Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
In der Orbtronic steckt die ominöse nicht wirklich existierende NCR18650G, deren Nachfolgerin die NCR18650GA ist, welche 3450mAh "typische" Kapazität hat, garantierte 3350mAh, in der Praxis um 3400mAh. Das wird dann gerne großzügig aufgerundet auf 3500 oder 3600mAh.
Soshine verrät leider nicht, welche Zelle drinsteckt. NCR18650GA wäre gut.
 

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
766
233
43
Berlin
Auf der Soshine Homepage steht weiterhin 7-8A als maximaler Strom, während EagTac, Keeppower und EVVA bei 10-12A liegen. Ich nehme daher mal an, dass sie die gleiche Schutzschaltung nutzen werden wie bei den 3400er :)
 

Curetia

Flashaholic*
18 April 2015
766
233
43
Berlin
Da light-wolff weiter oben ja schon schrieb, dass er sie testen möchte bin ich mal auf den Test gespannt und danach werde ich die Akkus vielleicht auch bestellen.
 

Lichtmichl

Flashaholic**
6 April 2014
1.525
684
113
Thüringen
... Würde sie gerne testen, aber kaufen tue ich die da nicht.

Da ich für meine MH20 einen neuen 18650-er brauche und gerne einen als Reserve liegen habe,
habe ich jetzt mal zwei der Soshine 3600 mAh bei Akkuteile geordert. Dürften am kommenden Dienstag bei mir eintrudeln. :)

Würde den einen gerne light-wolff für Testzwecke leihweise zur Verfügung stellen.
Wenn noch Interesse besteht, dann bitte per PN bei mir melden und Adresse bekannt geben. Versandkosten (hin und rück) übernehme ich.

Gruß Micha
 
  • Danke
Reaktionen: rs2000mk6

Bar Centrale

Moderator
Teammitglied
14 Dezember 2010
11.651
7.578
113
Oberbayern
Nachdem jeder den Preis aufrufen darf, den er für richtig hält, ist eine Preisdiskussion, warum der eine Händler für die Akkus mehr verlangt als der andere, überflüssig.
Die betreffenden Beiträge wurden entfernt.


Gruß Johannes
 
  • Danke
Reaktionen: Gast und MarcoPolo86c

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Bin noch am Testen.
Eines kann ich schon sagen: nicht hochstromfähig. Schalten schon bei 6-7A ab (bei 6A nach 9s, bei 7A nach 1s). Also eine etwas schwache Schutzschaltung. Dadurch ist auch die Spannungslage nicht so hoch wie bei den Keeppower, EVVA oder Eagletac.
Der Entladekurve nach ist die Zelle NCR18650GA.
Tatsächliche Kapazität: 3420mAh bei Entladung mit 1A bis 2,5V.
Durchmesser 18,4mm
Länge: 68,4mm
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Soshine 18650 3600mAh protected test, review:

soshine186503600mahprrxssj.png


soshine186503600mahvs7fssc.png


soshine186503600mahprgjsts.png


Overcurrent cutoff: 6A-8A (9s-1s @ 3.87Vo)
Overdischarge cutoff: 2.48V @ 1.0A
Dimensions: 18.4mm x 68.4mm

Entladung bis 3,00V:
Soshine 18650 3600mAh protected table 3.00V.png

bis 2,80V:
Soshine 18650 3600mAh protected table 2.80V.png

bis 2,50V:
Soshine 18650 3600mAh protected table 2.50V.png
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Nachtrag:
Ich habe einen der beiden Akkus gestrippt. Es sind definitiv KEINE NCR18650GA. Vielleicht NCR18650G. Weißer Isolierring/Dichtung. Kein PTC.

Ich denke, ich weiß jetzt auch, warum sie schon bei 6A abschalten. Ich dachte zuerst, Soshine hätte gespart und nur 2 statt 3 protection-ICs parallel geschaltet. Die verwendeten ICs schalten bei ca. 3,3A ab. Es sind aber tatsächlich 3 ICs auf dem PCB. Theoretisch ergäbe das 9,9A Abschaltstrom.
Praktisch hat aber Soshine das Layout des PCB so ungünstig gemacht, dass die 3 ICs nicht alle gleich viel Strom abkriegen. Eines wird stark "bevorzugt". Das schaltet damit natürlich früher ab, und weil die beiden anderen dann den Reststrom tragen müssen, schaltet sie gleich danach ebenfalls ab. Das ist schwach!. M.E ein glatte Fehlkonstruktion. Es wäre ein Leichtes gewesen, die 3 ICs auf dem PCB gleichmäßig mit Strom zu versorgen.
Ich werde noch versuchen, diese Theorie messtechnisch zu erhärten.
Man kann nur hoffen, dass Soshine nachbessert.
 

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
6.174
4.224
113
Rhein-Sieg-Kreis
Nachgemessen. Ist tatsächlich so: ein Protection IC kriegt die Hälfte des Stroms ab, die anderen beiden teilen sich die andere Hälfte.
Da ich mir nicht vorstellen kann dass Soshine bei den anderen Akkutypen unterschiedliche Schutzschaltungen verbaut, befürchte ich, dass von diesem Design-Fehler wohl auch die beliebten 3.400mAh ab einer bestimmten Charge betroffen sein könnten. Ich habe welche von DX im Vorlauf, möchtest Du das gerne testen?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Kannst mir gerne einen schicken wenn sie ankommen.


Zur Erklärung:
Soshine hat die Schutzschaltung ja am Pluspol, anders als fast alle anderen. Sie verwenden dafür ein spezielles protection IC (zu dem ich keinerlei Doku finde), das die Schalttransistoren integriert hat. Bei den PCBs am Minuspol ist das anders: da gibt es ein IC und die Transistoren sind extra, und je mehr Transistoren man parallel schaltet. desto höher ist der Abschaltstrom.

Das Soshine-IC schaltet zwischen 2,5 und 3,0A ab. Schwer zu sagen, warum die Bandbreite so groß ist. Hat evtl. mit Temperatur zu tun, oder es gibt mehrere Versionen des ICs.

Wie auch immer: um auf höheren Abschaltstrom zu kommen, schaltet Soshine mehrere von den ICs parallel, bei den 18650ern 3 Stück. Wenn sich der Strom gleichmäßig auf die 3 ICs aufteilt, ergibt das dann mindestens 7,5A Abschaltstrom.

Nun hat Soshine aber das PCB-Layout so ungünstig gemacht, dass ein IC direkt sehr niederohmig angebunden ist, während die anderen zwei über recht dünne und ungünstig gelegte Leiterbahnen verbunden sind.
Dadurch fließt über das erste IC die Hälfte des Stromes, über die beiden anderen jeweils nur ein Viertel. Das erste schaltet deswegen schon bei 6A Gesamtstrom (3A durch's IC) ab. Dadurch kriegen die beiden anderen den vollen Strom (6A insgesamt, 3A pro IC) und schalten ebenfalls ab.

Mit einer winzigen Modifikation auf dem PCB verteilt sich der Strom gleichmäßig auf die 3 ICs und die 5A-Entladung geht problemlos und mit durchweg 60mV höherer Spannungslage als im Originalzustand.
Morgen teste ich noch 6A mit dem modifizierten PCB.
 
  • Danke
Reaktionen: diffus und Dr.Devil

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Wirst du die Modifikation dokumentieren?
Habe ich vor, wenn ich den 2. auch umgebaut habe. Der erste ist nicht wirklich vorzeigbar, weil ich für die Analyse das PCB von Pluspol runtergeschnitten habe und beim Wiederanlöten improvisieren musste. Beim 2. wird's minimalinvasiv, die Platine kann auf der Zelle bleiben. Der Schrumpfschlauch muss natürlich aufgeschnitten werden und der Button-Top runtergelötet. Große Kurzschlussgefahr beim Löten.
 
  • Danke
Reaktionen: Trabireiter

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.333
608
113
in Sachsen
ich glaube die technischen Daten wurden auch angepasst, kann das sein? Vielleicht lesen sie hier mit oder haben ne Info bekommen? :)
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Letzteres.
Das habe ich oben vergessen zu erwähnen: ich habe die Akkus zwar regulär bestellt und bezahlt, um sie zu testen, aber meine Bestellung wurde ohne mein Zutun storniert und der Kaufpreis erstattet. Die Akkus kamen trotzdem. Deswegen fällt es mir auch leicht, sie auseinander zu nehmen :)

Im Klartext: die Akkus wurden mir von akkuteile.de kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Ich habe einen der beiden Akkus gestrippt. Es sind definitiv KEINE NCR18650GA.
Da muss ich mich korrigieren. Es könnten schon NCR18650GA sein. Der Pluspol hat genau die gleiche Form, er ist erhaben. Welche Farbe die Dichtung am Zellendeckel beim NCR18650GA hat, weiß ich nicht. Beim Soshine ist er weiß. Die Buchstabenkombination am Zellenboden ist unterschiedlich, aber was die bedeutet, ist mir unbekannt. Vielleicht könnte der Matrixcode Aufschluss geben - wenn man ein Lesegerät dafür hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 0815

Trabireiter

Flashaholic**
5 April 2012
1.333
608
113
in Sachsen
Ich bin gespannt wie kompliziert die Modifikation ist. Sollte das für die Bastler unter uns problemlos machbar sein, dann wäre die Batterie mit dem neuen Preis immer noch interessant.
 

Potassium

Flashaholic*
17 November 2013
458
124
43
Wien
Heißt das, dass die 3400mAh Version bis zu 8A schafft und diese defaultmäßig schon bei 5A?
Wieso unterscheiden sich die Versionen da so stark? Anderes PCB-Layout?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Die 3400er schaffen keine 8A, höchstens kurzzeitig.
Die 3600er schalten ca. 2A früher ab als die 3400er.
Entladekurven 3400er:
http://www.taschenlampen-forum.de/t...h-mit-pcb-am-pluspol.27264/page-5#post-536075

Anderes Layout, ja.
Das ist das mittlerweile 3. Layout, das ich von den Soshine 18650ern mit Pluspol-PCB sehe. Und das schlechteste. Siehe Beiträge weiter oben.
Fotos vom 3400er PCB, 2 Versionen:
1. http://www.taschenlampen-forum.de/t...3400mah-mit-pcb-am-pluspol.27264/#post-399014
2. http://www.taschenlampen-forum.de/t...h-mit-pcb-am-pluspol.27264/page-5#post-541987

Korrektur: VIER Layouts, es gibt noch eines zwischen 1 und 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

ger-slash

Moderator
Teammitglied
15 Dezember 2013
6.174
4.224
113
Rhein-Sieg-Kreis
Ich frage mich warum die ständig an den PCB "rumändern". Das macht doch eigentlich gar keinen Sinn. Bestimmt werden Lieferanten unter Druck gesetzt um den Gewinn zu optimieren. :pinch:
Schon blöd wenn man auf diese Tour einen guten Ruf verspielt. :thumbdown:
 

Wurczack

Flashaholic**
25 August 2015
2.006
1.194
113
Ba-Wü
Kann es dadurch auch Probleme beim Betrieb von lampen mit niederem Amperebereich (tn12 und ähnliche) geben, oder ist das nicht relevant?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.223
12.304
113
im Süden
Ich frage mich warum die ständig an den PCB "rumändern". Das macht doch eigentlich gar keinen Sinn. Bestimmt werden Lieferanten unter Druck gesetzt um den Gewinn zu optimieren.
An den Kosten dürfte das nichts geändert haben, es sind die gleichen Bauteile drauf, nur das Layout ist anders. Die erste Version war ein Bisschen kurzschlussgefährdet. Von der 2. zur 3. (aktuellen) gibt es kaum einen Unterschied, nur dass man aus unerfindlichen Gründen die direkte Verbindung von IC3 zu B+ entfernt hat. Das sind 0,5mm Leiterbahn, spart rein gar nichts. Ich vermute daher, das war ein Versehen.

Kann es dadurch auch Probleme beim Betrieb von lampen mit niederem Amperebereich (tn12 und ähnliche) geben, oder ist das nicht relevant?
Bis 3A ist der Unterschied vernachlässigbar. Ab 5A kann es zu vorzeitiger Abschaltung kommen.
 
  • Danke
Reaktionen: Wurczack
Trustfire Taschenlampen