Nextorch TA15

Dieses Thema im Forum "Nextorch" wurde erstellt von Aussi, 28. Oktober 2017.

  1. Die Nextorch TA15 ist (endlich) verfügbar.


    Was ich ein wenig seltsam finde:
    Nextorch verlinkt auf ihrer Facebookseite nicht den eigenen Webshop, sondern andere ?(
     
    Franky K., FrankFlash, Nightbreed und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Also ich komme Direkt auf die Homepage von Nextorch!

    Finde super das Sie mit so viel verschiedenen Akkus/Batterien betrieben werden kann.
    Optisch gefällt sie mir auch echt gut :)
     
  3. Mit meinem Link natürlich ;)

    Aber als sie die TA15 auf ihrer Facebook-Seite vorgestellt haben, war dabei ein Link von Spezial-Depot.de bei, nicht ihr eigener.
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    @Aussi
    Stimmt jetzt Hab ich es auch erst richtig gelesen was du geschrieben hattest...:facepalm:

    Was mir auch ganz gut gefällt ist die Kombi Heckschalter/Magnetring und dieser dient dann zur modiwahl.
     
  5. Jep, das System hat was.
    Kennt der ein oder andere hier ja schon (u.a. von der TA30).

    Die TA30 hatte ich ja auch, für mich persönlich ließ sich der Ring aber in die falsche Richtung drehen, aber das ist natürlich was total subjektives.

    Schön ist, dass die TA15 n paar verschiedene Akkus / Batterien ohne Adapter "frisst", wurde damals im Gretchen schon für gut empfunden.
     
  6. Nachdem mir schon lange im Kopf rum gegangen ist warum die TA15 sich unten im Akku Rohr verjüngt hab ich mich gestern mal ans Zerlegen der Lampe gemacht.
    Man ist die Verklebt.
    Hab mir dann ein Werkzeug gebaut und mit Hitze und Gewalt endlich die Pill raus geschraubt bekommen.

    Nun war der Weg frei das Batterie Rohr aufzufrässen auf durchgehend 16 mm.

    Warum das Nextorch nicht gleich so macht ist mir Schleierhaft.

    Nun passen endlich auch die 16500er Akkus für mehr Laufzeit und konstante Power.
    Alle anderen Typen gehen auch noch.

    Ne XPL Hi noch rein mit 5000 K und jetzt bin ich zufrieden :cool::cool:
     
    cole-trikel und Franky K. haben sich hierfür bedankt.
  7. Hallo!

    @urquattroblack
    Ist bei der TA15 der Treiber vergossen? Ist der Star wo die LED draufgelötet verschraubt,oder wird sie vom Reflektor angepresst? Ist Die Scheibe Glas oder Kunststoff?

    Vielleicht ist Dir ja das beim auseinander nehmen aufgefallen.
    Die TA15 soll ja laut Hersteller „absolut stoßfest und bruchsicher“ sein.
    Da wäre ein vergossener Treiber und Kunststofflinse von Vorteil.

    Danke und Gruß
    Marc
     
  8. Eines kann ich schon beantworten: die Scheibe ist aus Kunststoff.


    Liebe Grüße

    Franky
     
    Kingpin hat sich hierfür bedankt.
  9. Danke Franky für die schnelle Antwort!

    Eine Kunststoffscheibe finde ich bei dem anscheinend recht brauchbaren Glasbrecher,sinnvoll.

    Meine sollte bald ankommen:tala:.

    Liebe Grüße
    Marc
     
    Franky K. hat sich hierfür bedankt.
  10. Viel Freude damit. Ich habe seit vielen Monden die 30er und bin hoch zufrieden mit ihr, eine 15er hatte ich als PA-Lampe schon hier.

    Ja, Kunststoff-Scheibe, damit bei der Nutzung als Glasbrecher (Glas würde brechen :grinsen:) die LED keinen Schaden nimmt und die Lampe einsatzfähig bleibt.


    Liebe Grüße

    Franky
     
    Kingpin hat sich hierfür bedankt.
  11. Also dann will ich mal.

    Glas ist aus Kunststoff.
    Es gibt aber AR Glas bei Kaidoman.
    Hab ich in meiner TA30 bereits drin.

