Nitecore NEW P12 _ Vorstellung / Review / Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "NiteCore" wurde erstellt von Nightbreed, 10. November 2019 um 20:37 Uhr.

  1. Vor gut einer Woche ist bei mir die neue Nitecore NEW P12 eingetroffen von Selected-Lights eingetroffen.
    Ich habe mir die Lampe selbst bei JoJo gekauft.


    Diese möchte ich euch heute in einem Review mal vorstellen.
    Da die NEW P12 mit einem 21700 Akku betrieben wird und dieser nicht in der Lampe ladbar ist, habe ich mir gleich ein schnell-Ladegerät und quick charge Netzteil dazu bestellt.


    So nun aber zu Lampe:

    Die neue Nitecore NEW P12 kommt in der Nitecore typischen Verpackungen.

    4A5077CB-DC54-4C48-9120-240842C88783.jpeg

    Im Lieferumfang mit dabei:

    36B08449-858F-4F63-B577-0C4D50929EF1.jpeg

    • Die Lampe selbst
    • 21700 Akku mit 4000 mAh
    • Taktisches Holster
    • Adapter für 18650 Akkus
    • Clip
    • Lanyard
    • Ersatz O-Ring
    • Ersatz Endschalter Kappe

    Angaben laut Hersteller:

    • Max. 1200 Lumen
    • CREE XP-L HD V6 LED
    • SMO Reflektor
    • 14200cd
    • 238 Meter Reichweite
    • IPX8 Wasserdicht bis 2 M
    • Fallhöhe 1 Meter
    • Länge: 15,4cm
    • Kopf: 2,54cm
    • Gewicht: 83g (ohne Akku)

    Eigenschaften & Merkmale:


    Sie hat insgesamt 4 Leuchtstufen:
    1200 Lumen
    340 Lumen
    60 Lumen
    1 Lumen



    Der erste Eindruck der Lampe:

    17A5A51D-9369-47D1-A8E9-92D874F8C5A6.jpeg

    Sie fühlt sich wirklich sehr gut an in der Hand, die Anodisierung ist in einem matten Schwarz gehalten.


    Die NEW P12:

    In der Nitecore arbeitet einen CREE XP-L DH V6 LED in CW, es ist ein Smooth Reflektor verbaut.

    0AAE0EF2-133E-4AEF-AFA1-C8B672D350D4.jpeg


    Die LED ist exakt mittig zentriert und im Reflektor ist kein Staub oder ähnliches zu entdecken.


    Ein paar Bilder zu neuen Lampe:

    EE218D7B-C46C-4288-9ADE-C1D2C95B4309.jpeg

    Sie ist sehr schmal gehalten und trägt dadurch auch nicht viel auf.
    Das Gewicht von nur 83g ohne Akku und .....g mir Akku ist sehr gut als edc zu gebrauchen.
    Da der taktische Endschalter hervor steht ist die Lampe nicht Tailstand fähig.

    0E76A7A0-1676-46A2-B353-6459CD911DBA.jpeg

    Der mitgelieferte Clip kann an drei Stellen des Body der Lampe befestigt werden.

    8B62416F-5FE8-4434-9EA1-DEDDEA304040.jpeg

    Habe den Clip jetzt ganz bewusst nicht an allen drei Positionen befestigt, damit ich keine unnötigen Kratzer in die Anodisierung mache.
    (Ich persönlich nutze die Position des Clips um den Seitenschalter immer direkt zu finden!)

    Zerlegt kommen folgende Details zum Vorschein:

    - Beidseitig vergoldete Federn
    - sauber geschnittene und leicht gefettete Gewinde

    9D62E90F-0FCB-43A3-AD64-FFC156113C09.jpeg

    Man kann nur die Kappe mit dem Heckschlater abschrauben.

    Zur Info:
    Ein Safety Lockout ist mittels einer viertel Umdrehung möglich.


    Das Holster:

    FFFA300D-21CB-4890-BF91-C26D70BB1AF4.jpeg

    Die Lampe im Holster:

    Hat schon was das neue Holster!

    E15A445D-1193-4889-9C02-553642202D73.jpeg 3D1235CB-8BC4-4B89-952E-EAB698C24F97.jpeg


    Mal wirklich etwas anderes als immer diese billig Nylon Holster, die nur zum Transport geeignet sind.

    Werde die Lampe aber lieber in meinem Nitecore NCP40 Holster mitführen.
    Oder in dem Maxpedition Sheath 5.

    C061684B-1DAC-47E2-98A7-969F2BF6E072.jpeg

    So verkratzt die Lampe auch nicht so schnell wenn Sie am Gürtel getragen wird.



    Der 21700 Akku:

    Die „neuen“ Akkus im Format 21700 sind ja momentan auf dem Vormarsch.

    Dieser hier mitgelieferte Akku hat eine Kapazität von 4000mAh.

    08A6C769-23A2-406C-B65E-6CA43893AE5B.jpeg


    Der 21700 Akku passt sehr gut in die Lampe rein und wir nicht zu stark eingedrückt durch die Feder.
    Finde es gut das es kein „Spezial“ (IMR) Akku ist, wie es sonst öfters mal der Fall war!

    Da der Akku nicht in der Lampe geladen werden kann und ich auch kein Ladegerät besitze das 21700 Akkus laden kann, deshalb musste ein neues her.

    Aber dazu in einem später noch separatem Review/Vorstellung mehr.


    Die Schalter:


    Die Nitecore NEW P12 wird mittels zwei Schalter bedient.

    60B93556-5586-4E37-8296-98AE9A100E8D.jpeg


    Der Heckschalter (Tail Switch) wird zum Ein-/Aus Schalten benutzt, der Seitenschalter dient zum Wechseln der Leuchtstufen.

    Eine Batterie Standanzeige ist mittels einer blauen LED unter dem Seitenschalter realisiert worden.

    Den Akku Zustand kann man sich ganz leicht wie folgt anzeigen lassen:


    Heckschalter + Seitenschalter

    gleichzeitig drücken und mittels Blinken wird der Akkustand angezeigt.
    Darauf hin geht die Lampe in der davor gewählten Leuchtstufe an.


    Der Seitenschalter ist aus Metall und diesmal in schwarz gehalten gefällt mir besser als Silber.


    Die Bedienung


    Die Lampe hat zwei Bediener Modi, die man einstellen und wechseln kann.

    Erste Einstellung = Taktisch


    Ist die Lampe in der taktischen Einstellung, startet die Lampe durch einschalten „Heckschalter“ immer im Turbo Modus.


    2E75DA94-2737-4F11-A598-ED6CCA4C54C4.jpeg

    Mit dem Seitenschalter geht man abwärts herunter.

    start:
    -1200 Lumen
    - 340 Lumen
    - 60 Lumen
    - 1 Lumen


    Durch 2 sec. Gedrückt halten auf den Seitenschalter aktiviert man Strobe.

    Dieser wird auch in taktischen Modus gespeichert und man hat ihn dann auf dem Tail Switch programmiert.


    Zweite Einstellung = Daily Mode

    In dieser Einstellung wird jede Leuchtstufe auf dem Heckschalter gespeichert.

    Mit dem Seitenschalter geht es jetzt anders herum durch die Modes.


    Z.B. Start:
    - 1 Lumen
    - 60 Lumen
    - 340 Lumen
    - 1200 Lumen

    Im Daily Mode gelangt man auch durch 2 sec. Gedrückt halten (Seitenschalter) in den Strobe Mode.
    Wiederholt man das kommt der „Beacon“ Mode und danach der S.O.S Mode.


    Hinweis:
    Im taktischen Modus ist nur der Strobe Mode aktivierbar.
    Beacon und S.O.S sind nur im Daily Mode anwählbar.


    Zwischen dem Tactical und dem Daily Mode wechselt man indem man:

    Beide Schalter gleichzeitig drückt, den Tailswitch loslässt
    und den Sideswitch weitere 7 sec. gedrückt hält.
    Dann flackert der Seitenschalter und die Lampe geht an, der Modus ist dann gewechselt.
    Nach dem Wechsel geht die Lampe immer im Turbo Modus an!



    Das Lichtbild:

    Indoor Beamshots:

    Keller 1:
    43F1FCB6-8482-43D3-B4CE-97AF03EF58B6.jpeg

    Keller 2:
    48B12E04-A3CB-41AD-A7B2-094661DFBB1B.jpeg


    Die Ausleuchtung gefällt mir für diese Lampengröße echt gut.

    Outdoor Beamshots:

    Baum ca. 4 Meter entfernt:
    2301436B-07B3-4F50-9821-C05AF830AC5D.jpeg

    Baum ca. 20 Meter entfernt:
    EA672F35-583A-4C4B-8E2F-6D20499D3E08.jpeg


    Draußen macht die NEW P12 auch einen recht guten Eindruck.


    Mein persönliches Fazit zur „Nitecore NEW P12“:


    Eine gute robuste und leichte Taschenlampe von Nitecore, welche taktisch ausgelegt ist.
    Mir gefällt die Lampe echt gut, werde Sie die nächste Zeit mit mir führen und gegebenen falls hier noch berichten.
    Was mir besonders gut gefällt ist die Reihenfolge der Modi Wechsel in den zwei Bediener Modi.

    Nicht so toll wiederum, dass man aus dem „AUS“ Zustand nicht direkt in den Low Modus gehen kann.
    Es sei denn die Lampe befindet sich im „Daily Modus“ und man hat es vorher voreingestellt, ein direkt Zugriff aus Jeden Modus fände ich besser.

    Was ich außerdem auch sehr positiv finde ist, dass die Lampe mit 1200 Lumen nicht so hoch gezüchtet ist.
    Mit dem neuen 21700 Akku hält Sie die Turbo Leuchtstufe länger als mit einem 18650er und die Laufzeiten im Allgemeinen sind natürlich mit der Kapazität von 4000 mAh viel länger.


    Das Laden in de Lampe fehlt mir jetzt persönlich nicht, ist aber wenn vorhanden und gut geschützt ein nettes Feature.

    Das neue „taktische“ schnell zieh Holster aus Plastik gefällt mir sehr gut und finde ich besser als so ein (Standard) Nylon Holster.


    Was ich auch schade finde ist, dass kein Tactical Ring mit dabei ist!
    Ein Gummierter hätte mir sehr gut gefallen.

    Ich weiß nicht warum und auch noch nicht genau was, aber irgendwie/irgendwas fehlt mir bei dieser „taktischen“ Lampe von Nitecore!!!


    Zu guter Letzt:

    Laut Hersteller hat die NEW P12 einender von:

    14200cd

    Ich habe mit meinem Luxmeter
    15150cd @ 1 Meter gemessen



    Zusammen gefasst in PRO & KONTRA

    PRO
    Max. 1200 Lumen
    Brauchbares Low
    Betrieb mit 21700 Akku
    Mit Adapter auch 18650 Betrieb
    Sauber verarbeitet
    Akku Standanzeige
    Direkt Turbo (taktischer Modus)
    Direkt Strobe (programmierbar)
    Direkt Low „einstellbar“(Daily Mode)
    Akku im Lieferumfang enthalten
    Taktisches Holster


    Kontra
    Kein Tactical Ring im Lieferumfang
    Tailstand nicht möglich
    Kein direkt Low



    Schlusswort:

    Wie es immer so ist sind alle meine Eindrücke Geschmacksache und jeder muss/sollte für sich selber entscheiden, ob die Lampe was für ihn/sie ist oder nicht.

    Hoffe das ich nichts vergessen habe zu erwähnen und das euch mein Review gefallen hat!


    Beste Grüße
    Nightbreedi
     
    #1 Nightbreed, 10. November 2019 um 20:37 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. November 2019 um 10:36 Uhr
    casi290665, amaretto, Unheard und 14 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Danke für das Review. Wie ist denn die Lichtfarbe?
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  3. Es ist ein normales CW finde ich!
    Habe irgendwo gesehen das Sie als NW beschrieben wurde (bei irgendeinem Händler), ist auf jeden Fall CW.

    Die Lichtfarbe ist in Ordnung finde ich, ist aber auch immer Geschmacksache ;)
     
    Fotobaer hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Klasse Review:thumbsup:

    Gruß
    Andreas
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.

  5. Schade, dann bin ich wohl raus.:(
     
  6. Großartige Vorstellung, vielen Dank! :)
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  7. Ein paar mehr Lumen mit einer anderen LED hätte man ja schon generieren können...
    Naja so hat man lange Laufzeit...
     
  8. Ich dinde die XP-L in so einer Lampe gar nicht mal schlecht. Auch 1200lm ist für mich ein guter Wert, da sich da die Wärme noch handhaben lässt und kein so drastisches Runterregeln, wie bei stärkeren Lampen sehr oft erforderlich. Der sichtbare Unterschied zu 1800lm ist eh eher klein. Gerade in einer Nutzlampe, die nicht auf's Posen ausgelegt ist, greife ich eigentlich sehr gerne auf die XP-L zurück. Auch die Laufzeit dürfte in dieser Lampe (gerade mit einem 21700) ganz adäquat sein.

    Mich würde mal die Regelung auf 1200lm interessieren.

    Und das Holster erscheint auch praxistauglich für eine Gebrauchslampe (Die LHU tragen mir zu sehr auf)

    Und dann noch:
    Danke Marco für das tolle, aussagekräftige Review zu dieser interessanten Lampe
     
  9. Danke für das prima Review. Ich find die Lampe auch interessant, keine Frage.
    Allerdings habe ich noch keine Antwort darauf gefunden, wie der recht stolze Preis von bald 100€ zu rechtfertigen ist.
     
    Nightbreed und Riesbachtaler Urgestein haben sich hierfür bedankt.
  10. Die 100 Euro kommen denke ich hauptsächlich vom Markennamen, dem vielen roten Loctite, und dem wirklich erstklassigen Service mit auf viele Jahre lang verfügbaren Ersatzteilen.
     
  11. Das meinte @amaretto so nicht, dass ist ihm klar, es geht eher darum, dass Nitecore auch Lampen günstiger anbietet :)
    Ich denke ein bisschen ist das dem neuen Rohr und Akku geschuldet...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden