Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Niteye Eye12 // Review

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.281
113
NRW
Olight Taschenlampen
Trustfire
Heute mal ein Schnell-Test mit Fotos nur vom Handy. Ich bitte um Verständnis für die schlechtere Qualität. Falls auf den Fotos Punkte auf der Lampe zu sehen sind, sind dies keine Verarbeitungsfehler sondern Staub/Flusen.


Flashoholic zu sein ist ein schönes Hobby. Man sammelt mit der Zeit immer stärkere Profi-Lampen und Lithium-Ionen Hochleistungsakkumulatoren. Manch einzelner Akku übersteigt vom Preis her bereits das, was Otto-Normalbürger überhaupt für eine komplette Taschenlampe auszugeben bereit wäre.

Wenn ich eben diesem Otto-Normalo (z.B. Verwandten) bei Bedarf eine Taschenlampe ausleihen/schenken oder zum Kauf empfehlen würde, fiele meine Wahl vermutlich auf ein Leuchtgerät, das mit herkömmlichen Batterien (oder CR123A Li-Batterien) betrieben wird. Den Vorzug würde ich sogar einer AA-bestückten Lampe einräumen wegen der generellen Verfügbarbarkeit und geringen Preises dieses Batterieformats.

Diese Tage bin ich durch ein interessantes Angebot auf die Eye12 gestoßen, die schon eine Zeit lang auf dem Markt ist. Sie könnte als Universallampe für jedermann taugen und wird mit 2x Mignon/AA/NiMH betrieben, hat eine fast stufenlose Helligkeitsregelung per Selektorring (!), verfügt über einen forward-clicky, Edelstahl-Bezel, abschraubbarem Titan-Trageclip, Holster und schafft bis zu 260 Lumen mit einer CREE XM-L U2 LED.


----------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------


Herstellerinformationen:
▪ Emitter: CREE XM-L U2 LED
▪ Leisung max.: 1 - 260 Lumen (ANSI), regelbar über Selektorring
▪ Reichweite: 100 m
▪ Licht-Intensität: 1.500 cd
▪ Laufzeit: 2 - 120 Stunden
▪ Konstante Stromregelung für gleichbleibende Helligkeit
▪ Energieversorgung: 2x Mignon/ AA oder 2 Mignon NiMH-Akkus
▪ zugelassene Betriebsspannung: 2 - 3.2V
▪ Maße: 160 x 24 mm (Länge x Durchmesser)
▪ Gewicht: 81 g ohne Batterien
▪ Gehäuse: Luftfahrtaluminium mit HAIII Hart-Anodisierung
▪ wasserdicht nach IPX8


Lieferumfang:
Die Lampe kommt in einer üblichen Kartonverpackung mit Kunststoff-Schale. Als Zubehör wird ein stabiles, engumschließendes und gut verarbeitetes Nylonholster mitgeliefert, ein kleiner Imbusschlüssel, Schräubchen, Titan-Trageclip (muss vom Besitzer montiert werden), zwei Ersatzdichtungsringe und eine Ersatz-Schalterkappe aus Gummi.


----------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------


Aufbau / Verarbeitung:
Die Eye12 lässt sich in 4 Teile demontieren: Lampenkopf, Batterierohr, Schalterstück und Trageclip. Der Lampenkopf ist durch einen rostfreien Edelstahlring vor groben Beanspruchungen geschützt. Direkt dahinter hat das Gehäuse einige kleinere Kühlrippen, an die sich ein Selektorring anschließt. Dieser ist etwa 8 mm breit, lässt sich dank der geriffelten Struktur gut ertasten und hat 11 rastende Stufen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ohne Trageclip kann die Lampe leicht wegrollen. Ich empfehle deshalb, ihn zu montieren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Materialdicke des Batterierohrs und der Innendurchmesser wurden großzügig dimensioniert. Ich gehe davon aus, dass alle AA-Typen klemmfrei hinein passen.
großzügige Materialstärke
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Tailstand (Kerzenlichtfunktion) ist aufgrund des vorstehenden Endschalters nicht möglich. Eine Befestigungsöse für eine Fangschnur ist nicht vorhanden, allerdings könnte man ein Band in der Öse des Trageclips befestigen. Der Clip ist von der besseren Sorte und ebenso wie die gesamte Lampe absolut höchstwertig verarbeitet. Nirgends findet sich ein Materialfehler, das Ding ist einfach makellos. Die glatte Anodisierung des Gehäuses dürfte kaum noch zu übertreffen sein. Die Eye12 vermittelt (eigentlich wie fast alle Niteye-Lampen) einen superschicken und edlen Eindruck.


----------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Beide Lampengewinde (mit quadratischem Querschnitt) sind anodisiert und leicht gefettet, so dass ein Lock-out durch ein geringes Aufdrehen möglich ist. Da kratzt und quietscht nichts, sehr schön.
sauber gefräste Gewinde
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Federkontakt ohne Gold
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Kunststoffring als mechanischer Verpolungsschutz
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Am interessanten Ende der Lampe finden wir eine CREE XM-L U2 LED, die perfekt im leicht strukturierten Reflektor (light orange peel) zentriert ist. Die Glaslinse ist für größtmögliche Durchlässigkeit beschichtet.
perfekt zentriert
----------------------------------------------------------------------------------------------------


Bedienung, Handhabung:
Auf den Punkt gebracht: einfach und von jedermann sofort beherrschbar. Ein- und ausgeschaltet wird die Lampe über den knuffigen Endkappenschalter. Dieser steht so weit hervor, dass selbst meine Großmutter damit keine Probleme hätte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Helligkeit der Lampe wird über den Selektorring am Lampenkopf reguliert.
Linksanschlag= aus/standby, Rechtsanschlag= volle Helligkeit

Wer es genauer wissen möchte:
Vom Linksanschlag (aus/standby) wird der Ring ca. 10-15 Grad bis zur ersten Stufe gedreht, von dort aus bis zur 11. Stufe in enger Rasterung. (Leider) erst ab der 4. Rasterung glimmt die LED schwach auf. Die Lampe verfügt damit effektiv über 8 unterschiedliche Helligkeitsstufen. Das low ist wirklich sehr niedrig, wie es sich nicht wenige Anwender wünschen. Nennt Flashie-Mund auch Firefly/Moonlight. Mit den weiteren Stufen wird es rasch und relativ gleichmäßig heller.

Über Stroboskop und SOS verfügt die Eye12 auch, glücklicherweise sind diese Funktionen versteckt, so dass sie nicht versehentlich aktiviert werden. Von der hellsten Stufe aus den Selektorring rasch 2 bzw. 3x auf eine niedrigere Stufe drehen und wieder auf high zurück.


Technik-Info:
Der Hersteller gibt den zulässigen Spannungsbereich bis zu 3,2V an. 2x Lithium-Ionen-Akkus mit zusammen 7-8,4V werden daher grundsätzlich nicht unterstützt. Ob die Elektronik Schaden erleiden würde, weiß ich nicht. Die LED würde es problemlos aushalten.

Ich habe es dann riskiert, einen teil-entladenen 14500-Akku mit 3,8V Ladezustand zusammen mit einem Spacer auszuprobieren. Die Lampe hat es ohne zu mucken mitgemacht und lieferte dann über 400 Lumen. Ob sie mit dem Akku eine lange Leuchtdauer mitmachen würde, kann ich aber nicht sagen. Alle Versuche daher auf eigene Gefahr!

Dass die Lampe mit nur 1x Eneloop + Spacer leuchtet, habe ich auch überprüft. Geht.

Nähere Infos bzw. eigene Messungen bitte der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Rasterung2x NiMH-Akkus1x NiMH-Akku1x 14500 (m. 3,8V)
0
1
2
3
4__<1 lm/0.02A
5_____?/0.03A
6__10 lm/ 0.04A__10 lm/0.06A
7__27 lm/0.08A__24 lm/0.15A
8 __70 lm/0.24A__70 lm/0.60A
9_133 lm/0.51A__99 lm/1.80A
10_187 lm/0.76A__99 lm/1.80A
11_233 lm/1.01A__99 lm/1.80A__416 lm/?
eigene Luxmessungen:

- mit 2x Eneloop --- 1.750 Lux
- mit 14500 (3.8V) --- 3.050 Lux

Wie man anhand des Stromverbrauchs erkennt, ist die Herstellerangabe von 2 Stunden Laufzeit auf höchster Stufe realistisch. Das Lampengehäuse wird mit der XM-L auf Sparflamme laufend nur handwarm. Mit zwei Klicks in die nächst niedrigeren Leuchtstufen ist immer noch genug Helligkeit vorhanden und man erhält eine Laufzeit von 3 bzw. 5 Stunden.

Foto mit der Lampe in den beiden niedrigsten Leuchtstufen. Es ist keine PWM zu sehen, die Lampe leuchtet flackerfrei.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------


Output, Leuchtergebnis:
So makellos der Aufbau und die Verarbeitung, so fehlerfrei auch die Abstrahlung. Der strukturierte Reflektor sorgt für einen störungsfreien und gleichmäßigen Lichtkegel. Der spot hat aus 1,2 m Entfernung etwa 30 cm Durchmesser und verläuft sanft in den fehlerfreien Spill. Die Lichtfarbe (cool white) hat keinen störenden Farbstich, weder zu grün noch zu blau. Sehr sehr alltagstauglich, diese Vorstellung.

Bestückt mit 2x AA Eneloop (1.2V) bleibt die Eye12 leicht unter den Herstellerangaben von 260 Lumen. Möglicherweise wird diese Lichtleistung mit den leistungsfähigeren Li-Batterien (1.5V, Energizer o.ä.) erreicht. Da ich diese nicht im Haus habe, muss ich den Beweis schuldig bleiben. Die dunkelste Stufe (schätzungsweise unter 1 Lumen) wird zum lesen vermutlich noch zu dunkel sein und eher als dezentes Positions-/Begrenzungslicht dienen. Die erste in der Praxis brauchbare Stufe liegt bei der 5. Rasterung und lässt sich als Nachtlicht oder zum Lesen verwenden. Mit der höchsten Stufe bin ich gestern über unser Grundstück gewandert und empfand die Lichtmenge als ausreichend. Über 50 Meter hinaus reicht die Kraft der Lampe auch wegen der relativ breiten Abstrahlung nicht aus. Sie ist somit ideal für den nahen und mittleren Bereich geeignet.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
niedrigste Leuchtstufe
----------------------------------------------------------------------------------------------------
fehlerfreies Leuchtbild
----------------------------------------------------------------------------------------------------
gleichmäßige Ausleuchtung


Fazit:
Vielleicht liest man es zwischen den Zeilen heraus, ich bin quasi begeistert. Die Verarbeitung ist so gut, wie man es sich wünschen kann. Mit normalen AA-Batterien leistet die Eye12 mit perfektem Beam bis zu 260 Lumen und damit eigentlich genug für jeden normalen Anwendungsfall. Wenn der Hund ein paar Hundert Meter aufs freie Feld ausgebüxt ist, reicht sie natürlich nicht mehr. Sie ist kein Suchscheinwerfer sondern einfach nur eine rundum gelungene Lampe für den Alltag. Dazu eine fast narrensichere Bedienung und eine lange Laufzeit.

Wenn der zugegeben nicht geringe Preis von rund 50€ nicht wäre, hätte sich die Eye12 wie geschnitten Brot verkaufen können. Qualität hat halt ihren Preis, glücklicherweise konnte ich sie zu einem guten Kurs ergattern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.684
5.018
113
nördlich von Stuttgart
Für einen ´Schnelltest´ganz schön ausführlich :thumbsup:

Über das ´interessante Angebot´ bin ich auch gestolpert und deine Überlegungen zum Erwerb der Eye12 decken sich mit meinen: mögliches Geschenk für Schwiegeropa, mögliche Empfehlung für Normal Anwender...

Fazit: gestern bestellt; ich fürchte nur sie wird meinen Bestand nicht mehr verlassen :D
Und nach deinem review sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand anderes daran erfreuen wird; Ich finde die Kombination 2XAA und stufenlose Regelung über Selektorring sehr gelungen und attraktiv, auch für Normalanwender, nix mit Kopf dreimal schnell auf und zu drehen o.ä.

Umso mehr habe ich mich gewundert, dass ich bis auf eine Video Vorstellung kein review zur Lampe gefunden habe, diese Lücke hast du jetzt geschlossen

Vielen dank dafür :klatschen:

Eine Anmerkung: zwischendrin sprichst du mal von der Eye10

Grüße Jürgen
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.096
5.822
113
Raum Karlsruhe, BW
Acebeam
Schönes Review! :thumbsup:

Und ich bin selbst gar nicht auf die Idee gekommen, die Lampe mal mit 1x14500 zu betreiben und zu messen.
Das muss ich heute Abend gleich mal nachholen.

Nebenbei gibt es die Lampe ja derzeit zu einem supergünstigen Preis bei FLS zu erwerben.

