NiMh NiMH-Lader mit Spannungsanzeige gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Ladegeräte" wurde erstellt von Lichtinsdunkel, 15. September 2017.

  1. Wie der Titel schon sagt, suche ich ein Ladegerät für NiMH-Akkus mit zuverlässiger Spannungsanzeige.
    In letzter Zeit ist es immer häufiger vorgekommen, dass ich ungemessene, scheinbar geladene Akkus (mit diversen Ladegeräten ohne Spannungsanzeige) in mein GPS-Gerät eingelegt habe und es kurz darauf ausgegangen ist, weil die Akkus offenbar doch nicht voll waren.

    Kleine Antwort-Knigge:
    1: Bitte keine Fragen, um welche Ladegeräte es sich bei meinen handelt.
    2: LiIon-Akkus muss das Ladegerät nicht laden können.
    3: Und nein, die Akkus waren nicht fratze (zumindest die meisten nicht).
    4: Und ja, ich hätte die Akkus anschließend auch messen können, aber dafür bin ich zu faul.
    5: Keine Fragen zur Akkukapazität.

    Bitte nur konkrete Antworten auf die Frage "Welcher NiMH-Lader verfügt über eine zuverlässige Spannungsanzeige?"
    Mehrfachlader sind ausdrücklich erwünscht, Diskussionen zu den Punkten 1 bis 5 ausdrücklich nicht, ansonsten würde das hier episch ausarten.

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

    Edit: Am besten arbeitet witzigerweise immer noch mein billiger Lidl-Lader, den ich vor gefühlten Tausend Jahren gekauft habe. Hochgelobte Kandidaten wie das BC 700 oder das Intellicharge I4 laden die Akkus nicht voll, und beim XTAR-Lader, der hier vor einigen Jahren ins Bodenlose gehypt worden war, haben sich mittlerweile die Federn von zwei Schächten verabschiedet.
     
    #1 Lichtinsdunkel, 15. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2017
  2. Folomov
    Eine Verständnisfrage dazu:
    Meinst du mit "zuverlässige Spannungsanzeige" eine solche nur während des laufenden Ladevorgangs oder soll das Gerät auch als "Spannungstester" (quasi Voltmeter) dienen können, um Akkus vor dem Einsatz nochmal kurz prüfen zu können?
     
  3. Ich habe Testweise bei meinem Folomov A2 (A4) 2 Stück Eneloop geladen.
    Und ich hab zwar nicht dauernd hin geguckt aber die Voltanzeige ging immer schon mit bis zum Ende. Scheint halbwegs genau und zeigt es dir am Ende ganz genau an.
    ..
    Hab eben testweise nochmal einen halb leeren Akku eingelegt, der Lader Zeigt sofort 1,32 an und das Mulimeter zeigt 1,323. Also passt so halbwegs.

    Denke die meisten können das halbwegs manche halt besser, dieser scheint es besser zu können.


    Normal steck ich die ja einfach nur in meine Panasonic Lader ohne Anzeige und bei den neuen Geräten mit farbiger "Füllstandanzeige" sind die Akkus immer perfekt geladen am Ende (messe immer nach)
     
  4. Metteimer hat sich hierfür bedankt.
  5. Also mein BC700 lädt die Akkus sehr wohl voll.... Daher wäre das meine Empfehlung.....
     
  6. Der Unterschied ist mir zwar nicht wirklich klar, aber es geht mir um den laufenden Ladevorgang. Wenn ich Akkus vor dem Einsatz prüfen möchte, nehme ich mein Multimeter.

    Bei meinem BC700 hat sich ein Ladeschacht komplett verabschiedet, bei zwei anderen ist die Anzeige teilweise ausgefallen. Unabhängig davon, dass es sich vielleicht nur um ein Montagsstück handelt, nehme ich vor einem Neukauf trotzdem lieber Abstand.

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden