Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Nitecore MH25 GT

Nachtwanderer

Flashaholic**
10 April 2016
1.173
1.188
113
Warum enorm? Die EC4GT bringt ca. 58.000 Lux aus 40mm...
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.232
113
Nanda Parbat
Sehr interessante Lampe und preiswert, hat sie noch niemand gekauft?
Interessant ist sie, denke ich, wohl vor allem wegen des günstigen Preises.

Lohnt fast den Aufbau nicht. :)

Und ja, ich weiß, da müßte dringend mal wieder gekehrt werden. :)

IMG_3370.JPG


DSC_0365.JPG


DSC_0363.jpg


DSC_0359.JPG


Bei der MH25GT ist ein (unten offenes) Holster dabei (es handelt sich um das gleiche Holster wie bei der MH27). Außerdem Lanyard, USB-Ladekabel und sogar ein 3400er Nitecore-Akku.

Die Lampe spielt größen- und leistungsmäßig in etwa in der Liga einer EagTac G25C2MkII und Nitecore MH27 (nur dass beide teurer sind).

Die Steuerung mit dem Kopfdrehen muss man halt mögen. Gut finde ich, dass der USB-Anschluss nicht einfach unter eine Gummilippe versteckt ist, sondern gut geschützt unter dieser Überwurfmutter.


Ich versuche, heute Abend noch Beamshots zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aladin

Flashaholic**
8 März 2016
1.604
1.519
113
Chersonesus Cimbrica
Da isser ja wieder - ich hatte bei Deinen letzten Fotosessions schon Deinen Terrassentisch vermisst. Der hat Wiedererkennungswert und war quasi schon Teil des mkr-Markenkerns. :)
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

alexfra

Flashaholic*
24 Juni 2016
554
223
43
Göttingen
Olight Shop
Markus, hast du zufällig auch noch eine MH25 rumliegen? Egal ob älteres oder neueres Modell.
Da wäre ein BS-Vergleich sehr, sehr schön und hilfreich.

Grüße
Alex
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.232
113
Nanda Parbat
Ja, ich hab' beide Vorgänger; die mit XM-L LED, und die mit XM-L2 U2 LED. Ich kann sie beide bei den Beamshots mit dazunehmen. (Muss nur suchen, wo die stecken...)
 

alexfra

Flashaholic*
24 Juni 2016
554
223
43
Göttingen
Das wäre wirklich klasse.
Die beiden Vorgänger habe ich auch (sind meine Auto-Lampen, mit "Dreizack" vorne drauf...), daher wäre es spannend zu sehen, wie sich das Modell weiterentwickelt.
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.232
113
Nanda Parbat
So, die Beamshots:

Zuerst wieder das Dunkelbild:

DSC_0378.JPG


Nitecore MH25, 1. Version, XM-L:

DSC_0379.JPG


Nitecore MH25, 2. Version, XM-L2 U2:

DSC_0380.JPG


Nitecore MH25GT:

DSC_0381.JPG


Nitecore MH27:

DSC_0382.JPG


EagTac G25C2MkII, XP-L Hi v3, CW:

DSC_0383.JPG


Und noch ein paar Lampen mit einem etwas größeren Kopf:

Klarus XT15:

DSC_0384.JPG


EagTac SX30C2:

DSC_0385.JPG


Zoombild von allen zusammen (gleiche Reihenfolge):

ZOOM.JPG



Die MH25GT schlägt sich ganz ordentlich. Reichweite liegt tatsächlich etwas höher als vergleichbare 1x18650-Lampen mit gleicher Kopfgröße (z.B. MH27 oder G25C2MkII).
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
Nun, zu den beiden Vorgängermodellen ist der Unterschied sehr deutlich. Zur MH27 sehe ich aber kaum einen Unterschied.
Mit ein wenig gutem Willen - gaaanz gering heller. ;) Sonst müsste ich mich als MH27-Besitzer nämlich jetzt ärgern.
Aber so ist es mir nicht wert, mich mit dem Kopfgedrehe zu arrangieren. :)

Danke für den Vergleich. :thumbsup:

Gruß Micha
 

alexfra

Flashaholic*
24 Juni 2016
554
223
43
Göttingen
Herzlichen Dank!

Man kann die Weiterentwicklung wohl als Evolution, nicht als Revolution betrachten.

Zur MH27 sehe ich auch keinen großen Unterschied.

Ist das UI denn geblieben?
Immer kurz ausschalten, um die Leuchtstufe zu wechseln und den Kopf drehen für Turbo?


Grüße Alex
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.232
113
Nanda Parbat
Das ist fast identisch. Die MH25GT ist ein bisschen bläulicher, aber das kann auch Serienstreuung sein. Wahrscheinlich wirkt die MH25GT, die ich da habe, durch den bläulichen Farbton etwas heller.
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.877
1.637
113
Berlin
Zuerst ein großes Danke an Markus (mkr) für die tollen Aufnahmen. Wie ist es Dir denn gelungen, das Licht im Turm auszuschalten?

Zum Kopfdrehen bei der MH25: Ich mag die alten EagleTac-Lampen, aber mit meiner alten MH25 bin ich nie gut zurecht gekommen, weil bei meiner Lampe anscheinend der Reverse-Clicky gelegentlich prellt. Bei losem Kopf kann ich mir nie sicher sein, ob ich in der alten Stufe einschalte oder mich wieder durch alle Stufen inkl. das Geblinke klicken muss. Habe ich da eine Montagslampe? Es gibt doch den NiteCore NTC1 (taktischer Endkappenschalter), hat den schon jemand ausprobiert?

Gruß Jörg
 
  • Danke
Reaktionen: mkr

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.877
1.637
113
Berlin
Wie ist denn das UI mit dem NTC1?
Fällt da das lästige Strobe weg?

Wahrscheinlich nicht, denn die Steuerung wird ja im Kopf gemacht, der Schalter schaltet nur den Strom ein oder aus. Ich erhoffe mir vom NTC1 nur ein sicheres Schalten, will aber das Geld nicht ausgeben, wenn es nichts bringt.

Gruß Jörg
 

mkr

Flashaholic***²
2 Februar 2013
10.993
15.232
113
Nanda Parbat
Von dem Schalter habe ich mir gleich mal ein paar besorgt ...

DSC_0061.JPG


DSC_0062.JPG


DSC_0063.JPG


An der Bedienung ändert sich natürlich nichts. Strobe ist immer noch dort, wo vorher auch schon Strobe war.

Es ist halt einfach ein anderer Forward-Klicky, der etwas freistehender ist, damit man ihn auch mit Handschuhen besser drücken kann. Dadurch geht allerdings die Tailstand-Fähigkeit der Lampe verloren.

Der Klicky ist außerdem sehr schwergängig, was ich aber als ganz angenehm empfinde. So betätigt man ihn nicht aus Versehen. Er geht ähnlich schwer (und hat auch sonst starke Ähnlichkeit) wie der McClicky HardPress, den es als Zubehörteil für Surefire-Lampen gibt.
 

AdAm0

Flashaholic**
1 Januar 2012
1.562
425
83
Na, jetzt solltest Du aber ehrlich sein! Du hattest hier mal ein Foto eines wenige Stunden alten Neugeborenen gepostet...das war riesig, nahezu gigantisch! Die Mutter muss also vielmehr ein "Meerschwein"...wenn nicht gar eine "Meersau" gewesen sein! :rofl:

LG
AdAm0
 
Habe heute meine MH25GT die 500 m vom Parkplatz zur Arbeitsstelle benutzt.
Sie liegt super in der Hand und hat einen wirklich kreisrunden Beam mit einem sehr sauberen Spill.Der Spot zeigt auch ganz nah kein Donut.Die Corona um den Spot ist nicht störend, da sie sich harmonisch einfügt.Die Lichtfarbe zeigt eine Nuance blau.Es hat fast 7 Stunden gedauert bis die Lampe geladen war.
Die nächsten Tage kommen Beamshots.
 

alexfra

Flashaholic*
24 Juni 2016
554
223
43
Göttingen
Wenn man den ganzen Tag bis zum nächsten Einsatz Zeit zum Laden hat, ist das kein Problem.
Aber mal eben im Auto nachladen kann man bei der Geschwindigkeit vergessen. Gut, dafür habe ich dann ein (schnelles) Ladegerät im Kofferraum liegen...
 

Pumba

Flashaholic
1 November 2014
231
110
43
Gefällt mir sehr gut die Lampe. Kopfdrehen stört mich nicht finde ich sogar ganz gut wenn man die Lampe im Rucksack oder so transportiert.

Besonders gut gefällt mir bei den Nitecore Lampen das Zubehör das immer beiliegt.
 

alexfra

Flashaholic*
24 Juni 2016
554
223
43
Göttingen
Naja, das Kopfdrehen bietet beim Rucksacktransport aber keinen Vorteil.
Damit wechselt man nur zwischen Turbo und einen der anderen Modi, den man über den Heckschalter wählt.
Man kann also rasch zwischen Vollgas und einen anderen Modus wechseln.
Was mich am UI nervt ist, dass es keinen Mode-Memory gibt. Wenn ich z.B. Low und Turbo nutzen möchte und das so eingestellt habe, startet die Lampe bei der nächsten Aktivierung unweigerlich mit Geblinke (High->Low->Blinken). Ätzend.