Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Nitecore T4K

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich hätte mir fast die T4K und die TUP geholt, ich habe aber auf einmal den Verdacht, dass beide(?) so zu bedienen sind wie die TIP SE, die ich kürzlich hier im Forum gekauft habe. Mit der komme ich leider überhaupt nicht klar in Bezug auf die Bedienung.

So wie ich sie verwende, muss ich dauernd zwischen beiden Tastern wechseln.

Weiß jemand gerade zufällig auswendig, ob die Bedienung identisch ist? Dann muss ich nicht die Anleitungen "wälzen"... ;)
 

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.604
2.535
113
Hessen / MTK / Taunus
Ich hätte mir fast die T4K und die TUP geholt, ich habe aber auf einmal den Verdacht, dass beide(?) so zu bedienen sind wie die TIP SE, die ich kürzlich hier im Forum gekauft habe. Mit der komme ich leider überhaupt nicht klar in Bezug auf die Bedienung.

So wie ich sie verwende, muss ich dauernd zwischen beiden Tastern wechseln.

Weiß jemand gerade zufällig auswendig, ob die Bedienung identisch ist? Dann muss ich nicht die Anleitungen "wälzen"... ;)
Also bei der T4K geht die Bedingungen wie folgt:

EIN/AUS Schalter (gedrückt halten) = 1 Lumen
EIN/AUS Schalter drücken = letzte genutzte Leuchtstufe (außer 1 Lumen Mode)

Mode Taste kurz drücken = Akku Zustand Anzeige auf dem Display
Mode Taste (gedrückt halten) = 4000 Lumen. Für 10sec. (Wird anhand den ablaufenden Balken angezeigt)

Zum sperren im Sperrmodus 1 = wenn die Lampe an ist den EIN/AUS Schalter gedrückt halten, weiterhin und länger gedrückt halten Sperrmodus 2

Hier ist mein Review von der Nitecore TUP aus 2018:
Nitecore TUP Review

Gruß
Nightbreed
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: DirkTripleD

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Acebeam
Vielen Dank! Also muss ich, außer für Turbo, immer erst anschalten, (nachdenken,) umgreifen, Leuchtstufen durchschalten, umgreifen, ausschalten... ;)

Richtig? Ich glaube das meine ich, damit komme ich leider (oder zum Glück) :D nicht klar... [Was nicht heißen soll, dass die Lampe nicht super ist! Das ist nur meine persönliche Vorliebe.]

Topp! Geld gespart! Für eine andere Lampe... :klatschen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightbreed

Flashaholic**
5 August 2015
2.604
2.535
113
Hessen / MTK / Taunus
Vielen Dank! Also muss ich, außer für Turbo, immer erst anschalten, (nachdenken,) umgreifen, Leuchtstufen durchschalten, umgreifen, ausschalten... ;)

Richtig? Ich glaube das meine ich, damit komme ich leider (oder zum Glück) :D nicht klar... [Was nicht heißen soll, dass die Lampe nicht super ist! Das ist nur meine persönliche Vorliebe.]

Topp! Geld gespart! Für eine andere Lampe... :klatschen:
Also mir persönlich geht die Bedienung ziemlichch leicht von der Hand und ist recht simpel finde ich!

EIN schalten über den EIN/AUS Schalter und mit dem Modi Schalter durch die Leuchtstufen switchen.

Bei mir die die Lampe auf (MID) voreingestellt, d.h. Einschalten ist das Mid Mode (EIN/AUS Taste) . . . EIN/AUS Schalter gedrückt halten, niedrigste Leuchtstufe.
Mode Taste gedrückt halten Turbo mit 4000 Lumen, so habe ich dann eigentlich immer das an Licht was ich gerade benötige mit einem kurzen Tasten Druck oder halt gedrückt halten!

Für mich persönlich ist das ganz einfach zu merken und irgendwie umständlich umgeworfen würde ich das jetzt nicht bezeichnen!
Ist aber auch wie beschrieben mein persönlicher Eindruck und mir gefällt die Lampe ja auch wirklich echt sehr gut verarbeitet und Sie ist von der Qualität her besser in meinen Augen als die TUP...allein die Schalter sind nicht klabbrig und machen keinerlei Geräusche das hatte mich damals sehr gestört bei der TUP
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.884
22.211
113
NRW
damit komme ich leider (oder zum Glück) :D nicht klar...
Sofortzugriff auf niedrigste, höchste oder gespeicherte Stufe, mehr bieten andere Lampen auch nicht, eher weniger.
Ich verstehe dich nicht, oder du hast etwas missverstanden? Welche Bedienung hättest du denn gerne?
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Ich bin ja ein Spielkind ;), und mache meine Lampen immer an, aus, schalte durch und muss dazu ständig umgreifen (und bekomme die Bedienung einfach nicht verinnerlicht)...

Mir wäre folglich lieber, ich könnte mit der Einschalt-Taste auch die Stufen durchschalten und die andere Taste wäre mit Sonderfunktionen belegt.

Aktuell habe ich keine anderen Lampen mit mehr als einem Seitentaster, deswegen kann ich die Bedienung tatsächlich nicht vergleichen.

Muss jetzt hier nicht endlos weitergeführt werden die Diskussion von mir aus, mir ist nur tatsächlich aufgefallen, dass ich mit der Bedienung meiner TIP SE einfach nicht klarkomme. Wobei ich zwei Tasten aber prinzipiell begrüße. Bei meinen ganzen Mini-RovyVons Aurora mit den ganzen Funktionen fehlt mir definitiv eine Taste.

Ist doch gut, wenn darauf aufmerksam gemacht wird und jemand der sich für diese Lampen interessiert das vorher weiß.
 

DirkTripleD

Flashaholic**
28 Januar 2015
1.340
511
113
Köln
Obwohl sie mir "aus der Ferne" eigentlich nicht wirklich zusagt überlege ich weiterhin, sie mir zu kaufen.

Ich habe mir zum Testen mal die Imalent LD10 und LD70 geholt (letztere mit ihrer CREE XHP 70.2-LED schafft die 4.000 Lumen ja anscheinend nicht ganz, ist aber eigentlich auch egal finde ich).

Was ich erstaunlich finde (gut, man sieht es schon am unterschiedlichen Reflektor) ist, dass die kleinere LD10 wesentlich weiter leuchtet als die sehr flutige LD70!

Als "immer dabei Notlampe" für draußen würde mir die LD10 deswegen besser gefallen, wäre da nicht der unsägliche Taster.

Die T4K soll 10.900 Candela haben. Die LD70 10.350 Candela. Sie sind somit in der Reichweite identisch.

Die LD10 hat 15.288 Candela, das merkt man meiner Meinung nach auch. Ich bin immer wieder überrascht, welche großen Unterschiede es selbst bei solchen "Lämpchen" gibt. Wirklich sehr interessant!

Mein Wunsch an Nitecore: Baut bitte eine ansonsten identische, kleinere "T4K mini" mit einer LED! Und gerne mit einer Stufe um die 1.000 Lumen. Letztendlich würde ich noch nicht einmal 4.000 Lumen benötigen, siehe auch hier. Der Hit wären noch drei LED-Optionen wie bei der Acebeam TK 16 (eine mit CRI≥95)!

An die Admins: Diesen Beitrag bitte diesmal nicht löschen, ich habe ihn in einer Anfrage an Nitecore verlinkt! Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
18 April 2016
0
1
0
Hui , ist ja schon ein paar Tage alt - aber genau auf sowas habe ich gewartet.

Gibt nix lustigeres als irgendeine Mini Lampe die dann (wenn auch nur kurz) verdammt hell macht.

Ich glaub die Schenk ich mir zu Weihnachten

Für nicht Flashys ist sowas meist beeindruckender als irgendein Klopper bei dem Sie eh schon wunder was erwarten. Meine Erfahrung ist, dass je größer die Lampe von der Bauform her ist - je mehr wird erwartet und da sind manche dann doch oft enttäuscht.

Kommt man aber mit so einem Mini-Teil ums Eck und "bääääämmmm hellll" sind die meisten echt geflasht :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Frank1984
Trustfire Taschenlampen