke Aurora gefällt mir echt gut, sieht aus, als läge sie sehr gut in der Hand. Zumal ich schon länger um das 26650er Format herumschleiche... Bei den postulierten Laufzeiten (vor allem die mittleren Stufen) sieht den Unterschied zu 18650ern schon deutlich.
     
  4. Acebeam
    So, ein paar Ersteindrücke:

    Im Inneren der Lampe könnte für die Akkus ruhig 2, 3mm mehr Platz sein in der Länge.
    Soshine 5500mAh und Efest IMR 5200 passen zwar rein; durch das Zuschrauben der Lampe wird bei beiden jedoch der Pluspol etwas eingedrückt:

    [​IMG]

    Zum Licht: Der Beam der C26 ist frei von Artefakten, und frei von gelben Spots in der Mitte. Die Lichtfarbe ist etwas auf der kaltblauen Seite.

    Lux messe ich 52800 (gemessen in 2 Metern Entfernung, umgerechnet auf 1 Meter).
    Das ist zwar ziemlich gut (bei der Klarus XT11s messe ich beispielsweise 31040 Lux), kommt aber leider nicht an die BLF Kronos X6 mit XP-L Hi v3 in CW heran. Bei letzterer messe ich sagenhafte 65600 Lux (trotz kleinerem Reflektor).

    Von der Helligkeit (Lichtmenge) liegt die C26 zwischen der Klarus XT11s (angegeben mit 1100 Lumen) und der BLF X6 (angegeben mit 1400 Lumen); jedoch deutlich näher an der XT11s als an der BLF X6.

    Mit vollen Akkus erreicht die C26 also leider nicht die Helligkeit der X6.

    BLF X6 mit XP-L Hi v3 in CW. Akku ist ein Samsung 30Q:

    [​IMG]

    C26:

    [​IMG]

    XT11s:

    [​IMG]


    Wie sieht es mit der Laufzeit aus, im Vergleich zur X6? Hier sollte die C26 ja vom größeren Akku profitieren:

    Nach 1 Stunde Laufzeit:

    X6:

    [​IMG]

    C26:

    [​IMG]


    Nach anderthalb Stunden:

    X6:

    [​IMG]

    C26:

    [​IMG]


    Nach 2 Stunden:

    X6:

    [​IMG]

    C26:

    [​IMG]

    Nach anderthalb Stunden Laufzeit auf der höchsten Stufe zieht die C26 der X6 so langsam davon. Nach 2 Stunden ist bei der X6 die Luft raus, und die C26 leuchtet noch.

    Die C26 ist jedoch nicht konstantgeregelt. Selbst in der ersten Stunde verliert sie bereits ganz deutlich an Leuchtkraft.

    Insgesamt empfinde die Leistung der C26 als anständig/bodenständig, jedoch nicht überragend. Ich hätte etwas auf dem Leistungsniveau der X6 erwartet.
     
    #44 mkr, 14. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
    JOS, 0815, Moonraker und 11 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  5. Insgesamt, muss ich leider sagen, glaube ich die 1350 Lumen nicht ganz.
    Im (zugegebenermaßen gar nicht professionellen) Decken-Bounce messe ich beispielsweise die EagTac GX30L2DR XP-L Hi (angegeben mit 1250 ANSI-Lumen) und die BLF X6 XP-L Hi (angegeben mit 1400 Lumen) beide gleich. Das sind beides Lampen mit in etwa gleicher Reflektorgröße wie die C26, und haben beide eine XP-L Hi LED. Die haben in meiner Messung jedoch beide ca. 25% mehr Leistung (Helligkeit) als die C26.
     
    #45 mkr, 14. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
    RS.FREAK, Ostwestfale und tryout1 haben sich hierfür bedankt.
  6. Mit den Leistungsdaten habe ich ehrlich gesagt nichts anderes erwartet.
     
  7. Ich glaube, ich bleibe von dem Kauf verschont;) klang interessanter, als es jetzt für mich ist :rolleyes:
     
  8. Könnte es eventuell sein, dass der Leistungsunterschied an der Verwendung verschiedener Akkus liegt. Was ich jetzt auf der Dampfakkuseite gelesen habe, haben die 26650 er einen erheblich höheren Innenwiderstand als der 30Q. Ich weiß, die C26 ist eine 26650er Lampe. Aber wer weiß, mit was die Werksangaben gemessen wurden. Könntest du Messungen vielleicht bei der C26 mal mit einem 30Q machen ????

    Gruß Gerhard !!!!!
     
  9. Habe ich probiert, bringt nichts. Ist mit einem 30Q auch nicht heller als mit dem Efest IMR 26650, mit dem ich getestet habe.
     
  10. Ok. Danke !!!!
     
  11. So, ein vorläufiges Zwischenfazit:

    - Das Holster ist toll. Macht einen stabilen Eindruck.

    - Der seitliche Taster (Einschalter) an der Lampe ist nicht plan mit dem Gehäuse, sondern ist etwas versenkt. Wenn man große Hände / große Finger hat, kriegt man den Taster unter Umständen mit dem flachen Daumen nicht gedrückt. Man muss eventuell mit der Daumenspitze drücken. Finde ich persönlich gut (die Lampe schaltet sich garantiert nicht unbeabsichtigt ein), aber den einen oder anderen mag es stören.

    - Dass die Lampe die Akkus zusammenquetscht, ist natürlich saudoof.

    - Lichtleistung ist schon ok. Es kommt mehr Licht und mehr Reichweite 'raus als bei einer Klarus XT11s oder einer Armytek Predator XP-L Hi Limited Edition und anderen ähnlichen Lampen.
    Jedoch: durch die Ankündigung "1400 Lumen" hätte ich mehr erwartet. Und man ist durch bestimmte Lampen aus der jüngsten Zeit, speziell der BLF X6, doch verwöhnt, was die Leistung aus so einer kleinen Lampe mit 1x XP-L Hi angeht. Ich frage mich, ob Niwalker aus irgend einem Grund in der finalen Version der Lampe die Leistung hat drosseln müssen. Im Review des Prototyps (verlinkt auf der ersten Seite dieses Threads) wurden noch 66 kLux gemessen - das wäre BLF X6-Niveau gewesen. So sind es "nur" 53 kLux. Und es liegt weder an den Akkus (ich habe mittlerweile so ziemlich alles durchprobiert) noch an der Lampe (ich habe drei Stück, und die messen sich alle gleich). Auch im direkten Vergleich mit einer EagTac M25C2 mit XM-L2 (Werksangabe 62 kLux) sieht man, dass die C26 da nicht ganz herankommt.
     
    0815, Duke, Legacyoflight und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  12. Eine quick&dirty Tailcap-Messung zeigt mir übrigens, dass die BLF X6 mehr Strom zieht. Ich messe bei der X6 ziemlich genau 4,8A (kann das sein?), und bei der C26 knapp 4,5A.
     
  13. So, draußen im Dunkeln haut die C26 dann doch eine beachtliche Lichtmenge 'raus. :)

    Hier habe ich ein paar Türmchen-Shots von ein paar 26650- (und ein paar 18650-)Lampen:

    Lumapower Strive v2, mit Turbo-Head:

    [​IMG]

    Soshine TC9CS:

    [​IMG]

    Niwalker C26:

    [​IMG]

    Klarus XT11s:

    [​IMG]

    BLF X6 XP-L Hi, CW:

    [​IMG]

    Alle zusammen (gleiche Reihenfolge):

    [​IMG]
     
    Nightbreed, RS.FREAK, Moonraker und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  14. Und auch die Klarus XT15 XP-L Hi hat mich im direkten Vergleich mit der C26 interessiert:

    XT15 XP-L Hi:

    [​IMG]

    C26:

    [​IMG]

    Zoom:

    [​IMG]
     
    0815, Nightbreed, RS.FREAK und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Auch wenn die Lampe etwas weniger Leistung hat, die liegt super in der Hand. :thumbsup:

    Danke quvantage für den guten Preis. :p
     
    quvantage hat sich hierfür bedankt.
  16. Das stimmt. :)
    Man ist halt echt verwöhnt.
    Aber ich muss sagen, Nachts im Dunkeln draußen macht die echt gut und weit Licht.
     
