Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Nextorch TA30BPOL neue Einsatzlampe der Bundespolizei

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.764
21.975
113
NRW
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Laut dieser Quelle und einem Nextorch-Newsletter habe der Hersteller den Zuschlag bei einer europaweiten Ausschreibung für die Lieferung einer neuen Einsatzlampe für die deutsche Bundespolizei erhalten.

Getauft wurde die Lampe TA30BPOL.
Es hat den Anschein, als wurde ausgehend von der TA30 Operator als Vorlage ein etwas abgewandeltes Modell geschaffen, dass sich äußerlich und von den Daten zur normalen TA30 (Opreator) unterscheidet.

Zum Äußeren:
Der Lampenkopf ist glatter, hat keine hervorstehenden Finnen sondern gefräste Abflachungen - ich nehme an als Wegrollschutz.
Die Nanokeramik-Kugeln (Glasbrecher) hat man weggelassen.
Ansonsten sehe ich noch eine andere Beschriftung.

Technisch:
Ein Kriterium war offenbar, die hellste Leuchtstufe über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellen zu können. Diesmal ist anscheinend aber keine Leistungsentfaltung nach ANSI gemeint, wobei nach diesem Standard die Leistung erheblich abfallen darf. Stattdessen wurde die Ausgangsleistung (so meine Vermutung) direkt so gewählt, dass diese bei gegebenem Akku und Kapazität über 2,5 Stunden konstant gehalten werden kann.

Die Leuchtstufen liegen demnach (die der normalen TA30 in Klammern dahinter):
- 460 lm / 2,5 Std (1300)
- 155 lm / 8 Std (160)
- 55 lm / 30 Std (15)
- Stroboskop

460 Lumen bedeutet, dass diese Leistung wenig Abwärme verursacht und den 18650er Akku kaum fordert. Diese Leistung dürfte den Hardcore-TLF'ler zwar wenig beeindrucken, dennoch wird dies imho genug Leistung für den Dienst und ein merklicher Fortschritt gegenüber früheren LED-Einsatzlämpchen sein.

Der Akku selbst verfügt über eine Micro-USB-Ladebuchse.
Hier hätte ich allerdings ein integriertes Ladesystem mit bestens abgedichteter Ladebuchse wie bei der E51 oder P81 bevorzugt.

Man benötigt zum Betrieb der Lampe aber keinen Spezialakku. Anstelle des Nextorch-Akkus kann man also diverse andere 18650er einsetzen, die nicht einmal hochstromfähig sein müssen. So könnte man zugunsten einer möglichst langen Leuchtdauer etwa Typen mit hoher Kapazität (3600mAh wie beispielsweise den LG M36) verwenden.

Wenn man nix mit Akku und Laden zu tun haben möchte, gehen auch 2 Stück CR123A-Batterien.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.222
12.304
113
im Süden
Zur TA30 Operator schreibt Nextorch:
"Volle 2,5 Stunden Laufzeit bei 1300 ANSI-Lumen* werden garantiert, wenn der Akku voll aufgeladen ist."
mit 2600mAh-Akku

Und die Polizeiversion schafft mit 3400mAh-Akku nur 460lm für 2,5 Stunden.
Warum? Weil die Polizei nicht angelogen werden will.
 
  • Danke
Reaktionen: paddyie

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.764
21.975
113
NRW
Der Preis ist für mich nicht angemessen.
Zum Preis hatte ich noch gar nichts gefunden?
Ich gehe davon aus, dass bei einer Bestellung von x-tausend Stück von der Bundesbeschaffungsstelle ein gänzlich anderer Stückpreis ausgehandelt wird, als dies im Einzelverkauf für die breite Masse der Fall sein wird.

@light-wolff
Leute, echt jetzt hier auch wieder die Diskussion? ANSI heißt übrigens ja nicht linear. Dass in der Vergangenheit von dort nicht immer glücklich und nachvollziehbar argumentiert wurde, mag sicher sein. Aber wir wollten eigentlich zusammen einen Neustart wagen und die Fehler von gestern aufzuwärmen - zumal aktuell ohne Notwendigkeit - bringt uns hier rein gar nichts.
 
  • Danke
Reaktionen: Bluzie

PikePerfect

Erleuchteter
1 Februar 2021
76
67
18
Um Ulm herum
Keine allzu hohe Leistung - Drehringsteuerung: Das wurde hier doch auch mehrfach als ideal bezeichnet für eine einfach zu bedienende Lampe. Da scheint das gute Stück von Nextorch gar nicht so weit weg zu sein, bis auf ein paar Details natürlich.
Dass die TA30BPOL so ist wie sie ist, ist wohl der Ausschreibung zu verdanken, die vermutlich vorsieht, die Lampen ohne Trainingseinheit an die Beamt*innen auszugeben. Da wird dann meiner Meinung Potential verschenkt, denn wer in der Lage ist, eine Schusswaffe auch unter Stress sicher einzusetzen, der sollte sich auch auf eine moderne Hochleistungstaschenlampe einweisen lassen können. Da macht die Behörde die Polizistinnen und Polizisten kleiner als sie es in Wirklichkeit sind. (Bin selbst keiner, sehe nur die Leistungen, die von diesem Personenkreis täglich erbracht werden und bin teilweise echt beeindruckt.)
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.222
12.304
113
im Süden
Dass in der Vergangenheit von dort nicht immer glücklich und nachvollziehbar argumentiert wurde, mag sicher sein.
Solange Nextorch messtechnisch belegte Falschaussagen jahrelang nicht korrigiert und auch bei aktuellen Leuchten weiterhin missverständliche Produktbeschreibungen abliefert, empfinde ich persönlich die Firma einfach als unseriös und unsympathisch. Sie hatten ihre Chance.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.333
608
113
in Sachsen
Da wird dann meiner Meinung Potential verschenkt, denn wer in der Lage ist, eine Schusswaffe auch unter Stress sicher einzusetzen, der sollte sich auch auf eine moderne Hochleistungstaschenlampe einweisen lassen können.
Das ist eben genau der Punkt. Stressfest sind nur Lampen, die im Stressfall eine einzige Funktion haben: Draufdrücken = Licht.
So musst du hier lediglich alle schulen den Drehring immer auf Max zu haben (vermutlich der linke oder rechte Endpunkt) und das wars.

In einer Stresssituation hast du so schon genug Probleme, dass muss man nicht noch durch eine Lampe komplizierter machen, wenn es auch einfach geht.

460lm sind auch eine Menge Licht und sollte für die meisten Situationen völlig ausreichen. Mir ist bewusst, das "wir" andere Maßstäbe ansetzen.
 
  • Danke
Reaktionen: amaretto und Thomas W
Trustfire Taschenlampen