Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

NightHunter One

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.001
3.407
113
In Ulm, um, und herum
Olight Taschenlampen
Trustfire
Ich hab ein neues Schätzchen. Ein Italiener hat's im CPF inseriert.



Es handelt sich um eine echte Xenon-Lampe, mit Gleichstrom betrieben, ganz genau so wie eine MaxaBeam. Allerdings mit weniger Leistung, 65W statt 85W, und etwas kleinerem Durchmesser, 10 statt 12cm Reflektordurchmesser. Sie ist ebenfalls fokussierbar, von Hand durch Schrauben des Reflektors. Der sitzt ziemlich satt, da wackelt nix, und läuft doch recht gut.

300 Öre nach ein wenig Verhandlung sind zwar kein richtiges Schnäppchen, aber aus Italien war mir sehr viel lieber als ein Import aus den USA, und ein kleiner LiPo und ein Pelicase sind auch dabei.

Erstmal ein paar Aufnahmen,







Der Reflektor kann zusammen mit dem Lampenmodul herausgenommen werden, eine sehr geschickte Lösung:



hier das Lampenmodul von vorne



...und von hinten. Hier sieht man einen äußeren und einen inneren Metallzylinder und zwei Madenschrauben, mit denen man den inneren Zylinder und damit die Lampe justieren kann.






Blick ins Gehäuse ohne Reflektor



und Blick ins Gehäuse ohne Akku



Akku

Der Vorbesitzer hat den 10S Beiakku bereits durch einen 6S LiPo ersetzt (allerdings für meinen Geschmack einen viel zu kleinen :) Den originalen Akku finde ich wirklich putzig. Schade, daß es nur ein Blei-Akku ist. Außerdem haben zwei von den Zellen nur noch ~1V und nehmen auch gar keinen Ladestrom mehr an...



Lichtstärke

Die Lampe war nicht gut fokussiert, das habe ich nachgeholt. Bedarf viel Geduld, da man den Reflektor zum Nachjustieren herausnehmen muß - ich hatte mir nicht extra eine (hochspannungsfeste) Verlängerung der Stromversorgung zwischen Host und Kopf gebaut, womit ich die Birne direkt im Reflektor justieren könnte.

Eine erste Messung auf 30m ergab 2.0 Mcd. Absolut gesehen ist das ganz ordentlich, im Vergleich zur MaxaBeam wiederum eher etwas traurig. Dabei ist aber zu beachten, daß die MaxaBeam schon rein rechnerisch aufgrund des größeren Durchmessers und der höheren Leistung bzgl. der Lichtstärke einen Vorteil von einem Faktor 1.9 hat.

Leistung Lichtstärke Lumen Leuchtdichte (rechn.)
NightHunter 1 high 65W? 2.0 Mcd 350 360 cd/mm²
low 45W? 250
MaxaBeam G3 high 85W 7.5 1160 940 cd/mm²
mid 45W 460


Es könnte sein, daß die Kathodenspitze in der NH1 etwas verschlissen ist. Genialerweise gibt es zur Zeit auf ebay für $50 komplette Ersatzmodule, ich hab' schon eins bestellt.

Es ist eine Ushio UXL-75KE eingebaut. Ich weiß nicht, ob sie bis auf die Abmessungen identisch zur MaxaBeam UXL-75PB ist.

Es gibt zur NH1 ein Patent und das ist auch online, US20120212963, darin findet sich sogar ein Diagramm mit einer Leuchtdichteverteilung (was eine rechte Rarität ist), Abb. 3A, mit einem Maximum von 450 cd/mm². Damit käme sie rechn. auf 2.7 Mcd. Das ist gar nicht so viel mehr als meine Lampe, dann wäre ich schon nah am Optimum. Ich weiß aber nicht, ob das nur ein Vergleichstyp oder wirklich genau diese Lampe ist. Es erscheint im Vergleich zur MaxaBeam-Ushio ziemlich wenig. Sobald das Ersatzmodul kommt, weiß ich mehr.

Bei der Leistung bin ich mir nicht ganz sicher, selbst im NightHunter ONE Operation & Maintenance Manual findet sich seltsamerweise keine eindeutige Angabe. Statt dessen ist von einer 65W-Birne die Rede, mglw. ist gemeint, daß die 75W Birne mit 65W betrieben wird.

Beamshots

Natürlich habe ich auch ein paar Fotos der beiden Leuchten im Vergleich gemacht. Entfernung zum Ziel sind ~635m.

Die Kandidaten



und das Resultat



Im direkten (etwas unfairen) Vergleich zur MaxaBeam ist die NH1 kein Knüller, das wußte ich schon vorher, aber als echte Xenon-Lampe macht sie mir einen ziemlichen Spaß. Und die Distanz für diesen Beamshot ist alles andere als zum Posen. Wenn die Distanz nicht ganz so arg ist, leuchtet auch diese Lampe ganz schön fluffig. Deshalb, und weil es eine Xenon-Lampe ist, konnte ich keinesfalls wiederstehen sondern mußte die natürlich haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.001
3.407
113
In Ulm, um, und herum
Wie Alt ist die Lampe?
ist mir leider unbekannt. Die früheste Patentanmeldung die ich finden kann, stammt von 1999.

Spendiere dem Gehäuse mal neue Farbe :)
Ich bin froh, daß ich die Farbe erstmal weg habe :) War noch ziemlich bepinselt,



Wenn solch Gepinsel weg ist, kann so ne Lampe bei mir gern zerstört aussehen, das macht mir dann nichts mehr. Da fällt mir wieder ein, auf einer meiner MaxaBeams stand mit Edding auf dem Typenschild doch tatsächlich PENIS geschrieben. Das kann man sich gar nich ausdenken, sowas... (und wenn es PEN15 war, dann war es ein ziemliches Gekrakel, und irgendwie auch nicht logischer)

2 Mio Lux für den Minireflektor ist doch prima.
Ich find sie super. Lampen haben bei mir aber kein einfaches Leben, müssen sich immer umschaun, daß sie nicht rechts überholt werden...

Bringst Du die morgen mit?
Klar, die ist ja handlich.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.229
4.953
113
Essen
Schöne Vorstellung! Scheint doch ein tolles Teil zu sein (die Berichte im CPF sind ja, wenn ich mich recht erinnere, eher negativ).
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
2.001
3.407
113
In Ulm, um, und herum
Scheint doch ein tolles Teil zu sein (die Berichte im CPF sind ja, wenn ich mich recht erinnere, eher negativ).
Da geht's vllt. manchmal nur noch um Performance? Diese Leuchte wurde aber mit einem anderen Lastenheft gebaut. Laufzeit ist auch immer ein wichtiges Kriterium.

Ganz anders klingt das dann schon bei Reviews von einem "früheren" CPF-ler, kenshiro, zu dieser NH1 oder als extremeres, weil noch kleineres Beispiel, die NH2 ("die NH2 war vielleicht die am meisten mißverstandene Leuchte von allen").
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.229
4.953
113
Essen
Die Anleitung ist interessant. Sie ist sehr detailliert. Sie enthält sogar Akkuentladekurven, wobei ich verschiedene Temperaturen sinnvoller gefunden hätte anstatt von verschiedenen Entladeströmen.

Lustig bei "Troubleshooting":
Problem: Lichtstrahl erscheint nicht :D.

Mich würden ja mal eine Luxmeterkurve der ersten 2-3 Minuten interessieren. Ist die Lampe geregelt (ich vermute, dass es so ist)?
 
29 März 2019
1
0
1
Olight Shop
Hallo zusammen,

bin neu hier und grabe mal direkt mal das alte Thema von 2015 aus.
Der Grund ist folgender: Ich habe zwei der Nighthunter, jedoch ist bei einer (ev. auch bei beiden) der Akku alt.

Wenn ich die nutzen möchte wäre das schon cool zumindest Ersatzakkus dabei zu haben.
Ich hoffe hier eine Antwort zu bekommen, welchen Akku ich verwenden/kaufen könnte?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Viele Grüße,
sao