Gruß Walter
 

NashBen

Flashaholic***
29 April 2011
6.819
2.451
113
der Ottostadt an der Elbe
AW: Niteye Eye12 // Review

Sehr schönes Review!
Vielen Dank dafür. :)

Mittlerweile ist dein Review per Google auch sofort zu finden, wenn man nach der Lampe sucht - das TLF ist mal wieder vorn dabei! :thumbsup: ;)


Grüße,

Ben
 

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
331
63
Im schönen Bayern
Schönes Review.

Hat mich (zu dem Preis) schon gereizt, zumal ich mit der kleinen Schwester Eye10 sehr zufrieden bin.

Da ich aus gleicher Quelle aber gerade erst eine Rofis JR20 bekommen habe, kann ich mich noch beherrschen.:)


Gruß


Michael
 

TalaSammler

Flashaholic**
19 Mai 2013
1.036
422
0
konnte beim Preis vom FLS auch nicht widerstehen.
Der Kauf hat sich richtig gelohnt, weil der Emitter meiner EYE15 ziemlich kalt ist, bei der EYE12 zum Glück wärmer.

Eine Anmerkung: zwischendrin sprichst du mal von der Eye10
da liegt er nicht weit daneben, weil die EYE10 und EYE12 wohl die gleichen Köpfe haben :)

Es können alle Köpfe und Batterierohre untereinander getauscht werden,
z.B. läuft auch die Jetbeam RRT01 mit dem Batterierohr der EYE12.
 
  • Danke
Reaktionen: Dr.Devil

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.684
5.018
113
nördlich von Stuttgart
Es können alle Köpfe und Batterierohre untereinander getauscht werden,
z.B. läuft auch die Jetbeam RRT01 mit dem Batterierohr der EYE12.
Tatsächlich, funktioniert, und andersrum auch :cool:

Also auf die Idee das aus zu probieren wäre ich im Leben nicht gekommen

Jetzt habe ich eine jeteye12 und eine Nitebeam001

Danke für den Hinweis

Grüße Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

DO7LR

Ehrenmitglied des TLF-Teams
29 Januar 2010
4.309
691
113
Danke für das sehr schöne Review. Jetzt hast du mich wieder angefixt und ich muss erst mal schauen wo es das schmucke Lämpchen günstig gibt.

Eine frage aber: bei der EYE10 ist der Selektorring nicht komplett geriffelt sondern ca. ein viertel ist glatt. Ist das bei der EYE12 auch so...???
 

DO7LR

Ehrenmitglied des TLF-Teams
29 Januar 2010
4.309
691
113
Olight Shop
Schon bestellt...:D

Aber wie ist das mit der Riffelung vom Selektorring???
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.096
5.822
113
Raum Karlsruhe, BW
Schau mal oben auf das Bild mit der Lampenkopf/Led von vorne und der Bezeichnung "perfekt zentriert" rechts daneben.

Dort kannst du auf der linken Seite die Riffelung am Drehring erkennen und auf der rechten Seite die senkrechten Einkerbungen.

Mit diesen zwei Strukturen ist der Drehring hälftig vollständig :D versehen.

Gruß Walter
 

TalaSammler

Flashaholic**
19 Mai 2013
1.036
422
0
die andere Hälfte sieht genau so aus. Alleine schon der Kopf ist mehr wert als die 25,56€, der Preis ist echt der Knaller.
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.281
113
NRW
Haben Eye10 und -12 tatsächlich den selben Kopf?
Aus Sicht des Herstellers würde das Sinn machen da weniger Entwicklungskosten.

Könnte man daraus schließen, die Eye12 lässt sich betriebssicher mit 1x Li-Io + Spacer betreiben? Dann wären auch locker 500 Lumen drin. Denn 3,8V hatte sie im Test schon klaglos hingenommen.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.387
2.241
113
Gütersloh
AW: Niteye Eye12 // Review

Konnte auch nich anders, zwei mal bestellt einmal wird es ein Geschenk. Da der fls Gravur anbietet doppelt gut:thumbup:

Die frage mit der Kompatibilität interessiert mich auch da ich eine gemoddete eye 10 habe;)
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.684
5.018
113
nördlich von Stuttgart
Haben Eye10 und -12 tatsächlich den selben Kopf?
Aus Sicht des Herstellers würde das Sinn machen da weniger Entwicklungskosten.

Könnte man daraus schließen, die Eye12 lässt sich betriebssicher mit 1x Li-Io + Spacer betreiben? Dann wären auch locker 500 Lumen drin. Denn 3,8V hatte sie im Test schon klaglos hingenommen.
Hm, ob dauerbetriebsfest weiss ich nicht, gestern im jugendlichen Eifer den Tausch des Kopfes mit der jetbeam RRT-01 ausprobiert mit solarforce akku (Leerlauf: 4,17V) ohne groß über mögliche Spannungsprobleme nach zu denken :peinlich:

funktioniert, habs aber nur kurz laufen lassen, ich meine sie war auch deutlich heller; der Kopf scheint auch keinen Schaden genommen zu haben, andererseits sagt das user manual: working voltage 2-3,2V

der Kopf der Eye15 scheint immerhin auch anders geregelt zu sein als der Kopf der Eye10:
www.taschenlampen-forum.de/niteye/23117-eye10-15-gemixt-allen-batterie-akku-moeglichkeiten.html

Ich glaube ich werde von weiteren Versuchen Abstand nehmen :rolleyes:

Grüße Jürgen
 

h!fisch

Flashaholic**
21 November 2012
1.834
467
83
Dresden
Vielen Dank Amaretto für das Review! Die Eye12 hatte hier schon lange eines verdient.
Hab mich richtig gefreut, als ich ausm Urlaub zurück war und das hier gelesen hab :)
 

j-son

Flashaholic*
27 April 2010
252
414
63
38
Wenn ihr die Lampe an potentiell eher unterdurchschnittlich geschickte Menschen verschenken wollt, montiert selbigen vielleicht besser bereits vorab den Clip:
Mein leicht grobmotorischer Dad hat es wohl innerhalb einer halben Stunde geschafft, die Gewinde der Schräubchen komplett kaputt zu nudeln, weil sie sich für seinen Geschmack nicht fest genug anknallen lassen haben und immer wieder durchgerutscht sind ( 8| ) jetzt schimpft er über die (seiner Meinung nach) besch...eidene Qualität.


*hüstel*
Ich distanziere mich in diesem Punkt ausdrücklich von diesem Mann!
*hüstel*


Gruß, Jason
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
11.000
15.233
113
Nanda Parbat
Ich hab' aufgrund dieses Reviews auch gleich zugeschlagen und mich eingedeckt (3 Stück).

Bin gespannt, wann die dort "out of stock" laufen. :)

Viele Grüße,
Markus
 

Norddeutscher

Flashaholic**
4 Januar 2012
1.665
349
83
Niedersachsen
MOIN MOIN

Danke für die gute Review :thumbsup: habe gleich aus dem Urlaub für einen Kumpel und mich eine geordert.
Hoffe mal das er jetzt auch angefixt ist.:D
Bin schon gespannt auf das gute Stück.

Gruß

Jens
 

werner1910

Flashaholic*
10 Januar 2012
552
107
43
Steiermark
....
▪ Energieversorgung: 2x Mignon/ AA oder 2 Mignon NiMH-Akkus
▪ zugelassene Betriebsspannung: 2 - 3.2V
▪ Maße: 160 x 24 mm (Länge x Durchmesser)
.....
Dass die Lampe mit nur 1x Eneloop + Spacer leuchtet, habe ich auch überprüft. Geht.
...
Echt tolle Vorstellung der Lampe :thumbup:

Eine Frage hätte ich noch : wie weiß man wann die Eneloops getauscht werden sollten? Es steht zwar von 2V aufwärts, aber gehen tut sie auch noch bei 1,2V?
Irgendwelche eindeutige Anzeichen oder Hinweise bevor die Eneloop unter 1V fallen?

hej do Werner
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.281
113
NRW
Geflackert oder geblinkt hat sie bei nur einem Akku nicht. Ich sag es mal so:
spätestens wenn sich die Helligkeit bei den letzten 1-2 Raststufen nicht mehr erhöht, sollten die Eneloops geladen werden.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.387
2.241
113
Gütersloh
AW: Niteye Eye12 // Review

Sonntag bestellt, heute da. Top:thumbup:

Bin ebenfalls begeistert von der Lampe!
Meine beiden Modelle sind super verarbeitet, wobei ich sagen muss dass bei einer der Ring deutlich weicher läuft.
Außerdem pulsiert die LED in der ersten Leuchtstufe wo es licht gibt, aber nur mit nimh, wenn ich meinen eye 10 body anschließe ist es weg.

Wie schon gesagt, Eye10 body passt auf den Kopf der eye 12. Leuchtet auch und mach Hölle licht mit imr....anders herum passt es auch.

Zu dem Preis, glaube ich die perfekte Lampe für nicht flashis
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.096
5.822
113
Raum Karlsruhe, BW
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Turbo-Siggi

Ehrenmitglied
29 September 2010
5.447
1.453
113
Harsewinkel
www.trispeed.de
So meine Exemplare sind auch da, hab jetzt erst mal eine ausgepackt.
Ich weiß es gibt AA Dummys aber hab ich natürlich grad mal nicht zur Hand.
Alustange oder gar Kupfer auch nix pasendes gefunden...
Meint ihr es wäre ne Idee einen leeren AA Akku zu nehmen:exploLiIon: ??
Was könnte passieren, leitet der überhaubt, Widerstand?
EDIT: vergessen zu schreiben was ich machen wollte...einen 14500 Lion testen!!
 
Zuletzt bearbeitet:

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
Ich bastel mir so etwas immer selbst aus z.B. 1,5mm² steifes Kupferkabel, das ich zurecht biege und in ein geeignetes Plastikröhrchen stecke, dauert ca. 10 Minuten inkl. suchen der Teile.

Gruß Jörg
 

DO7LR

Ehrenmitglied des TLF-Teams
29 Januar 2010
4.309
691
113
Meine ist heute auch gekommen. Eine sehr schöne Lampe. Jetzt wäre es noch ideal wenn es solch eine Lampe mit nur einer AA Zelle geben würde. :thumbsup:
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.387
2.241
113
Gütersloh
Mal eine frage, ich bei euch der Clip der Lampe auch recht "unstramm" ? Gefällt mir bei meiner EYE 10 deutlich besser.
Habe im "ruhezustand" gut 2-3 mm Luft zwischen Tube und Clip
 

Profi58

Flashaholic**
29 Mai 2011
3.138
1.522
113
Erzgebirge
Ich habe mich dem Trend angeschlossen und auch zwei Stück gordert. Weihnachten ist ja nicht mehr weit.
Gestern kamen sie und ich war doch etwas überrascht. Eigentlich sollten die Lampen gleich sein, aber der Beam der beiden unterscheidet sich deutlich. Die eine Lampe hat einen fließenden Übergang von Spot zu Spill und keinerlei Donut-Hole, die andere hat einen leicht abgesetzten Spot mit mäßigem Hole. Wie kann das gehen?

Ach ja, ich habe die Lampe gegen eine Solarforce T2 getestet. Die T2 ist minimal heller, hat aber kaum Einstellmöglichkeiten. Daher würde ich der Eye12 wieder den Vorzug geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.281
113
NRW
Frag doch mal den Händler, ob er dir eine andere schickt.
Meine beiden haben ein makelloses Lichtbild, nur die Lichtfarbe ist minimal unterschiedlich.
 

Gonzo

Flashaholic***
12 April 2012
7.387
2.241
113
Gütersloh
Sind beide Leds bei dir gleich gut Zentriert ? Ggf sitz auch eine Led weiter im Reflektor als die andere das dadurch unterschiede enstehen. Toleranzen der Fertigung ?! :D


Habe aber auch mal noch eine Frage zum Clicki. Hat der einen richtigen "Sinn" also zieht die Lampe Strom wenn ich sie per Ring ausdrehe ? Die Eye 10 zb hat auch keinen Hauptschalter.
Sonst würde ich die Lampe immer "bereit" rumstehen haben das man nur noch drehen muss
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
18.222
19.281
113
NRW
Meiner Meinung nach kannst du auf den Clicky verzichten. Eine flache Tailcap hätte die Lampe noch etwas kürzer machen können.

Im Review siehst du in der Tabelle auch den Stromverbrauch in den einzelnen Stufen. Mein Multimeter für die Strommessung zeigt 2 Stellen hinter dem Komma an und da tat sich bis zur 4. Rasterung gar nichts. In der 4. Stufe hab ich 0,02A gemessen.

Sollte die Lampe dennoch ein paar µ Strom ziehen, ist die Menge vermutlich so kleine, dass die Batterien/Akkus die Spannung eher durch Selbstentladung als durch "parasitic drain" verlieren.

Ich gehe davon aus, am Linksanschlag fließt nix an Strom, denn zur ersten Stufe ist extra ein längerer Regelweg eingerichtet.
 
  • Danke
Reaktionen: mkr und Gonzo