    Der Treiber ist nicht vergossen.
    Aber die Pill ist krass verklebt. Das war nicht einfach.
    Das Led Board ist geschraubt. Kommt man aber leicht dran.
    Ich hab auch ne XPL Hi mit 5000k eingebaut.
    In der Kombi mit dem 14500er Akku ist das jetzt echt eine meiner Lieblingslampen.

    Gruß
    Manfred
     
    Franky K. und Kingpin haben sich hierfür bedankt.
  12. Super,vielen Dank für die Antworten @urquattroblack und @Franky K. .

    Die TA15 find ich echt interessant,auch wegen dem Flexiblem Batteriessystem. Mal sehen ob auch CR2 gehen.

    Eine Plastikscheibe finde ich ehrlichgesagt gar nicht so schlecht. Malkoff hat auch Plaste Scheiben und die sind aus meiner Erfahrung heraus ziemlich unempfindlich gegen Kratzer.

    Schade dass nix vergossen ist,wird aber auch so robust genug sein.Gut verklebt ist halb vergossen :ugly::)!
    Sehr gut dass das LED Board verschraubt ist.
    Eine XP-L HI ist auch eine gute Wahl. Bei mir wären es 4000K:thumbup:.
    Bin schon gespannt wie lang ein Eneloop durchhält.

    Danke und liebe Grüße
    Marc
     
  13. Du mußt nur wissen das die TA 15 und 30 zwar Kupfer Boards haben aber sehr dünne.
    Wenn du da ein Standard Board von Kaidoman oder ähnlich nimmst dann ist es nen mm dicker und dann hast du vom Bezel zum Gehäuse Bisl Luft.

    Also am besten XPL Hi aufs Original Board Reflow'n und dann Paßts wieder.
     
    Kingpin hat sich hierfür bedankt.
  14. Danke für die wichtige Info. Das spart das Lehrgeld:thumbup:.

    Morgen oder Montag sollte meine TA15 eintreffen.

    Liebe Grüße
    Marc
     
  15. Olight Shop
    Hallo!

    So,meine TA15 ist heute bei mir angekommen :).

    Es ist meine erste Nextorch Lampe. Ich schildere mal meine ersten Eindrücke:

    Die Anodisierung ist gut,ohne Fehlstellen.
    Verarbeitung und Haptik ist sehr gut,find ich! Reflektor und Scheibe sind sauber,ohne Staub.
    Die Lichtfarbe geht bei meiner Lampe ins NW, was mir sehr willkommen ist:thumbsup:.

    Der Magnetring hat etwas Spiel,was jetzt aber nicht so tragisch ist,da nix klappert.
    Leider hat der mitgelieferte 14500 Akku eine kleine Beschädigungen am Schrumpfschlauch. Nicht schön,aber leicht reparabel und hat nicht direkt mit der Lampe zu tun.

    Was wirklich gewöhnungsbedürftig ist,das bei Verwendung von 1,5V AA und AAA Zellen man nach dem einlegen der Batterie erst kurz momentary drücken muss,damit der Drehring,und somit auch Low,funktioniert.
    Im Video von Jojo (Selected Lights) ist es auch zu beobachten,als ein Eneloop eingelegt wird.
    Ok,steht auch so ähnlich in der Anleitung, find es aber nicht optimal,da ich gern direktzugriff auf High und Low habe.


    Das Schalter- und Batteriekonzept sagt mir sehr zu!
    Auf jeden Fall darf die Lampe bleiben:thumbup:!

    Liebe Grüße
    Marc
     
    #15 Kingpin, 19. März 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2018
    Nightbreed und FrankFlash haben sich hierfür bedankt.
  16. So nachdem meine TA15 ein bißchen Zickte und trotz neuer Tailcap nicht besser wurde hab ich die Lampe mal wieder zerlegt.
    Problem war ein Kontaktproblem.

    Nachdem schon offen war hab ich mich gleich mal ans Modding gemacht.

    Aufm Treiber kam ein R050 Widerstand auf den vorhandenen R100 drauf.
    Die Lange Feder des Plus Pol wurde mit Litze gebrückt.
    Xpl Hi 5000 k hatte ich ja schon eingebaut.
    Das Rohr ist ja schon erweitert das 16500er Efest mit 900 mAh rein passen.

    Jetzt zieht die Kleine bis zu 4 Amps (Serie 1,66). Sollten um die 1500 lm sein.

    Ideal um mal kurz richtig Licht zu machen um was nachzuschauen.

    Den Drehring hinten hab ich auch modifiziert.
    Der Strobe ist jetzt über den Drehring nicht mehr anwählbar da der Anschlag jetzt bei High ist.
    Über Taster geht's noch.

    Alles in allem ist es jetzt ne richtig coole Lampe die bis auf die Ausdauer meiner TA30 überlegen ist und dabei noch kleiner.

    Gruß
    Manfred
     
    Gammel und Franky K. haben sich hierfür bedankt.
  17. So modifiziert würde ich sie auch nehmen!!!

    Gruß,

    Bodo
     
  18. :Totlachsmiley:So meine Ta30 zu haben wäre schon nicht schlecht
     
  19. Der Tactical Ring der Warrior X passt übrigens perfekt.
    Geht stramm drauf und gut.

    15498208513091270843374.jpg

    Meine TA30 ist leider verklebt.
    Wäre wieder nen Riesen Akt die auf zu machen.

    Die TA30 die vor 2 Wochen ne gekauft wurde von meinem Bekannten war nicht verklebt.
    Evtl. Da mal schauen was geht.

    Wobei die TA 30 ja schon gut geht.
    Die 15er war immer unter ihrem Potenzial mit ihren 600lm.

    Jetzt ist sie Perfekt
     
  20. Da hier der Tailswitch schon erfolgreich gemoddet wurde ... war die Lampe bei light und full press immer Momentary High?
    Richtig toll wäre, wenn man da eine Gas-Pedal-Switch-Schaltung reinbekäme. Das wird aber bestimmt schon rein technisch nicht gehen.
    Nur High im Tail ohne das Gestrobe wäre schon ein klarer Pluspunkt.

    Ich schleiche auch schon länger um die TA15 rum.
     
  21. Das mit der Tail ist nicht so einfach da die innen gepresst ist.

    Den Drehring zu Modden ist kein Problem da man da von aussen ran kommt.

    Ich finde aber das der Unterschied des Druckpunkts zwischen Licht und Strobe schon sehr deutlich ist. Dadurch kann man schon gezielt drücken.
     
  22. Sehe ich genau so. Zumindest bei meiner TA30 bin ich noch nie versehentlich in den momentary Strobe gerutscht - absolut klasse Druckpunkt-Verteilung :thumbup:
     
  23. TA30 hatte ich schon, stimmt. Finde den Strobe trotzdem suboptimal. Bin natürlich nicht die direkte Zielgruppe.
    Surefire EDCL-T wärs. Aber zu teuer und zu Surefire :hinter: TA15 ist definitiv ein interessantes Konzept.
     
  24. Ich finde ihn dort auch nicht optimal - er ist ja als letzte Möglichkeit beim Drehring vorhanden.

    Zweistufiges Momentary und Strobe in Drehring-Stellung, oder für mich noch besser Strobe Momentary nach Turbo beim Schalter und die vierte Drehringstellung als S.O.S - das fände ich toll. Mit den kompakten TA's und der doch netten Helligkeit, gerade der TA30, bekäme man DIE Outdoorlampe für Radurlauber und Wanderer - meiner Meinung nach.

    Ich meine mich schwach erinnern zu können, daß der Proto genau diese Möglichkeiten bot - also S.O.S im Drehring. Kann mich aber auch getäuscht haben :S


    Luminöse Grüße

    Franky
     
  25. Wo werden die Output-Modi beim Tailclick ausgeführt? Hinten am Tail oder auf der Platine vorne?
    Wäre es technisch möglich, bei einem anderen passenden Endkappenschalter eines verwandten Nextorch-Modells eine andere Tailswitch-Charakteristik zu bekommen?

    Noobige Grüße aus dem Off ;-)
     
  26. Also ich hab mir die Tail mal nochmal angeschaut.

    Man könnte mit einer Stärkeren Feder die Druckpunkte verschieben oder mit ner Hülse begrenzen so das der Strobe nicht mehr Drückbar ist
     
  27. Hab das mal eben getestet. Hat mir so gut gefallen das ich alle meine Nextorch mal eben auf härtere Feder umgerüstet hab. Nun ist der Kraftaufwand etwas höher und für Strobe muss man schon sehr kräftig drücken.

    Aus versehen in den Strobe kommt man damit nicht mehr.

    Scheint mir die Ideale Lösung.
     
    Franky K. hat sich hierfür bedankt.
  28. :thumbup::tala:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden