Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Neue Taschenlampe für den Streifendienst

7 Mai 2016
10
5
3
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Moin Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meine Thrunite TN12. Die Lampe ist gut.. ich möchte mich aber gerne verbessern.
Ich habe aktuell eine Klarus XT21X und eine XT11GT zuhause. Falls die Kaufberatung mir nichts wesentlich besseres bringt, werde ich die XT21X behalten.

Zu den Gründen warum ich trotzdem noch eine Alternative suche.
Die XT21X ist für mich fast die perfekte Lampe. Bedienungskonzept und Lichtbild sind genau so wie ich es mir vorstelle. Das einzige was mich davon abhält die Lampe endgültig zu behalten ist die Größe.
Bei der XT11GT ist es wiederum so, dass sie natürlich im Lichtbild nicht mit der XT21X mithalten kann. Die Größe dieser Lampe finde ich allerdings perfekt.
Ich suche also quasi eine Lampe, die ähnliche Eigenschaften wie die XT21X aufweist....allerdings von der Größe her ein wenig kleiner ist. Bei der Größe stört mich nicht primär der Lampenkörper oder die Länge, sondern die Größe des Lampenkopfes.
Ich habe nun sehr viel Zeit hier verbracht und mir diverse Modelle angeschaut...irgendwann verliert man aber doch den Überblick.
Vielleicht gibt es noch Modelle, die ich in meine Suche nicht mit einbezogen oder berücksichtigt habe und erhoffe mir, dass ihr mir zu o.g. Lampen einige Alternativen aufzeigen könnt.


Warum möchtest Du eine neue Lampe erwerben?
[X] Ich besitze schon eine gute Lampe, bin aber nicht zufrieden weil.... (Begründung hilft uns bei der Suche)

siehe oben

[ ] Ich besitze keine oder nur eine "Billiglampe"


In welchem BOS Bereich soll die Lampe eingesetzt werden?
Streifendienst bei der Polizei



Welches Format wird gesucht?
[X] Taschenlampe (soll bequem in einem Holster zu tragen sein)
[ ] Taschenlampe (soll noch in eine Jackentasche passen)
[ ] Taschenlampe / Handscheinwerfer (darf gerne größer sein)
[ ] Kopf- oder Helmlampe (nutze hier den Fragebogen für Stirnlampen)
[ ] Winkellampe (z.B. zum einstecken in einer Brusttasche)



Wie groß darf die Lampe höchstens sein?
15-16 cm lang
ca 35 cm Durchmesser Lampenkopf
30cm Durchmesser Batterierohr


Welches Leuchtverhalten wird (schwerpunktmäßig) bevorzugt?
[ ] Nahbereich ("flood", breite Ausleuchtung, Flutlicht)
[ ] Ferne ("throw", gerichteter Strahl)
[X] universell (= etwas von beidem)
[ ] Punktstrahler ohne Spill/Streulicht


Welche gut nutzbare Reichweite soll die Lampe erzielen ?
(Hier wird die Herstellerangabe ungefähr gedrittelt um die real gut nutzbare Reichweite zu ermitteln)
[ ] unter 50m (ich lege mehr Wert auf einen breit ausgeleuchteten Bereich)
[X] bis 100m (eine Fußballplatzlänge - ich möchte ein ausgewogenes Allroundlichtbild)
[ ] deutlich über 100m (ich bevorzuge ein enger gebündeltes Lichtbild)
[ ] mehrere hundert Meter (die Nachteile in der Nahfeldbeleuchtung nehme ich in Kauf)


Welche Lichtfarbe bevorzugst Du?
[X] kalt (cool white, kann u.U. Farbstich zeigen zu blau/grün/violett)
[X] normal (neutral white, kann u.U. Farbstich zeigen zu gelb/gelb-grün/gelb-rötlich)
[ ] warm (warm white, ähnlich Glühbirne/Halogenlicht, kann u.U. Farbstich zeigen zu orange, rot)
[ ] Farb / UV Led (bitte beschreibe wofür die Farb / UV Led eingesetzt werden soll)
[ ] Rot
[ ] Blau
[ ] Grün
[ ] UV

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________
Wie häufig wird die Lampe genutzt?
[X] täglich
[ ] wöchentlich
[ ] monatlich
[ ] wenige Male im Jahr


Wie hell soll die Lampe maximal leuchten?
[ ] 100-300 Lumen (vgl. 25W Glühbirne, im Haus, Garten, Wandern, Hausnummernsuche)
[ ] 300-600 Lumen (vgl. 40-60W Glühbirne, Autopanne, Fahrrad, Geocaching, Spaziergänge, Hund ausführen)
[ ] 600-2000 Lumen (vgl. 75-100W Glühbirne, größere Entfernungen, Polizei, Sicherheit, Suche)
[X] 2000-5000 Lumen (großflächige Ausleuchtung, Suche, Rettung, Höhlen)
[ ] über 5000 Lumen
[ ] soviel, wie innerhalb der anderen Vorgaben möglich ist
Hinweis: Für leistungsstarke Lampen (>1000 Lumen) werden in der Regel Lithium-Ionen-Akkus benötigt. z.B. Alkali-Batterien sind für höchste Leistung nicht geeignet.


Wie viele Helligkeitsabstufungen soll die Lampe haben?
[ ] 2-3
[X] 4-5
[ ] mehr
[ ] stufenlos (ramping)


Wie soll die Lampe zu schalten sein?
[ ] Schalter am Lampenende (ist für den taktischen Griff optimiert und auch im dunkeln immer sofort zu finden)
[ ] Seitenschalter (bequem am "hängenden" Arm zu bedienen)
[X] Kombination aus Seitenschalter und Schalter am Lampenende
[ ] Drehen des Lampenkopfes
[ ] Drehring (nur noch sehr selten verbaut, schränkt die Lampenauswahl stark ein)
[ ] egal


Welche Stromversorgung wird bevorzugt?
[X] Li-Ion Akku (3,7-4,2 Volt)
[X] Li-Ion Akku aber in der Lampe aufladbar (per USB, Magnetstecker oder Dockingstation)
[ ] AA/AAA Akku (1,2 Volt NiMH)
[ ] AA/AAA Alkali-/ Lithiumbatterien (1.5V) --- nicht sinnvoll bei häufiger Nutzung und leistungsstarken Lampen
[ ] CR123a Batterie (3V, mindestens 10 J lagerfähig ohne Kapazitätsverlust)


Wie lange soll die Lampe auf höchster Stufe (ausgenommen Turbo Modus) leuchten?
(Hinweis: Auf niedrigeren Leuchtstufen erreichen fast alle Lampen Laufzeiten von mehreren bis vielen Stunden)
[X] unter 30 min.
[X] 30-60 min.
[ ] 1-2 Stunden
[ ] länger


In welchem Temperaturbereich soll die Lampe eingesetzt werden?
[ ] in großer Kälte (Minusgrade) unterhalb von __ Grad
(Konsequenz = evtl keine Li-Io-Akkus = Verzicht auf Hochleistungslampen)
[ ] in großer Hitze bis zu __ Grad


Wie teuer darf die Lampe sein?
[ ] bis 20€
[ ] bis 50€
[ ] bis 100€
[X] bis 200€
[ ] bis______________
[ ] egal


Welche zusätzlichen Bedingungen soll die Lampe erfüllen?
[X] spritzwassergeschützt
[ ] wasserdicht (falls ja, bis zu welcher Tiefe / welche IP Klasse?)
[X] schlag-/stossfest
[ ] EX Schutz der Klasse: __________ (bitte ausfüllen)
[ ] Stroboskop (schnelles Blitzlicht)
[ ] SOS
[ ] Beacon (kurzes Blinken im langen Intervall, Positionslicht)
[ ] Morse fähig
[ ] Zoombare Lampe (bietet jedoch nur bei wenigen Anwendungen Vorteile, sie ist einer Reflektorlampe meist unterlegen)
[X] Trageclip (ansteckbar/fest montiert)
[ ] Taktischer Ring (Ring am Lampenende für taktische Bedienung / Haltung)
[ ] Öse für Trageschlaufe
[ ] Magnet am Lampenende (damit lässt sich die Taschenlampe einfach an einer Metallfläche anbringen)
[ ] wegrollsicheres Design
[ ] Tailstand (bleibt vertikal stehen und leuchtet an die Decke)
[ ] Bedienbarkeit mit dicken Handschuhen muß möglich sein
[X] Bedienbarkeit mit dünnen Handschuhen muß möglich sein
[ ] Ladehalterung in einem Fahrzeug


[X] Bezugsquelle im Ausland ist kein Problem
[ ] Bezugsquelle innerhalb der EU
[ ] Bezugsquelle nur innerhalb von Deutschland
[ ] Sonstiges: ____________________


Wie viele Lampen sollen Dir empfohlen werden?
[ ] Bitte nur 2-3 ziemlich genau passende Lampen empfehlen
[X] Bitte möglichst viele Lampen empfehlen, auch wenn sie nicht so genau zu meinen Anforderungen passen
 

Bernd1209

Flashaholic*
20 Januar 2013
515
139
43
SPN
Ich find die große Klarus auch irgendwie zu wuchtig. Das sind alles nur paar mm Unterschied zur kleinen aber irgendwie stört es. Deshalb falle ich immer wieder auf die Dobermann zurück.. Die ist haptisch fast wie die kleine Klarus, aber wesentlich heller. Mit XHP35, nicht die normale Ausführung.
die neue Olight Warrior pro hab ich auch, die ist zwar größer aber dafür auch nen Ticken heller... Mit der war ich aber noch nicht so oft draußen..
 
  • Danke
Reaktionen: Schlonz

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.313
2
8.189
113
Hannover
Acebeam
Hat die Klaus XT21X den gleichen Lampenkopf wie die Klaus 360X3 ? Die 360X3 hat 40mm Durchmesser am Kopf. Falls Dir das zu viel ist, könnte evtl. die Klarus 360X1eine Alternative sein !?

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Schlonz
7 Mai 2016
10
5
3
Hat die Klaus XT21X den gleichen Lampenkopf wie die Klaus 360X3 ? Die 360X3 hat 40mm Durchmesser am Kopf. Falls Dir das zu viel ist, könnte evtl. die Klarus 360X1eine Alternative sein !?

Gruß
Carsten
Die XT21X und die 360X3 unterscheiden sich vom Lampenkopf nicht sonderlich. Die 360X1 ist vom Formfaktor her interessant... das Lichtbild der XT21X wird, zumindest den Beamshots nach zu urteilen, bei weitem nicht erreicht... da ist glaube ich die X11GT noch näher dran.
 
  • Danke
Reaktionen: Schlonz

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.313
2
8.189
113
Hannover
Die 360X1 ist vom Formfaktor her interessant... das Lichtbild der XT21X wird, zumindest den Beamshots nach zu urteilen, bei weitem nicht erreicht... da ist glaube ich die X11GT noch näher dran.
Wie sollte die 360X1 mit ihrem kleinen Kopf auch an Leistung und Lichtbild der XT21X heranreichen ?
Mit kleinerem Lampenkopf reduziert sich, bei gleicher LED, die Reichweite. Und wenn man eine kleinere LED verwendet, reduziert sich die Leistung..;)

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Schlonz
7 Mai 2016
10
5
3
Wie sollte die 360X1 mit ihrem kleinen Kopf auch an Leistung und Lichtbild der XT21X heranreichen ?
Mit kleinerem Lampenkopf reduziert sich, bei gleicher LED, die Reichweite. Und wenn man eine kleinere LED verwendet, reduziert sich die Leistung..;)

Gruß
Carsten
Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet sondern nur die vorgeschlagene 360X1 als Alternative ausgeschlossen ;)
 
  • Danke
Reaktionen: Schlonz

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.361
1.914
113
Hallo,

also ich schlage dir die relativ neu auf dem Markt erschienene Nitecore i4000r vor. Diese dürfte sehr gut zu deinen Vorstellungen passen und ist auf dem neuesten Stand der Technik. Da du Klarus gewohnt bist, wünscht du dir zwar eine Kombination aus Seiten- und Tailcapschalter, aber bei der i4000r kommt man sehr gut „nur“ mit einem Heckschalter zurecht. Ich persönlich finde es sogar von der Bedienung deutlich besser, um schnell an alle Funktionen zu kommen. Und ich bin ebenfalls im Streifendienst tätig ;) Vielleicht könntest du ja in diesem Punkt etwas flexibler sein. Einen Seiten- und Heckschalter als Bedingung, würde die Auswahl stark einschränken.

Der zweite etwas weniger ins Gewicht fallende Punkt ist, dass die i4000r nicht die Reichweite einer XT21X hat, sondern den Schwerpunkt auf die breite Ausleuchtung im Nahbereich legt. Reichweite wird in der Regel mit größeren Kopfdurchmessern erzielt. Da du aber einen kleineren Durchmesser haben möchtest, ist die Minderung der Reichweite eine logische Konsequenz. Die i4000r hat allerdings eine tolle breite und helle Nahfeldausleuchtung und ist mit 4400 Lumen im Turbo nicht dunkler als die XT21X.

Hervorzuheben wäre ganz klar, dass die Abmessungen genau deinen Vorstellungen entsprechen. Mit nur 33 mm Kopfdurchmesser ist die i4000r trotz fortschrittlichem 21700er Akku sehr schlank geraten. In dieser Kombination wird die Auswahl schon sehr eng. Der austauschbare Akku kann extern geladen werden, es gibt aber auch die Möglichkeit, diesen direkt per USB in der Lampe zu laden.

Ich nutze die ebenfalls vor Kurzem erschienene Nitecore TM9K im Streifendienst. Diese hat das gleiche Bedienkonzept wie die i4000r und ich kann mir kein besseres vorstellen. Ich habe auch die Klarus XT11GT und XT12GT im Vergleich getestet und von der Bedienung gefallen mir die Nitecore-Lampen um einiges besser. Da das aber alles Geschmackssache ist, wirst du eh selber testen müssen. ;) Da ich die TM9K im Dienst liebe, hätte ich dir diese gerne empfohlen (hier ein Beamshot der TM9K: Zack ). Aber ein 40er Kopfdurchmesser scheint für dich etwas zu groß zu sein, also ist es die i4000r.

Weiterhin als kleinen Erfahrungsbricht aus der Praxis für die Praxis: Der versenkte Modusschalter bei den Nitecore-Lampen verhindert beim Sitzen in Fahrzeugen oder bei allgemeinen „rumhantieren“, dass sich die Lampe durch die Weste ausversehen im Turbo einschaltet. Das hatte ich bei der Nitecore TM03, welche ich ein paar Jahre lang davor genutzt habe. Brandlöcher in Autositzen sind seitdem Geschichte. :grinsen: Auch ist es möglich, die Schalter am Ende alle schnell zu sperren und bei einem spontanten Einsatz ebenso schnell und problemlos wieder zu entsperren. Das sollte das Problem des nicht gewollten Einschaltens durch die Schutzweste gänzlich eliminieren.

Gerade zur Zeit habe ich neben meiner TM9K zu Testzwecken für einen Kollegen eine XT12GT in Gebrauch. Das Bedienkonzept der Nitecores gefällt mir einfach besser. Daher empfehle ich dir zumindest mal einen Test. :thumbup:

Wenn du also auch ohne Seitenschalter auskommst (was die Auswahl stark einschränkt) und mit einem etwas flutigeren Lichtbild als bei der XT21X leben kannst, dann kann ich dir diese Lampe wirklich ans Herz legen.
 
Zuletzt bearbeitet:
7 Mai 2016
10
5
3
Hallo Frank,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das bringt mich schonmal ein ganzes Stück weiter.
Zu deinen Vorschlägen: es ist auf jedenfall so, dass ich mich nicht auf ein Bedienkonzept versteife, sondern da absolut flexibel bin... allein schon deshalb weil ich nur das von der TN 12 und den Klarus Lampen kenne und gar nicht weiß, ob mir die anderen nicht auch zusagen würden... das müsste ich halt mal ausprobieren.

Ich werde letztlich mit dem Kopfdurchmesser der XT21X leben (müssen), da mir das Leuchtbild von allen Kriterien am Wichtigsten ist.

Nun aber zu dem für mich interessanten Teil: da du ja alle Lampen vergleichen kannst, könntest du mir mal deinen subjektiven Eindruck bzgl der Ausleuchtung schildern zwischen der XT21X, i4000r und TM09K. Das wäre wirklich sehr interessant. Du sagtest ja bereits, dass die Reichweite der i4000r nicht ganz an die der XT21X herankommt... wie schlägt sich die TM09K im Gegensatz dazu?
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Frank1984 und Schlonz

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.690
4.019
113
Allgäu
Olight Shop
Mich (aus Polizeidienst) hat das Bedienkonzept von Klarus nicht angesprochen. Weder für den Dienst noch im zivilen Bereich.

Für mich gibt es derzeit kein besseres Bedienkonzept in Dienst als die Kombination aus taktischem Forward Clicky am Lampenende und Helligkeitssteuern durch Kopfdrehen bzw Magnetring.

Meinen Wünschen entsprechen derziet die Nitecore SRT9 und einige Lampen von Eagtac.

Meine Lampe der Wahl am Koppel ist seit Längerem die Eagtac T25C2. Die Lampe ist absolut stressfest und kann aufgrund des überaus einfachen UI auch einem total unbedarten Kollegen in die Hand gegeben werden: Am Lampenende wird die Lampe ein und ausgeschaltet (auch mit Momentlicht durch halb drücken. DIe Helligkeit wird durch Drehen des Lampenkopfes realisiert. Einfacher und Stresssicherer geht es nicht. Keine zwei Taster am Lampenende, die im Stress oder mit dicken Handschuhen zusammen oder falsch gedrückt werden. Kein unabsichtliches Geblinke oder Turbo wenn ich "Dunkel" will.
 
29 April 2017
15
22
3
Bayern
Hallo Frank.
Dank Dir für Deinen Post bez. der Nitecore i4000r. Die hatte ich bislang noch gar nicht auf dem Schirm. Als Hundeführer liebe ich Fluuuuuter, weil vieles beispielsweise beim Stöbern mehr oder weniger direkt vor meiner Nase, also unter 50 Metern abläuft:flooder:. In Gebäuden sogar noch viel näher. Auch ich liebe Tailclicky. Den ganzen anderen "Quatsch" brauch ich mit Handschuhen nicht. Mit einem 21700 und dem 33er Kopf scheint sie die ideale Lösung für mich zu sein. Allerdings frag ich mich einmal mehr, warum der Schritt vom High mit 1100 Lumen zum Turbo mit 4400 Lumen mal wieder so riesig ist. Das trübt die erste Euphorie mal wieder. Aber ich kenn mich. Das Ding muß her.
Hat jemand Erfahrungen mit "dealextreme"? Da gäbs das Teil für 89,04 Teuros. Ist der Shop seriös? Kaufe sonst bei Banggood oder Gearbest.


Dank Euch allen einmal mehr für eure Meinungen und Anregungen. Sie sind wie immer fundiert und inspirierend.
Gruß Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
1.324
1
1.393
113
Ist nur eine von viele moglichkeiten aber vielleicht kannst du die neue Nextorch TA30 max, der demnachst lieferbar sein wird, ...

... in deine beurteilung mitnehmen ?

Ist wie der Klarus ein 21700'er, also gleiche formfaktor, aber dan mit 2.100 lumen ... und bessere laufzeiten ?

Auch der neue Nitecore P22R ist vielleicht eine moglichkeit da sie standard mit ein taktisches holster geliefert wird das auch gut sein konnte/sollte fur den streifendienst ?

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.361
1.914
113
Allerdings frag ich mich einmal mehr, warum der Schritt vom High mit 1100 Lumen zum Turbo mit 4400 Lumen mal wieder so riesig ist.

Das liegt daran, dass es auf dem Papier immer so extrem aussieht ;) In Wirklichkeit ist das (für mich zumindest) aber sehr praktikabel. Eine High Stufe, welche gut durchhält und wenn nötig ein Turbo, der nochmal einen ordentlichen Unterschied macht. Was ich bei sehr sehr vielen Lampen wirklich immer nervig finde ist, dass man von der letzten Stufe in den Turbo schaltet und nur einen geringen Helligkeitsunterschied sieht. Bei der TM03 ist High auf 1350 Lumen und der Turbo auf 2800 Lumen. Laut Papier ist es mehr als das Doppelte an Output. Draußen ist der Unterschied so gering, dass man nicht wüsste, wenn man nicht selbst vorher durchgeschaltet hat, welche Stufe gerade aktiviert ist. Bei der i4000r und der TM9K ist der Turbo noch ein Turbo :thumbup:


@FightingArea

Also selbst getestet habe ich ich nur die TM9K und die i4000r. Die XT21X habe ich noch nicht in den Händen gehabt. Die i4000r ist von den beiden Nitecores eher die „Vernünftigere“, da sie den Turbo länger hält und nicht nach 7 Sekunden automatisch zurückschaltet wie die TM9K. Auch ist es nicht so günstig bei der TM9K, einen fest verbauten 21700er Akku zu haben, welchen man halt nur in der Lampe laden kann. Da bei der TM9k aber die High Stufe bereits sehr beeindruckend ist, habe ich im täglichen Dienstgeschäft den Turbo eh nie länger als wenige Sekunden benötigt. Für viele ist das ein Dorn im Auge, aber ich denke, dass von vielen der Turbo auch gerne als Dauerzustand angesehen wird, um zu leuchten. Für mich soll es ein kurzzeitiger Turbo sein. Extrem hell, dafür nicht so lange. Und glaub mir...die 9500 Lumen sind der Wahnsinn! :thumbsup: Ein Screenshot mit mir davon habe ich ja im ersten Beitrag hier verlinkt. Da kannst du das Leuchtbild ja mal mit deiner XT21X vergleichen. Die i4000r ist um einiges länger, aber hat eben einen kleineren Kopfdurchmesser. Das Leuchtbild ist sehr ähnlich gestrickt. Beides sind reinrassige Fluter. Nur ist die i4000r im Turbo eben nicht so hell und hat etwas weniger Reichweite. Laut Papier hat die TM9K 268 Meter und die XT21X 316 Meter. Da diese nach ANSI Lumen berechnete Reichweite in der Praxis eher eine theoretische Rolle spielt, dürfte dieser Unterschied kaum ins Auge fallen. Vielleicht minimal. Der Spaßfaktor ist ganz klar allerdings bei der TM9K am größten. Und da ich neben dem praktischen Nutzen, welcher auf jeden Fall ausgeprägt vorhanden ist, auch Spaß haben will, die die TM9K meine absolute Lieblingslampe, welche mir beim Turbo im Wald immer noch ein ein kleines fieses Lächeln ins Gesicht zaubert. :hinter:

Ich persönlich handhabe es so, dass ich meine Koppellampe eh nur für den Nahbereich benötige. Dafür aber sehr breit und sehr hell. Weite Entfernungen, wie z.B. Über ein Feld leuchten, übernimmt eine zweite Lampe mit Reichweite, welche in meiner Einsatztasche schlummert. In meinem Fall die Manker MK35. Große Entfernungen und breite Nahausleuchtung ist eh mit einer handlichen Koppellampe nicht möglich. Wobei ich zugeben muss, dass die Klarus XT12GT für diese Größe schon eine beeindruckende Reichweite hat. Aber da ist wieder die Sache mit dem Bedienkonzept und dem 18650er Akku. Nachdem ich Blut geleckt habe, kommt mir nur noch ein 21700er in Haus. :grinsen:

Im Endeffekt ist es immer schwierig eine Lampe zu empfehlen, da die „Berater“ eben nur auf ihre eigenen Vorlieben zurückgreifen können. Was dir im Endeffekt gefällt, kannst nur du wissen. Man bräuchte immer einen Laden um die Ecke, wo alle Lampen vorhanden sind und wo man diese jederzeit testen kann.
Wenn du also auf viel Spaß und wahnsinnigen Turbo stehst, ganz klar die TM9K...wenn du mit den 40mm Kopfdurchmesser klar kommst. Wenn dir das zu viel ist, dann die i4000r, welche immer noch beeindruckend ist und den Anforderungen von dir voll entsprechen sollte.

Wenn du etwas Zeit hast...eine TM9K ist aus China zu mir unterwegs, nachdem die Erstbestellung vor 1,5 Monaten nicht mehr auffindbar ist. Inzwischen habe ich mir in Deutschland die TM9K gekauft, weil ich es nicht mehr abwarten konnte. :D Wenn die TM9K da ist, biete ich dir gerne an, diese auszuleihen zum testen mit Kaufoption. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: FightingArea

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.313
2
8.189
113
Hannover
Zu bedenken wäre, daß z.B. die TM9K ihre Maximalreichweite eben nur für 7 Sekunden erzielt und mit der Rückregelung auf High auch die Reichweite um den gleichen Faktor sinkt...
In einem solchen Fall ist der einfache Vergleich von 268m Reichweite zu den 316m Reichweite einer XT21X nicht wirklich aussagekräftig genug... ;)

Gruß
Carsten
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.710
3.154
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Die TM9K ist mir echt zu teuer.

Als günstige Alternative habe ich die Nightwatch NS53A in der Überziehweste.

Dürfte leistungsmäßig ähnlich sein, regelt sicher auch zügig runter, aber nicht schon nach 7 Sekunden (zumindest nicht so, dass es meinem Auge auffällt), liegt in meinem Budget und ist mir auch schon ein paar Mal runtergerappelt. ohne kaputt zu gehen...

Ich finde die super!!

Gruß,

Bodo
 
7 Mai 2016
10
5
3
Nachdem ich mich nun ein bisschen eingelesen habe zu dem Thema Nitecore TM9K und i4000r muss ich sagen, dass beide Lampen zwar ihre Vorteile haben, für mich persönlich aber nichts sind. Das Ausschlusskriterium bei der i4000r ist, dass ich den Turbomodus nur durch Gedrückthalten des Tailschalters aktivieren kann, das geht für mich leider gar nicht. Bei der TM9K ist der wie oben schon erwähnte Turbomodus, der nach 7 Sekunden schon wieder runterregelt ebenfalls im Hinblick auf den Preis der TM9K ein Ausschlusskriterium.
Ich denke, dass ich tatsächlich die Klarus XT21X behalten werde. An die Größe werde ich mich gewöhnen. Für meine Zwecke erfüllt sie die Anforderungen (die ja auch immer sehr subjektiv sind) am besten.
Ein Video zur Nextorch TA30Max habe ich mir ebenfalls angeschaut. Mir gefällt das Bedienkonzept mittels Drehring am Lampenende nicht wirklich.

Gruß
Ansgar
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.361
1.914
113
Wie ich erwähnte, viele verwechseln den Turbomodus mit einem Dauermodus. Aber die XT21X ist sicherlich keine schlechte Lampe. Manchmal muss man eben beim gut bewährten bleiben. :thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: FightingArea

uselessuser

Flashaholic*
11 März 2018
868
522
93
Schweiz
Was bei der TM9K aus mir unbekannten Gründen immer vergessen wird ist dass man durchaus mehrmals hintereinander den Turbo aktivieren kann, und dass die Lampe nach dem zweiten Mal eh so heiss ist dass man sie nicht mehr wirklich halten möchte.
 

Frank1984

Flashaholic**
15 September 2017
2.361
1.914
113
Also ich habe einmal 5 mal den Turbo hintereinander genutzt...in der Hand. Aber da sind die Empfindungen wohl unterschiedlich. ;)

Jetzt sind die Nitecores ja eh nichts für den TE, was völlig ok ist. Die XT21X ist, wenn man mit der Bedienung klar kommt, bestimmt auch nicht verkehrt. :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:

uselessuser

Flashaholic*
11 März 2018
868
522
93
Schweiz
Na gut, meine hat auch andere LEDs drin. Oder ich bin eben ein Weichei ;)
Und ja, die Klarus ist sicher super (bin bekennender Fan der Serie). Ich will auch gar nicht mehr beitragen als dass der Nitecore eben bzgl. Turbo in meinen Augen Unrecht getan wird.
 
  • Danke
Reaktionen: Frank1984
7 Mai 2016
10
5
3
Deine Größenangaben im Fragebogen solltest Du noch mal prüfen... ;)
Warum sollte ich das tun?


Alternativ käme auch die Acebeam T36 in Betracht. Vorteil größerer Akku, aber auch 18650-fähig. Hat einige zusätzliche Features wie Rotlichtfilter und Grünlichtfilter. Die wesentlichen Funktionen gleichen denen der L16

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/acebeam-t36-xhp35-hi-6000k-hunting-kit-review.65523/

Die ist tatsächlich interessant... ich werde mich mal ein wenig dazu einlesen.
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
2.597
1.633
113
Berlin
Ich liebe die TM9k, das ist meine private für den zivilen Streifendienst, mir war sie nicht zu teuer, aber sie wäre mir zu teuer für den dienstlichen Gebrauch, wenn die dadurch mal beschädigt werden würde!
Das Glas des dicken Lampenkopfes könnte da doch schnell was abbekommen, außerdem ist sie mir für den Dienst formmäßig auch etwas zu knubbelig!

Im Moment ist die Klarus 360X1 meine Dienstlampe, nächste Woche soll die Nitecore i4000R kommen, die alleine schon durch das Holster, für das Dienstkoppel perfekt erscheint!

Falls sie mir aber dann doch wieder zu schade ist dafür, bleibt es die Klarus 360X1, die auch eine perfekte taktische Lampe für den Dienst ist, auch wenn "taktisch" albern bliebt, selbst im Polizei Dienst, muss nichts zwingend taktisch sein!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.710
3.154
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Die X1 habe ich auch, da ist mir die Reichweite aber zu gering, von daher ist es bei mir am Koppel im Moment die XT11GT oder eine Wildtrail D80 V2, entweder mit SSt-40 für Reichweite oder mit XHP50.2 für mehr Leistung und Ausleuchtung bei immer noch guter Reichweite.

Gruß,

Bodo
 
29 April 2017
15
22
3
Bayern
Auch der neue Nitecore P22R ist vielleicht eine moglichkeit da sie standard mit ein taktisches holster geliefert wird das auch gut sein konnte/sollte fur den streifendienst ?

Hi helicoil.

Holster für Talas am Koppel sind bei mir ausschließlich ESP. Habe jede Größe und kann sie empfehlen. Hab mir das Selected Lights Video zur Lampe und zum Holster angesehen. Das Holster ist m. E. nicht wirklich geeignet. Wie gesagt nutze ich ESP-Holster und hab im nicht verriegelten Zustand bereits eine Lampe aus dem Holster gerissen, als ich an einer Kante hängen blieb. Und ich habs aufgrund des Schlages gegen die Hüfte noch nicht mal bemerkt. Dieses Holster sieht weit weniger robust aus und hat auch keine Verriegelung. Da ist der Verlust des Lämpchens bereits vorprogrammiert.

Gruß
Jürgen
 

Gammel

Flashaholic***
1 Dezember 2010
5.710
3.154
113
Gronau-Epe, an der niederländischen Grenze
Ich bin leider von den ESP-Holstern ab, da mir die Überziehweste die Lampen immer angeklickt hat....

Hab jetzt ein taktisches Nylonholster von Niteize, da ist der Kopf oben, klappt auch super!

Ansonsten finde ich die ESP‘s auch top, nur mit der Weste klappt’s nicht...

Gruß,

Bodo