  17. Man tut halt was man kann... :pinch:


    Da kann ich Dir nur zustimmen. Ich hatte mir auch erst etwas mehr von der Aurora versprochen. Habe die Lampe aber gestern mal draußen getestet und muss auch ehrlich zugeben, dass sie für Ihre Größe schon ordentlich Licht macht. Eigentlich auch schon ein kleiner Thrower.
    Zudem muss ich gestehen, dass ich auf Lampen im 26650er Format schon sehr stehe ... :rolleyes:
     
    #57 quvantage, 15. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2016
  18. Ja, wenn geweckte Erwartungen nicht erfüllt werden, ist das immer erst mal schlecht. Ist wie bei aktiengeführten Unternehmen. Wenn so ein Unternehmen im Jahresabschluss einen Reingewinn von 5 Millionen macht, aber die Aktionäre eigentlich 5,5 Millionen erwartet haben, geht der Aktienkurs trotzdem runter.
     
    RS.FREAK hat sich hierfür bedankt.
  19. Hallo Leute !!!

    Heute ist meine gekommen und geht am Montag gleich zurück zu MSITC. Also so lief das ab. Akku rein. Eingeschaltet, wunderbar. Zweiter Akku rein um zu sehen, wie das mit der Länge so passt. Der erste Keeppower 4200 war am Pluspol schon ganz schön eingedrückt. Nun den zweiten rein. Nichts geht mehr. Beim Zuschrauben leuchtet die grüne Tasteranzeige genauso wie die Led Kurz auf und das wars dann. Super toll oder für 3 Monate warten. Ich bin sowas von angefressen. meine Niwalker Aktien sind jetzt definitiv abgestürzt.

    Gruß Gerhard !!!!
     
  20. Boah :glotzen: das mit dem Akku zerquetschen geht ja mal gar nicht! :ugly:
    Tut mich echt leid für Dich Gerhard!
    Würde ich auch auf jeden Fall zurückschicken. Scheint ja irgendwie intern ´ne Fehlkonstruktion zu sein.

    Gruß,
    K.
     
  21. Muss ich Euch zustimmen. Hab hier noch einen riesigen 5200KP diese sind wirklich noch ein ganzes Stück länger als die 4200. Das wird dann nix. Man könnte ja frech behaupten das damals als die Lampe entwickelt wurde.........:rolleyes::sprachlos:
     
  22. Also zu dem Akkuproblem hab ich jetzt noch mal bei Akkuteile die Maße nachgesehen. Mein benutzter Keppower IMR 4200 hat eine Länge von 67 mm. Bei diesem Review auf Der XenForo Website

    https://www.helle-taschenlampen.de/...r-aurora-c26-cree-xp-l-hi-1400-lumen-max.354/

    Wurden für die Luxmessungen auch die 5500 mAh Soshine verwendet. Diese sind aber noch länger (68,3 mm). Also ich denke, dass die definitiv nicht geeignet sind. Bei dem Messungen wurden auch die EFEST IMR 5200 verwendet. die sind mit 66,2 mm (laut Akkuteile) die kürzesten. Wobei die Länge nicht unbedingt anscheinend mit der Kapazität einhergeht. Lt. Akkuteile sind die 4200er Efest Purple sogar um einen Millimeter länger als die 5200er.

    Gruß Gerhard
     
  23. Natürlich ist das Akkuproblem unschön.

    Aber, wenn ich mir die Lampe ansehe, haben die bei Niwalker sich schon Gedanken gemacht.

    Die Minuspol Akkuaufnahme ist ja variabel über eine verstellbare Distanzplatte realisiert(die Platte mit den zwei Löchern und dem Gewinde und in der Mitte die federnd gelagerte Aufnahme.

    Der Fehler, den Niwalker gemacht hat, ist, dass sie nicht mit grösseren Akkus gerechnet hatten.

    Hätten sie das Taschenlampenrohr nach unten um 2 mm verlängert wäre alles ok und niemand würde maulen.

    Es gibt aber noch einen Workaround!

    Entweder ich drehe(fräse, feile) die Platte mit den zwei Löchern so weit herunter, dass es reicht, oder
    ich lege zwischen Batterierohrende und Tailcap einen Kupferring(oder zwei halbe um sie besser in die Lampe zu bekommen).

    Sollte gehen.

    Gruß
    michael
     
  24. Dem Ruf von Niwalker schadet so ein saudämlicher Fehler allerdings schon. Erstbesteller werde ich sicher nicht mehr sein.
     
  25. Da fragt man sich schon, ob es von einer Produktentwicklung zuviel verlangt ist, sich mal 5 Minuten via Google mit den aktuell in der Realität vorhandenen Maßen bei Akkus vertraut zu machen ;)

    Gruß,
    K.
     
  26. Passt zu dem Thema mit dem zu schnell rot leuchtenden Batteriewarner bei der MM18 .
    ==> Planungsmängel.
     
  27. Ich bin eigentlich nicht daran interessiert mir eine Lampe in dieser Preisklasse zu erwerben um dann irgendwelche Dreharbeiten daran auszuführen das ein vernünftiger Akku dort reinpasst. Niwalker verärgert seine Käufer schon genug mit ständig aufgeschobenen Wartezeiten. Dann darf ich wenigstens ein ausgereiftes Produkt dafür erwarten. Wenigstens bei einer Taschenlampe sollte das noch machbar sein:augenverdrehen::china:
     
  28. Akkuplatzprobleme in Lampen sollten bei Niwalker eigentlich schon seit der ersten Charge der Nova MM15 bekannt sein. Ab der zweiten Charge wurde das dann geändert. Spätestens ab da hätte man das für nachfolgende Lampen berücksichtigen können/sollen. :(
     
  29. Die Keeppower 26650er haben extreme Überlange, da sind die ungeschützten schon fast so lange wie sonst die geschützten. Die Grundzelle ist schon 2mm länger als normal.
     
  30. mkr, kannst du deine Einschätzung zu den wahren Leistungsdaten abgeben?
    Ich zitiere mal MSITC:

    In der Überschrift steht: "1350 ANSI-Lumen max."
    Darunter wird beschrieben: "66.100 Lux und 1400 Lumen im Turbo Mode"

    Ich habe jetzt vier vers. 26650 Akkus hier liegen, der kürzeste mit 66 mm. Passen sollte der ohne gequetscht zu werden, oder?
     
  31. Genauer als das, was ich hier geschrieben habe, kann ich's nicht machen. Dort habe ich meine Einschätzung abgegeben. Ich habe ja keine geeichte Messmethode. Ich kann nur sagen, dass ich Lampen mit einem gleichen Lichtbild habe, die mit 1300 Lumen angegeben sind und heller sind.
    Meine Efest 5200 sind mit 66,2mm angegeben, und die werden zusammengestaucht. Die sind als bereits zu lang.
     
    #71 mkr, 18. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2016
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  32. Meine C26 ist vorhin gekommen und geht gleich wieder zurück.
    Der Efest IMR 4200 passt; der Keeppower IMR 5200 wurde eingedrückt. Den Soshine und Armytek Akku brauche ich erst gar nicht zu probieren.

    Viel entscheidender ist: Die Bedienung ist super frustrierend. Der Knopf ist schwergängig, schlecht zu erreichen und den Turbo bekomme ich nur beim 5ten Versuch mit dem Doppelklick eingeschaltet.

    Die Helligkeit ist ebenfalls enttäuschend - obwohl auf der Verpackung die Rede von 1.500 Lumen ist!
    Hier ein paar Bilder im Vergleich zur Nitecore P12GT unter Schweißerschutzgläsern.
    1 Glas: IMG_20160418_143041.jpg
    2 Gläser gleicher Stärke: IMG_20160418_143052.jpg
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  33. Welcher ungeschützte Akku passt denn jetzt am besten?
     
  34. Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  35. Ich betreibe meine C26 auch mit diesem 4200er IMR von Efest. Der passt gut in die Lampe und wird auch nicht gestaucht.

    Ich bin der Meinung, dass man die Lampe nicht voreilig schlecht reden sollte. Akku Probleme gibt es mittlerweile bei sehr vielen neuen Lampen. Ich erinnere da z.B. nur an das gezicke der neuen Gnupsi - Lampen von Zebralight ...
    Seht es doch mal anders, worüber sollten wir hier so schön schreiben, diskutieren und uns austauschen wenn alles von Anfang an perfekt und unkompliziert wäre. Genau das macht doch dieses Forum so informativ und vielseitig.
     
    Nightbreed und Bluzie haben sich hierfür bedankt.
  36. Danke an tdmtreiber11 und quvantage :)

    Habe mir den Efest Akku bestellt.

    Hatte nur einem 26650er Akku von fenix, der ist geschützt und viel zu lang (690mm) für die C26.

    Herr Speckmeier schrieb vorhin folgendes zu den Akkus.
    Zitat:
    Nachdem ich einige Rückfragen zur Aurora C26 und kompatiblen Akkus erhalten habe, habe ich die Frage an Niwalker weitergereicht und eine auch für mich überraschende Antwort erhalten: "Please let your customers know that they must use unprotected 26650 battery.
    We give a lot of current to the light, with protected battery it's longer don't fit properly also the protected battery can't handle large current.

    We are thinking to produce our own battery to get best performance of the light. 26650 is good size and good capacity."

    Im Klartext: Man möge ungeschützte 26650-Akkus verwenden, weil nur diese offensichtlich die nötigen Ströme liefern können. Ich warte jetzt noch auf eine Empfehlung für entsprechende Akkus, alternativ dazu denkt Niwalker auch darüber nach, einen eigenen 26650-Akku für die C26 produzieren. Überraschend ist das für mich insofern, weil ich das auch zum ersten Mal höre - bislang war von IMR-Akkus die Rede, die optimalerweise verwendet werden sollten.

    Ich versuche noch ungeschützte 26650-Akkus zu besorgen, um damit einen Test mit der nächsten Charge der C26 machen zu können, die wir für diese Woche erwarten.

    Da bin ich mal gespannt!
     
    mkr hat sich hierfür bedankt.
  37. Mir gefällt die C26 sehr gut.
    Klar bis auf das mit dem Akku...

    Die Bedienung sagt mir sehr zu und ich finde den versenkten Schalter optimal, damit sich die Lampe nicht versehentlich einschaltet.
     
  38. Habe gerade mal spaßeshalber meinen Keeppower IMR 4.200mah nachgemessen, 66,3mm dürfte wohl auch zu lang sein.
     
  39. Da blick ich jetzt langsam auch nicht mehr durch. Mein KP 4200 IMR (schwarz) hat 67 mm. Diese Länge hat er auch lt. Akkuteile.

    Gibts hier solche Streuungen ?????
     
  40. Mein Efest IMR 4200 ist ein grüner von Akkuteile.de.
    Bevor hier jetzt jeder anfängt die Länge seiner Akkus zu messen:

    WICHTIGER HINWEIS:
    Keinen Messschieber aus Metal verwenden, der eine Verbindung zw. Plus- und Minuspol herstellt.
    :akkuleer::fackel::augenverdrehen:
     
    RS.FREAK und tdmtreiber11 haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden